Seite 1 von 1

"Expertise" - Krandemontage 8x8 gesucht

Verfasst: So 1. Dez 2019, 23:32
von KAT MAN
Hallo @ all,
ich denke aktuell darüber nach, beim 8x8 den Kran zu demontieren, um eine längere hintere Ladefläche zu erhalten.
Bei der technischen Umsetzung - speziell der Vorgehensweise bei der Verbindung/Trennung der Hydraulikleitungen, fehlt mir etwas Handlungssicherheit.
Wie gehe ich mit Zu-und Rücklaufleitung um?
Ich möchte die Möglichkeit behalten, mit möglichst geringem Aufwand den Kran zurück bauen zu können.

Ich freue mich auf "gesicherte Erkenntnisse" :)

Vielen Dank für's Lesen - ich freue mich auf eure Unterstützung

Re: "Expertise" - Krandemontage 8x8 gesucht

Verfasst: So 1. Dez 2019, 23:52
von Lobo
mach Blindstopfen oder Schenllkupplungen mit staubkappen auf die Leitungen

Re: "Expertise" - Krandemontage 8x8 gesucht

Verfasst: Mo 2. Dez 2019, 00:35
von Zentralgestirn
Hallo Jörn,

am besten und recht preiswert ist du kaufst dir erstmal Bremsenreiniger. Danach machst du das Auto überall mit dem Kärcher sauber wo du arbeiten wirst, von oben und unten. Dann machst du mit Bremsenreiniger eine Hydraulikverschraubung sauber. Löst sie ein klein wenig, sagen wir eine Umdrehung, machst noch mal gut mit Bremsenreiniger sauber. An der Mutter bleibt gerne noch Dreck hängen, den mann so etwas löst und dann endgültig beseitigt. Dann Leitung trennen.ggf noch mals gewissen haft den Konus (Schneidring) reinigen und eben auch den Konus. Dann Blindstopfen verschließen. In Parker Sprache heißen die ROV für die Seite mit der Überwurfmutter und VAK plus eine Mutter oder mit einer Mutter mit Verliersicherung heist das dann VAKM.

Das ganze in der richtigen Größe und drauf achten ob L wie leichte Reihe oder S wie schwere Reihe. Das ganze auf beide Seiten und du wirst nie Probleme mit austretendem Öl oder eindringenden Schmutz haben. Die sind relativ einfach an und abgebaut.

Erst wenn du mehrmals im Jahr drüber nach denkst den Kran ab und Aufzubauen würde ich über Schnellkupplungen nachdenken. Denn die sind teuer und eine Fehlerquelle mehr.

Wenn die Kabel nicht mit Steckern sind, da würde ich mir dann noch was gutes einfallen lassen.

Grüße Sebastian

Re: "Expertise" - Krandemontage 8x8 gesucht

Verfasst: Mo 2. Dez 2019, 00:45
von 4x4-6x6
Hallo,
Lobo hat geschrieben:
So 1. Dez 2019, 23:52
mach Blindstopfen oder Schenllkupplungen mit staubkappen auf die Leitungen
Es kommt drauf an.

Das mag beim GL funktionieren.

Wenn es ein GLW ist, ist dann die Winde tot.

Zum Verständnis füge ich eine Zeichnung bei.




.
Hydraulik_8x8.jpg

Re: "Expertise" - Krandemontage 8x8 gesucht

Verfasst: Mo 2. Dez 2019, 01:05
von 4x4-6x6
Hallo,
Zentralgestirn hat geschrieben:
Mo 2. Dez 2019, 00:35


Das ganze in der richtigen Größe und drauf achten ob L wie leichte Reihe oder S wie schwere Reihe. Das ganze auf beide Seiten und du wirst nie Probleme mit austretendem Öl oder eindringenden Schmutz haben. Die sind relativ einfach an und abgebaut.

Erst wenn du mehrmals im Jahr drüber nach denkst den Kran ab und Aufzubauen würde ich über Schnellkupplungen nachdenken. Denn die sind teuer und eine Fehlerquelle mehr.

Wenn die Kabel nicht mit Steckern sind, da würde ich mir dann noch was gutes einfallen lassen.
Was sich vor 40 Jahren der Konstrukteur gedacht hat, werden wir nie herausfinden.
Aber die Leckölleitung (mit etwa 0,1 bar) ist in "S" gebaut.
Man kann sie mit gutem Gewissen auf 10 L umrüsten.

Ich habe die Leitungen, die von unten in den Oberwagen führen mit Verschraubungen ausgeführt,
die im Konus einen zusätzlichen O-Ring haben.

Man kommt von unten superbeschissen dran (Hahnenfußschlüssel).
Exorbitantes Drehmoment kann man dort nicht aufbringen.

Es gibt nur ein Kabel.
2 Adern zu 1,5 mm².
Das hat ursprünglich keinen Stecker.
Ich habe es umgerüstet auf Polyurethan und Kabelverschraubung mit Zugentlastung, damit es etwas durabler ist.
(Der Kran funktioniert auch ohne die 15 A - 24 V - Versorgung.)
Als Stecker / Kupplung kann man alles nehmen, was einigermaßen spritzwasserdicht ist.

Wenn man sich ein paar Gedanken über die Schlauchführung und die Kupplungen macht,
kann man alles unter dem Oberwagen unterbringen.
Ich würde Schraubkupplungen nehmen.

Mit ca. 400,- EUR müsste eine Umrüstung möglich sein.
Wenn dann noch die 4 Halteschrauben gängig sind, dauert ein Abbau etwa eine Stunde.
Beim Wiederaufrüsten auch wieder eine Stunde - ein Hebezeug vorausgesetzt.
Die Halteschrauben kann man vorbereiten:
- EINE Schraube herausdrehen.
- Mit Drahtbürste das Gewinde reinigen.
- Mit Druckluft innen ausblasen.
- Die Schraube einfetten.
- Die Schraube ohne U-Scheibe auf Kontakt eindrehen.
- Die Schraube herausdrehen.
- Die U-Scheibe aufstöpseln.
- Die Schraube erneut fetten.
- Die Schraube eindrehen und mit dem vorgesehenen Drehmoment festziehen.
Dann mit den anderen Schrauben sinngemäß verfahren.





.
MAN_KAT_Rücklauf.JPG

Re: "Expertise" - Krandemontage 8x8 gesucht

Verfasst: Mo 2. Dez 2019, 13:18
von KAT MAN
Vielen lieben Dank für die spätabendliche und nächtliche Expertise an "LOBO, Zentralgestirn und "4x4-6x6"

Erneut absolut positiv:
Die tiefe fachliche Durchdringung zu den Details unserer Fahrzeuge in diesem Forum … auch in 2019 :handgestures-thumbupleft: DANKE dafür!!!

Mein 8x8 ist ein glw (mit Winde) und die Winde(nfunktion) soll erhalten bleiben.
(@ "4x4-6x6" … gab es original einen "8x8" als GL-Version ?)

Sorry - wenn meiner Ursprungs-Frage etwas Präzision fehlte :)

Nun mein 2. Versuch:
Wie muß ich mit den fahrgestellseitig zum Kran führenden Zu-und Rücklaufleitungen verfahren?
a.) Blindstopfen montieren oder b.) Verbindung herstellen? oder c.) ??

Freue mich auf eine erneute Rückmeldung - Danke

Re: "Expertise" - Krandemontage 8x8 gesucht

Verfasst: Mo 2. Dez 2019, 13:48
von Hauptse
Du musst eine Verbindung herstellen, das alle Verbraucher in Reihe geschalten sind.
Das bedeutet das der Öldruck durch Winde und Kran zurück in den Vorratsbehälter läuft. Machst du beim Kran dicht, bekommst du zudem noch Probleme mit der Hydraulikpumpe.

Gruß Andreas

Re: "Expertise" - Krandemontage 8x8 gesucht

Verfasst: Mo 2. Dez 2019, 14:17
von manny
...kannst auch eine 3-Wege Armatur zwischen Winde und Kran bauen, dann kannst du den Kran umfahren...

Bei meinem kleinen Kipper ist das so gelöst, er hat eine Armatur mit der ich zwischen Kipperbetrieb und Windenbetrieb umschalten kann...


Ich würde den Kran bypassen und die Anschlüsse mit Schraubbaren Schnellkupplungen versehen.

Re: "Expertise" - Krandemontage 8x8 gesucht

Verfasst: Mo 2. Dez 2019, 16:22
von Zentralgestirn
Moin,

Wie das mit der Hydraulik bei m Kat genau geregelt ist weiß ich nicht. Klingt für mich so als seien die 3 Verbraucher in Reihe geschaltet. Dann sollte doch eine ordinäre Brücke von Vorlauf zu Rücklauf reichen oder? Also ein Schlauch oder schöner ein Stück Rohr.

Egal, Hauptsache sauber arbeiten. Dreck in der Hydraulik, besonders im Ventil ist richtig scheiße. Das macht dann lustige aber teure Fehler.

Grüße Sebastian