Seite 2 von 2

Re: Ausbaubericht französischer Shelter 2.0

Verfasst: Mi 6. Feb 2019, 12:29
von fun-ski
Hauptse hat geschrieben:
Mi 6. Feb 2019, 08:52
Guten Morgen
@Dirk
Wie machst du das mit dem Frisch-und Abwasser?
Das wird ja nicht im Shelter untergebracht. Hast du da Schnellverschlüsse oder ähnliches.
Ich frage, weil ich ja meinen auch noch zu Transportzwecken gebrauchen möchte und ein Shelter sollte auch her
Gruß Andi
Moin
Frischwasser ist bei mir unter dem Bett, derzeit 120ltr. im neuen werden es ca 200ltr.
Abwasser hab ich nur einen Schlauch raus liegen, der früher in einen Eimer ging , heute ist ein Abwassertank im Rahmen verbaut.
Der aus den Shelter gehende wird beim Aufsetzten nur in den vorhandenen durchgebohrten schlauch an der Pritsche gesteckt.
Dadurch ist der Shelter auch abgesetzt voll nutzbar.
Einzige Verbindung ist noch das originale Ladekabel vom Kat zur Kabine, ansonsten autark nutzbar, der neue wird auch so gebaut.
Da ich wechselweise Zulassung habe (LKW Pritsche H oder bei Shelter Womo über 2,8t H) kann ich die Pritsche weiterhin voll nutzen wenn ich möchte

Re: Ausbaubericht französischer Shelter 2.0

Verfasst: Mi 6. Feb 2019, 19:13
von Hauptse
Entschuldigung wenn ich dich nochmal mit Fragen nerve, Dirk.
Ist die Innenhöhe von 1,91 die Höhe wenn er innen fertig ist?
Oder nimmt der Innenausbau noch was weg?

Re: Ausbaubericht französischer Shelter 2.0

Verfasst: Mi 6. Feb 2019, 19:33
von fun-ski
Hauptse hat geschrieben:
Mi 6. Feb 2019, 19:13
Entschuldigung wenn ich dich nochmal mit Fragen nerve, Dirk.
Ist die Innenhöhe von 1,91 die Höhe wenn er innen fertig ist?
Oder nimmt der Innenausbau noch was weg?
Kein Problem
in der FM 2 habe ich nur die Ecken und die Tür nachgedämmt da sind weiterhin 1,91, bei der Neuen werd ich zusätzlich 2cm alukaschiertes PIR verbauen an der Decke und den Wänden, da ich innen einen homogenen Aufbau habe, ergo 1,89m zusätzlich af den Boden ca 1-1,5ca Aufbau ergibt rund 1,87-1,88m.
Für mich als Zwergpygmäe mit 1,76m absolut ausreichend.
Nach dem Durchheizen in den Letzten Tagen könnte ich aber auch nur mit Wanddämmung leben , das Dach ist absolut homogen Sandwich mit ca 5,5cm Dämmung.
Schwächster Punkt des Shelters ist die Umrandung der Tür( Zarge) und die Streben am ehemaligen Aggregateraum.
Streben wie am FM2 bei ca 1,1m von aussensind nicht zu erkennen.

Re: Ausbaubericht französischer Shelter 2.0

Verfasst: Mi 6. Feb 2019, 19:50
von Hauptse
Danke für die ausführliche Antwort👍🏻
So wie ich es gelesen hab, man darf mich korrigieren, ist der französische Shelter von der Innenhöhe am geräumigsten?
Ich bin 1,86m groß und auf Dauer würde ich daherkommen wie Quasimodo.

Re: Ausbaubericht französischer Shelter 2.0

Verfasst: Mi 6. Feb 2019, 19:52
von MrCrabs
Aber auf das PIR machst du doch noch was drauf, oder bleibt das dann in Alu-silberfolien Optik?

Re: Ausbaubericht französischer Shelter 2.0

Verfasst: Mi 6. Feb 2019, 20:51
von fun-ski
MrCrabs hat geschrieben:
Mi 6. Feb 2019, 19:52
Aber auf das PIR machst du doch noch was drauf, oder bleibt das dann in Alu-silberfolien Optik? Bild
Moin
natürlich nicht, warscheinlich haue ich wieder eine Glasfließtappete drauf und weiss gestrichen.
@Hauptse
Der FM2 und der Franzose sind in der Grundhöhe gleich

Re: Ausbaubericht französischer Shelter 2.0

Verfasst: Mi 6. Feb 2019, 20:58
von midlifecrisis
@Dirk
Ich habe meine Innenwände (Birke MPX) mit "OSMO Wonraumwachs weiß deckend" gestrichen. Stinkt nicht und macht eine angenehme samtig/wachsige Oberfläche. Holzstruktur schimmert nach 2x streichen noch ganz dezent durch.

Sündhaft teuer aber gut. 2,5 Dose glaub 60€... :shock:
Das Zeug ist auch sehr ergibig, mir hat pro Schicht eine 2L Dose gereicht. 2,5x2,5x6,25m