Radsatz fürs Differential z.B. 29:25

Wenn ihr Teile oder Fahrzeuge anbieten möchtet, seid ihr hier richtig.
Antworten
Benutzeravatar
habell70
Händler
Beiträge: 307
Registriert: Mi 4. Apr 2012, 20:04
Kontaktdaten:

Radsatz fürs Differential z.B. 29:25

Beitrag von habell70 » Do 26. Jul 2012, 13:06

Hallo an alle Schnellfahrer,

da mein Lieferant für Teller und Kegelrad der Differentiale des Kats, sie nicht mehr Herstellt, bin ich auf der suche nach einen neuen. :?
Bei MB kosten Teller und Kegelrad 1600€. Listenpreis. :o
Nun brauche ich selber schon 10 Paar, wer noch welche möchte kann mir eine Nachricht zukommen lassen.
Radsätze sind möglich von - 27:12 bis 29:25.
Alle sind möglich.

Max. Geschwindikeit , ca: 162 Kmh. :lol:
Die Herstellung des Planetensatzes 3,48 ist auch möglich.
Wer seine Endgeschwindigkeit selber Rechnen möchte :

Kat1 mit Planeten Satz 3,94 und Deutzer Motor mit Serien Getriebe,16,00 Reifen, Rechnet = 649,8648: Achsübersetzung x 1,04 = ca. Entgeschwindikeit . :roll:
Ich wollte auch nach einem Satz oder mehr, Differential Sperren fragen.

Gruß Nils
www.Alberts-Allradtechnik.de
Expeditionsfahrzeuge

eriboe
Beiträge: 51
Registriert: Mo 18. Jun 2012, 13:58

Re: Radsatz fürs Differential z.B. 29:25

Beitrag von eriboe » Mi 22. Aug 2012, 21:49

tja, was ist denn besser díff umbau oder planeten umbau ? vor´und nachteile würden mich interessieren!!

wenn er bei 29-25 noch aus dem quark kommt(leichter ex dreiachser jetzt zwei achser ohne koffer und 400Pferden) und das ganze in das gehäuse passt haette ich gerne eine auskunft zur qualität und zum preis des grössten verhältnisses, mich würden zwei sätze interessieren !! und wer das diff umbaut und neu einmisst ? ein ausbau dann in der werkstatt,
wer kauft die alten teller und kegelräder an ?? was gibts als gutschrift dafür ?
auch per PM oder tel möglich :)
gruss
eriboe

5t_mil_gl
Beiträge: 137
Registriert: So 10. Feb 2013, 22:13

Re: Radsatz fürs Differential z.B. 29:25

Beitrag von 5t_mil_gl » Mo 25. Mär 2013, 00:00

Bin neu im Thema.
Was ist denn die Serienübersetzung und was offerieren Tuner wie Aigner ?
Vor allem: was ändern sie für viel Geld ?
Da steckenbleiben, wo andere gar nicht hinkommen

Benutzeravatar
habell70
Händler
Beiträge: 307
Registriert: Mi 4. Apr 2012, 20:04
Kontaktdaten:

Re: Radsatz fürs Differential z.B. 29:25

Beitrag von habell70 » Mo 25. Mär 2013, 11:44

Hallo,

ein Diff. Umbau kostet bei mir 2300€ Stück.
Die Alten Teller / Kegel will keiner haben sind also für die Schrottkiste.
Hast du ein Wohnmobil willst Rallyes fahren? Was wiegt dein Kat fahrfertig?
Bei 400PS sind eine Übersetzung von 28:21- 128Km/h oder 29:24 -136Km/h sinnvoll. Je leichter er ist je länger kann die Übersetzung sein. Bei 16.00 Reifen.
Die AP´s Kosten 3700€ je Achse + Umbau. Sind also nur für Rallyefahrer angemessen.
Es reduziert sich die Motordrehzahl, Spritverbrauch, Fahrgeräusche.
Die Nachteile sind die Kosten des Umbaus, die Übersetzung muss der Motorleistung angepasst werden sonst kommt man nicht mehr von der Ampel weg.

Gruß Nils
www.Alberts-Allradtechnik.de
Expeditionsfahrzeuge

5t_mil_gl
Beiträge: 137
Registriert: So 10. Feb 2013, 22:13

Re: Radsatz fürs Differential z.B. 29:25

Beitrag von 5t_mil_gl » Di 26. Mär 2013, 22:40

Hi Nils,

danke für deine Infos. Normaler KAT, kein Tuning.
Aktuelles Leergwicht 9560kg, evtl kommt ein Shelter drauf.
Einsatzgewicht nicht mehr als 10500.
Motor ist original und soll auch so bleiben - außer den üblichen Optimierungen an der Pumpe.
Kein professioneller Einsatz geplant, ich will bei längeren Fahrten Drehzahl, Verschleiß und Spritverbrauch senken.
Höchstgeschwindigkeit spielt keine Rolle, ich hätte gerne einen Verbrauch von ca 20-25l bei 90km/h.
Mir ist auch klar, daß ich das ganze zweimal brauche (VA und HA).
Kannst du mir ein paar Tips geben ?
Wer oder was sind APs ?
Was wäre der Preis, wenn man auch gleich eine Sperre an der VA nachrüstet ?

Danke für deine Hilfe,
Hans
Da steckenbleiben, wo andere gar nicht hinkommen

Benutzeravatar
swisskat
Beiträge: 326
Registriert: Sa 24. Sep 2011, 09:51

Re: Radsatz fürs Differential z.B. 29:25

Beitrag von swisskat » Mi 27. Mär 2013, 07:05

Hallo Hans

Mit AP's ist das AussenPlanetengetriebe bei den Achsen gemeint.

Grüsse
Damian
BassMAN und HochgebirgsMAN

Benutzeravatar
imodra
Beiträge: 403
Registriert: So 13. Jan 2013, 14:33

Re: Radsatz fürs Differential z.B. 29:25

Beitrag von imodra » Mi 27. Mär 2013, 07:57

5t_mil_gl hat geschrieben:...ich hätte gerne einen Verbrauch von ca 20-25l bei 90km/h....
:shock: :shock: :shock:

Guten Morgen,

Ich kann dir einen IFA W50 anbieten, da hast Du dann den gewünschten Verbrauch.
Willst du nur einen leeren Shelter auf den KAT stellen oder soll dort noch ein Minimalausbau rein?

LG Thomas ;)
LG Thomas ;)

Klar ist das völlig sinnfrei, aber es macht einen Heidenspaß. :D

Benutzeravatar
habell70
Händler
Beiträge: 307
Registriert: Mi 4. Apr 2012, 20:04
Kontaktdaten:

Re: Radsatz fürs Differential z.B. 29:25

Beitrag von habell70 » Mi 27. Mär 2013, 14:04

Hallo,

Verbrauch von ca 20-25l bei 90km/h.[/quote] Da muss ich aber lachen :D !
Selbst mit der längsten Achse nicht zu erreichen.
Die Sperre kostet dann nochmal 1450.- an Teilen dazu.
Bei deinem Kat ist dann, 28:21- 128Km/h die richtige Wahl.

Gruß Nils
www.Alberts-Allradtechnik.de
Expeditionsfahrzeuge

Benutzeravatar
Joerg
Beiträge: 216
Registriert: So 1. Apr 2012, 14:46

Re: Radsatz fürs Differential z.B. 29:25

Beitrag von Joerg » Mi 27. Mär 2013, 14:10

5t_mil_gl hat geschrieben:ich hätte gerne einen Verbrauch von ca 20-25l bei 90km/h.
:shock:

Wer nicht...
5t_mil_gl hat geschrieben:Mir ist auch klar, daß ich das ganze zweimal brauche (VA und HA)


Korrekt! Und ganz ohne Umbau, das schafft der KATer serienmäßig. Zur Not muß die mit 3 Achsen nehmen... :mrgreen:

Trotzdem, viel Spaß mit dem Spielmobil...

Gruß Jörg

Benutzeravatar
Powerkat
Händler
Beiträge: 1212
Registriert: Sa 24. Sep 2011, 08:51
Kontaktdaten:

Re: Radsatz fürs Differential z.B. 29:25

Beitrag von Powerkat » Mi 27. Mär 2013, 15:51

Ich muß nils recht geben- einen Verbrauch von 20 litern ist total Utopisch...man darf nie vergessen das du immer noch AP Achsen und Wandler bewegst und keinen zivilen LKW ohne AP`s....man muß sich natürlich auch im klaren sein, das wenn man die AP`s verändert ins schnelle geht ihnen die kraftbringende Übersetzung verloren...das heißt auf die Achs-Gelenkwellen in der VA kommt dann einiges an mehr-Drehmoment drauf... dagegen beim Umbau der Diff`s bleibt das Drehmoment/Drehzahl Verhältnis an den Gelenkwellen gleich....

Marcel
http://www.kley-mobile-werkstatt.de
Die Werkstatt für den KAT , Beratung-Reparaturen-Umrüstungen-Teile

Benutzeravatar
Filly
Beiträge: 324
Registriert: Mo 3. Okt 2011, 21:28

Re: Radsatz fürs Differential z.B. 29:25

Beitrag von Filly » Mi 27. Mär 2013, 19:08

5t_mil_gl hat geschrieben:ich hätte gerne einen Verbrauch von ca 20-25l bei 90km/h.
Wie soll das gehen? Das schafft nicht mal ein moderner LKW gleicher Größe mit Allrad.
Das könntest mit nem 12t Fahrgestell schaffen (z.B. MB 1017, Iveco 110-17), aber auch nur, wenn er reisefertig um die 8t bleibt. Oder halt ein 4x2...

Christoph

Benutzeravatar
pshtw
Beiträge: 871
Registriert: Di 4. Sep 2012, 23:10

Re: Radsatz fürs Differential z.B. 29:25

Beitrag von pshtw » Mi 27. Mär 2013, 21:59

Hallo Verbraucher,
bei einem meiner MB 814 ( 6 Zyl.) ist die EP nicht mehr ganz auf der Höhe, der brauchte früher um die 16 und kommt jetzt im fortgeschrittenen Alter schon bald an die 18-20 l ran, 7,5 to mit 4*2 wohlgemerkt und solo unterwegs.
Und der ist noch keine 25 Jahre alt ( Einschränkung : grade die 800.000 vollgemacht, das schafft kein KAT mehr ! )
Peter
8.AllradBlütenspannerTreffen 1. bis 3. Mai 2020 :dance:

5t_mil_gl
Beiträge: 137
Registriert: So 10. Feb 2013, 22:13

Re: Radsatz fürs Differential z.B. 29:25

Beitrag von 5t_mil_gl » Do 28. Mär 2013, 02:14

Hier verkauft einer - offenbar blutiger Anfänger - seinen 7-Tonner mit 380 PS und langer Achse, der angeblich 28l bei 90 km/h verbraucht.
Da sind meine Vorstellungen für den 256 PS Sauger natürlich aus der Luft gegriffen.
Wer hat denn nun Recht ?
http://suchen.mobile.de/lkw-inserat/man ... rice=false
Da steckenbleiben, wo andere gar nicht hinkommen

Benutzeravatar
manny
Beiträge: 1454
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 21:23

Re: Radsatz fürs Differential z.B. 29:25

Beitrag von manny » Do 28. Mär 2013, 10:08

5t_mil_gl hat geschrieben:Hier verkauft einer - offenbar blutiger Anfänger - seinen 7-Tonner mit 380 PS und langer Achse, der angeblich 28l bei 90 km/h verbraucht.
Da sind meine Vorstellungen für den 256 PS Sauger natürlich aus der Luft gegriffen.
Wer hat denn nun Recht ?
http://suchen.mobile.de/lkw-inserat/man ... rice=false

Nee nee du mach mal, wenn du den 5t GL auf 20l/100km kriegst mach ich das mit dem 7t GL nach...

meiner kriegt demnächst erstmal neue Düsen, damit nicht immer ne 4 oder 5 vorne steht :D
(na gut, ich fahr jetzt aber auch nicht zwangsweise immer im ECO-Modus...)
Wer später bremst ist länger schnell...

Mein Fuhrpark:
BMW 320D Touring E46 Bj 2003
KTM EXC 500 Six Days 2018
MAN KAT 7t Mil GLw 462
MAN KAT 5t Mil GLw (ex461)Kipper
MAN F2000 19.604FLT Bj 99

Benutzeravatar
A N D R E A S
Beiträge: 1304
Registriert: Fr 18. Jan 2013, 17:35
Kontaktdaten:

Re: Radsatz fürs Differential z.B. 29:25

Beitrag von A N D R E A S » Do 28. Mär 2013, 13:00

Ich will nicht ausschließen, daß man bei dem Aufwand die 28 Ltr erreicht. 1.700 U/min bei 90 km/h reduziert schon den Verbrauch.
Wieviel Geld hat er aber da reingesteckt? 2 Diffs, 1 Sperre vorne, 6 Reifen und Felgen in 16er, größere Leistung (Düsen, Turbo?) also >15.000,-
Dafür kann ich viel Sprit durch den Kamin schicken.
A N D R E A S

Antworten