Batteriehauptschalter

Antworten
Benutzeravatar
ALu
Administrator
Beiträge: 1167
Registriert: Fr 23. Sep 2011, 02:51
Kontaktdaten:

Batteriehauptschalter

Beitrag von ALu » Sa 14. Jul 2012, 12:46

Hallo zusammen,

ich möchte meine Batterien durch einen fernauslösbaren Hauptschalter trennbar machen.

Dazu müsste doch folgendes Modell geeignet sein:

http://www.svb.de/index.php?sid=038efab ... nid=117312
Anleitung: http://www.svb.de//media/117312/pdf/man ... -02-18.pdf

Der Schalter hätte den Vorteil, daß er fernauslösbar ist. Ich könnte ihn also über einen (Schlüssel-)Schalter ein / ausschalten, desweiteren könnte ich den Tiefentladeschutz und ggf. das Unterspannungs-Signal der Balancer meiner LiFeYPo4 Zellen anschliessen.

Wenn ich den Schlüsselschalter zum Ein- und Ausschalten nehme, den Tiefentladeschutz und die Balancer aber nur zum Trennen verwende, sollte das doch funktionieren. Der Hauptschalter ist auch von Hand bedienbar, und könnte nach Auslösen des Unterspannungsschutzes wieder von Hand eingeschaltet werden.

Wie ist das, wenn ich - gemäß Empfehlungen - statt der Plusleitung die Minusleitung trennen möchte ? Dem Trennschalter sollte das doch egal sein, die Leitungen für den Schalter würden ja nach wie vor noch vom Pluspol entnommen. Oder könnte dann über den an-/Ausschalter irgendwie ein Strom fliessen der nicht fliessen soll ? Oder sollte zur Sicherheit dann eben die Plusleitung statt der Minusleitung getrennt werden?
Gruß

Andreas

Benutzeravatar
habell70
Händler
Beiträge: 307
Registriert: Mi 4. Apr 2012, 20:04
Kontaktdaten:

Re: Batteriehauptschalter

Beitrag von habell70 » So 15. Jul 2012, 18:20

Hallo Alu,

SVB, mein Nachbar, so halbwegs.

Das unterbrechen der Masse ist kein Problem.Sogar sinnvoller bei Krichstrom.
Vorrausgesetzt es läuft kein Verbraucher mehr.Schaltspannungs spitzen tötet Elektronik.


Gruß Nils
www.Alberts-Allradtechnik.de
Expeditionsfahrzeuge

Benutzeravatar
Wolfgang
Beiträge: 888
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 12:15
Kontaktdaten:

Re: Batteriehauptschalter

Beitrag von Wolfgang » Mo 16. Jul 2012, 07:48

Hallo Andreas,

darann hatte ich auch schon gedacht, aber erst muss ich mal meine Elektrik reparieren. Irgendwas schaltet bei mir manchmal den ganzen Koffer aus obwohl genug Energie vorhanden ist. Den Hauptschalter wollte ich dafür nehmen, das ganze System stromlos zu machen, so hatte ich es bisher auch immer gemacht und dann ging alles wieder.

Wolfgang
Träumen heißt...
durch den Horizont blicken.

Benutzeravatar
Joerg
Beiträge: 216
Registriert: So 1. Apr 2012, 14:46

Re: Batteriehauptschalter

Beitrag von Joerg » Mo 16. Jul 2012, 14:27

Hallo

Ich weiß zwar nicht was Du alles schalten möchtest, aber die Tiefentladeschutzschalter von Philippi oder Votronic sind doch schon fernschaltbar.
Ich nutze meinen Votronic Batterieschutzschalter so auch als Batteriehauptschalter.

Gru0ß Jörg

Benutzeravatar
ALu
Administrator
Beiträge: 1167
Registriert: Fr 23. Sep 2011, 02:51
Kontaktdaten:

Re: Batteriehauptschalter

Beitrag von ALu » Di 17. Jul 2012, 06:35

Hallo Jörg,

Ich will erstmal mit einem einzigen Hauptschalter anfangen. Dazu sollte folgendes möglich sein:

- von Hand an- / abschaltbar
- fernauslösbar
- min. 300A, besser mehr
- möglichst wenig / kein Stromverbrauch wenn in Betrieb (daß der Auslösevorgang was verbraucht ist klar)

Hauptsächlich - und das kam bei meiner Fragestellung nicht so rüber - ging es mir darum zu wissen, ob der von mir vorgesehene Trennschalter auch in die Minusleitung eingebaut werden kann. In sämtlichen Schemata / Anleitungen sind die Trennschalter immer in die Plusleitung eingebaut. Im blauen Forum wurde aber mehrmals empfohlen, den Hauptschalter in die Masseleitung einzubauen.

Ich will einfach sicher sein, daß sich der Strom nicht irgendeinen Weg (z.B. über einen falsch angeschlossenen Tiefentladeschutz) sucht, und dabei irgendwas zerstört.

Ich denke, daß das verlinkte Modell das eigentlich erfüllen müsste. Mich wundert nur, daß er nur die Hälfte von einem anderen Schalter kostet:

http://www.philippi-online-shop.de/de/F ... -500A.html (bei SVB etwas günstiger)

verglichen mit

http://www.philippi-online-shop.de/de/F ... -500A.html

Mir erschliesst sich der Unterschied nicht so, und Philippi glänzt leider nicht so mit der Beantwortung meidner Anfragen.
Gruß

Andreas

Benutzeravatar
egn
Beiträge: 1270
Registriert: Di 3. Apr 2012, 19:11

Re: Batteriehauptschalter

Beitrag von egn » Di 17. Jul 2012, 20:44

Der 2. ist wasserdicht und ist auch doppelt so schwer. Ich habe 2x 300 A und 3x 100 A im Einsatz. Die zwei starken in der Minusleitung und die drei andern in den Plusleitungen.

Wenn getrennte Anschlüsse für die Last und das Schalten vorhanden sind dann sollte es beim ersten Modell auch egal sein was getrennt wird.
Gruß Emil

Benutzeravatar
charles
Beiträge: 28
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 17:33

Re: Batteriehauptschalter

Beitrag von charles » Mi 18. Jul 2012, 10:38

Hallo, ich habe kein Relais eingesetzt, sonder einen Lastrennschalter. DDer Schalter benötigt nur Strom beim Ein- bzw.Aus-Schalten. Rest siehe Datenblatt


Charles
Dateianhänge
Leistungstrennschalter.pdf
(599.3 KiB) 85-mal heruntergeladen
Viel zu spät begreifen viele versäumten Lebensziele:
Freund, Schönheit und Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur.
Darum, Mensch, sei zeitig weise!
Höchste Zeit ist’s! Reise, Reise

Wilhelm Busch 1908

Benutzeravatar
egn
Beiträge: 1270
Registriert: Di 3. Apr 2012, 19:11

Re: Batteriehauptschalter

Beitrag von egn » Mi 18. Jul 2012, 11:10

Die oben genannten Schalter sind bistabile Relais, die ebenfalls nur einen kuzen Impuls zum Umschalten benötigen.
Gruß Emil

apiroma
Beiträge: 36
Registriert: Mo 22. Okt 2012, 04:19

Re: Batteriehauptschalter

Beitrag von apiroma » Mo 26. Nov 2012, 16:42

Seht zu, daß evtl. bei der Abtrennung der Batterien die Limaerregung ebenfalls getrennt wird.
Sichtbar wenn dann die Ladekontrolle kommt. Ansonsten kann die hochlaufende Spannung die Limadioden zerlegen.
Gute BHS haben nacheilende Hilfskontakte beim Abtrennen und Schließen der Erregung (beim Abschalten trennt erst die Erregung).

Benutzeravatar
noxmortis
Beiträge: 204
Registriert: Do 11. Apr 2013, 19:39

Re: Batteriehauptschalter

Beitrag von noxmortis » Di 29. Okt 2013, 12:59

Ist es nun unkompliziert einen Hauptschaltet an das Minuskabel
zu legen, oder doch einfach besser bei längerer Standzeit (min. 3 Monate)
einfach nur von der letzten Batterie beide Minuspole abzuklemmen?
An nem anderen LKW von mir ist eben einfach so ein Trennschalter
zwischen Minus und der Batterie angeschlossen..
Oder ich Bau die Batterien über den Winter aus, hmm...

Benutzeravatar
noxmortis
Beiträge: 204
Registriert: Do 11. Apr 2013, 19:39

Re: Batteriehauptschalter

Beitrag von noxmortis » Fr 1. Nov 2013, 20:34

oder bringt es auch was den not-aus schalter dafür zu nutzen?

Benutzeravatar
imodra
Beiträge: 403
Registriert: So 13. Jan 2013, 14:33

Re: Batteriehauptschalter

Beitrag von imodra » Fr 1. Nov 2013, 22:52

noxmortis hat geschrieben:oder bringt es auch was den not-aus schalter dafür zu nutzen?

NEIN. weil die Uhr im Fahrtenschreiber weiter mit Strom versorgt wird.

LG Thomas
LG Thomas ;)

Klar ist das völlig sinnfrei, aber es macht einen Heidenspaß. :D

Benutzeravatar
noxmortis
Beiträge: 204
Registriert: Do 11. Apr 2013, 19:39

Re: Batteriehauptschalter

Beitrag von noxmortis » Fr 1. Nov 2013, 23:24

hmm.. aber dagegen hilft doch die oberste sicherung rechts
im sicherungskasten raus zu nehmen..

Benutzeravatar
Sandkater
Beiträge: 1297
Registriert: So 1. Dez 2013, 10:39

Re: Batteriehauptschalter

Beitrag von Sandkater » So 22. Dez 2013, 16:10

noxmortis hat geschrieben:Ist es nun unkompliziert einen Hauptschaltet an das Minuskabel
zu legen, oder doch einfach besser bei längerer Standzeit (min. 3 Monate)
einfach nur von der letzten Batterie beide Minuspole abzuklemmen?
An nem anderen LKW von mir ist eben einfach so ein Trennschalter
zwischen Minus und der Batterie angeschlossen..
Oder ich Bau die Batterien über den Winter aus, hmm...
Ich habe den Schaltplan so interpretiert: wenn du die Masse komplett unterbrichst, kannst du zwar ab-, aber nie mehr einschalten. Das Trenngerät wird zwar mit 24V versorgt, aber ohne Masse kann es kein Relais anziehen lassen.
Ausser du ziehst eine Extra Leitung um den Schalter herum nach Masse, wie es der Hersteller für die 24V Versorgung auch macht.
Wenn keine Kopplung zwischen Eingang + und Restschaltung besteht ist es egal ob du Plus oder Minus schaltest. Würde ich mich aber nicht drauf verlassen.

Peter
When you are going through hell, keep going.
Winston Churchill

Benutzeravatar
4x4-6x6
Beiträge: 1270
Registriert: Do 20. Mär 2014, 17:08

Re: Batteriehauptschalter

Beitrag von 4x4-6x6 » Mo 21. Jul 2014, 16:48

Moin,

der Fahrtenschreiber hat im letzten Winter die Batterien von unserem KAT ermordet.

Eine Erhaltungsladung über die Nato-Steckdose klappt nicht,
weil ein Ladegerät das Hauptrelais und den Fahrtenschreiber füttern muß.

Daher wollen wir einen rein mechanischen Hauptschalter im Kabel 31 einbauen,
und dann von dem Sammelpunkt und dem Hauptschalter (Nato-Knochen)
eine 2-pol Leitung in 2,5 mm² (und Sicherung) zu einem fest eingebauten
230 V Ladegerät legen.

Gibt es Gründe die dagegen sprechen ?

...

Benutzeravatar
simon
Beiträge: 750
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 19:14

Re: Batteriehauptschalter

Beitrag von simon » Mo 21. Jul 2014, 16:52

Moin, das beantwortet deine frage zwar nicht, aber zieh doch einfach die Sicherung vom Fahrtenschreiber. Mache ich schon immer so, ohne Probleme.

Gruß Simon

Benutzeravatar
Sandkater
Beiträge: 1297
Registriert: So 1. Dez 2013, 10:39

Re: Batteriehauptschalter

Beitrag von Sandkater » Mo 21. Jul 2014, 20:22

Wenn dein Auto so lange steht mach doch einfach das Massekabel ab.
Kostet nix, kann nicht kaputt gehen und gut ist.

Falls du ein Ladegerät dauerhaft einbauen möchtest dann kannst du es direkt an die Pole anschliessen. Während der Fahrt passiert ihm nichts, weil die Endstufen den Stromfluß verhindern.

Die paar mA für den Rest kann man ignorien in der Ladebilanz.

Peter
When you are going through hell, keep going.
Winston Churchill

Benutzeravatar
4x4-6x6
Beiträge: 1270
Registriert: Do 20. Mär 2014, 17:08

Re: Batteriehauptschalter

Beitrag von 4x4-6x6 » Mo 1. Sep 2014, 00:26

Hallo,

die Sicherung vom Fahrtenschreiber abziehen,
ist eine gute Idee.

Aber welche ist das ?

Wer weiß mehr und hat ein Foto über den Einbauort ?


...

AndreasE
Beiträge: 2011
Registriert: Do 1. Nov 2012, 21:07

Re: Batteriehauptschalter

Beitrag von AndreasE » Mo 1. Sep 2014, 01:48

4x4-6x6 hat geschrieben: Aber welche ist das ?
Bild
LG,Andy

Antworten