Seite 1 von 1

Rahmen / Rahmenteile (vom 8x8)

Verfasst: Mo 11. Sep 2017, 12:51
von HugoVogelsang
Hallo,

Ich habe kürzlich bei der Vebeg 4 nackte 8x8 Rahmen erstanden. Die Rahmen sind von GLWs, sehen OK aus und haben keine Papiere.

Ich habe vor, die Rahmen zu zerlegen um Anbauteile zu gewinnen, die ja anscheinend doch immer mal wieder gebraucht werden.
Federaufnahmen
Aufnahmen für Achslenker
Rollenhalter
Windenhalter
Anlenkpunkt für den Zusatz-Servo-Zylinder

Die Teile werden wohl nur grob ausgeschnitten und können dann selber von den Rahmenteilen getrennt werden.

Rahmenabschnitte für Verkürzungsversuche oder anderes können auch bereitgestellt werden.

Wenn jemand eine ganzen Rahmen möchte, oder Interesse an Einzelteilen hat bitte PN

Gruss Hugo

Re: Rahmen / Rahmenteile (vom 8x8)

Verfasst: Do 14. Sep 2017, 15:17
von HugoVogelsang
Auf Wunsch: Bild vom Zug mit Zugmaschine

Re: Rahmen / Rahmenteile (vom 8x8)

Verfasst: Do 14. Sep 2017, 15:51
von manny
:whistle:

Danke :dance:

Re: Rahmen / Rahmenteile (vom 8x8)

Verfasst: Do 14. Sep 2017, 16:05
von 4x4-6x6
Hallo,

eigentlich ist es Schade drum.

Einen Rahmen könnte man doch aufheben, und einen schicken 3 - Achser mit 2 Lenkachsen davon bauen.
(Ich hätte einen Stahlbauer an der Hand, der den Rahmen durch die Sandstrahlkabine schieben könnte.)
Dann 2 mal 2K Zink EP grundieren, und dann umbauen.

In der Mitte eine Kippbrücke mit 4,10 m Länge, und hinten einen zugehörigen Ladekran drauf.

Für die Teile müsste man halt ein paar ausgesonderte 4x4 zerlegen.


...

Re: Rahmen / Rahmenteile (vom 8x8)

Verfasst: Fr 15. Sep 2017, 09:14
von Gerrit.V
Hallo

Man könnte auch zwei Fronten nehmen und einen Allradgelenkten Kat bauen.

Gruß Gerrit

PS Zwei der Rahmen sind fast Rostfrei

Re: Rahmen / Rahmenteile (vom 8x8)

Verfasst: Fr 15. Sep 2017, 09:32
von HugoVogelsang
Hallo,

Einen 8x8x8 meint Gerrit,

Wenn jemand Interesse hat, gebe ich ganze Rahmen ab. Kein Problem.

Gruß Hugo

Re: Rahmen / Rahmenteile (vom 8x8)

Verfasst: Fr 15. Sep 2017, 11:03
von pshtw
Dann aber auch gleich 2 motoren und 2 Fahrer Häuser wie damals der daf bei der Dakar :dance: :dance:
640 ps, gleichmäßig verteilt und 4 achsen lenkbar :clap: :dance: :clap: :dance:

Re: Rahmen / Rahmenteile (vom 8x8)

Verfasst: Fr 15. Sep 2017, 11:15
von AndreasE
Einfach 2 Stk 8x8 Rahmen zum 16x16 zusammenschweißen und beim TÜV betreff der 25m Wendekreisthematik um eine kleine Ausnahmegenehmigung ansuchen. Ist sicherlich kein Problem bei einem verständnisvollen Techniker :-)
Abhängig von der Ladung könnte es ja fast als "Arbeitsmaschine" durchgehen ....

Re: Rahmen / Rahmenteile (vom 8x8)

Verfasst: Sa 16. Sep 2017, 19:35
von arno.diesel
HugoVogelsang hat geschrieben:Auf Wunsch: Bild vom Zug mit Zugmaschine
Will niemanden irgendwie verletzen, aber die Reifen sehen ja voll lächerlich aus bei der Zugmaschine... Das ist ja wie Men in Black mit coolen Anzügen und Lederhose an...


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Re: Rahmen / Rahmenteile (vom 8x8)

Verfasst: Sa 16. Sep 2017, 20:00
von AndreasE
Das hängt wohl mit dem Einsatzzweck zusammen.
Wenn die Sattelauflage so tief wie möglich bleiben soll (bei einem Tieflader ja u.U. wichtig), dann bleiben einem nur die Serienreifen über, die die BW auch verwendete. Verwendet man Zugmaschine als Wohnmobil (siehe Tesamobil), kann man auch größere Reifen montieren.

LG,
Andy

Re: Rahmen / Rahmenteile (vom 8x8)

Verfasst: Sa 16. Sep 2017, 20:02
von arno.diesel
AndreasE hat geschrieben:Das hängt wohl mit dem Einsatzzweck zusammen.
Wenn die Sattelauflage so tief wie möglich bleiben soll (bei einem Tieflader ja u.U. wichtig), dann bleiben einem nur die Serienreifen über, die die BW auch verwendete. Verwendet man Zugmaschine als Wohnmobil (siehe Tesamobil), kann man auch größere Reifen montieren.

LG,
Andy
Ja ich weiß schon. Aber mal ehrlich - cool geht anders.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Re: Rahmen / Rahmenteile (vom 8x8)

Verfasst: Sa 16. Sep 2017, 20:42
von AndreasE
Sam's Zugmaschine muß ja auch keinen Tieflader hinterherziehen. Nur zu dumm, wenn die Physik dem Coolness Faktor im Weg steht :-)

LG, Andy

Re: Rahmen / Rahmenteile (vom 8x8)

Verfasst: Sa 16. Sep 2017, 20:47
von arno.diesel
AndreasE hat geschrieben:Sam's Zugmaschine muß ja auch keinen Tieflader hinterherziehen. Nur zu dumm, wenn die Physik dem Coolness Faktor im Weg steht :-)

LG, Andy
Jaja, absolut akzeptiert! Zugmaschine ist ja auch cool!


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Re: Rahmen / Rahmenteile (vom 8x8)

Verfasst: Sa 16. Sep 2017, 21:11
von AndreasE
:obscene-drinkingcheers:

Re: Rahmen / Rahmenteile (vom 8x8)

Verfasst: So 17. Sep 2017, 16:59
von Sandkater
@ Andy:
Wie sieht es aus? Einen fast rostfreien Rahmen zu bekommen müsste dich doch total begeistern.
Braucht man nicht vom Schlamm zu befreien :whistle:

Re: Rahmen / Rahmenteile (vom 8x8)

Verfasst: So 17. Sep 2017, 18:08
von AndreasE
Hier schützt mich die Distanz vor unüberlegten Handlungen.
Würde ich im Norden wohnen, hätte Hugo schon längst einen Rahmen weniger :-) - auch wenn ich keinen brauche

Andererseits ist der Rahmen das fehlende Teil, um aus bereits vorhandenen Ersatzteilen einen ganzen 4-Achser zusammenzubauen. 4 Achsen habe ich, eine Kabine, einen überzähligen Motor, ein Getriebe, eine 8x8 Pritsche, Auspufftopf, einen Kran mit Rahmen, Reifen sind sowieso genug vorhanden - viel scheint da nicht mehr zu fehlen. Ach, da fällt mir ein, ich habe keine überzählige Seilwinde. Geht also doch nicht. So ein Pech.

Aber vielleicht passt der Rahmen in ein DHL Packerl, dann könnte ich doch noch schwach werden ...

Nein, ich bleibe eisern - keine neuen große Teile (derzeit)

:-)
Andy

Re: Rahmen / Rahmenteile (vom 8x8)

Verfasst: So 17. Sep 2017, 22:28
von Lobo
Andy noch bist du standhaft noch ;)

Euskirchen ist die halbe Strecke schon mal :mrgreen:

Re: Rahmen / Rahmenteile (vom 8x8)

Verfasst: Mo 18. Sep 2017, 12:12
von AndreasE
Lobo hat geschrieben:
So 17. Sep 2017, 22:28
Andy noch bist du standhaft noch ;)
Euskirchen ist die halbe Strecke schon mal :mrgreen:
Die 10 Meter Länge des Rahmens verhindern zuverlässig, daß mit mit einem normalen LKW oder PKW ihn so mal eben im Vorbeigehen mitnimmt. Ins Handgepäck im Flieger passt er auch nicht. Da muß richtiges Transportgerät her, wie zum Bespiel mein roter Tieflader - der zwar 10 Meter lange Teile transportieren kann, aber noch immer nicht fertig restauriert ist. (Zumindest habe ich voriges Monat die 2 Tonnen Sandstrahlgut besorgt, damit da was weiter geht). Transport per Spedition zählt nicht, ist nicht authentisch :D

Du siehst, es ist ganz einfach "standhaft" zu bleiben :-)

LG, Andy

Re: Rahmen / Rahmenteile (vom 8x8)

Verfasst: Mo 18. Sep 2017, 12:36
von A N D R E A S
@AndreasE

Nimm Deine 4 Achsen, fahr dahin, knall sie unter den Rahmen, Motor, Bierkiste und Lenkrad dazu und schon kann der Rahmen "auf eigener Achse" nach Hause :lol:

Re: Rahmen / Rahmenteile (vom 8x8)

Verfasst: Mo 18. Sep 2017, 15:57
von AndreasE
:D

ich stelle mir gerade vor, wenn ich mit meiner Bierkistenschaukel in die erste Polizeikontrolle komme:
Dialog:
Polizist: "Was ist das bitte?"
AE: "Das ist etwas schwer zu erklären"
P: "Papiere bitte"
AE: "Habe ich keine, Hugo hatte auch keine"
P: "TÜV Unterlagen bitte"
AE: "Ahem, die Teile waren Teil von unterschiedlichen TÜV Prüfungen. Geht das auch ?"
P: "Fehlen da nicht ein paar Teile?"
AE: "Ja und nein. Mehr hatte ich nicht mit"
etc, etc, ....

LG, Andy

Re: Rahmen / Rahmenteile (vom 8x8)

Verfasst: Do 21. Sep 2017, 09:07
von AndreasE
Update:

Es kam, was scheinbar kommen mußte :-)

Ein ganzer Rahmen wird Hugo Richtung Andy verlassen um genau vermessen und im Detail fotografiert zu werden. Darüber hinaus ist keine weitere Verwendung geplant. Vielleicht betrachte ich ihn eventuell als Ersatzteil für den Fall daß ein anderer Rahmen sein Rückgrat verliert und weich wird. Es sind doch schon die seltsamsten Dinge passiert. Nicht wahr? ;-)

Der Schlamm ist vom anderen Rahmen schon längst entfernt, da ist doch gar kein Handlungsbedarf mehr ...

Wieder ein Teil mehr im Kasten,
Andy

Re: Rahmen / Rahmenteile (vom 8x8)

Verfasst: Do 21. Sep 2017, 09:51
von Lobo
:D also ich habe nur darauf gewartet :D

alte Bauernregel: haben ist besser als brauchen :D von daher alles richtig gemacht :D

Re: Rahmen / Rahmenteile (vom 8x8)

Verfasst: Do 21. Sep 2017, 18:33
von Sandkater
Uncool per Spedition ? ;)

Oder hast du eine authentische Stafette über Euskrichen organisiert?

Re: Rahmen / Rahmenteile (vom 8x8)

Verfasst: Do 21. Sep 2017, 20:01
von AndreasE
Sandkater hat geschrieben:
Do 21. Sep 2017, 18:33
Uncool per Spedition ? ;)
Nee, vermutlich durch einen Bekannten (Daß der eine Spedition hat, muß ich ja nicht extra dazuschreiben ) :-)

LG,
Andy

Re: Rahmen / Rahmenteile (vom 8x8)

Verfasst: Mo 26. Nov 2018, 20:45
von Sztoy
Hallo Hugo,
ich persönlich habe die Rahmen von der Firma Piast Industrielackierungen zur MAN Salzgitter gefahren.
Dort wurden diese dann verbaut. Piast hat diese lackiert. Niemand dürfte auf den Rahmen herumlaufen bevor die Fahrzeuge gebaut wurden (Fußabdrücke unerwünscht) der Konteolleur der BW hat die Rahmen mit Fuß-Schuhabdrücken nicht abgenommen. Die Rahmen mussten zurück zum Beschichter. Das mal so am Rande.

Gruß aus Salzgitter von
Ela und Torsten