Notaus Schaltung

Antworten
Franktion
Beiträge: 52
Registriert: So 16. Apr 2017, 23:11

Notaus Schaltung

Beitrag von Franktion » Do 4. Jan 2018, 21:57

Hallo,

bin dabei ein paar kleinere Baustellen an meinem "neuen" Auto abzuarbeiten.
Habe heute das Gaspedal untersucht weil die zu erreichende Endgeschwindigkeit nicht sehr hoch war (Fotos). Da hatte irgendjemand die Spannhülse durch eine Fassadenbauschraube ersetzt. :shock:

Da ich den Boden vom FH jetzt offen habe wollte ich fragen ob die Notaus Schaltung eher überflüssig oder doch erhaltenswert ist. Dazu muß ich noch sagen daß sie z.Zt. außer Betrieb ist und von irgendeinem Vorbesitzer einen Hauptschalter (Natoknochen) eingebaut wurde. Der NA Schalter im Motorraum ist noch vorhanden, jedoch vermutlich defekt. Könnte den also jetzt leicht über Bord werfen und den Zug vom Notein jetzt auch leicht ausbauen.
Was machen, raus damit oder insten? Könnte den Platz für Notaus und Notein am Armaturenbrett ganz gut gebrauchen.

VG Frank
Dateianhänge
IMG_9723.JPG
IMG_9718.JPG
IMG_9716.JPG

Rainmaster
Beiträge: 743
Registriert: Mi 12. Feb 2014, 22:14

Re: Notaus Schaltung

Beitrag von Rainmaster » Fr 5. Jan 2018, 11:42

Hallo Frank,
das mit dem Not - Ein / Not - Aus halte ich für eine tolle Sache, da ich, ohne eine andere Tür öffnen zu müssen, die Batterien vom
Fahrersitz aus vom Stromnetz trennen und wieder "ans Netz " nehmen kann.
Somit bleiben die Batterien länger in einem startfähigen Zustand.

Gruß rainmaster

Benutzeravatar
4x4-6x6
Beiträge: 1196
Registriert: Do 20. Mär 2014, 17:08

Re: Notaus Schaltung

Beitrag von 4x4-6x6 » Mo 8. Jan 2018, 18:55

Hallo,

die Relais-Steuerung braucht Strom, und ist bequem.

Und sie nimmt den Fahrtenschreiber nicht von den Batterien.
(Das hat vor der Übernahme unseres 6x6 den Fahrtenschreiber gehimmelt, und die Batterien gekillt.)

Man kann zwar die Sicherung vom Fahrtenschreiber ziehen,
aber ein Nato-Knochen ist sicherer.

Ich rüste gerade auf Nato-Knochen um.


...

Franktion
Beiträge: 52
Registriert: So 16. Apr 2017, 23:11

Re: Notaus Schaltung

Beitrag von Franktion » Mo 15. Jan 2018, 20:18

4x4-6x6 hat geschrieben:
Mo 8. Jan 2018, 18:55
Hallo,

Man kann zwar die Sicherung vom Fahrtenschreiber ziehen,
aber ein Nato-Knochen ist sicherer.

Ich rüste gerade auf Nato-Knochen um.


...
Die Sicherung vom Fahrtenschreiber ist in der Konsole vom Notausrelais, oder? Dort gibt es noch einen Taster und eine Kontrolleuchte. Diese habe ich im Schaltplan noch nicht gefunden. In dieser Konsole scheint auch noch ein Relais zu sein, konnte noch nicht weiter "vordringen". Kann mir jmd. sagen wozu Taster, Leuchte und Relais gut sind?

Auto ist vom Vorbesitzer provisorisch auf Natoknochen umgebaut worden. Der Grund war offensichtlich daß die Befestigung des Halteblechs vom Not-Ein-Zug ausgebrochen sind. -> Notausrelais werde ich kompl. ausbauen und Natoknochen "ordentlich" befestigen.
Die dabei übrigbleibenden Kabel kann man ja dann für Zusatzinstrumente o.ä. verwenden.
Zuletzt geändert von Franktion am Mo 15. Jan 2018, 21:56, insgesamt 1-mal geändert.

midlifecrisis
Beiträge: 392
Registriert: Di 18. Jul 2017, 12:38

Re: Notaus Schaltung

Beitrag von midlifecrisis » Mo 15. Jan 2018, 20:36

Das ist die Füllstandsüberwachung vom Hydrauliktank.
Wenn du den Taster betätigst sollte die Lampe angehen.
Sofern genug Öl drin ist und der Sensor tatsächlich funktioniert - was scheinbar nicht immer der Fall ist.

Benutzeravatar
simon
Beiträge: 661
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 19:14

Re: Notaus Schaltung

Beitrag von simon » Mo 15. Jan 2018, 20:47

Die Sicherung vom Tacho ist im Sicherungskasten neben dem Handschuhfach oben rechts. Die schaltet aber auch die Kartenleseleuchte.

Gruß Simon

Gesendet von meinem D6603 mit Tapatalk


Antworten