Auspuff hochgelegt

alles, was in die obigen Bereiche nicht reinpasst
Benutzeravatar
Andy
Beiträge: 529
Registriert: Mo 24. Jun 2013, 15:37

Re: Auspuff hochgelegt

Beitrag von Andy » Sa 11. Jun 2016, 18:54

Ich tippe morgen mal ne Anleitung mit Preisen ein.

Andy

Benutzeravatar
Andy
Beiträge: 529
Registriert: Mo 24. Jun 2013, 15:37

Re: Auspuff hochgelegt

Beitrag von Andy » So 12. Jun 2016, 17:54

Aufgrund einiger Anfragen stelle ich mal eine Liste der Teile ein, die ich gebraucht habe.

2 Rohre mit 89mm Durchmesser, Militärbestände Schult.
IMG-20160612-WA0002.jpg
Flexrohr 90mm Durchmesser innen, Dinex.
BestNr: Dinex 94189

Schellen Dinex.
BestNr: Dinex 90192

Auspufftöpfe Powersprint
BestNr: 908950

Schellen Powersprint
BestNr: 909665


Die drei und Vierlochflansche hab ich von der alten Auspuffanlage genommen.

Kleine Kostenaufstellung:

2 Rohre von Schult: 40 €
Flexrohr Dinex
+ 4 Schellen: 175 €
Endschalld. 280 €
+ 4 Schellen 44 €



Ich musste jetzt bei mir die Stirnwand entfernen, weil es sonst alles zu knapp geworden wäre mit den Töpfen die ich gewählt habe. Es gibt aber noch dünnere von Powersprint, die heißen " Missile Racing" und sind nur 14,3 cm dick. Die könnten wahrscheinlich zwischen Stirnwand und Fahrerhaus passen.


Andy

Benutzeravatar
fun-ski
Beiträge: 886
Registriert: Di 28. Jan 2014, 11:55

Re: Auspuff hochgelegt

Beitrag von fun-ski » Fr 12. Mai 2017, 17:11

Moin
nach dem ich das ja schon angekündigt habe ist der Umbau aufHighpipes jetzt vollendet
ist ja wie ich von den Bildern bei Sören gesehen habe beim 4x4 recht einfach.
Je 2 Edelstahlbögen 90grad +3,5cm Rohr bis an den Rundflansch und verschweissen,
Dann die Original Flexschläuch samt Motorbremsenflansch drauf, flux die Abgasklappe umgelegt und umgedreht das kein Regen dran kommt.
Darauf wieder 4 Lochflansch mit ca 5cm Rohrstück zur Aufnahme der ca 40cm langen Edelstahlflexrohre.
Dann kommt der Schalldämpfer von Powersprint dern mit 2 Stehbolzenschellen an der Motorraumwand befestigt ist, darauf eine gasdichte Verbindungsschelle aus Edelstahl mit weitern 85cm V2A Rohr in 88,9mm.
Umbau war doch recht einfach, Rückwand hab ich im Moment noch innen angeschraubt(siehe Bilder) ginge aber ohne Luft noch in die Bordwandaufnahme.
Zuerst hatte ich einen Dämpfer von Arlow in Durmesser 100 verbaut, der aber so gut wie keine Schalldämmung brachte ,sondern fast wie ohne Auspuff klang,
der Powersprint 908950 Ovaldämpfer hat nun einen angenehmen tiefen sehr geilen Klang.
Der Umbau hat ca 1 Tag mit schweissen, fluchen beim Abbauen der OriginalFlexrohre mit Auspuffklappe und Einbau gedauert
Ich werde das ganze aber so lassen, da komme ich schneller mal von hinten an den Auspuff und Motor.
gebraucht habe ich:

2x Rohrbogen V2A 90grad a,- 12€
ca 2m 88,9x2mm V2A Rohr a,- 22€
2x Edelstahlflexschlauch a,- 27,30
2x Powersprint HF 45 Schalldämpfer a,- 139€
2x Auspuffklappe a,-18,90€
2x Rohrverbinder von Arlows a,- 27,90
4x Rohrschelle a,- 10,90€
Macht in Summe ca 550€ an Teilen
IMG_20170512_145357.jpg
Anlage fertig komplett
IMG_20170512_145350.jpg
Flexrohr
IMG_20170512_145411.jpg
Anschlussflansch mit Flex
IMG_20170512_145350.jpg
Motorbremse
IMG_20170512_151153.jpg
Bordwand mit Luft
IMG_20170512_145426.jpg
Komplett mit Klappen
wer Rechtschreibfehler findet darf Sie behalten!
Gruß
Dirk

Sören
Beiträge: 230
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 08:23

Re: Auspuff hochgelegt

Beitrag von Sören » Fr 12. Mai 2017, 18:04

Hi Dirk,

super gemacht. Gefällt mir richtig gut deine Anlage.
Guck ich mir am Bostalsee mal genauer an, hoffentlich inkl. Hörprobe.... :D

Gruß Sören

Benutzeravatar
luchti
Beiträge: 181
Registriert: Di 3. Apr 2012, 09:59

Re: Auspuff hochgelegt

Beitrag von luchti » Fr 12. Mai 2017, 18:12

Hallo,

da schließe ich mich direkt an. Eine schöne Anlage ist das geworden! Gefäält mir gut.
Da werde ich teilweise geistigen 'Diebstahl begehen und mir ein paar Ideen abgucken :-)

Viele Grüße
Mathias

Benutzeravatar
4x4-6x6
Beiträge: 1196
Registriert: Do 20. Mär 2014, 17:08

Re: Auspuff hochgelegt

Beitrag von 4x4-6x6 » Fr 12. Mai 2017, 18:25

Hallo,

beim Schalldämpfer zählt das Volumen.

Je mehr Volumen, desto mehr Dämpfung.

Daher waren die ovalen besser als die runden Pötte.

Mal abgesehen von der Innenkonstruktion, könnte man ja mal das Volumen vom Original berechnen,
und dann das Volumen der neuen Dämpfer.

Man schaue auf den Luchs.
Dort haben es die Konstrukteure bis zur Vollendung gbracht.
Beim Luchs ist das Reifenabrollgeräusch größer, als die Emissionen vom Motor.


...

Benutzeravatar
fun-ski
Beiträge: 886
Registriert: Di 28. Jan 2014, 11:55

Re: Auspuff hochgelegt

Beitrag von fun-ski » Fr 12. Mai 2017, 19:11

Moin
ja das Volumen macht schon sehr viel aus,kommt noch nicht ganz an die Originalgrösse dran aber schon recht nah.
Meine nachbar haben mich gefragt ob ich einen Filter eingebaut habe , da der Abgasgeruch jetzt fast komplet weg ist, zumindestens in Augenhöhe.
das schlimmste am ganzen war eigentlich das entfernen der originalflexrohre von den unteren Rohre, die waren komplett fest gegammelt.
Alternativ könnte man das ganze noch mit neuen Flanschen und noch 2x 25cm Flexrohren in edelstahl bauen, wäre ca 100€ Teurer aber nicht so aufwändig beim zerlegen der alten Anlage,
Flansche lass ich ja eh drehen, wäre also kein Problem, würde die Zeit denke ich halbieren.
wer Rechtschreibfehler findet darf Sie behalten!
Gruß
Dirk

Benutzeravatar
Sam
Beiträge: 70
Registriert: Do 19. Mär 2015, 23:38

Re: Auspuff hochgelegt

Beitrag von Sam » Mo 15. Mai 2017, 09:43

:clap: :clap: :violin: super Dirk :auto-driving:

Benutzeravatar
holland
Beiträge: 482
Registriert: Fr 4. Mai 2012, 11:12

Re: Auspuff hochgelegt

Beitrag von holland » Mo 15. Mai 2017, 10:28

Moin Schaut gut aus.
Mal eine Frage an diejenigen die das so schon länger Fahren.
Was ist mit dem geringen Abstand zu den Kompressor Leitungsschleifen.
Macht sich das bei der Kondensat Bildung bemerkbar? Ich habe hier gerade ein Muster fertig, um die Anlage so weit wie möglich von den Leitungen auf Abstand zu bekommen.
Wenn da keine Beeinträchtigungen sind schenke ich mir das.

Gruß
Sascha

Benutzeravatar
fun-ski
Beiträge: 886
Registriert: Di 28. Jan 2014, 11:55

Re: Auspuff hochgelegt

Beitrag von fun-ski » Mo 15. Mai 2017, 10:50

Moin
1-2 cm mehr oder weniger werden wohl keinen grossen Unterschied machen.
Wird sich erst zeigen, aber an was merkt man das den mit denn Lufttrockner?
wer Rechtschreibfehler findet darf Sie behalten!
Gruß
Dirk

Benutzeravatar
holland
Beiträge: 482
Registriert: Fr 4. Mai 2012, 11:12

Re: Auspuff hochgelegt

Beitrag von holland » Mo 15. Mai 2017, 11:11

Ich denke doch mal an der Standzeit der Trockner Patronen.
Ich tausche die so alle 1,5 Jahre und habe bis dahin noch kein Wasser im Kessel.
Aber wie gesagt ich weiß nicht ob es wirklich was ausmacht.
Hatte nur gedacht, dass die Wirkung der Leitungsschleifen ja eh schon nicht so prall ist.

Benutzeravatar
fun-ski
Beiträge: 886
Registriert: Di 28. Jan 2014, 11:55

Re: Auspuff hochgelegt

Beitrag von fun-ski » Mo 15. Mai 2017, 15:32

Moin
ich hatte jetzt meine mal nach 9 Jahren, wenn das Datum der BW gestimmt hat gewechselt und hatte noch nichts von Wasser im Kessel gemerkt.
Bei der Fahrleistung von uns hast du bei 1,5 Jahren auch bei wärmerer luft denke ich mal keine Probleme.
wer Rechtschreibfehler findet darf Sie behalten!
Gruß
Dirk

Benutzeravatar
holland
Beiträge: 482
Registriert: Fr 4. Mai 2012, 11:12

Re: Auspuff hochgelegt

Beitrag von holland » Mo 15. Mai 2017, 22:19

Das denke ich auch wir liegen in 1,5 Jahren zwischem 40 und 50. ca. 80% voll ausgeladen mit Anhänger. Bei übe zwei jahren waren die am Ende.
Gruß

Sascha

Benutzeravatar
holland
Beiträge: 482
Registriert: Fr 4. Mai 2012, 11:12

Re: Auspuff hochgelegt

Beitrag von holland » Mo 15. Mai 2017, 22:21

Ich versuche es nächsten Monat mal

Benutzeravatar
Powerkat
Händler
Beiträge: 1097
Registriert: Sa 24. Sep 2011, 08:51
Kontaktdaten:

Re: Auspuff hochgelegt

Beitrag von Powerkat » Di 16. Mai 2017, 10:49

Moin...
denke mit der "Kompressorschleife " braucht man sich nicht verrückt machen ...div. Kat Varianten hatten hier gar keine Schleife ,nur die Rohre Raus und nach hinten richt. Kessel ...auch Physikalisch ist sie eher zweitrangig : um was geht es hier überhaupt ?:
die vom Kompressor warme -eher schon heiße -Luft hat einen hohen Feuchtegehalt , diese Feuchtigkeit möchte man nicht in den Bremsventilen ,also soll sie raus , das geschieht am einfachsten wenn diese Luft nun kalt wird , dann kondensiert sie und lässt einen großen Anteil des Wassers zurück , das ist ja auch der Grund, warum der kleine Kondenskessel weit weg vom Motor außerhalb angebracht wurde , würde er im Motorraum unter der Decke hängen ,wäre er ebenfalls sehr warm -kein Kondenseffekt ....also weit weg und kühl ....die Schleife hinter dem Fahrerhaus sollte hier also vorkühlen und bereits die erste Kondensatbildung erzielen -das anfallende Wasser wurde dann richtung Kondenskessel mitgeschleppt ...bei den Lufttrockneranlagen sollte man jetzt noch darauf achten das der Kondensbehälter möglichst vor dem Trockner bleibt ,um so weniger müssen die Patronen hier arbeiten ....Da die ganze Zone an der Rückwand im Sommer jedoch auch nicht wirklich kalt ist , denke ich ist der Kondenseffekt bis zum Kessel hier noch relativ ...das meiste geschieht dann doch im letzten Bereich vor und im Kessel ....wie effektiv das ganze selbst ohne Trockner arbeitet sieht man ja daran , wie trocken die Hauptkessel im Motorraum sind , das kompl. Wasser bleibt recht wirkungsvoll unten im Kondensatkessel ...
So gesehen denke ich ist die Rohrführung,Länge ,Position hier unbedenklich veränderbar ....

Bei den Trocknerkatuschen muss man auch nicht durchdrehen .. denke alle 1-2 Jahre bei den wenigen km ist übertrieben , aber nach 12 Jahren wie bei vielen , sollte man sie dann doch mal wechseln ...viel wichtiger halte ich , das man auf die richtige Sorte wechselt : diese Patronen gibt es ganz grob gesagt in 3 "Leistungsklassen ": standart,leicht Ölabscheident, stark Ölabscheident ....
Der Einsatz ist recht einfach : neue Anlagen mit intakten und modernen Kompressoren haben die standart , ihre Ölförderrate geht gegen null....
Extrem alte , Verschlissene Kompressoren fördern teils über die Kolbenringe sehr viel Öl , das muss vorab gebunden werden ....das Öl verklebt sonst das eigentliche Trockengranulat und die eigentliche Trocknung ist nicht mehr zuverlässig bzw. das Öl geht in die Anlage und verklebt die Ventile ....
Der Kat hat nachgerüstete Trockner ! die Kompressoren sind eine alte Konstrucktion , egal wie gut sie sind , sie fördern von haus aus eine gewisse Ölmenge ! das erkennt man auch an den Ausgängen der Druckregler , die doch mehr oder weniger verölt sind ! Somit rate ich immer min. die mittlere Variante zu verbauen um diese geringe Menge Öl optimal zu binden und mit max. Effekt das Wasser mit dem Granulat zu binden ....sie sind nur min. teurer , dafür kann man sie dann aber mit ruhigem Gewissen auch etwas länger betreiben .die meisten Hersteller reden von einer min. Lebensdauer von ca. 2 Jahren unter normalen Bedingungen Wechselintervalle ca. 2-5 Jahre ...es kommt dabei natürlich am meisten auf die Arbeitsleistung und Luftdurchsatz an als wie auf den zeitfaktor ...vergleichbar mit einem Luftfilter

Marcel
http://www.kley-mobile-werkstatt.de
Die Werkstatt für den KAT , Beratung-Reparaturen-Umrüstungen-Teile

Benutzeravatar
fun-ski
Beiträge: 886
Registriert: Di 28. Jan 2014, 11:55

Re: Auspuff hochgelegt

Beitrag von fun-ski » Di 16. Jan 2018, 16:07

Kurzes Update zu meiner Anlage:
Diese ist jetzt TÜV konform als Einzelabnahme begutachtet und eingetragen.
Die Geräuschwerte sind annähernd gleich zur originalen bzw um -1,5db leiser.
Auch auf den Stellplätzen und in Städten ist das weit angenehmer, da das Abgas nach oben geht.
Leider habe ich nicht mehr die Möglichkeit unangenehme Zeitgenosssen durch das offene Fenster einzunebeln 8-) 8-) :mrgreen:
wer Rechtschreibfehler findet darf Sie behalten!
Gruß
Dirk

Benutzeravatar
Lake4200
Beiträge: 65
Registriert: Di 25. Apr 2017, 17:17

Re: Auspuff hochgelegt

Beitrag von Lake4200 » Di 16. Jan 2018, 18:11

Sehr schön! Danke fürs Update! Ich baue dir die Anlage gerade nach ;-) Allerdings mit Simons Schalldämpfern. Werde mal berichten wenn alles fertig ist.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Benutzeravatar
D-Platoon
Beiträge: 153
Registriert: Di 14. Feb 2017, 13:12

Re: Auspuff hochgelegt

Beitrag von D-Platoon » Di 16. Jan 2018, 18:21

fun-ski hat geschrieben:
Di 16. Jan 2018, 16:07
Diese ist jetzt TÜV konform als Einzelabnahme begutachtet und eingetragen.
Hast du ein H-Kennzeichen? Hat der TÜV das trotzdem durchgewunken?
Meine fahrbaren Untersätze:
  • MAN AS 718A, 18PS, Bj. 1954
  • BMW 320d touring, 150PS Bj. 2005
  • BMW R 1200 GS Adventure, 125PS, Bj. 2014
  • MAN KAT1 5t mil gl, 256PS, Bj. 1978

Benutzeravatar
fun-ski
Beiträge: 886
Registriert: Di 28. Jan 2014, 11:55

Re: Auspuff hochgelegt

Beitrag von fun-ski » Di 16. Jan 2018, 20:07

D-Platoon hat geschrieben:
Di 16. Jan 2018, 18:21
fun-ski hat geschrieben:
Di 16. Jan 2018, 16:07
Diese ist jetzt TÜV konform als Einzelabnahme begutachtet und eingetragen.
Hast du ein H-Kennzeichen? Hat der TÜV das trotzdem durchgewunken?
Genau so ist es, ich habe Ihm die Ersatzteillage von MAN erklärt, das alleine die Bögen seitlich 1100€ kosten.
Im Notfall könnte man das ganze schwarz lackieren das es authentischer ist.
Eingetragen ist jetzt aber Edelstahl Auspuffanlage mit 2 Schalldämpfern und Endrohren :mrgreen: :mrgreen:
wer Rechtschreibfehler findet darf Sie behalten!
Gruß
Dirk

midlifecrisis
Beiträge: 392
Registriert: Di 18. Jul 2017, 12:38

Re: Auspuff hochgelegt

Beitrag von midlifecrisis » Di 16. Jan 2018, 21:21

Es gab ja auch KAT die von Haus aus "Highpipes" (naja zumindest eins) hatten. Die FSB 6x6 mit dem langen Radstand z.B.

midlifecrisis
Beiträge: 392
Registriert: Di 18. Jul 2017, 12:38

Re: Auspuff hochgelegt

Beitrag von midlifecrisis » Di 16. Jan 2018, 21:27

Hier gut zu sehen:
https://youtu.be/K2iOKDi_3Oc

...also voll orischinol.

Benutzeravatar
fun-ski
Beiträge: 886
Registriert: Di 28. Jan 2014, 11:55

Re: Auspuff hochgelegt

Beitrag von fun-ski » Di 16. Jan 2018, 21:41

Das hochgelegte ansich ist kein Thema, die kennt mein Prüfer auch, sondernder Edelstahl, wurde aber so aktzeptiert.
wer Rechtschreibfehler findet darf Sie behalten!
Gruß
Dirk

midlifecrisis
Beiträge: 392
Registriert: Di 18. Jul 2017, 12:38

Re: Auspuff hochgelegt

Beitrag von midlifecrisis » Mi 17. Jan 2018, 02:16

Auch das sollte unkritisch sein:
3.2.3.1
"Nachbau der Abgasanlage in Edelstahl nur ohne Verschlechterung des Abgas- und
Geräuschverhaltens zulässig."


https://www.tuev-sued.de/uploads/images ... dtimer.pdf

Benutzeravatar
Lake4200
Beiträge: 65
Registriert: Di 25. Apr 2017, 17:17

Re: Auspuff hochgelegt

Beitrag von Lake4200 » Mi 17. Jan 2018, 18:15

Es gab ja auch schon zahlreiche Rallye-Begleit-KATs mit genau solchen Highpipes in Edelstahl bei diversen Wüstenralleys in den 80ern. Irgendjemand hat da auch schon ein nettes Buch gepostet in dem das wunderbar zu sehen ist. Die Simons Schalldämpfer gibt es ebenfalls seit Ewigkeiten..


Gesendet von iPad mit Tapatalk

Benutzeravatar
fun-ski
Beiträge: 886
Registriert: Di 28. Jan 2014, 11:55

Re: Auspuff hochgelegt

Beitrag von fun-ski » Mi 17. Jan 2018, 18:19

Lake4200 hat geschrieben:
Mi 17. Jan 2018, 18:15
Es gab ja auch schon zahlreiche Rallye-Begleit-KATs mit genau solchen Highpipes in Edelstahl bei diversen Wüstenralleys in den 80ern. Irgendjemand hat da auch schon ein nettes Buch gepostet in dem das wunderbar zu sehen ist. Die Simons Schalldämpfer gibt es ebenfalls seit Ewigkeiten..
Gesendet von iPad mit Tapatalk
Die Argumentation ist klar, bezieht sich aber nicht auf Original Fahrzeuge denke ich mal.
Wenn ich einen Rallyumbau habe zu dem alles Passt klar warum nicht, bei flecktan und Originalfahrzeug ist das schon Ansichtssache
wer Rechtschreibfehler findet darf Sie behalten!
Gruß
Dirk

Antworten