Heute im Einsatz - neben den neuen HX und den Ivecos

Ihr sucht einen KAT oder Teile ? Dann hier hinein.
Benutzeravatar
tgwd
Beiträge: 53
Registriert: Mi 31. Mär 2021, 15:13

Re: Heute im Einsatz - neben den neuen HX und den Ivecos

Beitrag von tgwd » Di 20. Jul 2021, 22:16

Also das werd ich Samstag mal nachschauen. Dann bin ich wieder im Stab.
Mittlerweile glaube den Medien nichts mehr. Selbst ansehen und Meinung bilden ist mein neuer Favorit. Egal zu welchem Thema…

Ich kann’s kaum glauben das die Kollegen unverrichteter Dinge wieder gefahren sind.

Letzten Sonntag war ich über jedes einzelne Fahrzeug froh was ich in die Einsatzgebiete disponieren konnte. Am Ende hatte ich den ganzen Tag weniger da als ich brauchte :-(

Fahre Samstag Nacht mit dem KAT runter und bring noch Hilfsgüter mit an den Ring.
Mal sehen wie dann die Lage ist


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Benutzeravatar
A N D R E A S
Beiträge: 1581
Registriert: Fr 18. Jan 2013, 17:35
Kontaktdaten:

Re: Heute im Einsatz - neben den neuen HX und den Ivecos

Beitrag von A N D R E A S » Mi 21. Jul 2021, 00:07

Normalerweise gebe ich euch Recht, was die Einsatzplanung angeht.

Hier ist aber soviel kaputt, daß die "Planung" egal ist. Die Privaten sind effektiver, weil die einfach machen. Und das könnten die Offiziellen auch.
Der Stab müßte einen Trupp (mit Funkgerät, evtl. Bw) losschicken (Dorf A). "Freßt euch durch, bis ihr angekommen seit. Falls ihr was braucht, meldet euch. Hier ist Verpflegung und Sprit. Abmarsch." Haken dran.
Nächstes Dorf ...

Ausnahmen: Schweres Gerät (und damit meine ich keine kleinen Bagger sondern 100to-Kräne, Tankfahrzeuge etc.)

Man fegt ja auch den Hof ohne zu berechnen, ob der Dreck auch wirklich in den Mülleimer paßt. Und es ist genug Arbeit für alle da. Die sollen einfach anfangen, Geschwindigkeit ist gefragt!

P.S. Ich bin auch in der Einsatzkoordinierung beim Katastrophenschutz.
A N D R E A S

Benutzeravatar
holland
Beiträge: 680
Registriert: Fr 4. Mai 2012, 11:12

Re: Heute im Einsatz - neben den neuen HX und den Ivecos

Beitrag von holland » Mi 21. Jul 2021, 00:28

Wir fahren seit Mittwoch acht Uhr klappt gut.
Anruf von der FFW. Machen und gut.
Sind aber echt nur bedingt betroffen hier trotzdem reißt es nicht ab. Wir können immer noch zwischendurch Luft holen.
Ich meine da wo eine Einsatzleitung ist haben die das doch gut im Griff.
Und überall braucht man die Autos auch nicht.
Ps,wir Fahren auch nur Trinkwasser und Betriebsstoffe da wo die Straßen nicht mehr so vorhanden sind.

Gruß und

Bleibt gesund

Benutzeravatar
fun-ski
Beiträge: 1540
Registriert: Di 28. Jan 2014, 11:55

Re: Heute im Einsatz - neben den neuen HX und den Ivecos

Beitrag von fun-ski » Mi 21. Jul 2021, 07:52

Neuer thw Trupp war gerade da.
Ob Sie durcharbeiten können war die Frage.
Problem bei denen ist ,das nur ein begrenzte Zeit da ist.
Hier geht das aber leider nicht im Hauruck Verfahren.
Dasi st das schlimme
War gerade mal 100m weiter in der Straße da sieht es immer noch so aus
IMG-20210721-WA0011.jpeg
IMG-20210721-WA0013.jpeg
wer Rechtschreibfehler findet darf Sie behalten!
Gruß
Dirk

Benutzeravatar
A N D R E A S
Beiträge: 1581
Registriert: Fr 18. Jan 2013, 17:35
Kontaktdaten:

Re: Heute im Einsatz - neben den neuen HX und den Ivecos

Beitrag von A N D R E A S » Mi 21. Jul 2021, 13:00

Ja, das ist ein mühsamer "Häuserkampf".

Soviel Dreck und soviel Arbeit!
Danke, daß Du da hilfst!
:clap: :clap: :clap: :clap: :clap:
A N D R E A S

Benutzeravatar
ALu
Administrator
Beiträge: 1298
Registriert: Fr 23. Sep 2011, 02:51
Kontaktdaten:

Re: Heute im Einsatz - neben den neuen HX und den Ivecos

Beitrag von ALu » Mi 21. Jul 2021, 13:54

Also, auch wenn sich nicht jeder persönlich bedankt, könnt ihr sicher sein, daß ihr unseren vollen Dank habt. Leider kann ich nicht persönlich mithelfen, daher nur finanzielle Unterstützung in Form einer Spende.
Gruß

Andreas

Benutzeravatar
asteiner
Beiträge: 100
Registriert: Di 5. Aug 2014, 20:24

Re: Heute im Einsatz - neben den neuen HX und den Ivecos

Beitrag von asteiner » Mi 21. Jul 2021, 13:54

Ich würde mit meinem Baggerlader auch gerne helfen kommen. Leider ist aber die Anfahrt für die Maschine doch etwas weit. Wenn jemand bereit ist ihn zu transportieren (hin und zurück), dann kann ich bestimmt für bald 2 Wochen Vorort sein.
don´t plan it, just do it

Benutzeravatar
asteiner
Beiträge: 100
Registriert: Di 5. Aug 2014, 20:24

Re: Heute im Einsatz - neben den neuen HX und den Ivecos

Beitrag von asteiner » Mi 21. Jul 2021, 14:00

Ganz vergessen.
Standort ist ganz grob „Kirchheimbolanden Donnersberg“
Gewicht schätze ich mal auf ca 6-7 Tonnen
don´t plan it, just do it

Benutzeravatar
fun-ski
Beiträge: 1540
Registriert: Di 28. Jan 2014, 11:55

Re: Heute im Einsatz - neben den neuen HX und den Ivecos

Beitrag von fun-ski » Mi 21. Jul 2021, 16:49

Deshalb keine Pritsche, hält alles auf
IMG-20210721-WA0040.jpeg
wer Rechtschreibfehler findet darf Sie behalten!
Gruß
Dirk

Benutzeravatar
4x4-6x6
Beiträge: 1353
Registriert: Do 20. Mär 2014, 17:08

Re: Heute im Einsatz - neben den neuen HX und den Ivecos

Beitrag von 4x4-6x6 » Mi 21. Jul 2021, 23:48

Hallo,
fun-ski hat geschrieben:
Di 20. Jul 2021, 06:19
Meldet euch bei der Hochwasserhilfe Adenau.
Die wissen besser was vor Ort gebraucht wird.
Auf deren Homepage ist jetzt zu lesen, daß man seitens der Obrigkeit denen die Lizenz entzogen hat.

Es gibt auch kein Impressum auf der Seite.
Sehr misteriös.

Heute um 16.03 Uhr hat mir die Bezirksregierung Arnsberg per e-mail nochmal mitgeteilt,
daß es keinen weiteren Bedarf an Personal und Gerät gibt.


...

Benutzeravatar
A N D R E A S
Beiträge: 1581
Registriert: Fr 18. Jan 2013, 17:35
Kontaktdaten:

Re: Heute im Einsatz - neben den neuen HX und den Ivecos

Beitrag von A N D R E A S » Do 22. Jul 2021, 00:08

Das ist das gleiche Problem wie mit der ADD in Trier. Die haben keine Ahnung was vor Ort los ist.
A N D R E A S

Benutzeravatar
4x4-6x6
Beiträge: 1353
Registriert: Do 20. Mär 2014, 17:08

Re: Heute im Einsatz - neben den neuen HX und den Ivecos

Beitrag von 4x4-6x6 » Do 22. Jul 2021, 01:22

Hallo,
A N D R E A S hat geschrieben:
Do 22. Jul 2021, 00:08
Das ist das gleiche Problem wie mit der ADD in Trier. Die haben keine Ahnung was vor Ort los ist.
Ich habe ehr das Gefühl, daß es wie bei CIMIC ist.

Wir haben dort die Jahre über immer vor Ort die Unternehmer beauftragt.

Es scheint mir im vorliegen Fall so zu sein, daß man bekannte Leute mit Aufträgen versorgen will.
Da sind externe Kräfte ehr hinderlich.

Ich hätte z.B. alle Lizenzen der DB für den Gleisbau.
Es gibt aber trotz Nachfragen NULL Interesse für die Instandsetzung von Gleisanlagen im Krisengebiet.
Man könnte ja mal die Ahrtalbahn provisorisch wieder herrichten.
Dann ohne Signaltechnik analog betreiben.
So, wie in den Großstädten nach dem Krieg die Feldbahnen zum Wegschaffen der Trümmer.
Anschließend würde ja genug Zeit für einen Neubau bleiben.
Ich würde die Ahrtalbahn innerhalb von 4 Wochen zum Fahren bringen.
Das ist aber offensichtlich NICHT erwünscht.

Ähnlich ist es mit der Stromversorgung.
Man könnte "im Handumdrehen" ein Mittelspannungsnetz (20 kV) in Freileitungsbauweise aufbauen.
Dann alle 500 Meter einen 630 kVA - Ortsnetztrafo.
So könnte man innerhalb von 4 Wochen das Ahrtal zu Leben erwecken.
Nein.
Man will die kaputte Infrastuktur Stück für Stück neu bauen.
Das könnte man in 5 Jahren aber auch noch machen.

Man gut, daß ich privat vor drei Monaten meinen eigenen MS-Trafo (20-0,4 kV, DYN5 - Energieffizienz A+++) gekauft habe.
Wenn denn vor Ort das Niederspannungsnetz in die Grütze geht,
muss ich eben nur drei rote Strippen anklemmen.

.
Trafo_abgeladen_a.jpg
Und komme mir keiner mit Ausfallsicherheit.
Ich habe letzte Woche den zweiten (baugleichen) Trafo in Jessen (Elster) gekauft.
Das ist jetzt mein Reservetrafo.

Beide Trafos in Hermetik-Bauweise.
D.h. Überflutungssicher.


...

Benutzeravatar
fun-ski
Beiträge: 1540
Registriert: Di 28. Jan 2014, 11:55

Re: Heute im Einsatz - neben den neuen HX und den Ivecos

Beitrag von fun-ski » Do 22. Jul 2021, 06:08

Moin
Freiwillige mit Erfahrung und richtigen Geräten sind immer willkommen
https://www.gemeinde-ahrbrueck.de/
Strom geht schon wieder langsam
wer Rechtschreibfehler findet darf Sie behalten!
Gruß
Dirk

Rainmaster
Beiträge: 833
Registriert: Mi 12. Feb 2014, 22:14

Re: Heute im Einsatz - neben den neuen HX und den Ivecos

Beitrag von Rainmaster » Do 22. Jul 2021, 12:28

Hallo Dirk,

was ein Glück, habe ich Deine Handy Nummer und kann somit Deinen Whatsapp Status verfolgen.
Respekt, was Du dort bewegst !

Die werden Dich dort nächste Woche sehr vermissen......

Ich denke, Theoretiker und Besserwisser gibt es dort wohl genug.....
Aber ein Praktiker, der einfach macht und pragmatisch vorgeht, ist dort sehr selten.

Meine höchste Hochachtung ist Dir gewiss :clap: :clap: :clap: :clap: :clap: :clap: :clap: :clap: :clap: :clap:

Gruß rainmaster

Benutzeravatar
fun-ski
Beiträge: 1540
Registriert: Di 28. Jan 2014, 11:55

Re: Heute im Einsatz - neben den neuen HX und den Ivecos

Beitrag von fun-ski » Fr 23. Jul 2021, 07:30

Moin
Wir sind wieder zu Hause
Die Heimfahrt war schon sehr emotional, man hat mal Zeit zum Nachdenken.
Die Gründe warum wir gestern schon gefahren sind waren folgende.
Die ganzen Kleinunternehmer mit Baggern und Kippern tun alles das die Leute Ihre Höfe und Häuser frei bekommen.
Dabei ist in den Dörfern der Platz sehr beschränkt, was das mit bis zu 10 Kippern und Baggern und zusätzlich noch laufenden Radladern bedeutet brauche ich wohl nicht zu sagen.
Immer wieder nachrückende Einheiten diverser Rettungsorganisationen fuhen dabei immer wieder mit bis zu 5 Fahrzeugen rein, liesen die Fahrzeuge einfach stehen und ab zu Fuss.
Das diese den unter uns reibungslosen Ablauf zum Abtransport tausender Tonne Müll dabei, regelrecht blöckierten war größter Teil egal.
Nur mit massiver Ansprache, bis zur Drohung das wir die Fahrzeuge in der Ahr versenken, gelang es immer wieder die Wege frei zu bekommen.
Gestern begannen dann plötzlich beauftragte Abrissarbeiten an einem einzel stehendem Haus an der Ahr mitten durch unsere Transportwege.
Hinweis dazu:
Das Haus war in dem Moment weder akut am einstürzen, noch wurde dort irgendjemand gefährdet, da dies komplett ausserhalb stand.
Dies war für mich als freiwilliger der Auslöser dann einzupacken.
Erstens waren dutzende Höfe im inneren Bereich von Ahrbrück noch immer voll Treibgut und Müll, so das die Ahnwohner nicht an Ihre Häuser kamen.
Zweitens wäre immer noch genug Arbeit an den noch zu sanierende Häusern gewesen in dene sogar noch Leute im 2 Stock mit nichts ausser Ihren wenigen Habseligkeiten leben.

Ich hoffe das diese noch von Freiwilligen unterstützt werden, den scheinbar hat die ORGA andere Pläne
Danke auch an Sören, Michael hier aus dem Forum für eure Arbeit hier an der Ahr

Nachtrag.
Die Heimfahrt hat mich aus folgendem Grund sehr mitgenommen.
Du fährst den ganzen Tag beim Aufräumen an einer einzelnen Bodenolatte vorbei, dort wird immer wieder Aushub zwisch gelagert.
ein Anwohner hat mir dann die Geschichte erzählt.
Dort wohnte eine Familie mit 2 Kindern, der Vater konnte sich mit einem der Kinder noch auf einem Baum retten, die Mutter wurde 5km weiter leider nur noch tot mit Ihrem toten Kind im Arm geborgen
Dies hat mich doch sehr stark mitgenommen.
Auch beim Schreiben dieser Zeilen kommen mir gerade die Tränen wieder hoch.

DANKE AN ALLE DIE VOR ORT GEHOLFEN HABEN
wer Rechtschreibfehler findet darf Sie behalten!
Gruß
Dirk

Benutzeravatar
evilsnakes
Beiträge: 56
Registriert: Sa 20. Jun 2020, 15:40

Re: Heute im Einsatz - neben den neuen HX und den Ivecos

Beitrag von evilsnakes » Fr 23. Jul 2021, 08:27

fun-ski hat geschrieben:
Fr 23. Jul 2021, 07:30

Nachtrag.
Die Heimfahrt hat mich aus folgendem Grund sehr mitgenommen.
Du fährst den ganzen Tag beim Aufräumen an einer einzelnen Bodenolatte vorbei, dort wird immer wieder Aushub zwisch gelagert.
ein Anwohner hat mir dann die Geschichte erzählt.
Dort wohnte eine Familie mit 2 Kindern, der Vater konnte sich mit einem der Kinder noch auf einem Baum retten, die Mutter wurde 5km weiter leider nur noch tot mit Ihrem toten Kind im Arm geborgen
Dies hat mich doch sehr stark mitgenommen.
Auch beim Schreiben dieser Zeilen kommen mir gerade die Tränen wieder hoch.

DANKE AN ALLE DIE VOR ORT GEHOLFEN HABEN
Sowas will ich auch nicht sehen/haben...
Hatte bis jetzt nur 1x einen Verkehrsunfall mit Familie und der Vater war ex, und die Frau fragte mich wie es ihrem Mann geht. :o
Grüße aus Markgröningen

Chris LB-MK 679H

Benutzeravatar
tgwd
Beiträge: 53
Registriert: Mi 31. Mär 2021, 15:13

Re: Heute im Einsatz - neben den neuen HX und den Ivecos

Beitrag von tgwd » Fr 23. Jul 2021, 08:30

Ja das schlimme irgendwie nimmst du doch jeden Einsatz mit nach Hause.
Aber du machst das schon richtig drüber reden schreiben hilft schon mal etwas.

ja ich glaube so viel elend hat unsere Nation seit dem 2 Weltkrieg nicht mehr erleben müssen.
Bin auch gespannt was mich am Wochenende wieder alles erwartet.

Benutzeravatar
fips
Beiträge: 152
Registriert: So 1. Apr 2012, 20:20

Re: Heute im Einsatz - neben den neuen HX und den Ivecos

Beitrag von fips » Fr 23. Jul 2021, 11:14

Fasse ich das richtig auf, daß es einen unglaublichen Frust auf die "Einsatzleitung" gibt ?
Das geht einher mit fehlender Koordination, Kompetenzgerangel, mangelnde Kommunikation und sinkender Motivation der Freiwilligen ?

Gruß Sven

P.S.: Ich dachte bisher, das der Bürgermeister höchste Kompetenzstelle in der Einsatzleitung hat.

Benutzeravatar
tgwd
Beiträge: 53
Registriert: Mi 31. Mär 2021, 15:13

Re: Heute im Einsatz - neben den neuen HX und den Ivecos

Beitrag von tgwd » Fr 23. Jul 2021, 11:15

Bei solchen Einsatzlagen ist es die ADD


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Benutzeravatar
manny
Beiträge: 1656
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 21:23

Re: Heute im Einsatz - neben den neuen HX und den Ivecos

Beitrag von manny » Fr 23. Jul 2021, 11:36

Moin,

ich finde das sehr sehr toll was ihr da oben geleistet habt, und vor allem dass ihr so schnell ausgerückt seid um zu helfen!

Ich denke den EInsatz der vielen freiwilligen Helfer wird man in der Eifel noch in Generatioen nicht vergessen haben.

War letzte Woche Freitag auch kurz davor dort einfach mit dem Kipper + Wohnwagen hinzufahren, habe mich dann aber durch die Medien und das Alltagsgeschäft (Einbindung im Job und im Nebenjob-Hobby (war das ganze Wochenende schon länger zum Lasterfahren eingeteilt)) abschrecken lassen. Ich bin dann auch am WE mit dem Laster mehrfach an der örtlichen Kaserne in Leer vorbeigefahren und dachte mir so " Wenn ich da jetzt hin fahre (400km), komme ich an 1000 zivilen Kippern und 50 vollen Kasernen vorbei"
Ich hatte auch bedenken dort über zu sein :hand:

-Heute Ärgere ich mich dass ich nicht einfach hin bin, ich denke vielleicht nicht überall, aber es wird genug Hilfe benötigt... -Aber zuhause muss es eben auch weiter gehen :doh:

Nächste Woche Samstag bin ich wieder mit m Laster unterwegs, diesmal Futterhilfe in die Region dort mit nem Walkingfloor Sattelzug, ich hoffe das ist einigermaßen gut organisiert...
Wer später bremst ist länger schnell...

Mein Fuhrpark:
BMW 320D Touring E46 Bj 2003 --> Verkauft
BMW 535D F11
KTM EXC 500 Six Days 2018
MAN KAT 7t Mil GLw 462
MAN KAT 5t Mil GLw (ex461)Kipper
MAN F2000 19.604FLT Bj 99

Benutzeravatar
chabbes
Beiträge: 253
Registriert: Mo 5. Mär 2018, 22:08
Kontaktdaten:

Re: Heute im Einsatz - neben den neuen HX und den Ivecos

Beitrag von chabbes » Fr 23. Jul 2021, 11:44

Servus Dirk,
ich habe viele Jahre im Rettungsdienst gearbeitet, und auch viele schlimme Dinge gesehen, mittendrin.
Drüber reden/schreiben und auch mal weinen ist die beste Art das zu verdauen, auch wenn man das
eigentlich nicht wieder vergisst.
Ich danke Dir/Euch dass Du so schnell und ausdauernd dort angepackt hast, das ist schon eine würdingende Leistung/Einstellung :clap:

Umso schlimmer finde ich den Grund der Abreise, eigentlich nicht zu beschreiben, nur Kopfschütteln. :oops:
Bin nun ernsthaft am überlegen mich demnächst mit dem fertigen Kipper nicht dahin zu bewegen :(
Helfen JA, verarschen lassen NEIN

Ruht Euch aus... :clap:

Benutzeravatar
fun-ski
Beiträge: 1540
Registriert: Di 28. Jan 2014, 11:55

Re: Heute im Einsatz - neben den neuen HX und den Ivecos

Beitrag von fun-ski » Fr 23. Jul 2021, 14:03

tgwd hat geschrieben:
Fr 23. Jul 2021, 11:15
Bei solchen Einsatzlagen ist es die ADD
Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Moin
jupp war am Anfang der Bürgermeister und FF in Zusammenspiel
nachdem Der ADD übernommen hatte ging es rapide berggab, bei den Freiwilligen, da wie gesagt absolut unötige Dinge in Angriff genommen wurden.
Leider ist da fragen der vor Ort tätigen unter deren Würde, respekt an einen Trupp vom THW die kurz mit dem Vorausfahrzeug reinkamen und uns dort arbeitende dierekt fragten was Sie tun können.
Selbes gilt für den Trupp der Mindener Pinoniere mit 1 Radlader, 3achs Katkipper und 1 Iveco kipper, die immer da waren wo wir Sie am besten unterbringen konnten, die Betonung liegt auf WIR, die dort schon geräumt hatten.
Dafür meinen höchsten Respekt.
Auch die Bundespolizei die Sich nicht zu schade waren die versifften Keller per Hand auszuräumen.
Mann darf halt nicht pauschalisieren, obwohl es mir auch nich immer leicht fällt
weiter ist meine Ansicht das weiter hilfe notwendig ist.
Für die Maschinenbeweger jedoch gilt, bitte macht nur das was Ihr auch wirklich könnt, es bring nichts auf einem geliehenem Minibagger her zu kommen und mal zu machen.
Da sollten Leute ans werk die das täglich tun, selbiges gilt aber leider auch für THW und Feuerwehr.
Gut gemeint aber bringt nix, aussser Behinderung derer die was richtig bewegen.
so long
an dem Bild seht Ihr wie es 2km weiter noch aussieht
das ist die einzige Brücke dort rüber, PIOS haben noch eine Panzerbrücke gebaut
IMG-20210722-WA0000.jpeg
wer Rechtschreibfehler findet darf Sie behalten!
Gruß
Dirk

Benutzeravatar
fun-ski
Beiträge: 1540
Registriert: Di 28. Jan 2014, 11:55

Re: Heute im Einsatz - neben den neuen HX und den Ivecos

Beitrag von fun-ski » So 25. Jul 2021, 08:16

Moin
Kurze Infos für Helfer die mit mautpflichtigen Fahrzeugen zur Hilfe fahren
Die Maut ist nicht für Hilfstransporte fällig
Habe selbst ca 100€ bezahlt und werde versuchen die zurück zu bekommen
wer Rechtschreibfehler findet darf Sie behalten!
Gruß
Dirk

Benutzeravatar
tgwd
Beiträge: 53
Registriert: Mi 31. Mär 2021, 15:13

Re: Heute im Einsatz - neben den neuen HX und den Ivecos

Beitrag von tgwd » So 25. Jul 2021, 08:37

Gestern beim Hilfsgüter abladen. Hätt ich auch nie gedacht da mal mit dem KAT zu stehen..

Bild

Bild

Tolle Menschen da die helfen


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Benutzeravatar
Wolfgang
Beiträge: 995
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 12:15
Kontaktdaten:

Re: Heute im Einsatz - neben den neuen HX und den Ivecos

Beitrag von Wolfgang » So 25. Jul 2021, 19:17

Hallo zusammen,

Als erste einmal ein riesen Dankeschön an alle die so kurzfristig und aktiv geholfen haben. Köln ist eigentlich, vergleicht man es mit Schuld, überhaupt nicht betroffen gewesen. Trotzdem waren viele Keller und Erdgeschoß Wohnungen eingeschlammt gewesen. Eine Freundin von uns hatte vor 1,5 Jahren gebaut und nun haben wir gemeinsam 4 Tage lang den Keller leer geräumt und den Putz von den Wänden geschlagen.

In der aktuellen Stunde ist heute ein Beitrag von Hagen gesendet worden. Es wurde ein 13 jähriges Kind, welches von einem Beatmungsgerät abhängig war und dessen Akku langsam leer wurde durch eine private Aktion eine KAt Besitzers gerettet. Leider habe ich das zu spät gesehen und weiß nun nicht wer es war und ob er hier im Forum ist. Denke morgen ist der Stream im Netzt zu sehen.

Es ist schön, wenn man sowiel Zivilcourage sieht.

Wolfgang
Träumen heißt...
durch den Horizont blicken.

Antworten