Seite 1 von 1

Kat 1A1 Eigentum der US Armee....

Verfasst: Sa 13. Feb 2016, 23:38
von Matze
Nachdem ich ja auch einen 1A1 4x4 behalten will,habe ich mir das Teil heute mal genauer angesehen und habe heute auf der Beifahrerseite ein ekelhaftes Schild mit der Aufschrift
" Eigentum der US Armee / Property of Us Army "gefunden .
Wie haben diese Schilder in die jungen Kätzchen gefunden ??
Gruss Matze

Re: Kat 1A1 Eigentum der US Armee....

Verfasst: So 14. Feb 2016, 00:17
von waYne
Was ist daran "ekelhaft"?

Re: Kat 1A1 Eigentum der US Armee....

Verfasst: So 14. Feb 2016, 01:02
von Matze
Ich habe ein sehr "gespaltenes" Verhältniss zu US Fahrzeugen und erst recht zum US-Militär .
Vor allem aber frage ich mich aber , warum in fast allen Kat1A1 dieses Schild vorzufinden ist , denn die Fahrzeuge waren zeitlebens mit Y- Nummer unterwegs , und befanden sich meines Wissens nach somit in Bundes(wehr)eigentum und waren nicht Eigentum der US-Army.
Gruss Matze

Re: Kat 1A1 Eigentum der US Armee....

Verfasst: So 14. Feb 2016, 10:53
von Lobo
Glaubst du alles zu wissen :D

Re: Kat 1A1 Eigentum der US Armee....

Verfasst: So 14. Feb 2016, 11:07
von AndreasE
Matze hat geschrieben:Ich habe ein sehr "gespaltenes" Verhältniss zu US Fahrzeugen und erst recht zum US-Militär .
Vor allem aber frage ich mich aber , warum in fast allen Kat1A1 dieses Schild vorzufinden ist , denn die Fahrzeuge waren zeitlebens mit Y- Nummer unterwegs , und befanden sich meines Wissens nach somit in Bundes(wehr)eigentum und waren nicht Eigentum der US-Army.
Gruss Matze
Zu Zeiten des Kalten Krieges hatte die BW im Jahr 1984 einige FlaRak Staffeln beschafft. Da die Meinungen zwischen D und US auseinandergingen, wieviele hier notwendig sind, kauften die US Amerikanter im Rahmen des Deutsch-Amerikanischen Roland/Patriot Abkommen noch weitere dazu. Ich glaube mich erinnern zu können, daß 12 Staffeln den D gehörten und 24 Staffeln den US Amerikanern.

Im Rahmen des Roland/Patriot Folgeabkommens von 1998 gingen die US Fahrzeuge an die Deutschen, die weiterhin den Betrieb übernahmen. Mittlerweile sind viele Staffeln außer Dienst gestellt. Ob die ursprünglichen Kleber in den Fahrzeugen abmontiert wurden, weiß ich nicht.

Sieh es anders herum. Wären die Fahrzeuge tatsächlich noch im Eigentum der Amerikaner, hätte sie die BW vermutlich nicht verkauft - bzw. die VEBEG sie nicht im Namen der BW verkaufen dürfen.

LG, Andy

Re: Kat 1A1 Eigentum der US Armee....

Verfasst: So 14. Feb 2016, 11:30
von waYne
Ja aber das waren doch mal amerikanische Fahrzeuge....bevor er da ein ideologisches Problem bekommt, sollte er ihn lieber verkaufen!

Sorry, could not resist... xD

Re: Kat 1A1 Eigentum der US Armee....

Verfasst: So 14. Feb 2016, 12:30
von Kaschinski
Aufgrund der unzähligen ungesühnten Verbrechen der US Armee stehe ich den Brüdern auch äußerst kritisch gegenüber.
Hätte allerdings keine Schwierigkeiten , mir einen Willys zuzulegen. Das Auto kann nix dafür...

Re: Kat 1A1 Eigentum der US Armee....

Verfasst: So 14. Feb 2016, 19:53
von Matze
Der Andi hat wohl die Erklärung dafür geliefert , der Kat ,den ich behalten werde ,ist aus der aufgelösten Patrioteinheit in Manching. In den Vorserienfahrzeugen der A1 4x4 der Patrioteinheit finden sich die Aufkleber allerdings nicht . Gruss Matze

Re: Kat 1A1 Eigentum der US Armee....

Verfasst: So 14. Feb 2016, 20:25
von mags4fun54
Kaschinski hat geschrieben:Aufgrund der unzähligen ungesühnten Verbrechen der US Armee stehe ich den Brüdern auch äußerst kritisch gegenüber.
Hätte allerdings keine Schwierigkeiten , mir einen Willys zuzulegen. Das Auto kann nix dafür...
Aber der KAT kann genau so wenig dafür, wie der Willy.
mfg
Sigi

Re: Kat 1A1 Eigentum der US Armee....

Verfasst: Mi 17. Feb 2016, 01:45
von BubbaRope.de
...komische Einstellung...