Brauche Hilfe für Reparatur von hydraulik Leitung Kupplung!

alles, was in die obigen Bereiche nicht reinpasst
Antworten
mussdochgehen
Beiträge: 272
Registriert: Fr 24. Jun 2016, 12:23

Brauche Hilfe für Reparatur von hydraulik Leitung Kupplung!

Beitrag von mussdochgehen » Mo 9. Sep 2019, 17:32

Hallo zusammen

Ich komme nicht weiter. Beim Verlegen von Marcels neuem Gaszug hab ich trottel die hydraulikleitung der kupplung unter dem Fahrerhaus kaputt gemacht.

Die kriege ich nicht repariert... Auch nicht mit dem vorhandenen Ersatzteil. Marcel ist wie immer voellig ausgebucht und die lkw Schrauber in der Umgebung haben wohl keine Lust dazu.

Kann jemand helfen?
Soll euer Schaden nicht sein...

Gruss
Ralph

Auto ist in 52349 dueren

Benutzeravatar
JStefan
Beiträge: 407
Registriert: Fr 23. Sep 2011, 19:11
Kontaktdaten:

Brauche Hilfe für Reparatur von hydraulik Leitung Kupplung!

Beitrag von JStefan » Mo 9. Sep 2019, 19:30

Meine Vorgehensweise wäre:
Schadstelle sauber durchtrennen mit Rohrschneider - nicht sägen - Späne - beide Seiten und dann mit einem Rohr Verbinder reparieren. Oder Aufbördeln und dann mit Verbinder zusammen Schrauben. Solle im Baumaschienen oder Landmaschinen rep. Betrieb zu bekommen sein. Sauber entlüften.. mit Kupplung fahren.

Du weißt das der Kat auch ohne Kupplung fahrbereit ist...
Am Getriebe linke Seite nähe Rückfahrlicht Schalter Stecker abziehen.
Gang einlegen, Sarten ( bei Hand oder Fuß Bremse ) dann passend schalten - die Gänge gehen erst rein, wenn die Drehzahl passt...

Wir sind ca 450 km in den Bergen so gefahren...

Stefan

Toi toi toi ( Trau Dich )


Wer, Womit, Woher.... www.tvware.de
Wer wie was wo? www.tvware.eu

mussdochgehen
Beiträge: 272
Registriert: Fr 24. Jun 2016, 12:23

Re: Brauche Hilfe für Reparatur von hydraulik Leitung Kupplung!

Beitrag von mussdochgehen » Mo 9. Sep 2019, 20:41

Hallo Stefan,

danke für die Erklärung! Ne - wusste ich nicht das das auch ohne Kupplung geht. :roll: Hätte ich mal - Das auto steht jetzt schon seit Monaten "Im Weg rum".

Bitte nochmal genau - welchen Stecker muss ich wo ziehen? Foto?

Die Leitung ist ja die hintere der 4 Stahlrohre unter dem Führerhaus. Totaler Mist da ranzukommen. Es meinten schon mehrere, das es gar kein Rohr sein muss. Eine flexible Leitung "aussen rum" wäre doch viel leichter anzubringen.
?? Ja - warum nicht?

Benutzeravatar
JStefan
Beiträge: 407
Registriert: Fr 23. Sep 2011, 19:11
Kontaktdaten:

Brauche Hilfe für Reparatur von hydraulik Leitung Kupplung!

Beitrag von JStefan » Mo 9. Sep 2019, 20:51

Bild

Der Rot umrandete, den abschrauben bzw losdrehen... geht mit den Fingern...

Gelb ist die Kupplung, grün Rückfahrlicht Schalter.

Ich würde da keine ewig lange Gummie Leitung einsetzen... Reparier oder ersetze das Ding...

Lg Stefan

Sicherheitshalber: im Stand kannst Du nur schalten wenn der Motor aus ist... der Stecker setzt den Motorstart mit eingelegtem Gang außer Betrieb... nach der Rep. Wieder anstecken!!!!!
Ich hätte mich auch nicht getraut ohne Kupplung... Danke Marcel


Wer, Womit, Woher.... www.tvware.de
Wer wie was wo? www.tvware.eu

Benutzeravatar
Sandkater
Beiträge: 1293
Registriert: So 1. Dez 2013, 10:39

Re: Brauche Hilfe für Reparatur von hydraulik Leitung Kupplung!

Beitrag von Sandkater » Mi 18. Sep 2019, 22:30

Beim grünen Monster haben wir das Rohr ab Fahrerhaus durch einen Hydraulikschlauch ersetzt.
Ein 300bar Schlauch mit Metallmantel reicht aus.
Du musst halt schauen, welche Schläuche wo dran kommen und die entsprechenden Normverschraubungen aufpressen lassen.
Den Schlauch am Getriebe (Papa/Mama) muss man dazu durchschneiden und verlängern. Und kann man dann direkt am Getriebe anschrauben, statt wieder über die Schnellkupplung zu gehen.
When you are going through hell, keep going.
Winston Churchill

Benutzeravatar
Powerkat
Händler
Beiträge: 1205
Registriert: Sa 24. Sep 2011, 08:51
Kontaktdaten:

Re: Brauche Hilfe für Reparatur von hydraulik Leitung Kupplung!

Beitrag von Powerkat » Do 19. Sep 2019, 21:34

Wenn Ihr hier schon die Spezialtricks gebt , sagt auch dazu das es kein normaler Hydraulikschlauch sein darf ! denn deren "Gummi" ist mineralölbeständig - die Kupplungsbetätigung wird mit Bremsflüssigkeit DOT betrieben - diese quilt das normale Gummi jedoch in kurzer Zeit auf !
Es muss also ein Bremsflüssigkeitsbeständiges Material sein EPDM zB. !!
bevor sonst das nächste Gejammer kommt da der Kupplungsnehmerzylinder dann mit dem aufgelößtem Gummi verseucht ist ....

Marcel
http://www.kley-mobile-werkstatt.de
Die Werkstatt für den KAT , Beratung-Reparaturen-Umrüstungen-Teile

Antworten