Welcher Koffer

Antworten
Kannes
Beiträge: 9
Registriert: So 20. Jan 2019, 12:06

Welcher Koffer

Beitrag von Kannes » So 3. Feb 2019, 12:55

Hallo zusammen,

irgendwo muß ich anfangen. Und es soll die Entscheidungsfindung zum Koffer werden. Wobei ich mich noch ganz allgemein frage, ob es Dinge gibt, die ich im Fahrerhaus zuerst/parallel beginnen/vordenken sollte, um was auch immer für später schon fertig/vorbereitet zu haben, beispielweise eine Umrüstung der Heizung oder sowas.
Ich bitte hier um eure Meinungen zu meinen Vorstellungen, bemühe parallel natürlich fleißig die Suche, bitte aber uach um Links zu Ausbauberichten etc.

Doch kurz zu meinen Ansichten, damit ihr einen Eindruck bekommt, wie ich ticke:
Ich möchte am Ende einen wertigen und schönen Ausbau haben. Zum Schluß kann heißen in 2 Jahren oder in 5. Das darf aber nicht dazu führen, daß ich in der Zwischenzeit am Reißbrett sitze, während der Rest im einfachen Camper die Welt bereist. Mein Wunsch ist es also, recht fix reisefertig zu sein, bei Einbauten und Komponenten aber das "Endziel" vor Augen zu haben, so daß mir nicht der berühmte cm fehlt oder die Strom- oder Wasserversorgung doch etwas schmal ausgelegt ist. Zu beachten ist dabei, daß es noch einen Säugling gibt.
Der Ausbau soll geländefähig sein. Ich werde also nicht die theoretisch maximale Länge an Kabine auf den 6x6 FSB bauen, möchte andersherum aber möglichst viel Platz haben :roll:
Unter anderem diese Überlegungen führen dazu, daß ich keine Container haben möchte, die schmaler sind als 2,40m, zumal ich nur ein Fahrgestell erworben habe, ohne Pritsche. Erste Frage: Wie lang würdet ihr mir den Aufbau empfehlen?

Vielleicht meine erste Überlegung als Diskussionsgrundlage:
Kühlcontainer:
- sofort zu kaufen, Anfertigen von individuellen Lösungen dauert einfach zu lange
- ist wunderbar zu verladen, extrem stabil
- da sicher "zu kurz" für den FSB, könnte man einen Anbau anschrauben, der den Container auf Wunschmaß mit Schräge und allem, was ich mir noch wünsche, verlängert

Ist hier jemand, der einen Kühlcontainer ausgebaut hat?

Beste Grüße und großen Dank!
David

Benutzeravatar
pshtw
Beiträge: 886
Registriert: Di 4. Sep 2012, 23:10

Re: Welcher Koffer

Beitrag von pshtw » So 3. Feb 2019, 14:44

Moin,
du könntest Schwierigkeiten bekommen, oder zumindest an die Grenze der mgl Höhe kommen, wenn du einen bereits existierenden kühlkoffer benutzt. Tendenziell sind die Dinger eher zu hoch für den Kat, ähnlich wie mit Seecontainern, zumindest wenn man oben noch Photovoltaik drauf packen will und nicht immer genau 4,0 m ausfüllen möchte. 3,80 finde ich deutlich besser, aus meiner bescheidenen reiseerfahrung, basierend auf Brücken und Tankstellen Dächern in nordeuropa.

Außerdem wirst du immer irgendwelchen Zugeständnissen bel Länge und Höhe machen müssen, und spätestens wenn du an den vorhandenen Koffer noch was anbauen musst wird das witzlos...
Das nur rein grundsätzlich, es gibt immer irgendwelche Spezialisten die dass mit Radkästen hinbekommen haben, oder die schlicht Glück hatten einen flachen, perfekt passenden Koffer zu finden, Ausnahmen gibt es immer...
Im blauen Forum, im ALG, da solltest du mal mehrere Abende lesen, dort taucht diese Frage regelmäßig auf und wird in epischer Bandbreite abgehandelt. Viele lassen sich dort auch von einem Kühlkoffer Hersteller eine maßgeschneiderte Kabine bauen, als Rohkabine, weil das deutlich günstiger ist wenn da nicht Expeditionsmobil dran steht weil es von den einschlägigen Herstellern gemacht wurde....
Du hast ja den schon mal den Vorteil, dass du mit dem Kat auf einen aufwendigen zwischenrahmen verzichten kannst, je nach Ansicht entweder komplett, oder mit einer ganz leichten federbasierten Verwindungsmöglichkeit im vorderen Bereich, analog zu originalen Pritsche. ( ich halte mehr für überflüssig, weil ich mir so schon nicht vorstellen kann, dass diese Federn sich jemand bewegen )
Also, ALG und Suchfunktion, da gibt es reichlich Input
Gruß
Peter
8.AllradBlütenspannerTreffen 1. bis 3. Mai 2020 :dance:

midlifecrisis
Beiträge: 497
Registriert: Di 18. Jul 2017, 12:38

Re: Welcher Koffer

Beitrag von midlifecrisis » So 3. Feb 2019, 17:44

Ist bei Kühlkoffern nicht auch die Breite ein Problem?
Die dürfen doch >255 sein?
Bzw. so dass die Palettenmaße innen trotz der dickeren Wände noch aufgehen.

Benutzeravatar
Lobo
Beiträge: 1427
Registriert: Mo 5. Dez 2011, 17:42

Re: Welcher Koffer

Beitrag von Lobo » So 3. Feb 2019, 19:23

Kühlkoffer geht sicher auf dem KAT, aber dann sicher nur mit 14ner Reifen und einem anderem zwischenrahmen, da du sonst über 4 m Kommst,
Abmessung sollten bei 20 Fuß Standard Container 6,085 x 2,438 x 2,591m sein (Außenmaße) , ich bin der Meinung auch mal Sondermaße mit 2,20m in der Höge gesehen zu haben
Sackschwer werden die sicher auch sein, aber dafür solltest du dann an den Ecken auch gut was daran befestigen können oder zur not auch an denen auch das Fahrzeug aufrichten falls er mal auf der Seite liegt, also alles halb so wild ....
so ein Container ist sicher keine schlechte Lösung, zumal man später auch mal ein anderes Fahrgestell wählen könnte ...
Hörverlust durch Tinnitus

Benutzeravatar
A N D R E A S
Beiträge: 1307
Registriert: Fr 18. Jan 2013, 17:35
Kontaktdaten:

Re: Welcher Koffer

Beitrag von A N D R E A S » So 3. Feb 2019, 20:16

Ich darf den §32 StVZO zitieren:
§ 32 Abmessungen von Fahrzeugen und Fahrzeugkombinationen
(1) Bei Kraftfahrzeugen und Anhängern einschließlich mitgeführter austauschbarer Ladungsträger (§ 42 Absatz 3)
darf die höchstzulässige Breite über alles – ausgenommen bei Schneeräumgeräten und Winterdienstfahrzeugen –
folgende Maße nicht überschreiten:
1. allgemein 2,55 m,
2. bei land- oder forstwirtschaftlichen Arbeitsgeräten und bei Zugmaschinen und Sonderfahrzeugen mit auswechselbaren land- oder forstwirtschaftlichen Anbaugeräten sowie bei Fahrzeugen mit angebauten Geräten für die Straßenunterhaltung 3,00 m,
3. bei Anhängern hinter Krafträdern 1,00 m,
4. bei festen oder abnehmbaren Aufbauten von klimatisierten Fahrzeugen, die für die Beförderung von Gütern in temperaturgeführtem Zustand ausgerüstet sind und deren Seitenwände einschließlich Wärmedämmung mindestens 45 mm dick sind 2,60 m,
5. bei Personenkraftwagen 2,50 m.
A N D R E A S

Benutzeravatar
pshtw
Beiträge: 886
Registriert: Di 4. Sep 2012, 23:10

Re: Welcher Koffer

Beitrag von pshtw » So 3. Feb 2019, 20:32

Moin,
Das waren früher aber 5 cm weniger, jeweils. D.h. einen alten Schweinehälftenkühler mit 2,55 darf man heute zur Wohnung umbauen, falls man unbedingt will....
Die wenigen ( See-) Kühlcontainer die ich besitze ( ein Stück ) und gesehen habe ( mehrere ) haben alle diesen Fußboden, der aus senkrechten t-förmigen aluprofilen besteht, 5 cm hoch um durchlüftet zu werden, allein das wäre schon ein K.O. Kriterium für mich. Das verschenkt Höhe, außerdem ist so ein kühlcontainer innen auch nur noch 2,29 breit, nicht so richtig toll, im Vergleich zu einem aus Sandwich gebauten 2,55 außen Aufbau, der innen 245 ist...
Und, egal ob ich einen alten Container kaufe oder einen alten Schweinehälften Transporter, die hygienischen Probleme die damit einhergehen können wurden hier noch gar nicht erörtert. die Dinger sind in ihrem Leben 1000de Male von innen mit dem Kärcher bearbeitet worden, ich kann mir nicht vorstellen dass da das Sandwich in den Wänden und im Fußboden noch trocken ist.
Und was von Rinderhälften runter kleckert, die sechs Wochen im Container hängen, aus Argentinien kommend, und dann in die Ecken kriecht, möchte ich auch nicht genau wissen :hand:
Dann doch lieber einen Militär shelter, indem höchstens mal olive Männer geschwitzt haben bei der Verteidigung des Vaterlandes am Hindukusch....
Einziger Vorteil so einer Hütte wäre dass man sie billig bekommt, aber bezogen auf die Kosten des Innenausbaus relativiert sich das auch wieder, ob es dann Sinn macht viele Kompromisse eingehen zu müssen weiß ich nicht.
Gruß
Peter
8.AllradBlütenspannerTreffen 1. bis 3. Mai 2020 :dance:

Benutzeravatar
fun-ski
Beiträge: 1114
Registriert: Di 28. Jan 2014, 11:55

Re: Welcher Koffer

Beitrag von fun-ski » So 3. Feb 2019, 20:36

Mal ne dumme Frage am Rande, wie hoch ist den eigentlich die Fläche bei dem Fahrzeug?
kenne leider nur die Pritsche und da rechne ich ab 1,6m für Aufbau, also max noch 2,4m drauf, Incl Dachhauben Solar oder ähnliches.
Ich komme mit der FM 2 auf Endhöhe 3,85m mit allem im Moment.
Mein Franzose hatt roh jetzt 2,10m Höhe,1,91 innen,2,43 breite aussen2,3 innen zu Länge4,5m aussen und 4,35 innen
wer Rechtschreibfehler findet darf Sie behalten!
Gruß
Dirk

Roland
Beiträge: 176
Registriert: Do 14. Mär 2013, 23:27

Re: Welcher Koffer

Beitrag von Roland » So 3. Feb 2019, 21:06

Hallo David,
was Container und/oder Shelter betrifft, habe ich keine Erfahrung, da mein Womoausbau unter der Plane stattgefunden hat. Was jedoch das Führerhaus betrifft, kann ich nur dazu raten, dies zu dämmen. Bei mir sind Decke, Boden und Rückwand gedämmt, sowie mit Teppich verkleidet, dies führt zu einer erheblichen Schallreduktion sowie zu verbesserten Temperaturverhältnissen, sowohl bei Hitze als auch bei Kälte. Entsprechende Hinweise findest Du in verschiedenen Threads unter meinem Namen. Falls Deine Originalheizung fehlerfrei funktioniert, nutze sie weiter, andernfalls ist ein Umbau auf moderne Systeme angesagt: ich bin gerade dabei auf eine Planar umzubauen und werde den Umbaubericht hier einstellen, wenn alles fertig ist.
Eine weitere Komfortsteigerung, vor allem im Hinblick auf die Motorgeräusche, die ich nicht mehr missen möchte, ist der Umbau auf "lange Achsen": damit fahre ich entspannte 95kmh auf der BAB bei etwa 1900U/min. Inwieweit so ein Umbau jedoch die Steigfähigkeit im Gelände verringert, kann ich nicht beurteilen.
Viel Freude beim Aus- und Umbau
Roland

Roland
Beiträge: 176
Registriert: Do 14. Mär 2013, 23:27

Re: Welcher Koffer

Beitrag von Roland » So 3. Feb 2019, 21:19

Nachtrag:
eben habe ich gelesen, dass Du aus der Gegend Krefeld kommst: eine gute Gegend, ich selbst wohne in Willich. Im Frühjahr habe ich meinen Kat wieder hier am Haus, bei Interesse kann ich Dir gerne ein paar Dinge zeigen. Was den Stellplatz betrifft, halte ich mal die Augen und Ohren offen!
Viele Grüße in die Nachbarschaft
Roland

Benutzeravatar
Sandkater
Beiträge: 1298
Registriert: So 1. Dez 2013, 10:39

Re: Welcher Koffer

Beitrag von Sandkater » Mo 4. Feb 2019, 08:28

pshtw hat geschrieben:
So 3. Feb 2019, 14:44
Im blauen Forum, im ALG, da solltest du mal mehrere Abende lesen, dort taucht diese Frage regelmäßig auf und wird in epischer Bandbreite abgehandelt. Viele lassen sich dort auch von einem Kühlkoffer Hersteller eine maßgeschneiderte Kabine bauen, als Rohkabine, weil das deutlich günstiger ist wenn da nicht Expeditionsmobil dran steht weil es von den einschlägigen Herstellern gemacht wurde....
So etwas könnte man machen, wenn man keine Oldtimerzulassung braucht: https://www.titgemeyer.de/de/deutschlan ... tzsysteme/
GETO® Plastivan Kofferbausatz

Das Konzept des GETO Plastivan Bausatzsystems ist so einfach wiegenial: Sie planen Aufbauten nach den Anforderungen Ihrer Kunden,wir liefern Ihnen einen individuellen Bausatz plus Zubehör. Nach IhrenVorgaben werden Seiten- und Stirnwände sowie das Dach des Auf-baus in Sandwichausführung geliefert – entweder mit beidseitigerGFK- oder GFK-/Aluminiumbeschichtung. Wandstärke und Maße werden Ihrem Bedarf angepasst. Mit dem Klick-Montagesystem sindalle weiteren Arbeiten von Ihnen schnell und einfach zu erledigen. Der Innenausbau wird von uns vorbereitet, das passende Zubehörmitgeliefert.
Alles was man braucht ist eine Karosseriebude, die einem einen individuellen Bausatz bestellt, incl. Fenster- und Türausschnitt.
Blumenlaster werden so gebaut.

Peter
When you are going through hell, keep going.
Winston Churchill

Kannes
Beiträge: 9
Registriert: So 20. Jan 2019, 12:06

Re: Welcher Koffer

Beitrag von Kannes » Mo 4. Feb 2019, 18:27

Hallo,

Danke für die vielen Hinweise!
Der Gedanke, was alles in den Ecken und Ritzen bei einem alten Reefer stecken könnte, wirkt noch...

Um das Thema Abmessungen besser oder überhaupt in den Griff zu bekommen: Ich habe den Wagen leider nicht hier und bis es soweit ist, dauert es noch einige Zeit.
Wie hoch ist das Fahrgestell des KAT bei 16" Reifen? Müssten ca. 125cm sein, oder? Getriebe und Kupplungszylinder stehen ca. 25cm über, richtig? Würde also heißen, daß der Container bei 150cm beginnt. Soweit Infos vom Aigner - wenn ich richtig gefragt/verstanden habe. Aber: Es gibt ja noch Räder, die ien wenig Raum über sich brauchen zwecks Verschränkung.
Könnt ihr mir die Maße geben, ab welcher Höhe inkl. Zwischenrahmen der Aufbau mit und ohne Radkästen beginnen würde?
Die Länge des FSB ist 6m, also könnte er 650-700cm Aufbaulänge mit Schräge gut verpacken. Stimmt's?

Entschuldigt bitte diese sehr gundlegenden Fragen. Sobald ich den Einstieg gefunden habe, wird's besser :?

Beste Grüße
David

Benutzeravatar
Wolfgang
Beiträge: 889
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 12:15
Kontaktdaten:

Re: Welcher Koffer

Beitrag von Wolfgang » Mo 4. Feb 2019, 21:13

Hallo David

Unser Kat mit 16.00er steht in MG. Wenn du magst treffen wir uns da mal am WE und du misst aus.

Wolfgang
Träumen heißt...
durch den Horizont blicken.

Antworten