Auspuff hochgelegt

alles, was in die obigen Bereiche nicht reinpasst
Benutzeravatar
supi532
Beiträge: 692
Registriert: Mo 3. Dez 2012, 19:35

Re: Auspuff hochgelegt

Beitrag von supi532 » Mi 17. Jan 2018, 20:01

Moin, moin,

also ohne hier irgendwem auf die Füße treten zu wollen, glaube ich dass solche und andere Umbauten der Fahrzeuge dazu führen werden, dass irgendwann das H - Kennzeichen erneut unter die Prüfung kommt.
Es stinkt ja eh schon gewissen Kreisen. Mit derben Umbauten wie Ralleyfz. mit H-Kennzeichen und Ähnlichem gibt man ordentlich Wasser auf die Mühlen.
Wenn man genau drüber nachdenkt, widerspricht der Umbau auch dem eigentlich Gewolltem.
Auch die Aussage, gab es schon mal, trifft meines Erachtens nur selten zu. Denn z.b. der Kat mit dem hochgelegten Auspuff, hier handelt es sich um ein komplett anderes Fz. mit anderem Aufbau, anderer Nutzung etc......
Es soll ja um den Erhalt es "Kulturguts" in seiner eigentlichen Form gehen.

auch wenn ich jetzt gesteinigt werde

Gruß

Jörg
lebe deinen Traum und träume nicht dein Leben

Benutzeravatar
Lake4200
Beiträge: 64
Registriert: Di 25. Apr 2017, 17:17

Re: Auspuff hochgelegt

Beitrag von Lake4200 » Mi 17. Jan 2018, 20:16

Umgebaute Fahrzeuge gab es schon immer. Solange etwas zeitgenössisch ist, kann niemand etwas sagen. Und wenn ich mehrere 10.000€ in ein 40 Jahre altes Fahrzeug stecke, dann hat es immer noch etwas mit dem Erhalt des „Kulturgutes“ zu tun. Einen Auspuff hochzulegen, weil exorbitante MAN Preise es nicht zulassen einen mehr als Fragwürdigen Auspuff wiederherzustellen kann nicht dazu führen, dass dass H-Kennezichen in Frage gestellt wird. Da gubt es ganz andere Extrembeispiele bei der Ammi-Fahrzeug Fraktion.


Gesendet von iPad mit Tapatalk

Benutzeravatar
fun-ski
Beiträge: 886
Registriert: Di 28. Jan 2014, 11:55

Re: Auspuff hochgelegt

Beitrag von fun-ski » Mi 17. Jan 2018, 20:31

Moin
ich muss euch beiden Recht geben, ich bin froh das ich mein H-Kennzeichen habe wobei meine Nutzung des Fahrzeuges doch schon Richtung Womo geht.
Ich bewundere jeden der das Fahrzeug im Originalzustand top in Schuss hält, gleichzeitig hat auch die Rallyfraktion absolut den H Status verdient wenn diese sich an den alten Vorbildern aus den 80er orientieren.
Gleichzeitig bin ich froh einen halbwegs vernünftigen Prüfer an der Hand zu haben der Abweichungen tolleriert.
Dieses Extrem gibt es ja auch andersrum mit Aussagen" flecktarn geht gar nicht,Militärfahrzeuge sind nichts für Private."
Ich will das ganze definitiv nicht übertreiben , das Fahrzeug soll weitgehend Original bleiben mit kleinen Verbesserungen auch für die Pasanten, die ich z.b nicht mehr einräuchere.
wer Rechtschreibfehler findet darf Sie behalten!
Gruß
Dirk

Benutzeravatar
holland
Beiträge: 482
Registriert: Fr 4. Mai 2012, 11:12

Re: Auspuff hochgelegt

Beitrag von holland » Mi 17. Jan 2018, 23:28

supi532 hat geschrieben:
Mi 17. Jan 2018, 20:01
Moin, moin,

also ohne hier irgendwem auf die Füße treten zu wollen, glaube ich dass solche und andere Umbauten der Fahrzeuge dazu führen werden, dass irgendwann das H - Kennzeichen erneut unter die Prüfung kommt.
Es stinkt ja eh schon gewissen Kreisen. Mit derben Umbauten wie Ralleyfz. mit H-Kennzeichen und Ähnlichem gibt man ordentlich Wasser auf die Mühlen.
Wenn man genau drüber nachdenkt, widerspricht der Umbau auch dem eigentlich Gewolltem.
Auch die Aussage, gab es schon mal, trifft meines Erachtens nur selten zu. Denn z.b. der Kat mit dem hochgelegten Auspuff, hier handelt es sich um ein komplett anderes Fz. mit anderem Aufbau, anderer Nutzung etc......
Es soll ja um den Erhalt es "Kulturguts" in seiner eigentlichen Form gehen.

auch wenn ich jetzt gesteinigt werde

Gruß

Jörg
Jau hatten wir schon 2010 glaube ich.
Betriebserlaubnis entzogen.Und das war noch nicht mal "H" bezogen

mussdochgehen
Beiträge: 250
Registriert: Fr 24. Jun 2016, 12:23

Re: Auspuff hochgelegt

Beitrag von mussdochgehen » Do 18. Jan 2018, 10:23

Das größte Problem hier ist doch das gleiche wie überall in unserem Leben. Und Deutschland entwickelt sich da seit Jahren... Jahrzehnten in die falsche Richtung.

Esgeht um das was eine Gesellschaft lebenswert macht:

Augenmaß. Augenmaß... Verantwortung... Kollegialitaet.

Leider wollen immer weniger Menschen Verantwortung tragen für Entscheidungen.

Wenn jemand privat kulturgut Unterhaelt ist das toll für die allgemeinen heit.
Wenn tuev Prüfer oder andere bei Problemen und Kosten die den Privatmann überfordern ein Auge zudrücken ist das auch gut für alle.

Wenn das ausgenutzt wird ist es schädlich.
Wenn die Organe dann stur schalten ist es schädlich.
Das ewige nichts entscheiden und auf andere verweisen ist schädlich....

Und das gilt für jede Ebene der Macht.

Wir verlernen in Deutschland etwas sehr wichtiges:

Massvoll fuenfe gerade sein zu lassen.

Wenn ich in Lappland weit Ueber dem Polarkreis mit eingefrorem Wasser und koerperkaelte im Schwimmbad an der Kasse bin und meine Kreditkarte nicht geht und das kassenmaedchen lässt mich ohne Bezahlung ins Bad....

Dann habe ich Hochachtung vor ihr und der ganzen Kultur!
Und ich käme niemals auf die Idee das beim nächsten Bad wieder zu versuchen.

Benutzeravatar
holland
Beiträge: 482
Registriert: Fr 4. Mai 2012, 11:12

Re: Auspuff hochgelegt

Beitrag von holland » Do 18. Jan 2018, 14:48

Aber heute sind wir wider gut genug.
Wobei ich dazu sagen muss, dass wir sonst auch keine Probleme haben.

Antworten