LAK II "XXL" für 650 €uronen

Wenn ihr im Netz Angebote gefunden habt, dann bitte hier verlinken.
Antworten
Benutzeravatar
KAT MAN
Beiträge: 467
Registriert: So 1. Apr 2012, 20:33

LAK II "XXL" für 650 €uronen

Beitrag von KAT MAN » Do 7. Sep 2017, 21:09

http://www.ebay.de/itm/LAK-2-Koffer-fur ... SwrQRZsVKn

...nicht verwandt oder verschwägert ;)
Liebe Grüße
Jörn

Benutzeravatar
Saarkat
Beiträge: 1405
Registriert: Di 12. Mär 2013, 14:34
Kontaktdaten:

Re: LAK II "XXL" für 650 €uronen

Beitrag von Saarkat » Fr 8. Sep 2017, 09:47

Ähhh, wie kommst Du auf 650,00 €??? Als ich eben auf den Link geklickt hatte, waren es 101,00 € bei 2 abgegebenen Geboten. Laufzeit noch 9 Tage.
Gruß

Christoph


Gott erschuf das Turboloch, um den Saugern eine Chance zu lassen

Benutzeravatar
pshtw
Beiträge: 791
Registriert: Di 4. Sep 2012, 23:10

Re: LAK II "XXL" für 650 €uronen

Beitrag von pshtw » Fr 8. Sep 2017, 09:54

650 war gestern sofort kaufen Preis.
Gruß
Peter
7.AllradBlütenspannerTreffen 3. bis 5. Mai 2019 !!!

Benutzeravatar
Saarkat
Beiträge: 1405
Registriert: Di 12. Mär 2013, 14:34
Kontaktdaten:

Re: LAK II "XXL" für 650 €uronen

Beitrag von Saarkat » Fr 8. Sep 2017, 10:00

Ah, ok. Danke. Dann verspricht er sich von der Auktion wohl mehr.
Gruß

Christoph


Gott erschuf das Turboloch, um den Saugern eine Chance zu lassen

Benutzeravatar
KAT MAN
Beiträge: 467
Registriert: So 1. Apr 2012, 20:33

Re: LAK II "XXL" für 650 €uronen

Beitrag von KAT MAN » Fr 8. Sep 2017, 11:49

pshtw hat geschrieben:
Fr 8. Sep 2017, 09:54
650 war gestern sofort kaufen Preis.
Gruß
Peter
rischtigsch ... jungfräulich sozusagen ... war es da noch :lol:

nice WE
Liebe Grüße
Jörn

Benutzeravatar
petra
Beiträge: 297
Registriert: Mo 23. Apr 2012, 18:50
Kontaktdaten:

Re: LAK II "XXL" für 650 €uronen

Beitrag von petra » Fr 8. Sep 2017, 13:37

nun ja, wer Arbeit braucht
Nach der Reise ist vor der Reise

Benutzeravatar
Lobo
Beiträge: 1322
Registriert: Mo 5. Dez 2011, 17:42

Re: LAK II "XXL" für 650 €uronen

Beitrag von Lobo » Fr 8. Sep 2017, 15:04

immerhin war der erst einmal Ausgebaut und das war von Thorsten als den verlängert hatte, so wie der jetzt ist, ist der schon seit Jahren ein Wanderpokal
Hörverlust durch Tinnitus

Benutzeravatar
Saarkat
Beiträge: 1405
Registriert: Di 12. Mär 2013, 14:34
Kontaktdaten:

Re: LAK II "XXL" für 650 €uronen

Beitrag von Saarkat » Fr 8. Sep 2017, 15:26

Bevor ich diesen "Pokal" polieren würde, würde ich mir wahrscheinlich ne Portion Kanthölzer und Bretter kaufen, oder es bei Plane und Spriegel belassen. :mrgreen: :mrgreen:
Gruß

Christoph


Gott erschuf das Turboloch, um den Saugern eine Chance zu lassen

Benutzeravatar
Lobo
Beiträge: 1322
Registriert: Mo 5. Dez 2011, 17:42

Re: LAK II "XXL" für 650 €uronen

Beitrag von Lobo » Fr 8. Sep 2017, 15:29

grundsätzlich kann man da schon was daraus bauen, mit er länge und dann einen Seitentür rein ..... hat schon was .......
Hörverlust durch Tinnitus

Benutzeravatar
Saarkat
Beiträge: 1405
Registriert: Di 12. Mär 2013, 14:34
Kontaktdaten:

Re: LAK II "XXL" für 650 €uronen

Beitrag von Saarkat » Fr 8. Sep 2017, 15:31

Mag sein, ich würde das Ding noch nicht geschenkt haben wollen.
Gruß

Christoph


Gott erschuf das Turboloch, um den Saugern eine Chance zu lassen

Benutzeravatar
manny
Beiträge: 1326
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 21:23

Re: LAK II "XXL" für 650 €uronen

Beitrag von manny » Fr 8. Sep 2017, 15:33

hm,

so ein großer Container, und dann nur zwei Öffnungen für Braunglas und Weißglas...
Wer später bremst ist länger schnell...

Mein Fuhrpark:
BMW 320D Touring E46 Bj 2003
KTM EXC 500 Six Days 2018
MAN KAT 7t Mil GLw 462
MAN KAT 5t Mil GLw (ex461)Kipper
MAN F2000 19.604FLT Bj 99

Benutzeravatar
Saarkat
Beiträge: 1405
Registriert: Di 12. Mär 2013, 14:34
Kontaktdaten:

Re: LAK II "XXL" für 650 €uronen

Beitrag von Saarkat » Fr 8. Sep 2017, 15:34

manny hat geschrieben:
Fr 8. Sep 2017, 15:33
hm,

so ein großer Container, und dann nur zwei Öffnungen für Braunglas und Weißglas...
:lol: :lol: :lol:
Gruß

Christoph


Gott erschuf das Turboloch, um den Saugern eine Chance zu lassen

Benutzeravatar
Lobo
Beiträge: 1322
Registriert: Mo 5. Dez 2011, 17:42

Re: LAK II "XXL" für 650 €uronen

Beitrag von Lobo » Fr 8. Sep 2017, 16:21

manny hat geschrieben:
Fr 8. Sep 2017, 15:33
hm,

so ein großer Container, und dann nur zwei Öffnungen für Braunglas und Weißglas...
ja nun beim Tofu Brei kannst die Verpackung mitessen :lol:
Hörverlust durch Tinnitus

Benutzeravatar
Powerkat
Händler
Beiträge: 1103
Registriert: Sa 24. Sep 2011, 08:51
Kontaktdaten:

Re: LAK II "XXL" für 650 €uronen

Beitrag von Powerkat » Do 14. Sep 2017, 11:59

Seit ihr euch sicher das das der von Thorsten Ho. ist ?? hab da was in erinnerung das der doch länger war oder ) war Thorsten seiner nicht in der 6 m klasse,mehr Fenster ? ?? der hier hat nur 5 m ...?
Hatte ihn nur 1 mal in Osnaabrück beim Truck trial gesehen ...zu lange her ....

Marcel
http://www.kley-mobile-werkstatt.de
Die Werkstatt für den KAT , Beratung-Reparaturen-Umrüstungen-Teile

Benutzeravatar
Lobo
Beiträge: 1322
Registriert: Mo 5. Dez 2011, 17:42

Re: LAK II "XXL" für 650 €uronen

Beitrag von Lobo » Do 14. Sep 2017, 20:09

jo ist er, habe noch Bilder wie er ihn innen zusammen gesetzt hat die passen 1:1 , der wurde nur von jedem Besitzer stück für Stück entkernt, dürfte nun schon der 3. Besitzer sein wenn ich das recht mitbekommen habe
Hörverlust durch Tinnitus

Benutzeravatar
Powerkat
Händler
Beiträge: 1103
Registriert: Sa 24. Sep 2011, 08:51
Kontaktdaten:

Re: LAK II "XXL" für 650 €uronen

Beitrag von Powerkat » Fr 15. Sep 2017, 11:41

ok....hatte er nicht damals schon div. Probleme mit der Abdichtung an der Verlängerung ?

wenn der Preis stimmt trotzdem ein interessantes Projekt ...muss man einfach noch einiges an Sanierung einkalkulieren , aber dann : LAK in 5 m Klasse ,stehhöhe,2,5 m Breit ;) ...das Sanieren der Dinger ist ja für jedermann total einfach ...

Marcel
http://www.kley-mobile-werkstatt.de
Die Werkstatt für den KAT , Beratung-Reparaturen-Umrüstungen-Teile

Benutzeravatar
Lobo
Beiträge: 1322
Registriert: Mo 5. Dez 2011, 17:42

Re: LAK II "XXL" für 650 €uronen

Beitrag von Lobo » Fr 15. Sep 2017, 14:50

jup, ist Blech rein geschraubt zwar mit Sika abgedichtet auch ist er wohl recht wenig ausgesteift, aber wem sag ich das ;) du kennst dich da ja selber bestens aus mit der Verarbeitung von GFK am LAK :D

denke das ist schon nicht ganz so einfach den zu Sanieren, aber möglich schon
Hörverlust durch Tinnitus

Benutzeravatar
Speed5
Beiträge: 569
Registriert: Mi 20. Jun 2012, 17:14
Kontaktdaten:

Re: LAK II "XXL" für 650 €uronen

Beitrag von Speed5 » Fr 15. Sep 2017, 18:58

Moin,
der LAK war vor Jahren schon mehrfach angeboten worden.
Und das von mehren verschiednen Besitzern.
Ich habe mir die Büchse angesehen, als der noch hier in der Nähe stand und musste feststellen,
das die Schachtel eine Tropfsteinhöhle ist.

Da die Schachtel, nun schon mindestens vier Besitzer hatte und nun wieder verkauft wird, spricht für sich, denke ich.

Gruß Michael
Der Tod hing die Sense an den Nagel und stieg auf den Mähdrescher, denn es war Krieg.

Ich liebe es, wenn der Wahnsinn die Kontrolle übernimmt und lachend an der Vernunft vorbei rauscht. Huuuiiiiiiiiiiiiii


http://www.dickschiff-treffen.de/

Benutzeravatar
Powerkat
Händler
Beiträge: 1103
Registriert: Sa 24. Sep 2011, 08:51
Kontaktdaten:

Re: LAK II "XXL" für 650 €uronen

Beitrag von Powerkat » Sa 16. Sep 2017, 11:43

Jep...das mit der Stahl, Sika Verbindung ist auch statisch gesehen Mist ....bestätigte mir Thorsten damals schon , würde er heute so nicht mehr machen ,meinte er ....zu dem Mist kommt noch das es teurer und aufwendiger ist ...das Laminieren ist total einfach , günstig , homogen und scheiße stabil ....

hilft nur eins :einseitig tief ausschleifen , breit überlappend mit richtigem Material laminieren , danach die andere Seite vom Stahl . Schrauben befreien , ebenso laminieren und fertig ....

Ich hatte damals ja vorab div. Klebe-, Festigkeitsversuche gemacht , welche ich hydraulisch zerrissen habe , also quasi schon fast optimale Prüfvoraussetzungen ,demnach ergab eine ordentlich laminierte Verbindung ohne Schrauben und Blechen eine Zugfestigkeit von über rund 4,5 Tonnen /10 cm denn bei diesem Versuch rissen die Aufnahmelöcher aus den Testplatten ,demnach wäre die kompl. Rückwand nun mit über 360 Tonnen belastbar ...und das bei 100% Dichtheit ....erschreckend war bei der Demontage , wie einfach die Rückwand "raus zu treten " war !! Das Grundmaterial der "Gürtel" ist glaube ich nahezu unverwüstlich , aber der "Klebekitt" den sie zum Verbinden hatten ist wie alter Fensterkitt , er schrumpft , wird rissig , keinerlei stabilität und Dichtheit mehr ! Ich würde heute jeden LAK vor dem Ausbau erstmal an den Stößen neu Überlaminieren ,für Dichtheit und Stabilität ....ebenso die kleinen Löcher wo die Montagewerkzeuge eingesetzt waren ...diese Erkenntnisse deckten sich bei allen 3 LAK`s von mir : Werkstatt, Wohn und Spender- Aufbau...
Aufbaurückwand mit Zwischengürtel angesetzt 006.jpg
Aufbaurückwand mit Zwischengürtel angesetzt 005.jpg
LAK Materialprobe-Zugversuch 003.jpg
LAK Materialprobe-Zugversuch 002.jpg
Aufbaurückwand demontiert 002.jpg
Marcel
http://www.kley-mobile-werkstatt.de
Die Werkstatt für den KAT , Beratung-Reparaturen-Umrüstungen-Teile

Antworten