Schleppstange

Antworten
Benutzeravatar
holland
Beiträge: 481
Registriert: Fr 4. Mai 2012, 11:12

Schleppstange

Beitrag von holland » Sa 4. Jul 2015, 01:46

Wollte zweite Schleppstange mitnehmen + (nato) Also die Zivile unterbringe. Prototyp ist fertig.
Jetzt können wir es stabil bauen.
IMAG1233.jpg
IMAG1234.jpg
IMAG1241.jpg
IMAG1243.jpg

Benutzeravatar
4x4-6x6
Beiträge: 1175
Registriert: Do 20. Mär 2014, 17:08

Re: Schleppstange

Beitrag von 4x4-6x6 » Sa 4. Jul 2015, 21:59

Moin,

leider löst sich das Problem so nur teilweise.

Die Kombinationen sind vielfältig.
Es stehen zur Auswahl:
- NATO
- 40 mm
- 50 mm

Nach meiner Erinnerung müssten das 3! (3 Fakultät) sein.

Also braucht man 6 Abschleppstangen.

Daher habe ich vor ca. 10 Jahren schon die Universalabschleppstange kreiert.

Man nehme alle Komponenten von einen Einachsanhänger der ersten BW-Fahrzeuggeneration.

Um nun alles gegen alles tauschen zu können, habe ich den o.g. Prototyp hergestellt.
Die Abschleppstange hat eine maximale Zugkraft von 43 t. Unterstellt man ein rollfähiges
Fahrzeug versagt die Stange bei 86 t. Die dürfte für die kleinen Probleme hinreichen.
Eine Steigerung der Zuglast ist möglich durch Aufsetzen von Buchsen auf die
Gewindebolzen (im Schaft).

Bedingt durch die massiven Kuppelköpfe ist die Stange etwas schwerer als eine
08.15 - 40mm Abschleppstange.

Das Zugrohr ist nach DIN 2458 mit 88,9 mm Außendurchmesser und einer Wandung von
5 mm etwas kleiner als das Original-Deichselrohr der BW Anhänger, reicht aber hin.

Die Abschleppstange (Grundtyp) besteht aus 9 Teilen.

1. Zugkopf mit Gewindebolzen
2. Zahnkranz mit Einschweißstutzen
3. Kronenmutter
4. Federstecker
5. Zugrohr
6. Zahnkranz mit Einschweißstutzen
7. Kronenmutter
8. Federstecker
9. Zugkopf mit Gewindebolzen

Die Zugköpfe stammen von BW-Einachsanhängern und kosten 20,- bis 25,- EUR über
ebay frei Haus.
Das Zugrohr kostet etwa 10,- EUR pro lfdm.
Die Zahnkränze des Zugrohres lassen sich gewinnen aus einem Deichselrohr
von einem verschrottetem BW - Einachsanhänger, wo man den einen Bolzen
mit kräftigen Hammerschlägen heraustreibt. Das Rohr wird in der Mitte
geteilt und von dem alten Rohr befreit.
Die Zapfen der Zahnkranzköpfe dreht man ab auf 78,8 mm Außen-Durchmesser,
um das neue Rohr aufstecken zu können.
Rohrlänge nach Wunsch. Bei 2000 mm Augabstand sind ca. 1160 mm nötig.
Da das Deichselrohr weiterhin für Einachsanhänger nutzbar bleibt,
können so auch Einachsanhänger zu Nachläufern umgerüstet werden.
Es ist lediglich der herausgeschlagene Bolzen etwas zu bearbeiten,
und zur Verwendung bereit zu halten.
Sollte zufällig kein alter Anhänger greifbar sein, können auch 2 NATO-Ösen-Köpfe
geopfert werden (Kostet 40,- EUR extra).
Dann sind die Ösen (mittels Metallbandsäge) abzutrennen und die Stümpfe
abzudrehen, wie oben beschrieben.

Für den Einsatz weiterer Ösen (50 mm / 56 mm / Italienöse / Frankreichöse )
muß lediglich ein weiterer NATO-Kopf (20,-EUR) besorgt werden,
die vorhandene Öse muß abgetrennt werden, und der Kopf so ausgedreht
werden, daß die neue Öse eingeschweißt werden kann.

Ein zusätzlicher Vorteil ist die mögliche Kröpfung, so daß die neumodischen
LKW mit kurz über dem Boden befindlichen Zugmaul auch abgeschleppt werden
können.

Bitte beachten: Die zulässige Winkelverdrehung zur Horizontalen beträgt
bei 40 mm Ösen i.M. 25° und bei Ringzugösen 60°.


...

Benutzeravatar
pshtw
Beiträge: 777
Registriert: Di 4. Sep 2012, 23:10

Re: Schleppstange

Beitrag von pshtw » So 5. Jul 2015, 08:30

Moin ... / Ingenieur ,
Den Plan und die benötigen Komponenten haben ich auch seit einiger Zeit, habe ich aber wg. Der Unterbringungs-Problematik noch nicht umgesetzt.
Deshalb die Frage, wo/wie Du die Stange unterbringst ? In die originale Halterung passt ja höchstens das Mittelrohr, oder ?
Gruß
Peter
7.AllradBlütenspannerTreffen 3. bis 5. Mai 2019 !!!

Benutzeravatar
4x4-6x6
Beiträge: 1175
Registriert: Do 20. Mär 2014, 17:08

Re: Schleppstange

Beitrag von 4x4-6x6 » So 5. Jul 2015, 08:59

Moin,

die Universalabschleppstange liegt auf der Ladefläche von meinem Magirus-Jupiter-Kranwagen.

Für den KAT-Kipper plane ich eine 'Light' Lösung.

Da werde ich von der Original-Stange 330 mm + Kopfplatte absägen,
dann eine 8-Loch-Kopfplatte (Lochmaß: 130 x 130 mm) aufschweißen,
und eine Zugöse mit Flansch mit 8 Schr. M16 8.8 anschrauben.

Die Zugösen mit Flansch gibt es in 40mm, 50mm und NATO.

Allerdings hat die Light-Lösung auch ihren Preis:

Kopfplatte ca. 70,- EUR
40mm Zugöse mit Flansch ca. 180,- EUR
NATO Zugöse mit Flansch ca. 320,- EUR

(Alle Preise bei Liekup in Hannover)

Beim 4x4 Pritsche müsste man den Grundkörper unter die Pritsche schieben,
und dann die Köpfe je nach Bedarf anschrauben.

O.K. das dauert im Abschleppfall dann 20 Minuten länger,
als die Plug & Play Variante vom Themenstarter.

Bei beiden Varianten muß vorne am eigenen Kat eine Schleppkupplung sitzen,
die das Ankuppeln einer NATO-Öse erlaubt.
Und bei beiden Varianten kann ein Zivilfahrzeug nur geschleppt werden,
wenn man die 40mm Bolzenkupplung hinten gegen eine K4Dwg zurück tauscht.

...

Benutzeravatar
holland
Beiträge: 481
Registriert: Fr 4. Mai 2012, 11:12

Re: Schleppstange

Beitrag von holland » So 5. Jul 2015, 18:50

Wir haben auch schon mal so etwas als Basis genommen.
IMAG1257[1].jpg

Benutzeravatar
4x4-6x6
Beiträge: 1175
Registriert: Do 20. Mär 2014, 17:08

Re: Schleppstange

Beitrag von 4x4-6x6 » Mi 16. Sep 2015, 21:27

Moin,

nun ist die Stange für den MAN - KAT - Kipper fertig.

Es ist eine 100/110 mm - Kopfplatte geworden.

Dazu liegen hier eine 40mm - Öse, eine 50mm - Öse, und eine Schweizer - Öse.
Es kommt noch eine Nato - Öse, und vielleicht eine Platte mit Zahnkranz.

Die Preise haben sich etwas reduziert.
- Kopfplatte 35,- EUR
- Flanschzugöse per Stück ca. 130,- EUR

...
Abschleppstange_1.jpg
Anschweißplatte_110.jpg

Benutzeravatar
4x4-6x6
Beiträge: 1175
Registriert: Do 20. Mär 2014, 17:08

Re: Schleppstange

Beitrag von 4x4-6x6 » Do 17. Sep 2015, 02:57

Moin,

ja, ich weiß, der Außendurchmesser vom Rohr passt eigentlich nicht auf die Platte zwischen die Bohrungen.

Die Lösung:
Rohr mit einem Autogenbrenner erhitzen, und (annähernd) zum Quadrat umformen.

Dann verschweißen.

...

Benutzeravatar
holland
Beiträge: 481
Registriert: Fr 4. Mai 2012, 11:12

Re: Schleppstange

Beitrag von holland » Do 17. Sep 2015, 07:20

Moin
Passt die so unter die Kipppritsche?

Benutzeravatar
4x4-6x6
Beiträge: 1175
Registriert: Do 20. Mär 2014, 17:08

Re: Schleppstange

Beitrag von 4x4-6x6 » Do 17. Sep 2015, 13:23

Moin,

sie ist exakt genau so lang, wie vorher.

Interessanterweise ist die vordere Auflage schon ab Werk so gestaltet,
daß 40mm - Ösen verriegelt werden können.

...

Benutzeravatar
4x4-6x6
Beiträge: 1175
Registriert: Do 20. Mär 2014, 17:08

Re: Schleppstange

Beitrag von 4x4-6x6 » Sa 28. Nov 2015, 06:26

Moin,

nun habe ich auch das Bild meiner ersten Universalabschleppstange wiedergefunden.

...
kupplung.jpg

BubbaRope.de
Beiträge: 143
Registriert: Mo 25. Mai 2015, 10:55

Re: Schleppstange

Beitrag von BubbaRope.de » Mo 21. Dez 2015, 21:21

holland hat geschrieben:Wollte zweite Schleppstange mitnehmen + (nato) Also die Zivile unterbringe. Prototyp ist fertig.
Jetzt können wir es stabil bauen.
IMAG1233.jpg
IMAG1234.jpg
IMAG1241.jpg
IMAG1243.jpg
Die finde ich aber geilo....was mussten für die haben?
Grüße Christoph

http://www.bubbarope.de

Antworten