Neulackierung Kat 4x4

alles, was in die obigen Bereiche nicht reinpasst
fib
Beiträge: 167
Registriert: Fr 6. Jun 2014, 00:12

Neulackierung Kat 4x4

Beitrag von fib » Do 27. Nov 2014, 12:53

Vorgestellt hatte ich meine beiden Kat´s ja schon in einem anderen Thread. Einen Kat habe ich verkauft und der Käufer hatte den Wunsch diesen bei mir lackieren zu lassen. Aufgrund meiner Tätigkeit für einen Zulieferer der Bundeswehr habe ich immer ausreichend Bundeswehrfarbe bei mir in der Firma.

Anhand einer kleinen Bilderstrecke lass ich euch gern teilhaben:
So kamen beide bei mir an: es handelt sich um den Kat im Vordergrund
Bild

Nach dem partiellen Sandstrahlen und vollflächigem Schleifen sah er dann so aus
Bild
Bild
Bild

in der LKW Lackierkabine
Bild
Bild

und fertig lackiert. Es war ausdrücklich Kundenwunsch das ganze Fahrzeug in RAL 6033 stumpfmatt zu lackieren
Bild
Bild

und hier meiner nach einer neuen Fleckentarnlackierung in RAL 6033, Lederbraun und Teerschwarz
B1.jpg
Zuletzt geändert von Wolfgang am Di 20. Feb 2018, 09:37, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Kennzeichen gelöscht
Schöne Grüße, Thomas!

Benutzeravatar
manny
Beiträge: 1454
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 21:23

Re: Neulackierung Kat 4x4

Beitrag von manny » Do 27. Nov 2014, 13:48

Sieht richtig gut aus!!!

Gefällt mir!!!
Wer später bremst ist länger schnell...

Mein Fuhrpark:
BMW 320D Touring E46 Bj 2003
KTM EXC 500 Six Days 2018
MAN KAT 7t Mil GLw 462
MAN KAT 5t Mil GLw (ex461)Kipper
MAN F2000 19.604FLT Bj 99

Benutzeravatar
supi532
Beiträge: 770
Registriert: Mo 3. Dez 2012, 19:35

Re: Neulackierung Kat 4x4

Beitrag von supi532 » Do 27. Nov 2014, 13:58

Ja finde ich auch. Endlich mal was in Original :D

Grüsse

Jörg
lebe deinen Traum und träume nicht dein Leben

Benutzeravatar
KAT MAN
Beiträge: 523
Registriert: So 1. Apr 2012, 20:33

Re: Neulackierung Kat 4x4

Beitrag von KAT MAN » Do 27. Nov 2014, 14:03

supi532 hat geschrieben:Ja finde ich auch. Endlich mal was in Original :D

Grüsse

Jörg
... ja super original geworden (NEID) ... die Lackier-Variante für den Kraftstofftank ist selten zu finden ;)
Liebe Grüße
Jörn

Unfallopfer
Beiträge: 29
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 09:10

Re: Neulackierung Kat 4x4

Beitrag von Unfallopfer » Do 27. Nov 2014, 14:07

Ich find die Flecktarnlackierung super, besser geht nicht... :P

fib
Beiträge: 167
Registriert: Fr 6. Jun 2014, 00:12

Re: Neulackierung Kat 4x4

Beitrag von fib » Do 27. Nov 2014, 15:06

Vielen Dank für die Blumen. Aber das ist ja auch das was ich gelernt habe.
Ich hab mir auch vieles überlegt was gut aussehen würde, zb. grausilbermetallic in seidenmatt oder bronzemet. seidenglanz.
Aber letztendlich liebe ich meinen Kat so wie er ist. Die Farbtongebung gehört einfach zu diesem Fahrzeug dazu.

Hier nochmal zwei schöne Aufnahmen der anderen Seite
B2.jpg
B3.jpg
Zuletzt geändert von Wolfgang am Di 20. Feb 2018, 09:40, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Kennzeichen auf Wunsch von fib gelöscht
Schöne Grüße, Thomas!

waYne
Beiträge: 532
Registriert: So 16. Mär 2014, 19:06

Re: Neulackierung Kat 4x4

Beitrag von waYne » Do 27. Nov 2014, 15:42

Grausilbermetallic in Seidenmatt...wenn es das ist, was ich auf die Schnelle bei Google gefunden habe in der Bildersuche.....stell ich mir Schick vor....

Sören
Beiträge: 241
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 08:23

Re: Neulackierung Kat 4x4

Beitrag von Sören » Do 27. Nov 2014, 17:33

Sehr schöne Lackierung, gefällt mir gut :D

Wenn ich fragen darf: Wie lange dauert das bei euch bis ihr einen LKW komplett lackiert habt?

Gruß Sören

fib
Beiträge: 167
Registriert: Fr 6. Jun 2014, 00:12

Re: Neulackierung Kat 4x4

Beitrag von fib » Do 27. Nov 2014, 17:37

Der ganz grüne hat ca 2-3 Tage gedauert, und für meinen hab ich 2 std gebraucht.
Das mit den zwei Std war aber so das ich den nur abgedampft hatte. Die Vorlackierung war nicht schlecht und so konnte ich einfach neu drüberlackieren.
Am Chassie wurde nix gemacht.


Also bevor jetzt jemand seinen Kat anpinselt oder anwalzt und hinterher unglücklich mit dem Ergebnis ist, ich mach ihm gern ein unverbindliches Angebot -natürlich mit Forumskonditionen-
Ich hoffe das ich jetzt nicht gegen die Forumsregeln damit verstossen hab, aber ich bin der Meinung das man in einem Forum unter gleichgesinnten auch Vorteile ziehen kann wenn diese angeboten werden.
Es hat mir imponiert wie Marcel hier fachkundig oft Problemstellungen löst oder hilft zu lösen und so dachte ich es ihm gleichzutun. Sollte Farbtechnisch eine Frage auftreten dürft ihr gerne und unverbindlich nachfragen. Sollte ich helfen können, so tu ich dies gerne.
Schöne Grüße, Thomas!

Hutsepp
Beiträge: 289
Registriert: Mo 22. Apr 2013, 18:12

Re: Neulackierung Kat 4x4

Beitrag von Hutsepp » Do 27. Nov 2014, 18:40

Servuz,

saubere Arbeit, eigentlich wollte ich an unserem schon was Lackieren... bis jetzt habe ich mich erfolgreich davor gedrückt.. :lol:
Hmm bist ja gar nicht soweit weg von mir... ;)
Gruss Nils

Unfallopfer
Beiträge: 29
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 09:10

Re: Neulackierung Kat 4x4

Beitrag von Unfallopfer » Do 27. Nov 2014, 19:42

:roll: Hab da mal eine Frage. Wie bekommt man die Lackierung wieder in einen kräftigen Ton, ohne neu zu lackieren. Hatte in der elektrischen Bucht jemanden angeschrieben- der sagte er hätte mit BW NEU gearbeitet. Was ist das? Danke für eine Antwort<! :shock:

Benutzeravatar
Kaschinski
Beiträge: 277
Registriert: Mi 3. Apr 2013, 22:25

Re: Neulackierung Kat 4x4

Beitrag von Kaschinski » Do 27. Nov 2014, 19:54

Naja, bei montierten Rädern würde ich nicht sandstrahlen und lackieren. Es besteht das Risiko, daß am Felgenhorn
keine resp zu wenig Farbe ankommt und die Chose nach kurzer Zeit gammelt.
Kratzfestigkeit: bei Mattlacken ein wichtiges Thema. Wurden hier 2 K Lacke oder 1 K Lack eingesetzt?
Habe mit 1 K Lack - meistens- schlechte Erfahrungen gemacht.
Würde mich über Detailaufnahmen freuen.

@ Unfallopfer: schwierig. Am meisten Erfolg hatte ich mit dünn aufgetragenem Leinöl. Auftragen und dann mit nicht fusselndem Lappen druckvoll nachwischen.
Bei " Militärlacke.de" gibt's zwar auch einen matten Klarlack, aber davon rate ich ab.

Benutzeravatar
cguenther
Beiträge: 299
Registriert: So 27. Okt 2013, 13:01

Re: Neulackierung Kat 4x4

Beitrag von cguenther » Do 27. Nov 2014, 21:16

fib hat geschrieben: und fertig lackiert. Es war ausdrücklich Kundenwunsch das ganze Fahrzeug in RAL 6033 stumpfmatt zu lackieren
Ich dachte immer, der aktuelle Grundton wäre RAL 6031?

LG
Carsten

Roland
Beiträge: 176
Registriert: Do 14. Mär 2013, 23:27

Re: Neulackierung Kat 4x4

Beitrag von Roland » Do 27. Nov 2014, 22:09

Hallo fib,
tolle Arbeit, sieht super aus!
Falls Du Deinen Unterbodenschutz auch noch aufarbeiten willst -Dein Kat sähe dann ja aus wie neu- ich hab's so gemacht: die "sandige" Oberfläche zunächst mit Schleifvlies glätten und anschließend mit Waschbenzin abreiben (leider stundenlange Handarbeit). Anschließend komplett mit FLuidfilm versiegeln, sieht dann aus wie neu und bleibt auch so.
image.jpg
Geht natürlich nur, wenn der originale Unterbodenschutz in ausreichender Stärke vorhanden ist.
Weiterhin viel Spaß mit Deinem Kat
Roland

fib
Beiträge: 167
Registriert: Fr 6. Jun 2014, 00:12

Re: Neulackierung Kat 4x4

Beitrag von fib » Do 27. Nov 2014, 22:17

Ja natürlich, ist 6031, sorry.

Das mit den Felgen ist sogar besser wenn die Gummis draufbleiben da das Felgenbett in den meisten Fällen nicht beschädigt ist. Wenn dann beim Abdecken darauf geachtet wird das nicht aufs Metall abgedeckt wird sondern etwas "in" den Gummi hinein, so 1-2 mm, dann hat man einen sauberen Rand und eine sauber lackierte Felge. Wir haben das in zigfacher Ausführung praktiziert und nur die besten Erfahrungen damit gemacht.

#Roland
Sieht sehr schön aus. Hab ich auch noch vor, allerdings reinigen/abdampfen u. dann neu, dünn auftragen. Aber jedes mal wenn ich das machen will bin ich durch irgendein tiefes Dreckloch gefahren und der Kat sieht wieder aus wie S.. .

Kannst du noch weitere Bilder von deinem Kat einstellen? Das bisschen was man sehen kann macht Lust auf mehr :P
Schöne Grüße, Thomas!

fib
Beiträge: 167
Registriert: Fr 6. Jun 2014, 00:12

Re: Neulackierung Kat 4x4

Beitrag von fib » Do 27. Nov 2014, 22:34

Unfallopfer hat geschrieben::roll: Hab da mal eine Frage. Wie bekommt man die Lackierung wieder in einen kräftigen Ton, ohne neu zu lackieren. Hatte in der elektrischen Bucht jemanden angeschrieben- der sagte er hätte mit BW NEU gearbeitet. Was ist das? Danke für eine Antwort<! :shock:

Sorry, da kann ich leider nicht viel helfen.
Als Lackierbetrieb muss halt auch peinlichst darauf geachtet werden das keine silikonhaltigen Mittel Verwendung finden. Die bringen zwar alte Lackierungen meist für kurze Zeit auf Vordermann aber machen ein Arbeiten danach in den Räumlichkeiten unmöglich. Ich könnte mir denken das eben diese Mittelchen aus dem Zeugs sind.
Schöne Grüße, Thomas!

Roland
Beiträge: 176
Registriert: Do 14. Mär 2013, 23:27

Re: Neulackierung Kat 4x4

Beitrag von Roland » Do 27. Nov 2014, 23:00

Hallo fib,
dem Wunsch nach Fotos komm ich gerne nach...
Hier nach der Lackierung letztes Frühjahr
Im Moment bin ich dabei, das Fahrerhaus auszubauen, Fotos stell ich ein wenns fertig ist.
Nebenbei arbeite ich auch an der neuen alten Plane: eine originalverpackte MAN 630 Plane aus Canvas, mit 4 schönen Fenstern an jeder Seite. Darunter kommt dann der Übernachtungsausbau. Leider ist die Plane ja in altem Olivgrün, das sich mit dem 6031 des Kats nicht gut vertägt - also muss ich die Plane umlackieren: die erste Schicht hab ich schon gerollt (Farbton Anthrazit), bei passenden Temperaturen (mindestens 10 Grad) wird dann noch mehrmals gespritzt/genebelt, dann wird auch wieder matt, was jetzt noch ein bißchen glänzt....
Die schlechte Fotoqualität bitte entschuldigen!
image.jpg
Viele Grüße
Roland
Dateianhänge
image.jpg

fib
Beiträge: 167
Registriert: Fr 6. Jun 2014, 00:12

Re: Neulackierung Kat 4x4

Beitrag von fib » Do 27. Nov 2014, 23:08

Tolles Fahrzeug! Die einfarbige Variante hat deff. auch was.

Hast du das Wachs nur gereinigt oder auch nachgearbeitet?
Schöne Grüße, Thomas!

AndreasE
Beiträge: 2011
Registriert: Do 1. Nov 2012, 21:07

Re: Neulackierung Kat 4x4

Beitrag von AndreasE » Do 27. Nov 2014, 23:32

Hallo Thomas,
vielen herzlichen Dank für das Einstellen der Bilder deines KAT.
Da sieht man daß hier ein Profi am Werk war.

Da ich eine neugierige Nase bin habe ich jedoch einige Fragen:
1) Wie hast Du die Kanten der schwarzen und braunen Flächen so schön hinbekommen? Kannst Du da ein bißchen aus dem Nähkästchen plaudern, wie zum Beispiel von der Farbmischung, Düsen, Abstand und welche gegenseitige Einflüsse es da gibt?
2) Du scheinst nichts abgebaut zu haben (Scheiben, Spiegel, usw), oder ist doch etwas entfernt worden? Hast Du Bilder von deinem eingepackten Auto?
3) Wie lackierst Du die schwer zugängigen Stellen? Hast Du zBsp den Auspuff abgebaut? (oder die Staukiste). Andere Plätze die "haarig" waren?
4) Kannst Du etwas über Lackaufbau sagen? Grundierungen, Decklacke, matte Klarlacke? Andere Dinge die "man" wissen sollte?

Liebe Grüße und danke nochmals,
Andy

Roland
Beiträge: 176
Registriert: Do 14. Mär 2013, 23:27

Re: Neulackierung Kat 4x4

Beitrag von Roland » Do 27. Nov 2014, 23:36

Hallo Fib,
Den Unterbodenschutzwachs hab ich nur gereinigt und nicht weiter aufgefüllt, da die Schichstärke ausreichend war und überall gut verteilt. Als wesentlich sehe ich aber die Nachbehandlung mit dem Fluidfilm an: mögliche Haarrisse im Wachs werden aufgefüllt und versiegelt, darüberhinaus wird der Wachs durch die Behandlung wieder weicher und flexibler. Erfreulicher optischer Nebeneffekt ist, dass der bräunliche Farbton des Wachs frischer erscheint.
Apropos "einfarbige Variante": natürlich hätte ich den Kat auch gerne in "Camouflage" lackiert, aber meine bescheidenen Kenntnisse, Fertigkeiten und Möglichkeiten (Lackierung nur draußen bei schönem Wetter etc.) haben mich davon abgehalten - so unterscheidet sich halt der Hobbybastler vom Fachmann und das ist auch gut so! Hätte ich Dein Angebot den Kat zu lackieren im letzten Frühjahr gehabt, ich hätte es machen lassen, denn 3farbig sieht er nunmal am besten aus!
Wünsche Dir viel Erfolg mit Deinem Angebot
Roland

Benutzeravatar
Zimmex
Händler
Beiträge: 238
Registriert: Fr 4. Okt 2013, 21:58

Re: Neulackierung Kat 4x4

Beitrag von Zimmex » Fr 28. Nov 2014, 09:17

Fluid Film ist wirklich eine gute Sache, habe schon einige KATs damit behandelt. Man sollte ruhig 5 bis 6 Liter einplanen. Zur einfarbigen Variante seih gesagt, der KAT ist viele Jahre so umhergefahren - die Flecktarnung gab es ja nicht von Anfang an. Ich persönlich finde eine schöne Flecktarnung auch schöner.
Gruß dete :-)

fib
Beiträge: 167
Registriert: Fr 6. Jun 2014, 00:12

Re: Neulackierung Kat 4x4

Beitrag von fib » Fr 28. Nov 2014, 16:05

AndreasE hat geschrieben:Hallo Thomas,
vielen herzlichen Dank für das Einstellen der Bilder deines KAT.
Da sieht man daß hier ein Profi am Werk war.

Da ich eine neugierige Nase bin habe ich jedoch einige Fragen:
1) Wie hast Du die Kanten der schwarzen und braunen Flächen so schön hinbekommen? Kannst Du da ein bißchen aus dem Nähkästchen plaudern, wie zum Beispiel von der Farbmischung, Düsen, Abstand und welche gegenseitige Einflüsse es da gibt?
2) Du scheinst nichts abgebaut zu haben (Scheiben, Spiegel, usw), oder ist doch etwas entfernt worden? Hast Du Bilder von deinem eingepackten Auto?
3) Wie lackierst Du die schwer zugängigen Stellen? Hast Du zBsp den Auspuff abgebaut? (oder die Staukiste). Andere Plätze die "haarig" waren?
4) Kannst Du etwas über Lackaufbau sagen? Grundierungen, Decklacke, matte Klarlacke? Andere Dinge die "man" wissen sollte?

Liebe Grüße und danke nochmals,
Andy

Hallo Andy,

zum ersten Punkt:
das mit den Kannten ist wirklich nur mit ein bischen Übung hinzubekommen. Das wichtige am Material ist die richtige Einstellung, also Mischverhältnis Stammaterial, Härter und Verdünnung in Verbindung mit der richtigen Raumtemperatur (ca 18-22 grad) und der Düsengröse mit dem richtigen Spritzdruck. Sollten diese Parameter in Einklang gebracht sein kann lackiert werden. Das Bundmaterial ist aber ziemlich zickig. Beim Nachlackieren von einer Türe habe ich dreimal nachlackiert um keine Streifen zu haben. Das passiert also auch mir.

zum zweiten u.dritten Punkt:
ich habe bewusst nichts abgebaut weil beim Fleckentarn eben alles mit einbezogen wird und ein nahtloser Übergang nur in angebautem Zustand gelingt. Bilder davon hab ich leider nicht, allerdings ein paar ältere als wir für ein Materialhauptdepot die Fahrzeuge bearbeitet und getarnt haben.
Das bin aber nicht ich sondern ein Mitarbeiter von damals.
Bild
Bild
Bild
Ist allerdings schon ca 25 Jahre her was man den Bildern auch ansieht, aber damals ist recht viel gemacht worden und daher hab ich auch noch den Schwung.

zum letzten Punkt:
Der Lackaufbau ist recht simpel
Grundierung, Füller Decklack, alles in 2-Komponenten Ausführung, also nix mit Kunstharz oder einkomponentig.

mfg
Thomas
Schöne Grüße, Thomas!

Benutzeravatar
theutone
Beiträge: 239
Registriert: Di 5. Mär 2013, 18:56

Re: Neulackierung Kat 4x4

Beitrag von theutone » Fr 28. Nov 2014, 21:16

Tach,

Kompliment sehr gute Arbeit, du hast sogar das originale Tarnmuster mit der braunen Ecke rechts eingehalten.
Irgendwie ist das den Instandsetzungswerken entgangen, fast alle Kat haben die rechte Ecke in schwarz.

Gruß
Patrick

Benutzeravatar
MatthiasDA
Beiträge: 30
Registriert: Mo 13. Jan 2014, 00:28

Re: Neulackierung Kat 4x4

Beitrag von MatthiasDA » So 1. Mär 2015, 03:09

Hallo zusammen,

Wer kann mir denn etwas über die benötigte Lackmenge für einen 4x4 sagen? Meiner soll nun komplett neu lackiert werden inkl. Flecken. Nun habe ich bisher nur die Erfahrungen mit normalen Autos im Lackieren... Wie viele Liter Grün, Schwarz und Braun habt ihr denn für eine Lackierung mit der Spritzpistole benötigt?

Viele Grüße
Matthias

Benutzeravatar
supi532
Beiträge: 770
Registriert: Mo 3. Dez 2012, 19:35

Re: Neulackierung Kat 4x4

Beitrag von supi532 » So 1. Mär 2015, 05:35

theutone hat geschrieben:Tach,

Kompliment sehr gute Arbeit, du hast sogar das originale Tarnmuster mit der braunen Ecke rechts eingehalten.
Irgendwie ist das den Instandsetzungswerken entgangen, fast alle Kat haben die rechte Ecke in schwarz.

Gruß
Patrick

Liegt das nicht daran, dass es eine "alte" und "neue " Ausführung des Tarnschemas gibt. Die neue Ausführung hat die vordere rechte Seite in schwarz, genau wie die hintere rechte Seite auch. Bei der alten Ausführung was hinten rechts auch braun lackiert.
Eigentlich sind die beiden Brackenseiten etwas unterschiedlich lackiert, je nach Ausführung "neu" oder alt".

Jörg
lebe deinen Traum und träume nicht dein Leben

Antworten