KATze unter freiem Himmel

alle Tips und Fragen, die bei der Neuanschaffung eines KAT anfallen

Moderator: D-Platoon

Antworten
OliM
Beiträge: 135
Registriert: Fr 2. Jun 2017, 09:41

KATze unter freiem Himmel

Beitrag von OliM » Do 6. Jul 2017, 21:14

Servus zusammen,

Mal so in die Runde gefragt - gibt es hier Teilnehmer, die ihr Fahrzeug ganzjährig draußen stehen haben?

Gruß Oli
Grüßle Oli

(Für was man sowas braucht?? Wer hat behauptet das man sowas braucht?? :mrgreen: )

Benutzeravatar
Lobo
Beiträge: 1334
Registriert: Mo 5. Dez 2011, 17:42

Re: KATze unter freiem Himmel

Beitrag von Lobo » Do 6. Jul 2017, 21:26

ja
Hörverlust durch Tinnitus

Benutzeravatar
der rennpeer
Beiträge: 65
Registriert: So 16. Mär 2014, 22:40

Re: KATze unter freiem Himmel

Beitrag von der rennpeer » Do 6. Jul 2017, 21:30

DAS IST TIERQUÄLEREI!

Albert
I love the whole world. It’s such a brilliant place. Boom Dee Ahh Dah. Boom Dee Ahh Dah. Boom Dee Ahh Dah. Boom Dee Ahh Dah... (Discovery Channel Commercial Song)

Benutzeravatar
MrCrabs
Beiträge: 225
Registriert: Mo 2. Jun 2014, 19:59

Re: KATze unter freiem Himmel

Beitrag von MrCrabs » Do 6. Jul 2017, 21:48

ich auch, leider..... :cry:
Gruß Felix

Benutzeravatar
Atzimuth
Beiträge: 169
Registriert: Sa 14. Dez 2013, 16:54

Re: KATze unter freiem Himmel

Beitrag von Atzimuth » Do 6. Jul 2017, 21:59

Hier, noch einer :oops: :|

Sebastian
Beiträge: 18
Registriert: Sa 18. Feb 2017, 00:15

Re: KATze unter freiem Himmel

Beitrag von Sebastian » Do 6. Jul 2017, 22:25

Meiner muss auch im Freien schlafen ... aber zum Glück nur noch bis November :D
KAT 1 - Aus Freude am Tanken

OliM
Beiträge: 135
Registriert: Fr 2. Jun 2017, 09:41

Re: KATze unter freiem Himmel

Beitrag von OliM » Do 6. Jul 2017, 23:04

Okay ich bin erleichtert. Das ist vermutlich wesentlich einfacher als ein unterschlupf (auch wenn mir das dann lieber wäre ). Noch hab ich ja aber noch kein Fahrzeug. Haben die freiluftparker irgendwelche Vorkehrungen getroffen?

Gruß Oli
Grüßle Oli

(Für was man sowas braucht?? Wer hat behauptet das man sowas braucht?? :mrgreen: )

Benutzeravatar
Lobo
Beiträge: 1334
Registriert: Mo 5. Dez 2011, 17:42

Re: KATze unter freiem Himmel

Beitrag von Lobo » Do 6. Jul 2017, 23:18

5 Jahre, dann fängst du an zu fluchen, dann besucht dich der Rost und bring seinen Kumpel den Edelrost mit, Wassereinrüche wird es dann auch gratis geben mit der Zeit

ein Schleppdach und fester Boden ist schon das beste für ihn , belüftet und trocken
Hörverlust durch Tinnitus

AndreasE
Beiträge: 1942
Registriert: Do 1. Nov 2012, 21:07

Re: KATze unter freiem Himmel

Beitrag von AndreasE » Fr 7. Jul 2017, 00:00

OliM hat geschrieben:Okay ich bin erleichtert. Das ist vermutlich wesentlich einfacher als ein unterschlupf (auch wenn mir das dann lieber wäre ). Noch hab ich ja aber noch kein Fahrzeug. Haben die freiluftparker irgendwelche Vorkehrungen getroffen?

Gruß Oli
Oli,
schau dir mal Roland's Lösung an
viewtopic.php?f=19&t=3242&p=34944&hilit ... ane#p34944
Aus meiner Sicht ist die Plane eine sehr gute, relativ einfache und sehr empfehlenswerte Lösung um das Wasser im Luftschacht, Batteriekasten und hinter der Kabinenwand drastisch zu reduzieren

LG, Andy

OliM
Beiträge: 135
Registriert: Fr 2. Jun 2017, 09:41

Re: KATze unter freiem Himmel

Beitrag von OliM » Fr 7. Jul 2017, 09:23

AndreasE hat geschrieben:
schau dir mal Roland's Lösung an
viewtopic.php?f=19&t=3242&p=34944&hilit ... ane#p34944
Aus meiner Sicht ist die Plane eine sehr gute, relativ einfache und sehr empfehlenswerte Lösung um das Wasser im Luftschacht, Batteriekasten und hinter der Kabinenwand drastisch zu reduzieren

LG, Andy
eine Plane käme auf jeden Fall so drüber. Vielen Dank schon mal an alle für Euer Feedback.

Im Moment habe ich ja noch kein Fahrzeug, aber schon mal nach Platz zu suchen ist nicht verkehrt. Im Moment entstehen bei uns im näheren Umkreis zwar einige Abstellboxen für Wohnmobile, allerdings geht es da preislich so an die 200 € los (und da ist dann wirklich nur Platz fürs Fahrzeug und nicht um eventuell mal noch dran zu schrauben).

Grüßle Oli
Grüßle Oli

(Für was man sowas braucht?? Wer hat behauptet das man sowas braucht?? :mrgreen: )

Benutzeravatar
simon
Beiträge: 676
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 19:14

Re: KATze unter freiem Himmel

Beitrag von simon » Mo 10. Jul 2017, 21:54

Moin!

Meiner steht mindestens seit 2013 draußen. Langsam finden sich die ersten Roststellen. Ich glaube auch nicht, dass ich auf absehbarer Zeit was zum unterstellen finde :-(

Gruß Simon

Gesendet von meinem D6603 mit Tapatalk

Benutzeravatar
Lobo
Beiträge: 1334
Registriert: Mo 5. Dez 2011, 17:42

Re: KATze unter freiem Himmel

Beitrag von Lobo » Di 11. Jul 2017, 08:16

Simon, halbjährlich Schalöl fand ich schon mal recht hilfreich ;)
Hörverlust durch Tinnitus

Timbone
Beiträge: 30
Registriert: Do 7. Jul 2016, 18:16
Kontaktdaten:

Re: KATze unter freiem Himmel

Beitrag von Timbone » Di 11. Jul 2017, 08:24

Unsre KATze steht auch 24/7 365 Tage im Jahr draußen außer Sie darf in einer Messhalle übernachten :D
Aber da wir es Promotion und Werbefahrzeug nutzen steh er nunmal leider das ganze Jahr im freien :/
Lieber 8 Zylinder als 2 Kinder!

Benutzeravatar
camada
Beiträge: 45
Registriert: Do 18. Sep 2014, 19:05

Re: KATze unter freiem Himmel

Beitrag von camada » So 13. Aug 2017, 14:09

Meiner hat jetzt ein "Schiebezelt" bekommen.... der Untergrund ist geschottert und abgerüttelt.... zwischen zwei Bäumen einen langen Lkw Ratschengurt gespannt und eine stabile 10 x 10 Meter Plane drüber.... das ganze abgespannt und jetzt mal abwarten ,ob sich das bewährt.... das ganze wird einfach komplett nach vorne geschoben und an dem vorderen Baum befestigt, wenn man losfahren will.... mal schauen ob's so klappt...
Gruß Carsten
Dateianhänge
rps20170813_140117.jpg
rps20170813_140139.jpg

Benutzeravatar
Zentralgestirn
Beiträge: 1115
Registriert: So 1. Apr 2012, 14:49

Re: KATze unter freiem Himmel

Beitrag von Zentralgestirn » So 13. Aug 2017, 14:14

Hallo,

wenn man Laternenparker ist, gibt es eine mMn sehr wichtige Sache. Niemals dauerhaft auf Rasen parken. Das beschleunigt den Rost enorm. Schotter oder Sand reichen, nur eben kein Gras etc.

Macht man dann noch Kommpressionsband um die Dachluke vom Motor, halten sich die Wassereinbrüche in engen Grenzen.

Grüße Sebastian

Benutzeravatar
Lobo
Beiträge: 1334
Registriert: Mo 5. Dez 2011, 17:42

Re: KATze unter freiem Himmel

Beitrag von Lobo » So 13. Aug 2017, 18:35

auf Schotter stehen ist schon mal besser wie nichts, aber auch hier hast du genug Nässe von unten wenns so kübelt wie zur zeit , auch das einpacken ist so ziemlich das ungünstigste was du machen kannst, besser wäre da wenn du ein vernünftiges Carport bauen würdest
Hörverlust durch Tinnitus

Benutzeravatar
der_jens
Beiträge: 328
Registriert: Do 18. Jul 2013, 14:24

Re: KATze unter freiem Himmel

Beitrag von der_jens » Mo 14. Aug 2017, 09:14

Unser kleiner steht zu meinem und zu seinem Leid leider auch seit 2013 draußen. :-(
Besser wird er dadurch nicht. Mal schauen, wann wir da 'ne Besserung hinbekommen.
Hochmut kommt vor dem Trecker... ;)

Benutzeravatar
Lobo
Beiträge: 1334
Registriert: Mo 5. Dez 2011, 17:42

Re: KATze unter freiem Himmel

Beitrag von Lobo » Di 5. Sep 2017, 00:15

mal so zum nachdenken, meiner steht ha nun auch schon lange draußen, Aufbau ist soweit auch dicht, aber irgend wie war mir der in den letzten 2 Jahren etwas klamm drinnen, nicht feucht aber man merkte das Klamme schon und es stand immer ein Granulat Luftentfeuchter drinnen, also mal flux
meinen kleinen Bautrockner rein gestellt, macht auch nur 600m³/h und der hat in 4 Tagen mal ebbend 30L Wasser raus gezogen aus dem Hermetisch dichtem LAK
siehe da das Klima ist wieder schön trocken und die Schranktüren gehen auch wieder gescheit ohne zu Schleifen

es geht nichts über einen trocknen Stellplatz
Hörverlust durch Tinnitus

Benutzeravatar
imodra
Beiträge: 379
Registriert: So 13. Jan 2013, 14:33

Re: KATze unter freiem Himmel

Beitrag von imodra » Mi 6. Sep 2017, 06:56

Moinsen,

die Granulat-Luftentfeuchter haben auch nur eine begrenzte Kapazität. Man kann die aber "regenerieren" je nach Größe mal in die Microwelle legen und erhitzen. Danach an einem trockenem Platz auskühlen lassen....
LG Thomas ;)

Klar ist das völlig sinnfrei, aber es macht einen Heidenspaß. :D

Benutzeravatar
Lobo
Beiträge: 1334
Registriert: Mo 5. Dez 2011, 17:42

Re: KATze unter freiem Himmel

Beitrag von Lobo » Mi 6. Sep 2017, 16:53

ich hatte 2 von den Salz Granulaten drinnen die das Wasser binden und dann dieses zähe Wasser bilden, die brachten auch nix
Hörverlust durch Tinnitus

Antworten