SP-Prüfung

alles, was in die obigen Bereiche nicht reinpasst
Benutzeravatar
kurvenmeyer
Beiträge: 23
Registriert: Mi 28. Mär 2018, 14:21
Kontaktdaten:

Re: SP-Prüfung

Beitrag von kurvenmeyer » Mi 23. Jun 2021, 12:06

Manchmal muß man dan Prüfern auf die sprünge helfen, bei mir (8x8) steht im Tüv-Bericht: Manuelle Bremsprüfung, SP: jährlich aber um ein halbes Jahr versetzt ist immer ein Selbstgänger Pfeil kleben und Rechnung (ca. 111,-) zahlen. Tüv ab 1977 mit AU ca. 210,-
Beim Lenkspiel suchen am besten mit laufendem Motor. Einmal hatte ich einen Prüfer mit so garkeiner Ahnung gefühlte 20 Jahre mit Testgerät zum AU machen (leider keine passende Steckdose gefunden), dann wollte mit dem Auto auf den Bremsenprüfstand, da bin ich rauf gefahren, ich bin nicht von der Bremse gegangen, was er sich erwünscht hatte, habe ihm erklärt, es ist ein permanent Allrad und er möchte bitte die manuelle Bremsprobe machen was er dann tat. er wolte dann mit seinem Wischtelefon die G-Kräfte messen, gefahren bin übrigens ich, nach dem 3x Frontscheibe küssen mußte er dan festellen; Das Auto bremst.
Die anderen male bei meiner Werkstatt (Tüv ist DEKRA) nie sorgen gehabt.
8x8 muß nicht 64 sein!

Benutzeravatar
holland
Beiträge: 680
Registriert: Fr 4. Mai 2012, 11:12

Re: SP-Prüfung

Beitrag von holland » Mi 23. Jun 2021, 13:48

kurvenmeyer hat geschrieben:
Mi 23. Jun 2021, 12:06

Beim Lenkspiel suchen am besten mit laufendem Motor
Nur zur Vollständigkeit.
“Nein“

Benutzeravatar
Gabriel
Beiträge: 33
Registriert: Di 20. Okt 2020, 00:07

Re: SP-Prüfung

Beitrag von Gabriel » Mo 28. Jun 2021, 17:42

Hallo zusammen,

Ich war jetzt mit meinem 4x4 auf dem Bremsrollenstand, jede Achse getrennt und Hinterachse zudem noch die Feststellbremse, eigentlich kein Problem.

Hinterachse dauerte 2 Minuten, Vorderachse bin ich aber durchgefallen, da Abweichung von mehr als 30 %, Tüv-Prüfer war wirklich guten Willens, hat noch mehrere Scenarien durchgespielt, letztendlich aber blieb es bei mindestens 30%. Hab ich aber auch schon beim fahren in den letzten Tagen gemerkt, dass er bei Bremsung nach rechts zieht (nicht stark, aber spürbar). Versteh ich aber nicht richtig, da in 10/2020 noch alles in Ordnung war, vielleicht stand er auch zu lange in der Halle wg. Schlechtwetter im Frühjahr (7,5 Monate).

Jetzt ist guter Rat, da doch im Forum einige von bloßen „Verzögerungsbremsen“ bei HU sprechen und letztendlich beide Räder bei Vollbremsung blockierten.

Bevor jetzt die ganze Breme auseinander genommen wird, habt ihr noch Tipps oder Hinweise?

Die Lkw-Werkstatt, in der die HU stattgefunden hat, sprach von ggfs. Glasigen Bremsbelägen und mgl. Ausdrehen der Bremstrommel. Da wurde es mir schon etwas anders.

Liebe Grüsse
Jürgen


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Benutzeravatar
fun-ski
Beiträge: 1540
Registriert: Di 28. Jan 2014, 11:55

Re: SP-Prüfung

Beitrag von fun-ski » Mo 28. Jun 2021, 17:56

Hi Jürgen

wenn du schon vorne die Bremse machst, kann evtl. auch der Radbremszylinder def. sein und die Soße auf den Belägen verteilen.
Dann bitte mach komplet neue Beläge und Trommeln drauf, die Kosten nicht die Welt( Beläge ca150€, Trommel Stk ca 80€)
sind nämlich Standartteile vom F2000, SK usw.
Radbremszylinder kannst du gerne noch mal bei Marcel nachfragen der überholt die auch.
wer Rechtschreibfehler findet darf Sie behalten!
Gruß
Dirk

Benutzeravatar
GerhardPrell
Beiträge: 121
Registriert: Sa 3. Mai 2014, 14:03

Re: SP-Prüfung

Beitrag von GerhardPrell » Mo 28. Jun 2021, 18:50

Hallo Jürgen,

hatte auch mal Bremsenprobleme beim TÜV.
Der schickte mich auf die Autobahn ich sollte die Bremsen heißbremsen.
Heißt linken Fuß auf Bremse rechter Fuß Vollgas.
Hat Funktioniert.

Grüße aus Wunsiedel
Gerhard

Benutzeravatar
Gabriel
Beiträge: 33
Registriert: Di 20. Okt 2020, 00:07

Re: SP-Prüfung

Beitrag von Gabriel » Di 29. Jun 2021, 08:40

Moin Gerhard,

Danke für den Tipp, noch eine Frage zum Procedere:

Also auf leerer Autobahn bei Vmax 95 km/h und dann Vollbremsung mit Vollgas, das habe ich verstanden. Wie weit denn runter (40 km/h?)? Wiederholt man das dann?

Jürgen


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Benutzeravatar
A N D R E A S
Beiträge: 1581
Registriert: Fr 18. Jan 2013, 17:35
Kontaktdaten:

Re: SP-Prüfung

Beitrag von A N D R E A S » Di 29. Jun 2021, 09:11

Laß das bleiben!

Du hast das falsch verstanden und die Aktion ist (auf der Autobahn) viel zu gefährlich!!!!!
A N D R E A S

Benutzeravatar
Gabriel
Beiträge: 33
Registriert: Di 20. Okt 2020, 00:07

Re: SP-Prüfung

Beitrag von Gabriel » Di 29. Jun 2021, 09:18

Aber auf leerer Landstraße, oder vielleicht öfters hintereinander von 95 auf 60 km/h.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Benutzeravatar
Gabriel
Beiträge: 33
Registriert: Di 20. Okt 2020, 00:07

Re: SP-Prüfung

Beitrag von Gabriel » Di 29. Jun 2021, 09:20

Oder heißt „Heißbremsen“ eher: eine gewisse Zeit Bremse treten und Vollgas ohne die Geschwindigkeit großartig zu reduzieren


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Benutzeravatar
holland
Beiträge: 680
Registriert: Fr 4. Mai 2012, 11:12

Re: SP-Prüfung

Beitrag von holland » Di 29. Jun 2021, 09:31

Gabriel hat geschrieben:
Di 29. Jun 2021, 08:40
Moin Gerhard,

Danke für den Tipp, noch eine Frage zum Procedere:

Also auf leerer Autobahn bei Vmax 95 km/h und dann Vollbremsung mit Vollgas, das habe ich verstanden. Wie weit denn runter (40 km/h?)? Wiederholt man das dann?

Jürgen


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Nein
Bei gleichbleibender Fahrt leicht bremsen. Und das Ganze nicht überhitzen.
Denke mal so war es gemeint von Gerhard.
Also ich würde ja mal eben gucken was mit der Bremse los ist.
Nur so als Vorschlag.

Benutzeravatar
holland
Beiträge: 680
Registriert: Fr 4. Mai 2012, 11:12

Re: SP-Prüfung

Beitrag von holland » Di 29. Jun 2021, 09:34

Wie lange war denn die Bremsflüssigkeit da drin?

Benutzeravatar
JanDaniel
Beiträge: 139
Registriert: Mo 4. Mai 2020, 11:07

SP-Prüfung

Beitrag von JanDaniel » Di 29. Jun 2021, 09:39

Gabriel hat geschrieben:Hab ich aber auch schon beim fahren in den letzten Tagen gemerkt, dass er bei Bremsung nach rechts zieht (nicht stark, aber spürbar).
Bitte repariere deine Bremse… dein Auto „spricht“ mit dir.

Aus meiner Sicht ist es fahrlässig mal eben so eine „heiß-fahr-Aktion“ zu machen nur um die Plakette doch zubekommen…
Danach stellst du dein Auto wieder 5 Wochen ab und wunderst dich dann, das er immer noch scheiße bremst.

Wem gibst du dann die Schuld?
Mach dir einfach nochmal bewusst, das du 9,5t Leergewicht über öffentliche Straßen bewegst.

Gruß Daniel
Gruß Daniel

Benutzeravatar
Gabriel
Beiträge: 33
Registriert: Di 20. Okt 2020, 00:07

Re: SP-Prüfung

Beitrag von Gabriel » Di 29. Jun 2021, 10:12

Daniel du hast Recht, manchmal braucht man einen leichten Tritt, zumal ich ja mit Aufbau bei ziemlich genau 12 t liege.

Mit der Bremsflüssigkeit lasse ich direkt mit prüfen, da ich den 4 × 4 ja erst letztes Jahr gekauft hatte, kann ich das nicht sagen (und, was noch schlimmer ist: ich dachte, er hat nur Druckluftbremse).

Dank an alle
Jürgen


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Benutzeravatar
holland
Beiträge: 680
Registriert: Fr 4. Mai 2012, 11:12

Re: SP-Prüfung

Beitrag von holland » Di 29. Jun 2021, 11:27

JanDaniel hat geschrieben:
Di 29. Jun 2021, 09:39
Gabriel hat geschrieben:Hab ich aber auch schon beim fahren in den letzten Tagen gemerkt, dass er bei Bremsung nach rechts zieht (nicht stark, aber spürbar).
dein Auto „spricht“ mit dir.
Ah..

Benutzeravatar
JanDaniel
Beiträge: 139
Registriert: Mo 4. Mai 2020, 11:07

Re: SP-Prüfung

Beitrag von JanDaniel » Di 29. Jun 2021, 15:11

Immer noch besser als mit Pflanzen zu sprechen…
Wichtiger ist halt, auch mal zuzuhören und Symptome zu deuten …dann ist auch egal wie man sich hier ausdrückt oder von einzelnen Missverstanden wird.
Gruß Daniel

Rainmaster
Beiträge: 833
Registriert: Mi 12. Feb 2014, 22:14

Re: SP-Prüfung

Beitrag von Rainmaster » Di 29. Jun 2021, 17:17

JanDaniel hat geschrieben:
Di 29. Jun 2021, 15:11
Immer noch besser als mit Pflanzen zu sprechen…
Wichtiger ist halt, auch mal zuzuhören und Symptome zu deuten …dann ist auch egal wie man sich hier ausdrückt oder von einzelnen Missverstanden wird.


Wenn man keine Ahnung von der Technik hat, sollte man lieber mit Pflanzen reden und sein Fahrzeug in eine gute Werkstatt bringen.
Sonst kann es passieren, dass man in der Linkskurve geradeaus fährt und der Baum, der einem ins Auto rennt, einen nicht versteht,
weil man noch das Lenkrad im Mund hat.....

KEINE EXPERIMENTE BEI BREMSEN !!!!!!!!!!!

Gruß rainmaster

Benutzeravatar
Gabriel
Beiträge: 33
Registriert: Di 20. Okt 2020, 00:07

Re: SP-Prüfung

Beitrag von Gabriel » Di 29. Jun 2021, 17:21

Mach ich doch, habe ich doch schon gesagt.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Rainmaster
Beiträge: 833
Registriert: Mi 12. Feb 2014, 22:14

Re: SP-Prüfung

Beitrag von Rainmaster » Di 29. Jun 2021, 17:33

Dann is ja alles gut :P :P :P :P :P

Antworten