Welche Winde für A1.1 und wo anbringen

alles, was in die obigen Bereiche nicht reinpasst
Antworten
Benutzeravatar
Gerrit
Beiträge: 17
Registriert: Fr 4. Nov 2016, 09:45

Welche Winde für A1.1 und wo anbringen

Beitrag von Gerrit » Mo 5. Dez 2016, 11:31

Hallo zusammen,

wir starten gerade unser KAT-Abenteuer und haben uns einen A1.1 6x6 zugelegt. Innerhalb der nächsten Monate wird dieser zum Wohnmobil umgebaut und soll uns in ferne Länder bringen. (Anfangs Euroa/Nord Afrika und später weiter weg z.B. um Afrika herum oder Richtung Indien). Nun beschäftige ich mich mit diversen Fragen, was man so alles für die zukünftigen Abenteuer benötigt.
Meine größte Sorge ist, mich irgendwann, weit ab von jeglicher Zivilisation, fest zu fahren. In diesem Fall möchte ich in der Lage sein mir da selbst raus zu helfen.

Nun die Fragen an das Forum:
1. Muss es Eurer Erfahrung nach unbedingt eine Winde sein, oder reichen auch Bleche, Ketten, Schaufeln aus? Welche Erfahrungen habt Ihr auf Reisen gemacht?
2. Wenn Winde, dann welche? Ich stelle mit vor, dass der Kat später ein Gewicht um die 15t auf die Waage bringen wird. Wenn die im Schlamm stecken, welche Winde schafft das überhaupt?
3. Wo sollte ich die Winde befestigen? Das Schild vorne am KAT ist ja recht schräg. Eignet sich das als Befestigung?
4. Wäre ggf. eine Nachrüstung mit einer gebrauchten original Winde vom 6x6 möglich? Ich weiß gar nicht, ob es den A1.1 mit Winde überhaupt gab. Könnte dann eine vom A1 passen?

Viele Fragen und ich freue mich auf Eure Antworten! Vielen Dank!
Gerrit

Benutzeravatar
A N D R E A S
Beiträge: 1307
Registriert: Fr 18. Jan 2013, 17:35
Kontaktdaten:

Re: Welche Winde für A1.1 und wo anbringen

Beitrag von A N D R E A S » Mo 5. Dez 2016, 12:11

Herzlichen Glückwunsch!

Wenn es dnn eine Winde sein soll würde ich die originale nehmen - ist keine Winde, die auf eine Trommel aufwickelt sondern eine Capstan-Winde, d.h. ähnlich wie bei Segelbooten wird das Seil nur mehrfach um eine Trommel geführt.
Die Zugleistung ist dann immer gleich. Das lose Ende wird dann separat in einem "Topf" aufgewickelt.

Die Faltschwimmbrücke (und die Plattenleger) haben so eine drauf. Letztens wurde auch eine in der Bucht verkauft.
A N D R E A S

Benutzeravatar
4x4-6x6
Beiträge: 1273
Registriert: Do 20. Mär 2014, 17:08

Re: Welche Winde für A1.1 und wo anbringen

Beitrag von 4x4-6x6 » Mo 5. Dez 2016, 13:52

Hallo,

über Winden, deren Befestigung, und die zugehörigen Kräfte habe ich in einem anderen Forum schon meterweise Texte geschrieben.

Grundsätzliches:

- Windenseile brauchen nur Gamma 2,0.
- Die Windenkraft sollte 1/2 vom zgG. des Fahrzeuges sein.
- Die Sache mit den festen- und losen-Rollen beim Flaschenzug setze ich mal als bekannt voraus.
- Bitte beachten, daß die Kräfte, die am Fahrzeug zerren, bei unsachgemäßer Bedienung den Rahmen killen können.
- Ein Fz, was bis über die Achsen im Morast steckt, kann man nicht mit einer Winde bergen.
(Im Zweifel reißen die Achsen ab.)
- Eine Elektrowinde ist etwas für 'Sonntagsfahrer'. Beim LKW hat sie gar nichts zu suchen.
Ausgenommen als Hilfswinde, um das 'echte' Windenseil auszuziehen.
- Die Winde sollte auch nach hinten arbeiten, denn meistens muß man dahin zurück, wo man hergekommen ist.
- Man braucht zusätzlich zur Winde: Schäkel, kurze Seile, Ketten, Textil-Gurte, und eine Umlenkrolle.

Es gibt einen alten BW-Lehrfilm, wo mit einem Magirus - Jupiter der Windeneinsatz gezeigt wird.

Eine Spill-Winde hatte schon der alte MAN 630.


...

Benutzeravatar
egn
Beiträge: 1273
Registriert: Di 3. Apr 2012, 19:11

Re: Welche Winde für A1.1 und wo anbringen

Beitrag von egn » Mo 5. Dez 2016, 15:50

Nimm mal Kontakt mit Bernhard (max24) auf. Der hat sich nachträglich eine Winde in den Rahmen seines A1 bauen lassen.

Ansonsten würde ich nicht auf eine Winde verzichten, auch wenn andere auf Seilzüge stehen weil man diese in jeder Richtung ansetzen kann. Aber die besten Winden oder Seilzüge nützen nichts wenn man keinen Anschlagpunkt hat.

Insofern hängt die Notwendigkeit auch etwas davon ab wohin Du fährst.
Gruß Emil

Benutzeravatar
stahlma
Beiträge: 172
Registriert: Mo 27. Jun 2016, 14:03

Re: Welche Winde für A1.1 und wo anbringen

Beitrag von stahlma » Mo 5. Dez 2016, 21:45

Hallo,

ein paar gedanken zum Thema:

* Den A1.1 muss es wohl original mit Treibmatic gegeben haben. Die hat natürich klare Vorteile (konstante Geschwindigkeit, Kraft; Seilspeicher)
* Die Winde sollte in den Rahmen und hydraulisch angetrieben werden. Beim Unimog geht das mit Nebenabtrieb, beim Kat kann ich mir nicht vorstellen, dass das mit vertretbarem Aufwand sinnvoll mögich ist
* Schicke Dir gerne Bilder von der Trommelwinde (keine Treibmatic) in meinem, allerdings bin ich im Moment dienstlich unterwegs und der Kat im Winterquartier, daher könnte das dauern. Sitzt bei mir im Rahmen zwischen den Hinterachsen, ist aber nicht original.

Meine eigenen Erfahrungen

* Winde sollte nach vorne und nach hinten funtionieren
* Man muss die Winde auch an irgendwas festmachen. Ich hab mich mal in Argentinien am Strand richtig festgefahren (noch mit dem Unimog 404), da waren die Räder (12,5) bis zur Oberkante im Dreck. Hatte eine schöne Werner Bergewinde, aber nichts zum befestigen. Das Ende vom Lied war, dass wir einen Bagger organisiert haben, der uns an der Winde rausgezogen hat. Übrigens gegen die Kraft des Motors, hatte in der Hitze des Gefechts noch den Fahrhebel auf rückwärts ;-) Interessanterweise hat das zu keinerlei Beschädigung am Unimog (Achsen/Rahmen) geführt. Ergo: Ich bin auch noch auf der Suche nach einem Sandanker, der irgendwie am Kat verstaubar ist, aber eine Bergung aushält. Meine Winde geht übrigens nur nach hinten, was ein Nachteil ist. Man müßte mal herausfinden, wie das beim X22 original gelöst ist...

Viele Grüße

Martin

AndreasE
Beiträge: 2012
Registriert: Do 1. Nov 2012, 21:07

Re: Welche Winde für A1.1 und wo anbringen

Beitrag von AndreasE » Mo 5. Dez 2016, 22:47

stahlma hat geschrieben:Den A1.1 muss es wohl original mit Treibmatic gegeben haben.
Den A1.1 gibt es mit Treibmatic. Ist das gleiche Modell wie im KAT A1 - die 80/3.
65m Seil, 16mm, 8.8t konstante Zugleistung.

Beim A1 geht sie vorne und hinten raus. Im Gegensatz zum KAT 1 wird jedoch die Öse für das umstecken vorne/hinten vom Seil abgeschraubt. Im Gegensatz zur 8t Winde vom S-LKW kann sie hinten auch einfach verwendet werden und bei Bedarf mit Umlenkrolle doppelte Zugkraft entwickeln (beim S-LKW ist hinten immer doppelte Seilführung mit doppelter Zugkraft und halber Seillänge gegeben)

LG,
Andy

Benutzeravatar
manny
Beiträge: 1469
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 21:23

Re: Welche Winde für A1.1 und wo anbringen

Beitrag von manny » Di 6. Dez 2016, 09:19

Ja die Treibmatik wäre hier sicherlich das Mittel der Wahl...

Hugo hatte "neulich" sogar eine über aber ich denke die ist weg.

Man braucht die Winde ja nicht oft (man hat ja einen KAT), aber wenn, dann gibt es nichts besseres...

Selbst die "kleine" 5t Winde vom KAT1 kann einem ganz schön den Arsch retten ;)
Wer später bremst ist länger schnell...

Mein Fuhrpark:
BMW 320D Touring E46 Bj 2003
KTM EXC 500 Six Days 2018
MAN KAT 7t Mil GLw 462
MAN KAT 5t Mil GLw (ex461)Kipper
MAN F2000 19.604FLT Bj 99

Benutzeravatar
Gerrit
Beiträge: 17
Registriert: Fr 4. Nov 2016, 09:45

Re: Welche Winde für A1.1 und wo anbringen

Beitrag von Gerrit » Di 6. Dez 2016, 10:18

Vielen Dank für Eure Antworten!
Dann werde ich mal nach einer Treibmatic Ausschau halten.
Sollte Euch eine über den Weg laufen, würde ich mich über einen Hinweis freuen!
Danke,
Gerrit

Antworten