Gewicht 8x8 Fahrgestell mit Winde?

alles, was in die obigen Bereiche nicht reinpasst
mussdochgehen
Beiträge: 251
Registriert: Fr 24. Jun 2016, 12:23

Gewicht 8x8 Fahrgestell mit Winde?

Beitrag von mussdochgehen » Di 21. Nov 2017, 13:30

Hallo zusammen,

kennt jemand das Gewicht des Kat1 8x8 Fahrgestells mit Winde, aber ohne Pritsche und Kran?
Winde mit Seil wiegt ca. 400kg - ist das soweit richtig - oder ist das das Gewicht der Treibmatik?
Kennt jemand das Seilgewicht alleine?
Aus dem kurzen Pritschen-Gewichts Thread hier im Forum wird das nicht wirklich deutlich.

Danke
Ralph

Benutzeravatar
Hemges
Händler
Beiträge: 469
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 12:40

Re: Gewicht 8x8 Fahrgestell mit Winde?

Beitrag von Hemges » Di 21. Nov 2017, 16:11

Hallo Ralph

du kommst "definitely" nicht auf 7.5 tonnen, das kann ich Dir Garantieren !!

Grüße Markus

Meine Pünktlichkeit drückt aus, daß mir deine Zeit so wertvoll ist wie meine eigene...

Benutzeravatar
Powerkat
Händler
Beiträge: 1097
Registriert: Sa 24. Sep 2011, 08:51
Kontaktdaten:

Re: Gewicht 8x8 Fahrgestell mit Winde?

Beitrag von Powerkat » Di 21. Nov 2017, 17:40

moin...
naja mal grob :
8x8 mit Kran ca. 15400
Kraneinheit ca. 1600
Pritsche rund 1500

macht für das Fahrgestell also ca. 12300 kg....
zul. gesamt ist er angegeben mit 25400

Daten nicht gewogen sondern aus den Papieren ...

Marcel
http://www.kley-mobile-werkstatt.de
Die Werkstatt für den KAT , Beratung-Reparaturen-Umrüstungen-Teile

mussdochgehen
Beiträge: 251
Registriert: Fr 24. Jun 2016, 12:23

Re: Gewicht 8x8 Fahrgestell mit Winde?

Beitrag von mussdochgehen » Di 21. Nov 2017, 17:44

@ Hemges

Auch nicht mit einer Carbon - Motorhaube?
Ach - MIST - verdammter...



Danke Marcel.

Übrigens geistern hier im Forum Werte für die 6x6 Pritsche (mit Hilfsrahmen) von 2,2t rum...
die wären damit falsch.

Ergäbe für die 8x8 Pritsche grobe 2,8t mit allem.. schade auch... :D

mussdochgehen
Beiträge: 251
Registriert: Fr 24. Jun 2016, 12:23

Re: Gewicht 8x8 Fahrgestell mit Winde?

Beitrag von mussdochgehen » Di 21. Nov 2017, 18:49

Ich hab den Post gefunden.
Es ging um Emils 6x6.

Ich lese:
Fahrgestell 9.5t mit Winde.
Leergewicht 11.7t.

Differenz 2.2t

Ich verstehe: "leergewicht" heisst in diesem Falle MIT Pritsche.

Da ich den Zahlen die Emil nennt grundsätzlich einmal Glauben schenken würde ... und Marcel ohne Umschweife auch ...

Frage ich mich wie die 2.2t zu Stande kommen.
Wenn ich die pritschenlänge 6x6 zu 8x8 hochrechne komme ich beim 8x8 auf 2.8t "geraffel das weg kann".

Das sind 1300kg Unterschied zu den Angaben in marcels Unterlagen.

Wo stecken die?
Lese und Denkfehler?

Ralph
Dateianhänge
Screenshot_20171121-174316.jpg

Benutzeravatar
Powerkat
Händler
Beiträge: 1097
Registriert: Sa 24. Sep 2011, 08:51
Kontaktdaten:

Re: Gewicht 8x8 Fahrgestell mit Winde?

Beitrag von Powerkat » Di 21. Nov 2017, 21:21

also mein Gewicht der Pritsche ist sehr vorsichtig ! ich habe mit meinem Bordkran eine 6x6 Pritsche abgehoben ,bei der damaligen Auslegung schätzte ich das Gewicht auf höchstens 1 to. da mein Kran nicht wesentlich mehr gehoben hätte ... im vergleich zum 8x8 hätte ich da jetzt mal 1/3 zugerechnet ...und komme auf ca. 1,5 to. ...
Ich kann mir nicht vorstellen das eine 6x6 Pritsche über 2 to. haben soll ...die Alubordwände kannst bequem von Hand wegtragen ....macht ca. 300 kg ...das bischen Fichtennut u. Feder ist auch nicht die Welt ...und viel Eisen hat die Unterkonstruktion nicht ....vieleicht war bei Emil seiner Abspeckung alles mit drin von der Pritsche (Planstriegel ,Plane ,Staukästen ,Kotflügel ,Kanisterhalter etc. )

Marcel
http://www.kley-mobile-werkstatt.de
Die Werkstatt für den KAT , Beratung-Reparaturen-Umrüstungen-Teile

AndreasE
Beiträge: 1889
Registriert: Do 1. Nov 2012, 21:07

Re: Gewicht 8x8 Fahrgestell mit Winde?

Beitrag von AndreasE » Di 21. Nov 2017, 21:26

Das Seilgewicht mit 30 kg macht das Kraut nicht fett.
Der Kran mit Unterbau hat 1600 kg
Die Pritsche liegt bei geschätzten 1500 kg (Ich kann sie mit den 1200 kg des KAT 1 Krans nicht heben, er geht in Überlast. Der andere Kran kann in der Stellung mit 1700 kg Hebeleistung die Pritsche heben)

LG,
Andy

Benutzeravatar
Powerkat
Händler
Beiträge: 1097
Registriert: Sa 24. Sep 2011, 08:51
Kontaktdaten:

Re: Gewicht 8x8 Fahrgestell mit Winde?

Beitrag von Powerkat » Di 21. Nov 2017, 21:40

:think: Andi ....können wir uns jetzt auf die Abschaltwerte von deinem Kran verlassen ? :think: :lol: so lange ich da noch nicht dran war bestimmt :lol: :doh:

Marcel
http://www.kley-mobile-werkstatt.de
Die Werkstatt für den KAT , Beratung-Reparaturen-Umrüstungen-Teile

AndreasE
Beiträge: 1889
Registriert: Do 1. Nov 2012, 21:07

Re: Gewicht 8x8 Fahrgestell mit Winde?

Beitrag von AndreasE » Di 21. Nov 2017, 22:04

Auf mich kann man sich nie verlassen, aber bei den KAT 1 kann ich zumindest aus 3 Kränen den statistischen Durchschnitt nehmen. :)

Beim anderen Kran ist der Abschaltwert aus der Krantabelle und Auslegung genommen. Ob die Tabelle der Realität entspricht ? Hmm, gute Frage. Nachdem es gute deutsche Wertarbeit ist, wird das Konfidenzintervall hoffentlich nicht von 500kg bis 2900kg gehen :D

LG, Andy

mussdochgehen
Beiträge: 251
Registriert: Fr 24. Jun 2016, 12:23

Re: Gewicht 8x8 Fahrgestell mit Winde?

Beitrag von mussdochgehen » Di 21. Nov 2017, 23:58

.... "auf mich kann man sich nie verlassen".... :lol: :lol: :lol:

Ein hoch auf Menschen die so etwas von sich geben (koennen).

Zu wenige können heute noch über sich selber lachen....


Ralph

Benutzeravatar
Powerkat
Händler
Beiträge: 1097
Registriert: Sa 24. Sep 2011, 08:51
Kontaktdaten:

Re: Gewicht 8x8 Fahrgestell mit Winde?

Beitrag von Powerkat » Mi 22. Nov 2017, 20:59

Wir schon !!

Wer sich heute zu tage mit solchen Fahrzeugen ernsthaft befasst ,oder so wie ich sogar davon leben will ...sollte in erster Linie mal ehrlich zu sich selbst sein und eingestehen , das er einen an der Klatsche hat ! :lol:

Marcel
http://www.kley-mobile-werkstatt.de
Die Werkstatt für den KAT , Beratung-Reparaturen-Umrüstungen-Teile

Benutzeravatar
asteiner
Beiträge: 77
Registriert: Di 5. Aug 2014, 20:24

Re: Gewicht 8x8 Fahrgestell mit Winde?

Beitrag von asteiner » Mi 22. Nov 2017, 21:39

also ich hatte ihn mal gewogen nachdem Marcel den Kran und die Stützen abgebaut hatte.
Pritsche war dann natürlich noch drauf.
Es waren ca. 12,5 to. (an das Tankvolumen kann ich mich nicht mehr erinnern)

Grüße von einem mit einer mega Klatsche..... :mrgreen:
don´t plan it, just do it

mussdochgehen
Beiträge: 251
Registriert: Fr 24. Jun 2016, 12:23

Re: Gewicht 8x8 Fahrgestell mit Winde?

Beitrag von mussdochgehen » Mi 22. Nov 2017, 22:27

Hallo Achim...

12.5 ohne Kran und Stützen... das wären nach Marcels 1.5t = 11t "nackig".
Das wäre super.

Aber MAN gibt für den 8x8 ohne Kran 13,8t an?

Da Fehlen die selben 1300kg wie oben.
Hatte Marcel eine Pritsche mit Pappelsperrholz? :lol:

Ich kapiers nicht.

Benutzeravatar
asteiner
Beiträge: 77
Registriert: Di 5. Aug 2014, 20:24

Re: Gewicht 8x8 Fahrgestell mit Winde?

Beitrag von asteiner » Mi 22. Nov 2017, 22:39

vielleicht liegt es daran wie oft sie in der Instandsetzung waren.

Nach jeder Instandsetzung waren sie ein paar hundert Kilo schwerer mit der Pampe die sie auf den Rahmen geworfen haben. :?
don´t plan it, just do it

mussdochgehen
Beiträge: 251
Registriert: Fr 24. Jun 2016, 12:23

Re: Gewicht 8x8 Fahrgestell mit Winde?

Beitrag von mussdochgehen » Mi 22. Nov 2017, 23:28

Ich glaube eher Marcel hat uns BELOGEN! der HUND! :lol:

7m x 2,3m * 0,04m * 800kg(pro m³) = 500kg nur Holz an der Pritsche. Insgesamt mit Hilfsrahmen 1500kg?

:think: :think:

AndreasE
Beiträge: 1889
Registriert: Do 1. Nov 2012, 21:07

Re: Gewicht 8x8 Fahrgestell mit Winde?

Beitrag von AndreasE » Do 23. Nov 2017, 00:03

Emil schreibt von Fahrgestell und Winde.
Vielleicht waren da keine Reifen montiert? 7 Reifen sind ziemlich genau 1000 kg.
Das Ladeflächencabrioletverdeck hat ca. 300 kg.

Alles geklärt :-)

lg, Andy

Benutzeravatar
Saarkat
Beiträge: 1392
Registriert: Di 12. Mär 2013, 14:34
Kontaktdaten:

Re: Gewicht 8x8 Fahrgestell mit Winde?

Beitrag von Saarkat » Do 23. Nov 2017, 00:12

mussdochgehen hat geschrieben:
Mi 22. Nov 2017, 23:28
Ich glaube eher Marcel hat uns BELOGEN! der HUND! :lol:

7m x 2,3m * 0,04m * 800kg(pro m³) = 500kg nur Holz an der Pritsche. Insgesamt mit Hilfsrahmen 1500kg?

:think: :think:

Welches Holz ist an deiner Pritsche? Buche? Nadelholz im trockenen Zustand liegt bei knapp unter 500 kg/cbm. Somit wären es dann stramm 300 kg.
Kilos hin oder her. Wenn Du hier etwas Genaues wissen musst, hilft nur der Besuch einer Waage im gewünschten Fahrzeugzustand.
Gruß

Christoph


Gott erschuf das Turboloch, um den Saugern eine Chance zu lassen

mussdochgehen
Beiträge: 251
Registriert: Fr 24. Jun 2016, 12:23

Re: Gewicht 8x8 Fahrgestell mit Winde?

Beitrag von mussdochgehen » Do 23. Nov 2017, 02:15

Scheint so.

Waage hab ich.
Nur keinen 8x8 ohne Kran und Pritsche.

Benutzeravatar
Powerkat
Händler
Beiträge: 1097
Registriert: Sa 24. Sep 2011, 08:51
Kontaktdaten:

Re: Gewicht 8x8 Fahrgestell mit Winde?

Beitrag von Powerkat » Do 23. Nov 2017, 13:04

Moin...
@ Ralph :
da wir ja schon std. miteinander tel. haben , wage ich mal zu behaupten ,das ich tacheles mit dir reden kann :
Sei so gut und nerve uns nicht weiter mit deinen 200-400 kg mehr oder weniger Theorien ! du hast rund 10 tonnen für einen Wohnaufbau ,fertig, ich unterstelle dir hiermit einfach nur mal so , das du noch nicht mal ansatzweise in der Lage bist das gesamte Fertigkoffergewicht auch nur auf 2 tonnen genau zu berechnen und kalkulieren !also nerv uns doch hier nicht wegen 300 kg ! ?? kein 8x8 Wohnmobil hat hier ein Gewichtsproblem !also wirs du auch keins bekommen , nach Bau von Hilfsrahmen und Aufbaukubatur fährst du ihn über die Waage und weisst wieviel innenkram, Zusatztanks, Batterien noch gehen und fertig
Da du bewust aus Volumengründen den 8x8 im Visier hast wirst du keinen 4 m Koffer planen wollen sondern incl deiner Garage die Fahrzeuglänge nutzen basta . "Gestern" noch mit nem Unimog kalkuliert ,und heute nen 8x8 berechnen ?entweder verwirfst du jeden Tag die Anforderungen oder weisst schlicht weg nicht was du willst ! jetzt bist du bei der 8x8 Aufbaugröße die du auch nutzen wirst , und ob du dann 10, 11,12 to. Verbauen kannst wirst dann im Detail noch sehen ,aber du wirst mit hinkommen ...
@ Achim : wie schwer ist dein 8x8 jetzt reisefertig trotz Pritsche drunter und schweren Container ?

Marcel
http://www.kley-mobile-werkstatt.de
Die Werkstatt für den KAT , Beratung-Reparaturen-Umrüstungen-Teile

Benutzeravatar
Hemges
Händler
Beiträge: 469
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 12:40

Re: Gewicht 8x8 Fahrgestell mit Winde?

Beitrag von Hemges » Do 23. Nov 2017, 14:20

Danke Marcel Gute geschrieben...... :clap:

Grüße Markus

Meine Pünktlichkeit drückt aus, daß mir deine Zeit so wertvoll ist wie meine eigene...

Benutzeravatar
pshtw
Beiträge: 779
Registriert: Di 4. Sep 2012, 23:10

Re: Gewicht 8x8 Fahrgestell mit Winde?

Beitrag von pshtw » Do 23. Nov 2017, 15:39

Schade im die Tastaturabnutzung.....
Einfach zusammengefasst:
:orcs-buttshake: :orcs-buttshake: :orcs-buttshake: :orcs-buttshake: :orcs-buttshake: :orcs-buttshake:
7.AllradBlütenspannerTreffen 3. bis 5. Mai 2019 !!!

Benutzeravatar
fun-ski
Beiträge: 887
Registriert: Di 28. Jan 2014, 11:55

Re: Gewicht 8x8 Fahrgestell mit Winde?

Beitrag von fun-ski » Do 23. Nov 2017, 16:44

Moin
Lieber mussdochgehendavorngehtsweiteroderwiesonstnoch
Ich gehe mal davon aus das du gar nicht weist was du willst,noch ein Gefühl im Bauch hast was dir gefallen könnte.
Deswegen lass diese Detailplanerei einfach sein bis du weisst was du überhaupt willts.
Wenn ich deine 3 Beiträge in der Alg lese und den ganzen Schmarrn hier ist es sicher besser sich erst mal darüber klar zu werden was du überhaupt willst.
evtl. solltest du mal eine Weisware nehmen und ein paar Tage damit wegfahren, da ich fast annehme das du nicht mal weist ob du überhaupt reisen willst.
Willst du im Bereich Oldtimer bleiben was ich bei deinen ganzen Fragen nach Aufbau, tiefer zurren mit Spanngurten usw, nicht denke, ist der Kat eh nix für dich weil dir das Haben wollen Gefühl fehlt, weil dann ist es scheiss egal was die Kiste wiegt und säuft. die will ich einfach nur.
Ich habe meinen Kat gekauft weil er einfach geil ist , mich damals noch kleines Geld gekostet hat und her damit.
Heute würde ich die Karre bei den Preisen nicht mehr kaufen , nicht wegen dem nicht haben wollen, sonder weil mein Limit an Spielgeld das ich mir da gestetzt habe erreicht war.
Ansonsten ist es mir egal ob die Katze 38l/100km säuft und ich bei meiner Spanientour mal 2500ltr dur den Motor blase, ab dem Zeitpunkt wo ich ins Auto steige habe ich Urlaub.
Auch die Leute die ich hier durch das Fahrzeug und Forum kennen gelernt habe sind einfach spitze, die würden dich nie im Regen stehen lassen.
Nur keiner von denen schwingt große Reden über nicht gelegte Eier sondern sind alles Macher.
Da werden Fragen zu reellen Themen gestellt die sich im Zuge eines Aufbaus . Reparatur usw, stellen.
Da bekommst du auc die fachliche und richtige Antwort oder den Tip zu jemandem der Teile hat.
Das ist was ich an den KATfahren schätze, Richtige Antwort zur richtigen Zeit auf richtige Fragen

genug gelabert
Dirk
wer Rechtschreibfehler findet darf Sie behalten!
Gruß
Dirk

mussdochgehen
Beiträge: 251
Registriert: Fr 24. Jun 2016, 12:23

Re: Gewicht 8x8 Fahrgestell mit Winde?

Beitrag von mussdochgehen » Do 23. Nov 2017, 19:03

Es gibt grundsätzlich 2 Arten Dinge anzugehen.

1) grob ansehen.. einschätzen... loslegen ... und wenn man dann irgendwann auf Probleme stösst die sich nicht oder nur unbefriedigend lösen lassen... Schulter zucken.... Pech gehabt ... auch egal.

2) alles 50x überdenken... jedes Detail bis zum Erbrechen durchkauen ... und für alle möglichen Rückschläge und Probleme eine hintertüren offen halten.

So habe ich schon einige grosse Projekte geplant und umgesetzt.
Mit wenig leergeld... wenig zeitlichem Verzug und für mich sehr befriedigendem Ergebnis.

Wenn man sich zu einem sachverhalt schlau macht erfährt man nie sofort die ganze Wahrheit und Problematik. Viele haken... weiterungen und Konsequenzen gehen einem erst auf wenn man viele Quellen nutzt.

Muss ja nicht jeder so machen...
Aber warum ihr das missbilligt kann ich null verstehen.


@marcel:
2t?
Wenn ich mehr als 500kg am fertigen Fahrzeug daneben liegen würde wäre ich von mir selber sehr enttäuscht!
Und ich mache mir keine Sorgen um nutzlast.... Ich möchte so leicht bleiben wie es unter der Prämisse meiner Anforderungen geht. 8x8 heisst doch nicht das mir das Gewicht egal ist...



Ich bin so.... wo cares?

Ralph

Reden schwingen.... Macher...
Sehe ich genau so.

Ich bin doch noch im Frage Modus :lol:


@Dirk

Wie soll ich wissen was ich will wenn ich keine detaillierten entscheidungsgrundlagen habe?
Entscheiden ist leicht ... wenn ich Fakten auf dem Tisch habe.
Und wenn ich nicht nicht zwischen Äpfeln und Birnen entscheiden kann dann hilft es vielleicht wenn die Äpfel billiger sind ... oder mehr Vitamin c haben oder bald die Saison endet.

Und zu allem was ich TROTZDEM VERGESSEN habe im Vorhinein zu klären werde ich noch genug fragen und Nöte haben und auf euer aller Hilfe hoffen!

Benutzeravatar
fun-ski
Beiträge: 887
Registriert: Di 28. Jan 2014, 11:55

Re: Gewicht 8x8 Fahrgestell mit Winde?

Beitrag von fun-ski » Do 23. Nov 2017, 19:34

:character-kermit: :character-oldtimer: :character-spamcan: :scared-eek: :teasing-blah:
:text-imsorry:
wer Rechtschreibfehler findet darf Sie behalten!
Gruß
Dirk

Benutzeravatar
pshtw
Beiträge: 779
Registriert: Di 4. Sep 2012, 23:10

Re: Gewicht 8x8 Fahrgestell mit Winde?

Beitrag von pshtw » Do 23. Nov 2017, 19:41

Weder Äpfel noch Birnen sind billig in diesem Jahr... :dance: :dance: :dance:
7.AllradBlütenspannerTreffen 3. bis 5. Mai 2019 !!!

Antworten