Welche Zulassung

Benutzeravatar
Dieselpower
Beiträge: 54
Registriert: So 19. Jun 2016, 20:51

Welche Zulassung

Beitrag von Dieselpower » Mo 13. Mär 2017, 13:08

Guten Tag

So hab jetzt auf meinem Kat einen englischen Shelter den ich grad ausbaue.
Jetzt stellt sich die frage wie ich Sonntagsfahrverbot und die Umwelt zonenproblematik umgehe.
Ich war heute bei unserer Ortsansäßigen Prüfstelle die sagte:

Wohnmobil kein Problem aber kein H.(nur wenn ich beweisen könnte das genau dieser umbau bis 1988 schonmal gab so er

Rallyebegleitfahrzeug möglich nur der zweck müsste min 50% sein anderer zweck sein der nicht wohnen ist, nur wie viel % ist der Shelter und wie viel
die Stauboxen mit bergungsmaterial und Werkzeug und wie viel % sind die Bergungswinde und halt und Sowas wie zusätzlichen Kanisterhalter

Was würdet ihr mir vorschlagen?

gruß Mirko

Timbone
Beiträge: 30
Registriert: Do 7. Jul 2016, 18:16
Kontaktdaten:

Re: Welche Zulassung

Beitrag von Timbone » Mo 13. Mär 2017, 13:13

Wir haben unsren als H auf die Firma zugelassen und das Sonntags Fahrproblem über ein schreiben der IHK gelöst das wir Sonntags von Messen abreisen müssen. (unsre Genehmigung kostet 150€/Jahr)

Wäre als Privatmann vllt umsetzbar das man Sonntags vom Oldtimertreffen abreisen muss ??

Grüße Tim
Lieber 8 Zylinder als 2 Kinder!

Benutzeravatar
Dieselpower
Beiträge: 54
Registriert: So 19. Jun 2016, 20:51

Re: Welche Zulassung

Beitrag von Dieselpower » Mo 13. Mär 2017, 13:15

hier noch ein Bild von meinem:
IMG_2028.JPG

Benutzeravatar
manny
Beiträge: 1292
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 21:23

Re: Welche Zulassung

Beitrag von manny » Mo 13. Mär 2017, 13:56

Moin,

das Sonntagsfahrverbot für H-LKW in Deutschalnd ist in seinem letzten Zügen, schon von fast allen Instanzen ist die Definition, dass privat (definitiv ist hiervon die gewerbliche Nutzung ausgeschlossen) genutzte H-LKW über 7,5t nicht vom Sonntagsfahrverbot betroffen sind anerkannt worden.

Mit Umweltzonen hast du mit dem H Kennzeichen auch nichts am Hut -bisher-.

Ich würde ihn als LKW historisch zulassen. Die Kabine ist entschprechend verlastete Ladung. Das hat man auch bei der Bundeswehr 1988 schon gehabt, selbst eine Ladung eines NATO Partners ist denkbar. Und die Definition eines Wohnmobils schließt nicht ein, dass das Fahrzeug weiß, aus Plastik und hässlich sein muß :whistle:

Vielmehr hat ein als solches zugelassenes WoMo eine Schlaft- Wasch- und Kochgelegenheit ind eine "behagliche Atmosphäre" ich habe auch schon private Sattelzugmschinen gesehen, die als Womo zugelassen waren...

Das I-Tüpfelchen wäre natürlich das H-Womo, dafür muß man aber gut argumentieren können oder einen wohlwollenden/realistischen Sachverständigen haben.

Gruß
manny
Wer später bremst ist länger schnell...

Mein Fuhrpark:
BMW 320D Touring E46 Bj 2003
KTM EXC 500 Six Days 2018
MAN KAT 7t Mil GLw 462
MAN KAT 5t Mil GLw 461
MAN F2000 19.604FLT Bj 99

Benutzeravatar
Dieselpower
Beiträge: 54
Registriert: So 19. Jun 2016, 20:51

Re: Welche Zulassung

Beitrag von Dieselpower » Mo 13. Mär 2017, 14:42

Der Kat ist schon H-zugelassen also kein problem nur mit Sonntagsfahrverbot wusste ich noch nicht das dieses gekippt werden soll

Danke für die Info

Benutzeravatar
Kaschinski
Beiträge: 275
Registriert: Mi 3. Apr 2013, 22:25

Re: Welche Zulassung

Beitrag von Kaschinski » Mo 13. Mär 2017, 17:15

Womo und "H". Hab ich auch. Mein Prüfer war der Auffassung, daß es den Ausbau / Aufbau nicht damals gegeben haben muß , sondern daß es möglich gewesen wäre.
Jetzt fahre ich mit einer fetten Rußwolke am Sonntag mit 100 durch die Stadt - und muß nicht zur Bremsenuntersuchung.. :mrgreen:

Sebastian
Beiträge: 14
Registriert: Sa 18. Feb 2017, 00:15

Re: Welche Zulassung

Beitrag von Sebastian » Mo 13. Mär 2017, 21:30

Hallo,

Ich hab auch Womo mit H kennzeichen, mein Tüvler meinte nur, dass er von außen original aussehen muss und es egal ist was ich im Shelter drinnen hab. Ist immer vom Sachverständigen abhängig ...
KAT 1 - Aus Freude am Tanken

Benutzeravatar
MrCrabs
Beiträge: 200
Registriert: Mo 2. Jun 2014, 19:59

Re: Welche Zulassung

Beitrag von MrCrabs » Mo 13. Mär 2017, 22:23

Hab meinen auch einfach als LKW zugelassen.
Mir ist noch keiner bekannt, der mit dem KAT Sonntags schonmal kontrolliert wurde...???
Ansonsten kannst du davon eine Befreiung beantragen für Treffen u.Ä. Kosten und Umfang sind aber regional sehr unterschiedlich. Ich habe die Befreiung für ein Jahr für um die 40€ bekommen. Maut ist ebenfalls unproblematisch, kann man eine Befreiung bei Toll Collect beantragen, die ist sogar umsonst und gilt 2 Jahre.
Gruß Felix

Benutzeravatar
Sandkater
Beiträge: 1180
Registriert: So 1. Dez 2013, 10:39

Re: Welche Zulassung

Beitrag von Sandkater » Mo 13. Mär 2017, 22:52

MrCrabs hat geschrieben:Mir ist noch keiner bekannt, der mit dem KAT Sonntags schonmal kontrolliert wurde...???
Ich, auf dem Rückweg vom Blütenspanner Treffen.

Wie auch schon mehrmals mit Pickup und Oldtimer auf Hänger hinten dran. Gab damals einen Punkt.

Ohne Ausnahmegenehmigung fahre ich nicht mehr los, wobei das Landratsamt in Heilbronn recht offen ist wenn man es begründen kann.
Gemessen an den Spritkosten eines 500km Ausflugs fallen die Euros nicht auf.

Peter
When you are going through hell, keep going.
Winston Churchill

Benutzeravatar
manny
Beiträge: 1292
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 21:23

Re: Welche Zulassung

Beitrag von manny » Mo 13. Mär 2017, 22:58

Wer später bremst ist länger schnell...

Mein Fuhrpark:
BMW 320D Touring E46 Bj 2003
KTM EXC 500 Six Days 2018
MAN KAT 7t Mil GLw 462
MAN KAT 5t Mil GLw 461
MAN F2000 19.604FLT Bj 99

Benutzeravatar
Dieselpower
Beiträge: 54
Registriert: So 19. Jun 2016, 20:51

Re: Welche Zulassung

Beitrag von Dieselpower » Mo 13. Mär 2017, 23:38

Das klingt soweit ganz gut nur wenn man nicht zu einer "Veranstaltung" sondern nur in den Urlaub fährt ist man dran.

Ich habe mal in den Anforderungskatalog vom TÜV Süd zum §23 stvzo dort steht under einem Punkt :
-
Änderungen, die nachweislich innerhalb der ersten 10 Jahre nach Erstzulassung oder gegebenen- falls Herstellungsdatum erfolgt sind oder hätten erfolgen können, sowie Änderungen innerhalb der Fahrzeugbaureihe, sind zulässig. Nicht zeitgenössische Änderungen, die nachweislich vor mindes- tens 30 Jahren durgeführt wurden, sind auch zulässig.

Trifft dieser Punkt nicht auf einem Womo selbstubau hin wenn man vorerst auf so Kleinigkeiten wie Fernsehen, Led Beleuchtung Verzichtet hin?
Es hätte mit den damaligen Materialien geben können oder irre ich mich da ?

schönen Abend noch
gruß

Mirko

Benutzeravatar
A N D R E A S
Beiträge: 1091
Registriert: Fr 18. Jan 2013, 17:35
Kontaktdaten:

Re: Welche Zulassung

Beitrag von A N D R E A S » Mo 13. Mär 2017, 23:57

Wer hat denn ein Womo-H-Zulassung, die weniger als 1 Jahr alt ist bzw. zurückliegt?
A N D R E A S

Benutzeravatar
fun-ski
Beiträge: 878
Registriert: Di 28. Jan 2014, 11:55

Re: Welche Zulassung

Beitrag von fun-ski » Di 14. Mär 2017, 05:53

A N D R E A S hat geschrieben:Wer hat denn ein Womo-H-Zulassung, die weniger als 1 Jahr alt ist bzw. zurückliegt?
Hi Andreas
ich das weist du doch, wie ich das ganze bekommen habe ist mir heute noch ein Rätsel. :mrgreen: :mrgreen:
wer Rechtschreibfehler findet darf Sie behalten!
Gruß
Dirk

Benutzeravatar
pshtw
Beiträge: 777
Registriert: Di 4. Sep 2012, 23:10

Re: Welche Zulassung

Beitrag von pshtw » Di 14. Mär 2017, 07:48

Moin,
Ich habe sowas, an meinem zweitchassis, vor 3 Wochen bekommen. :)
Womo mit h , hatte ich mit dem Prüfer aber ein Jahr vorher besprochen, vor dem Umbau. ( Wobei ich nicht glaube daß er das noch wußte)
Tüv Nord hat mir das umgeschrieben/neu abgenommen. Vorher war es ein SoKfz Löschfahrzeug, hatte schon das h Kennzeichen.
Gruß
Peter
IMG-20170227-WA0016.jpeg
7.AllradBlütenspannerTreffen 3. bis 5. Mai 2019 !!!

Sebastian
Beiträge: 14
Registriert: Sa 18. Feb 2017, 00:15

Re: Welche Zulassung

Beitrag von Sebastian » Di 14. Mär 2017, 20:46

Hab meinen im November 2016 zugelassen, komplette neuzulassung (zivile umschreibung + h + womo) hat ca. 45 mins gedauert und ohne probleme. Sieht so aus, als hätt ich verdammt viel Glück gehabt wenn ich das hier so lese ^^
KAT 1 - Aus Freude am Tanken

Benutzeravatar
simon
Beiträge: 656
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 19:14

Re: Welche Zulassung

Beitrag von simon » Mi 15. Mär 2017, 07:56

Moin,

Im Zweifel anderen Prüfer suchen. Ich würde folgende Argumentation versuchen: der Koffer sieht aus wie Ladung, Koffer selbst ist ebenfalls zeitgenössisch. Somit hat die ganze Fuhre äußerlich zeitgenössischen Charakter, und ob du den Koffer ausbaust und auf einem LKW nutzt oder ausbaust und in Kombination als Wohnmobil nutzt dürfte doch keine große Rolle spielen?
Ausnahmegenehmigungen sind von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich teuer und unterschiedlich schwer zu bekommen, daher wäre das nicht meine erste Wahl.

Viel Erfolg bei der Umschreibung!

Gruß Simon

Gesendet von meinem D6603 mit Tapatalk

Benutzeravatar
Dieselpower
Beiträge: 54
Registriert: So 19. Jun 2016, 20:51

Re: Welche Zulassung

Beitrag von Dieselpower » Mi 15. Mär 2017, 14:52

Tag
ich war heute wieder beim TÜV dieser sagte mir ich müsste nur ein Bild in einer Zeitschrift oder ähnliches das max 10Jahre nach Erstzulassung entstanden ist wo ein Koffer ählicherausbau einen KAT als Wohnmobil zu sehen ist es spielt keine rolle ob es ein FM2 ist oder so nur ein Kofferähnlicher
Ausbau aus dem Jahre bis 1988 dann wäre das kein Problem auch Innenausbau technisch darf halt nur kein LED und so sein.

Jetzt meine frage hat jemand ein Foto aus einer Zeitschrift ? oder so ?? Währe euch sehr dankbar.

Mit freundlichen Grüßen Mirko

Benutzeravatar
pshtw
Beiträge: 777
Registriert: Di 4. Sep 2012, 23:10

Re: Welche Zulassung

Beitrag von pshtw » Mi 15. Mär 2017, 15:32

Moin,
Dann halt Dir diesen Prüfer warm, nicht das der nächste Woche in Rente geht!
Im Ocker Buch wird ziemlich weit hinten, unter sonstiges min 1 kat erwähnt, der in privater Hand als Womo unterwegs ist. Könnte alt genug sein, aber ich weiß aus dem Kopf nicht, ob da ein Foto bei ist...?
Gruß Peter
7.AllradBlütenspannerTreffen 3. bis 5. Mai 2019 !!!

Benutzeravatar
Dieselpower
Beiträge: 54
Registriert: So 19. Jun 2016, 20:51

Re: Welche Zulassung

Beitrag von Dieselpower » Mi 15. Mär 2017, 16:00

Ocker buch ?
Sry du meinst Die Allrad Alleskönner
Hab dieses leider nicht könnte jemand mal nachschauen wenn ja mir mal ein Foto oder so schicken (es würde ein Bild in Breitseite reichen) dann kauf ich es mir

Mit freundlichen Grüßen Mirko

Benutzeravatar
fun-ski
Beiträge: 878
Registriert: Di 28. Jan 2014, 11:55

Re: Welche Zulassung

Beitrag von fun-ski » Mi 15. Mär 2017, 18:13

kat ocker.JPG
wer Rechtschreibfehler findet darf Sie behalten!
Gruß
Dirk

Benutzeravatar
Dieselpower
Beiträge: 54
Registriert: So 19. Jun 2016, 20:51

Re: Welche Zulassung

Beitrag von Dieselpower » Mi 15. Mär 2017, 19:49

Steht leider keine Jahreszahl :?

Benutzeravatar
fun-ski
Beiträge: 878
Registriert: Di 28. Jan 2014, 11:55

Re: Welche Zulassung

Beitrag von fun-ski » Mi 15. Mär 2017, 20:03

Leider nicht
Buch stammt von 1999, letztens war sogar die Originalkabine bei mir in der Nähe für 300€ zum Verkauf gestanden, war leider zu langasam.
wer Rechtschreibfehler findet darf Sie behalten!
Gruß
Dirk

Benutzeravatar
MrCrabs
Beiträge: 200
Registriert: Mo 2. Jun 2014, 19:59

Re: Welche Zulassung

Beitrag von MrCrabs » Do 16. Mär 2017, 21:40

Die besagte Kabine hat einen weiten Weg gemacht und ist nund wieder zu haben, inklusive Magirus Unterbau...

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 0-276-4119
Gruß Felix

Benutzeravatar
camada
Beiträge: 36
Registriert: Do 18. Sep 2014, 19:05

Re: Welche Zulassung

Beitrag von camada » Mo 1. Mai 2017, 22:44

Ich bin wegen einer Womo -H Zulassung immer noch am recherchieren. .. kann mir jemand definitiv sagen und bestenfalls auch belegen,wann der erste KAT in private Hand gegangen ist ? Und dann eventuell als Womo zugelassen wurde ?
Bin für jeden Tipp und Hinweis dankbar....egal welcherArt auch immer. ..

Gruß Carsten

Benutzeravatar
Dieselpower
Beiträge: 54
Registriert: So 19. Jun 2016, 20:51

Re: Welche Zulassung

Beitrag von Dieselpower » Fr 4. Aug 2017, 17:46

Moin
Wollte euch nur auf dem Laufenden bringen
hab jetzt mein WOMO und H der Prüfer hat das Bild von ehm. Thomas Ritters KAT im Ocker Buch
akzeptiert. :dance:
Jetzt noch ein wenig HIG Hack mit der Versicherung schlussendlich als normales Womo versichert.

Nächste Woche ab zur Stelle umschreiben lassen.
Auf diesem Wege nochmal danke für den Tip mit dem Ocker Buch.

Mit freundlichen Grüßen
Mirko

Antworten