Laufleistung und nötige Reparaturen

alles, was in die obigen Bereiche nicht reinpasst
Antworten
Benutzeravatar
Filly
Beiträge: 320
Registriert: Mo 3. Okt 2011, 21:28

Laufleistung und nötige Reparaturen

Beitrag von Filly » Mo 12. Jan 2015, 18:12

Hallo,

ich überlege mir zur Zeit wie lang man einen KAT fahren kann bevor er platt ist.
Deshalb möchte ich anregen hier eine Liste anzufangen, bei der jeder die Laufleistung seines KATs reinschreibt und was für größere Reparaturen bisher nötig waren. Damit meine ich solche großen Sachen wie Motorüberholung oder Getriebe kaputt, also Schäden, bei denen man zumindest auf den ersten Blick an einen wirtschaftlichen Totalschaden denkt.
Natürlich ist die mögliche Lebensdauer der Teile immer eine Kombination aus Glück und sorgfältigem Umgang, aber neugierig bin ich dennoch. Auch die Laufleistung ist sicherlich ungenau. Für mein Fahrzeug habe ich z.B. keine Angaben über die tatsächliche Laufleistung bei der Bundeswehr und was dort schon repariert wurde. Ich kenne nur den Tachostand seit dem Kauf.
Aber probieren wirs mal:

Filly: 4x4 Baujahr 78, 63.000 km, keine großen Schäden

AndreasE
Beiträge: 2011
Registriert: Do 1. Nov 2012, 21:07

Re: Laufleistung und nötige Reparaturen

Beitrag von AndreasE » Mo 12. Jan 2015, 18:55

AndreasE:
versenkter 8x8: mit 7.600 km laut Gerätebegleitheft gekauft, jetzt 17.500 km. Außer derzeit schmutzig keine weiteren Vorkommnisse.
8x8 No2: 24.000 km, außer hoher Tempanzeige, normaler Betrieb.
lg,
Andy

Nik
Beiträge: 128
Registriert: So 1. Apr 2012, 16:28

Re: Laufleistung und nötige Reparaturen

Beitrag von Nik » Mo 12. Jan 2015, 19:53

Ich halte es so, Ölwechsel einhalten, Schleuderfilter saubermachen, gucken ob Kühlrippen frei sind und Abschmieren. Ansonsten halte ich nicht viel von ewigen Kontrollen bin der Meinung dass die Motoren einfach lange laufen.
Früher erreichten sie im Straßenbau Kilometerstände die wir nie erreichen werden, und da wurde meistens nur Öl nachgefüllt.

Benutzeravatar
Wolfgang
Beiträge: 888
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 12:15
Kontaktdaten:

Re: Laufleistung und nötige Reparaturen

Beitrag von Wolfgang » Mo 12. Jan 2015, 20:30

Wolfgang:

Kat 6x6, Erstzulassung 1980, 126500 km
Jährliche Wartung durch Marcel

Ausser etwas höherem Ölverbrauch keine nenneswerten Probleme.

Und so soll es bleiben.

Wolfgang
Träumen heißt...
durch den Horizont blicken.

Benutzeravatar
Lombagine
Beiträge: 208
Registriert: Do 26. Dez 2013, 09:15

Re: Laufleistung und nötige Reparaturen

Beitrag von Lombagine » Mo 12. Jan 2015, 20:34

KAT 1 10ton glw; Bj, 77 ; 54439 km Gesamt

Das Fahrzeug wurde am 05.05.1977 ausgeliefert mit der Seriennummer 464004, Krannummer 13, Fabriknummer der Winde 0011.

16.09.87 ; bei Kilometerstand 24160 Motor im Tausch erneuert
12.03.1990 ;Bei Kilometerstand 30335 Winkelgetriebe Lenkung erneuert
12.03.1998; Bedarfsinstandsetzung St. Wendel mit divs. Neuteilen wie:
- Wechsel Brems und Kupplumgsbeläge
-Kupplung gewechselt
-Heizung neu
-Getriebe, Verteilergetriebe neu
-Schlauchleitungen der Bremsanlage, Lenkung und Hydraulik neu
-Einbau eines Lufttrockners
10.02.2004, bei Kilometerstand 43740 F4 durchgeführt
17.04.2007 ,bei Kilometerstand 48005 Umbau auf G36 Halterungen
21.04.2008, bei Kilometerstand 49011 F4 durchgeführt
28.07.2010, bei Kilometerstand 52160 Anlasser erneuert

Am 03.12.2012 wurde die letzte F4 durchgeführt und am 11.03.2013 die letzte AU beim Bund

Die divers. Tachotausch und Fristen 1,2,3 und Krantüv etc. habe ich jetzt nicht aufgeführt ....

Falls ich noch etwas spezielles nachschauen soll. eben bescheid geben


Gruß Niklas

p.s. 10.01.2015, bei Kilometerstand 54375 Frontscheibe Fahrerseite getauscht ;)
Wer hat auch einen KAT1 8x8 erwerben müssen ??

Benutzeravatar
urologe
Beiträge: 594
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 13:34
Kontaktdaten:

Re: Laufleistung und nötige Reparaturen

Beitrag von urologe » Mo 12. Jan 2015, 20:40

wie Nik , Schleuderfilter,abschmieren Ölwechsel bei 25 000km, ansonsten wie die 68er VW-Werbung : er läuft , und läuft und läuft. (gute 15 000/Jahr)

Urologe :
KAT 4x4 1978 , mit 25 000km gekauft , jetzt 112 000km - neue Einspritzdüsen und Schalldämpfer

LG
Ralf
Vorsorge tut gut - KAT fahren !
Amour de Deutz

Benutzeravatar
holland
Beiträge: 529
Registriert: Fr 4. Mai 2012, 11:12

Re: Laufleistung und nötige Reparaturen

Beitrag von holland » Mo 12. Jan 2015, 21:01

DRK 452 mit 62000 km Einsatz in Kroatien ohne großartige Wartung. Gesamtlaufleistung 165000. Mit vernünftigen Aufwand nicht mehr zu retten. Ölverluste rundherum. Die meisten Lenks, und Dreieckslenker ausgeschlagen. Extremste Durchrostungen. (Ersatzteilträger)

Bw 462 125000km Mat4 mit 100000km in 2002 Motor und Getriebe Tausch. Alle zwei Jahre Motor und Getriebeölwechsel. Alle vier Jahre alles restliche ev. Bremsflüssigkeit eher. Ansonsten ca. 20X Tachotausch und 4X Standheizung neu während der Dienstzeit. Bei uns eigentlich meistens ausgelastet mit Anhänger unterwegs.

Bw 453 ohne Unterlagen ca, 80000 km. Wartung wie oben.

Alles Spezielle mit Marcel.

Gruß Sascha




Ps. ein Jupiter Bj 65 mit gleichen Intervallen seit 2004 bei uns.

Nik
Beiträge: 128
Registriert: So 1. Apr 2012, 16:28

Re: Laufleistung und nötige Reparaturen

Beitrag von Nik » Di 13. Jan 2015, 00:59

@ Ralf, Ölwechsel alle 10 tkm, Abschmieren auch alle 10tkm es sei denn ich war in Euskirchen da schmiere ich nachdem Reinigen auch noch mal ab.
Gruß Nik

Benutzeravatar
ChrisB
Beiträge: 70
Registriert: Mo 26. Nov 2012, 07:12

Re: Laufleistung und nötige Reparaturen

Beitrag von ChrisB » Di 13. Jan 2015, 07:07

Moin!
461
Bj. 1978
MES4 in 2001
Laufleistung (leider nur nach Tacho) 34000km , davon 10000 durch uns
Größere Schäden: undichter Wandler, da werkseitig (ZF) das Lagerspiel um 2/10mm falsch eingemessen wurde... :?
Bis auf Kleinigkeiten (Drehzahlmesser-Welle, Lima-Kohlen) hat er bisher tapfer durchgehalten.
...und natürlich der übliche Rost hier und da.
Gruß
Chris

Benutzeravatar
Sandkater
Beiträge: 1297
Registriert: So 1. Dez 2013, 10:39

Re: Laufleistung und nötige Reparaturen

Beitrag von Sandkater » Di 13. Jan 2015, 23:21

4x4, 24 TKM lt Tacho seit MES4, seit 1 Jahr bzw 4000km bei mir.
bisher aufgetreten:
- Kupplungsgeberzylinderleitung angerissen: getauscht während Durchsicht
- Gummibälge Achsführungslager vorn und hinten gerissen: getauscht
- Verteilergetriebe: vordere Wellendichtringe wurde bei Überholung falsch montiert, vorn und hinten einteilig neu
- Kupplung trennt nicht 100%: Geberzylinder mit Riefen getauscht, seit dem besser aber nicht perfekt
- Kaltstartventil undicht: getauscht
- Limaregler : vor Weihnachten Ladekontrolleuchte geflackert. Seit der Ersatzregler und Zündschloß für den Fall der Fälle bereit liegen keine Auffälligkeiten mehr :?
- Traglager hintere Kardanwelle defekt: neue einteilige Welle in Arbeit

Peter
When you are going through hell, keep going.
Winston Churchill

Benutzeravatar
urologe
Beiträge: 594
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 13:34
Kontaktdaten:

Re: Laufleistung und nötige Reparaturen

Beitrag von urologe » Mi 14. Jan 2015, 13:22

@Nik,
ja , hast recht - Marcel hat mich auch schon gerügt , mach ich ab jetzt einmal jährlich nach Euskirchen , dann passt das schon besser.
LG
Ralf
Vorsorge tut gut - KAT fahren !
Amour de Deutz

Antworten