Mobilbaggerkauf, hat jmd. Erfahrung?

alles, was in die obigen Bereiche nicht reinpasst
Antworten
Franktion
Beiträge: 100
Registriert: So 16. Apr 2017, 23:11

Mobilbaggerkauf, hat jmd. Erfahrung?

Beitrag von Franktion » Mi 6. Okt 2021, 12:20

Hallo, habe kein anderes Thema für meine Frage gefunden.
Plane evtl. die Anschaffung eines Mobilbaggers. Soll "ums Haus rum" und für die Erdarbeiten beim geplanten KAT-Hallenbau genutzt werden.
Da es hier ja vermutlich genug Verrückte gibt die neben der Katze auch Erdbewegungsmaschinen unterhalten suche ich dazu ein paar Ratschläge.

Der Bagger muß so kein Riesending sein, sollte so zw. 10-14 t liegen.
Ab welcher Betriebsstundenzahl sind die Dinger denn "durch", d.h. wann die Finger davon lassen?
Ab welchem Baujahr macht es Sinn, habe bisher so ab Mitte der 90er geschaut?
Es sollte kein Exot sein.
Was nehmen sich O&K, Liebherr, Schaeff bzw. Atlas? Kann man sagen XYZ ist besser als ABC?
Deutz Motor wäre schön.
Knickmatic und Verstellausleger sollte er haben.

VG Frank

Benutzeravatar
woelf59
Beiträge: 433
Registriert: Sa 29. Jun 2013, 18:47

Re: Mobilbaggerkauf, hat jmd. Erfahrung?

Beitrag von woelf59 » Mi 6. Okt 2021, 14:05

Hallo Frank,

es gibt z.B. für Atlas-Bagger ein Forum. http://www.atlas-hydraulikbagger.de/forum/
Da bin ich auch angemeldet. Habe einen 1404 Bj. 1992
In dem Forum ist ähnlich dem KAT-Forum ein reger Erfahrungsaustausch zu den einzelnen Baggertypen. Da kannst du mal in den Reparaturberichten stöbern um die Schwachstellen der verschiedenen Bagger zu erkennen.

Gruß Wolfgang

Benutzeravatar
fun-ski
Beiträge: 1568
Registriert: Di 28. Jan 2014, 11:55

Re: Mobilbaggerkauf, hat jmd. Erfahrung?

Beitrag von fun-ski » Mi 6. Okt 2021, 18:54

Moin
Ich hab einen O&K MH Plus in der 16to Klasse.
Perkins Motor fast nicht kaputt zu bekommen
Ersatzteile z.t schwierig, wird aber über New Holland z.t zu bekommen sein
Läuft im Baustellen Betrieb bisher Sorgen frei.
Hat jetzt 9000 std
wer Rechtschreibfehler findet darf Sie behalten!
Gruß
Dirk

Benutzeravatar
Zentralgestirn
Beiträge: 1308
Registriert: So 1. Apr 2012, 14:49

Re: Mobilbaggerkauf, hat jmd. Erfahrung?

Beitrag von Zentralgestirn » Do 7. Okt 2021, 00:46

Hallo,

O&K hat super Maschinen gebaut. Ich habe jetzt viel mit einem MH6 von 92 gebaggert.

Zwei Dinge sind mir da bei der Suche nach dem richtigen aufgefallen. 20t Bagger sind oft viel billiger wie welche mit weniger. Das andere, nie wieder ohne automatisch wirkende Schwenkwerksbremse. Das mit dem Pedal nervt mich. Er verzögert zwar aber hält nicht die Position. Modernere Ausführungen machen die Bremse zu wenn er zum Stillstand kommt.

Ansonsten achte auf die Hydraulik, das wird empfindlich teuer, da ist ein Motorschaden ein Schnäppchen gegen.

Den sich mein Kumpel holte ist von einer Baufirma die ihn auf Druck vom Auftraggeber abgegeben hat um einen neuen mit besserer Abgasnorm zu kaufen. Der hat fast ausschließlich mit einem Zweischalengreifer sein Leben im Tiefbau/Straßenbau gefristet. Das ist deutlich schonender wie mit dem Tieflöffel. Zudem ist der Zweischalengreifer super im Tiefbau zu gebrauchen und ansonsten Recht teuer im nachkauf.

Grüße Sebastian

Benutzeravatar
4x4-6x6
Beiträge: 1356
Registriert: Do 20. Mär 2014, 17:08

Re: Mobilbaggerkauf, hat jmd. Erfahrung?

Beitrag von 4x4-6x6 » Mo 18. Okt 2021, 02:02

Hallo,

ich habe seinerzeit einen Atlas 1302 gekauft.

Inzwischen ist die Elektrik komplett neu.


...

.
Atlas_1302_Front_a.jpg
.
MAN_KAT_ATLAS.jpg

Antworten