Suche Tacho mit Drehzahlmesser für KAT I

Ihr sucht einen KAT oder Teile ? Dann hier hinein.
Antworten
Benutzeravatar
simon
Beiträge: 750
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 19:14

Suche Tacho mit Drehzahlmesser für KAT I

Beitrag von simon » Mi 10. Apr 2019, 18:21

Hallo,

Da mein Tacho spinnt - genaugenommen der Drehzahlmesser dauernd hängt - suche ich einen Ersatztacho. Es sollte ein Instrument mit Drehzahlmesser sein.

Gruß Simon

Gesendet von meinem COL-L29 mit Tapatalk


Benutzeravatar
fun-ski
Beiträge: 1110
Registriert: Di 28. Jan 2014, 11:55

Re: Suche Tacho mit Drehzahlmesser für KAT I

Beitrag von fun-ski » Mi 10. Apr 2019, 18:34

Hi Simon

hast du die Drehzahlwelle schon überprüft?
Wir hatten schon öfter den Fall das diese kaputt, geknickt oder verklemmt war.
Beliebte Stellen sind auch bei zu kurz verlegten Wellen der sehr stramme sitz vom Durchgang der welle ins Führerhaus nähe Heizung ins Armaturenbrett.
Tachos tauchen ab und zu bei Kleinanzeigen und E bay als Kienzle TCO 15-4 auf
Ansonsten kann dir auch KAJA Tachodienst beim Überhohlen des Tachos helfen (www.ka-ja-tacho.de)
Zuletzt geändert von fun-ski am Mi 10. Apr 2019, 18:35, insgesamt 1-mal geändert.
wer Rechtschreibfehler findet darf Sie behalten!
Gruß
Dirk

Benutzeravatar
urologe
Beiträge: 594
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 13:34
Kontaktdaten:

Re: Suche Tacho mit Drehzahlmesser für KAT I

Beitrag von urologe » Mi 10. Apr 2019, 18:35

Sorry , das ist doch eher die Tachowelle , die spinnt...
Vorsorge tut gut - KAT fahren !
Amour de Deutz

Benutzeravatar
Hauptse
Beiträge: 298
Registriert: Di 27. Nov 2018, 13:12

Re: Suche Tacho mit Drehzahlmesser für KAT I

Beitrag von Hauptse » Mi 10. Apr 2019, 19:37

Wenn der Drehzahlmesser an einer gewissen Stelle stehen bleibt, ist das sicherlich nicht die Welle, denn die dreht sich permanent. Würde die Welle bei einer gewissen Drehzahl sich nicht mehr schneller drehen und die Drehzahl des Motors steigt, ist diese nach Sekunden ab.
Dem Fehlerbild entsprechend, wenn die Nadel immer am selben Punkt hängt, ist wahrscheinlich die Untersetzung in der Tachoeinheit verharzt oder etwas defekt.

Geht denn die Nadel irgendwann über den Punkt hinaus, oder bleibt beständig hängen?

Gruß Andreas
Mit dem Glück ist es wie mit einem Pfurz,
erzwingt man es kommt nur Scheiße dabei raus😅!

Benutzeravatar
urologe
Beiträge: 594
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 13:34
Kontaktdaten:

Re: Suche Tacho mit Drehzahlmesser für KAT I

Beitrag von urologe » Mi 10. Apr 2019, 20:01

Hauptse hat geschrieben:
Mi 10. Apr 2019, 19:37
nicht die Welle, denn die dreht sich permanent.
okay , ich dachte , daß sie genau das nicht tut .
Ich denke eher simpel : das häufige ist häufig und Tachos gehen eher seltener als Tachowellen kaputt ...
Vorsorge tut gut - KAT fahren !
Amour de Deutz

Benutzeravatar
Lobo
Beiträge: 1423
Registriert: Mo 5. Dez 2011, 17:42

Re: Suche Tacho mit Drehzahlmesser für KAT I

Beitrag von Lobo » Mi 10. Apr 2019, 20:08

schau dir mal das Winkelgetriebe an ob da das Fett hart schon ist, bei mir hat es das zerlegt, auch innen im Tacho können die Zahnräder mit altem hartem Fett blockieren, wir hatten mal meinen Tacho auf und das alles neu gefettet, dann kann das Winkelgetriebe das ist Quasi zerbröselt
zur Not kannst mein Ersatz-Winkelgetriebe haben
Hörverlust durch Tinnitus

Benutzeravatar
simon
Beiträge: 750
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 19:14

Re: Suche Tacho mit Drehzahlmesser für KAT I

Beitrag von simon » Mi 10. Apr 2019, 21:54

Hui, das sind ja viele Antworten :)
Also anbei mal ein Video vom Problem:

https://www.dropbox.com/s/jgfak8713ig17 ... 3.mp4?dl=0

Dass die Welle gebrochen ist würde ich erstmal ausschließen. Die habe ich letztes Jahr erst gewechselt. Die Welle dreht sich auch gleichmäßig, wenn der Tacho nicht angeschlossen ist.

Dirk, danke für den Tipp, den Kontakt hatte ich in einem deiner Beiträge an anderer Stelle gelesen. Der Tacho kommt gerade frisch von Ka-Ja, den hatte ich deswegen da hin geschickt. Da das Fehlerbild noch das gleiche ist wie vor dem einschicken könnte man vermuten, dass nur die Zeiger ausgetauscht wurden. Ich habe Ka-Ja bereits kontaktiert, mal sehen was die sagen. Ich will aber nicht nochmal 1-2 Monate auf den nochmal reparierten Tacho warten. Zumal ich im Mai zur HU muss, das wäre mit Tacho sicher besser :D

Maik, die Winkelgetriebe hatte ich vor ein paar Jahren schonmal deswegen gereinigt und neu gefettet. Deshalb hatte ich den Tacho dieses Mal eingeschickt, um da endlich mal Ruhe zu haben. Danke trotzdem für dein Angebot.

Ansonsten wäre es schon hilfreich, wenn mir jemand einen Tacho leihen könnte, dann kann ich zumindest sehen, ob das Fehlerbild reproduzierbar ist. Glaube ich aber nicht, das muss im Tacho liegen.

Gruß Simon

Gesendet von meinem COL-L29 mit Tapatalk


Benutzeravatar
Lobo
Beiträge: 1423
Registriert: Mo 5. Dez 2011, 17:42

Re: Suche Tacho mit Drehzahlmesser für KAT I

Beitrag von Lobo » Mi 10. Apr 2019, 23:35

da gnuckt doch was über, ich würde man das Winkelgetriebe Tauschen bevor ich den Tacho tausche
Hörverlust durch Tinnitus

Benutzeravatar
Hauptse
Beiträge: 298
Registriert: Di 27. Nov 2018, 13:12

Re: Suche Tacho mit Drehzahlmesser für KAT I

Beitrag von Hauptse » Do 11. Apr 2019, 05:23

Lobo hat geschrieben:
Mi 10. Apr 2019, 23:35
da gnuckt doch was über, ich würde man das Winkelgetriebe Tauschen bevor ich den Tacho tausche
Da ja die Nadel willig bei Drehzahlerhöhung mit geht, aber nicht mehr in Leerlaufstellung abfällt (nur durch massives Klopfen) kann das Winkelgetriebe, dass einige Meter von der Ausseneinwirkung des Themenstarters weg liegt, nicht der Fehler sein. Wenn der Zeiger hängt, dreh mal dan dem Schwarzen Rädchen zum Verstellen der Uhrzeit. Mal sehen was passiert.
Mein Tipp: Die Welle die in der Hohlwelle der Tachonadel Sitz, klemmt. Oder die beiden Zeiger reiben aneinander ( sieht man schlecht im Video)
Nichts desto Trotz wurde der Fehler wahrscheinlich von der Firm übersehen ( kann passieren).
Nimm mal Kontakt auf und Frage um zügige Nachbesserung.
Ich denke das die Firma Dir da schnelle Abhilfe schaffen kann.
Mit dem Glück ist es wie mit einem Pfurz,
erzwingt man es kommt nur Scheiße dabei raus😅!

Benutzeravatar
Lobo
Beiträge: 1423
Registriert: Mo 5. Dez 2011, 17:42

Re: Suche Tacho mit Drehzahlmesser für KAT I

Beitrag von Lobo » Do 11. Apr 2019, 06:48

Hauptse hat geschrieben:
Do 11. Apr 2019, 05:23
Lobo hat geschrieben:
Mi 10. Apr 2019, 23:35
da gnuckt doch was über, ich würde man das Winkelgetriebe Tauschen bevor ich den Tacho tausche
Da ja die Nadel willig bei Drehzahlerhöhung mit geht, aber nicht mehr in Leerlaufstellung abfällt (nur durch massives Klopfen) kann das Winkelgetriebe, dass einige Meter von der Ausseneinwirkung des Themenstarters weg liegt, nicht der Fehler sein.
direkt unter dem Tacho, da wo die Welle in den Tacho geht ist ein Winkel Getriebe auch, das hat es bei wir zerwürgt
Hörverlust durch Tinnitus

Benutzeravatar
Hauptse
Beiträge: 298
Registriert: Di 27. Nov 2018, 13:12

Re: Suche Tacho mit Drehzahlmesser für KAT I

Beitrag von Hauptse » Do 11. Apr 2019, 08:23

Lobo hat geschrieben:
Do 11. Apr 2019, 06:48


direkt unter dem Tacho, da wo die Welle in den Tacho geht ist ein Winkel Getriebe auch, das hat es bei wir zerwürgt
Das kann sein, aber das erklärt nicht warum die Nadel bei 1400 U/min stehen bleibt. Es gibt keine direkte mechanische Verbindung zwischen Winkelgetriebe und der Drehzahlnadel.
Dann müsste das Winkelgetriebe im Stand die Drehzahl von 1400U/min halten.
Mit dem Glück ist es wie mit einem Pfurz,
erzwingt man es kommt nur Scheiße dabei raus😅!

Benutzeravatar
simon
Beiträge: 750
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 19:14

Re: Suche Tacho mit Drehzahlmesser für KAT I

Beitrag von simon » Do 11. Apr 2019, 09:28

Wie gesagt, beide Winkelgetriebe sind von mir vor ca. 4 Jahren gereinigt und neu gefettet. Es würde mich sehr überraschen, wenn man das jedes Jahr machen müsste.
Der Tachodienst hatte von mir die Fehlerbeschreibung, dass die Drehzahlnadel hängt und nur durch Klopfen zurückgeht. Ich habe ausserdem die Vermutung geäußert, dass das Instrument vielleicht mal gereinigt werden sollte. Mal sehen, was die dazu sagen. Bis jetzt haben mich die neuen Zeiger 240 Euro gekostet. Finde das Ergebnis schon etwas enttäuschend. Nachbessern dürfen die natürlich gerne, vielleicht bekommen die das ja auch wieder hin. Trotzdem bleibt die Wartezeit, und ohne Tacho zur HU ist wahrscheinlich nicht so intelligent...
Was kostet denn erfahrungsgemäß ein gebrauchter Tacho?


Ach so, Andreas: wirklich willig geht die Nadel nicht mit. Eher zögerlich, besonders im höheren Drehzahlbereich. Bin sogar der Meinung, dass sie zu wenig anzeigt. Wollte gestern aber nicht bei fast kaltem Motor auf Abregeldrehzahl hochprügeln.

Gruß Simon


Gesendet von meinem COL-L29 mit Tapatalk




Benutzeravatar
Zentralgestirn
Beiträge: 1209
Registriert: So 1. Apr 2012, 14:49

Re: Suche Tacho mit Drehzahlmesser für KAT I

Beitrag von Zentralgestirn » Do 11. Apr 2019, 09:34

Hallo,

die Welle treibt einen Magneten an. Dieser rotiert um den Stator, der direkt mit der Nadel, einer Spiralfeder und einem Zahnrad verbunden ist. Bei steigender Drehzahl, wird der Stator gegen die steigende Federkraft mitgenommen. Wäre das der einzige Mechanismus, würde ich mal behaupten funktioniert das sehr lange sehr zuverlässig. Nur ist da noch ein Zahnrad, welches die Nadeln des Fahrtenschreibers bewegt. Hier wird aus einer rotatorischen Bewegung eine translatorische. Da steckt die meiste Mechanic in dem Tachographen. Wenn es da hakt, dann behaupte ich mal kommen genau solche Probleme zustande. Ich habe schon versucht den Mechanismus zu entkoppeln, mit dahingehend positiven Tendenzen, das die Nadel ohne ruckeln anzeigt, nur leider hat sie dann logischer weise auch die Tendenz etwas vor zu gehen, da die Federkraft der Rückholfeder der Nadeln fehlt. Das müsste man dann theoretisch mit dem verstellen der Spiralfeder ausgleichen können.

Die Nadeln unten fixieren, das sie keinen Kontakt mehr zur Tachoscheibe, bzw zum Dummy haben, könnte helfen und ist ein einfacher versuch. Der Gedanke dahinter ist, dass die Nadeln beim schreiben/kratzen dreck verursachen, der direkt auf Sie nieder kommt. Wenn die Nadel jetzt schwerer hoch und vor allem runter gedrückt werden muss, dann kann sie mein ausschlagen den Unebenheiten der Tachoscheibe nicht mehr ganz so leicht folgen. Soll die Nadel über einen Berg, erzeugt das einen größeren Widerstand, die Nadel könnte dann haken.

Das ist aber nur alles graue Theorie, fakt ist, die Jungs und Mädels haben bei dir einen schlechten Job gemacht und ich würde versuchen das mit denen zu klären.

Simon, ruf mich mal an, Tachos habe ich noch zum ausleihen für dich.

Grüße Sebastian

Benutzeravatar
simon
Beiträge: 750
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 19:14

Re: Suche Tacho mit Drehzahlmesser für KAT I

Beitrag von simon » Do 11. Apr 2019, 11:23

So, Ka-Ja hat sich bereits für den Fehler entschuldigt und um erneute Zusendung des Tachos gebeten. Einen Leihtacho bekomme ich bei Bedarf von Sebastian. Der Kauf eines weiteren Tachos macht daher erstmal keinen Sinn mehr. Somit hat sich meine Suche erstmal erledigt. Danke euch allen für eure Beteiligung!

Gruß Simon

Gesendet von meinem COL-L29 mit Tapatalk


Benutzeravatar
Hauptse
Beiträge: 298
Registriert: Di 27. Nov 2018, 13:12

Re: Suche Tacho mit Drehzahlmesser für KAT I

Beitrag von Hauptse » Do 11. Apr 2019, 12:17

Siehst du Simon,

alles kein Problem. Somit kannst du beruhigt in die Saison starten.

Gruß Andreas
Mit dem Glück ist es wie mit einem Pfurz,
erzwingt man es kommt nur Scheiße dabei raus😅!

Benutzeravatar
egn
Beiträge: 1272
Registriert: Di 3. Apr 2012, 19:11

Re: Suche Tacho mit Drehzahlmesser für KAT I

Beitrag von egn » Do 11. Apr 2019, 12:43

Wenn wer Probleme mit dem KAT Tacho hat kann sich auch bei Herrn Siegel melden.

Bei meinem blieb immer der Geschwindigkeitszeiger hängen. Er hat den Tacho repariert und danach war er wie neu. Der Preis war damals knapp 100 €.

Ansonsten sollte man auch zuerst mal die Wellen überprüfen. Da war bei mir auch schon eine defekt.

Hier noch zwei weitere Links zu alten Threads:
viewtopic.php?f=12&t=3333&p=36436&hilit=stelzle#p36436
viewtopic.php?f=32&t=2967&p=32278&hilit=stelzle#p32278
Zuletzt geändert von egn am Do 11. Apr 2019, 12:45, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Emil

Benutzeravatar
simon
Beiträge: 750
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 19:14

Re: Suche Tacho mit Drehzahlmesser für KAT I

Beitrag von simon » Do 11. Apr 2019, 12:44

Jo :)
Auf unser Forum ist wie immer Verlass!

Gesendet von meinem COL-L29 mit Tapatalk

Edit: Danke für die Adresse Emil! Ist für den nächsten mit dem Problem sicher interessant.

Gruß Simon


Benutzeravatar
simon
Beiträge: 750
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 19:14

Re: Suche Tacho mit Drehzahlmesser für KAT I

Beitrag von simon » Sa 20. Apr 2019, 19:49

So, hier kommt der Abschluss: Der Tacho ist wieder da und funktioniert einwandfrei. Grund war die nicht sauber eingelegte Blindscheibe, die die Nadel blockiert hat. Ob der Fehler bei KaJa passiert ist oder ob ich beim zuklappen besser hätte aufpassen müssen ist unklar. Also KaJa kann ich weiterempfehlen.

Gruß Simon

Gesendet von meinem COL-L29 mit Tapatalk


Benutzeravatar
Zentralgestirn
Beiträge: 1209
Registriert: So 1. Apr 2012, 14:49

Re: Suche Tacho mit Drehzahlmesser für KAT I

Beitrag von Zentralgestirn » So 21. Apr 2019, 14:05

Danke Simon für die Rückmeldung und viel Spaß mit nem funzenden Tacho.

Grüße Sebastian

Antworten