Feder - was ist das ?

alles, was in die obigen Bereiche nicht reinpasst
Antworten
Benutzeravatar
4x4-6x6
Beiträge: 1275
Registriert: Do 20. Mär 2014, 17:08

Feder - was ist das ?

Beitrag von 4x4-6x6 » Sa 31. Mai 2014, 07:29

Moin,

hinter dem Ersatzrad befindet sich eine Feder.

Wofür dient Die ?


...
Dateianhänge
Man_Kat_Feder.jpg
Man_Kat_Feder.jpg (6.76 KiB) 817 mal betrachtet

AndreasE
Beiträge: 2012
Registriert: Do 1. Nov 2012, 21:07

Re: Feder - was ist das ?

Beitrag von AndreasE » Sa 31. Mai 2014, 08:02

Wenn die am passenden Haken am Drehgestell eingehängt ist, kippt sie das Rad über den oberen Totpunkt.
lg, Andy

Benutzeravatar
4x4-6x6
Beiträge: 1275
Registriert: Do 20. Mär 2014, 17:08

Re: Feder - was ist das ?

Beitrag von 4x4-6x6 » Sa 31. Mai 2014, 08:08

Moin,

sorry, alles nicht verstanden.

Letzte Woche klappte der Reserveradwechsel ohne Probleme,
und ohne die Feder.

...

Benutzeravatar
Zimmex
Händler
Beiträge: 238
Registriert: Fr 4. Okt 2013, 21:58

Re: Feder - was ist das ?

Beitrag von Zimmex » Sa 31. Mai 2014, 08:33

...ohne die Feder ?
Kann ich mir nicht vorstellen. Du kannst das Rad ja nicht mit einer Kette schieben...
Gruß dete :-)

Benutzeravatar
egn
Beiträge: 1274
Registriert: Di 3. Apr 2012, 19:11

Re: Feder - was ist das ?

Beitrag von egn » Sa 31. Mai 2014, 13:01

Es kommt halt darauf an wie schräg der KAT steht. :D

Aber vielleicht war ja die Feder eingehängt und es wurde nur nicht gemerkt.

Noch was in umgekehrter Richtung:
Kennt jemand einen gutenTrick wie man dafür sorgen kann dass beim Hochkurbeln dann die Befestigungsstange genau durch das Langloch des Halters geht, ohne dass man alleine mehrere Versuche mit Millimeterarbeit braucht?
Gruß Emil

Benutzeravatar
Powerkat
Händler
Beiträge: 1224
Registriert: Sa 24. Sep 2011, 08:51
Kontaktdaten:

Re: Feder - was ist das ?

Beitrag von Powerkat » Sa 31. Mai 2014, 14:53

Moin...
ist ganz einfach:
wir haben folgende Elemente:
-Seilwinde bzw. Kette zum hochziehen...
-Die Zugfeder an der Kabinenwand,sie soll über den Totpunkt helfen
-Den Torsionsdrehstab im Schwenkgelenk zwischen Radhalter und Fahrerhausrahmen....

Der Torsionsdrehstab ist mittels einem Vielzahn auf die Halteteile verbunden(jeweils am Ende vo. u. hi. ).
Wer sich die Konstruktion genauer anschaut, erkennt das der vordere Halter fest mit dem Radhalter verschraubt ist....der hintere Halter hat einen Nocken welcher sich je nach Schwenkwinkel an einer entsprechenden Anschlagschraube anlegt, ab dem Moment des Anlegens beginnt sich der Torsionsstab vorzuspannen und wirkt ebenfalls als Feder....

Ob als nun das Reserverad mit oder ohne der Zugfeder an der Rückwand über den Totpunkt gehoben wird hängt einzig davon ab, wie der Torsionsstab eingebaut und vorgespannt ist....bei manchen ist es so negativ eingebaut das der Torsionsstab erst auf dem letzten Millimeter auf Spannung kommt....da hebt er natürlich nicht das ganze Rad....ich denke bei der Konstruktion wollte man mit dem Torsionsstab sowas wie eine Endlagendämpfung schaffen, damit das Rad nicht in die Endposition fällt, falls die Feder nicht einhakt...vieleicht hängt es auch mit der Umrüstung zusammen,orginal waren es ja Seilwinden für die Reserveräder,nachdem es wohl etliche Unfälle gab mit gerissenen Seilen etc. hat man auf die Kettenwinden umgerüstet...

Wenn ich die Reserveradhalter für die 16`umbaue schmeiße ich die Federn an der Rückwand kompl. raus, ist zu wenig platz für sie... den Torsionsstab entsprechend auf der Verzahnung umstecken und fertig das Reserverad wird problemlos über den Totpunkt gehoben ....
wenn alles gangbar und gefettet ist , gehen die Halter problemlos vom Vielzahn... man muß lediglich die Anschlagschraube herausschrauben, auf ihr sitzt eine spezielle Hülse welche auch gleichzeitig den Halter gegen das Herunterrutschen hält...also Schraube raus, Halter runter, entsprechend umsetzen,fetten und wieder zusammen....

Marcel
http://www.kley-mobile-werkstatt.de
Die Werkstatt für den KAT , Beratung-Reparaturen-Umrüstungen-Teile

Benutzeravatar
4x4-6x6
Beiträge: 1275
Registriert: Do 20. Mär 2014, 17:08

Re: Feder - was ist das ?

Beitrag von 4x4-6x6 » So 1. Jun 2014, 04:32

Moin,

o.k. ich habe jetzt 10 % verstanden.

Ich weiß immer noch nicht, ob man bei der Feder etwas einhaken oder gegendrücken muß.

Unser Radwechsel fand auf völlig ebenem Grund statt.

Wenn die Feder denn dazu dient,
das Ersatzrad 'wegzuschubsen',
hätte man dann nicht einfach eine Schraubenfeder mit Druckplatte nehmen können ?

...

Benutzeravatar
egn
Beiträge: 1274
Registriert: Di 3. Apr 2012, 19:11

Re: Feder - was ist das ?

Beitrag von egn » So 1. Jun 2014, 06:30

Der Radhalter hängt sich beim Senken auf den Kotflügel automatisch mit einem Haken dort ein.

Es gibt immer viele Lösungen. Die Konstrukteure habe halt damals diese Lösung gewählt. Ich finde sie einfacher wie eine Druckplatte, wo sich dann darunter Dreck sammeln kann und dann nicht mehr funktioniert.
Gruß Emil

Antworten