Kats im Kongo

Informationen zu verfügbaren Dokumentationen und Büchern über die KATs
Antworten
otto
Beiträge: 56
Registriert: So 22. Dez 2013, 10:29
Kontaktdaten:

Kats im Kongo

Beitrag von otto » Do 31. Mai 2018, 23:06

Hallo zusammen,
ein Freund hat mir folgenden Link geschickt. Ich weiß nicht, ob dieses YouTube Video hier schon bekannt ist. Falls nicht, absolut sehenswert!
Gruß Otto.
https://www.youtube.com/watch?v=QXNwuvw0eC0

Lutz
Beiträge: 4
Registriert: Fr 29. Jan 2021, 23:50

Re: Kats im Kongo

Beitrag von Lutz » So 31. Jan 2021, 15:36

TOP Video....wenn das mal keine Kaufempfehlung ist! :D ...und wie immer in Afrika TOP Ladungssicherung! :D :D :D

Benutzeravatar
Powerkat
Händler
Beiträge: 1271
Registriert: Sa 24. Sep 2011, 08:51
Kontaktdaten:

Re: Kats im Kongo

Beitrag von Powerkat » So 31. Jan 2021, 18:50

Tja...auch unsere "Kriesen-Stäbe" wollten mal auf so etwas vorbereitet sein als sie Systeme wie den KAT1 planten und in Auftrag gaben...Wir hatte all dies einmal...von Kriegen mal abgesehen, dienten uns diese Fahrzeuge auch stets zuverlässig bei zivilen Katastrophen ,man denke an die vielen Hochwasser etc. Die Fahrzeuge hat der Staat "teuer verschenkt" .Die Katastrophen werden bleiben ! Auch bei uns ...die Natur hält sich ja zuverlässig nicht an Gesetze und wird auch in der Zukunft machen was sie will-vermutlich sogar mehr als in der Vergangenheit...mal sehen wie uns "die Politiker,Fuhrparkmanagement der Bundeswehr,Konsulter etc. der Kriesenstäbe usw. dann in Zukunft "retten" wollen...mit den neuen MAN`s der Bundeswehr bzw. Modellen vom THW brauchst jedenfalls nicht in diese Wassertiefen fahren !Das THW hatte ja bereits beim Oderhochwasser reihenweise Probleme das den IVECO´s die Luftfilter auf den trockenen Feldwegen zu gingen -naja wer baut an einem Geländefahrzeug auch den Luftansaug direkt neben das Vorderrad ? :lol:

Das beeindruckende ist ja: die Kats im Kongo machen das täglich seit jahrzehnten mit minimaler Wartung zuverlässig....
Unsere heutigen Fahrzeuge hier machen das kein einziges Mal selbst bei bestem Servicenetz !

Aber ich freue mich für all die Afrikaner: es ist ja auch eine Form der Entwicklungshilfe ihnen diese Fahrzeuge zu überlassen und somit für sehr viele die Ernährung zu verbessern...Wir brauchen das ja nicht...unsere Kartoffeln liegen ja im Supermarkt...und bei Katastrophen :think: da wird uns die EU schon helfen...

Marcel
http://www.kley-mobile-werkstatt.de
Die Werkstatt für den KAT , Beratung-Reparaturen-Umrüstungen-Teile

Benutzeravatar
ALu
Administrator
Beiträge: 1272
Registriert: Fr 23. Sep 2011, 02:51
Kontaktdaten:

Re: Kats im Kongo

Beitrag von ALu » Mo 1. Feb 2021, 10:34

Gruß

Andreas

Antworten