M1002 Marderkat

HugoVogelsang
Beiträge: 654
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:20

M1002 Marderkat

Beitrag von HugoVogelsang » Di 10. Dez 2013, 01:03

Hallo,

den Marderkat hat es ja auf der letzten Breslau ziemlich gebeutelt. Ich werde ihn also demnächst in die Mangel nehmen.

Angedacht sind ein neuer Maschinenraum, eine neue Kabine, ein neuer Kompressorantrieb und all die kleinen Schäden.
Da eine neue Kabine auch die Chance einer neuen Gewichtsverteilung mit sich bringt (Ab und zu macht er ja den Eindruck, zur Seite zu hängen) wollte ich zunächst mal die Gewichtsverteilung feststellen.

Dazu habe ich jedes Rad einzeln mit einer Kranwaage angehoben. Dabei kommt zwar nicht das richtige Gewicht raus, obwohl ich jedes Rad unter wiederholbaren Bedingungen um den gleichen Weg angehoben habe, sollte die Radlastverteilung qualitativ stimmen.
Es war ziemlich ausgeglichen, rechts mit links, auch vorne mit hinten, wenn man die leeren Tanks und die fehlenden Werkzeugkästen und Kanister berücksichtigt.
Mal sehen, wie das ganze aussieht, wenn Kabine und Maschinenraum abgeräumt sind.

Gruß Hugo
Dateianhänge
12_08_Marderkat Radwaage.jpg

kmfrank
Beiträge: 62
Registriert: Di 22. Jan 2013, 13:45

Re: M1002 Marderkat

Beitrag von kmfrank » Di 10. Dez 2013, 10:20

Hallo Hugo,

einige 100 kg mehr rechts oder links merkt man doch nicht, oder ??

Was willst Du am Maschinenhaus machen, weniger Gewicht?
Liebe Grüße
Michael

Hannibällchen
Beiträge: 118
Registriert: Do 28. Mär 2013, 20:08

Re: M1002 Marderkat

Beitrag von Hannibällchen » Di 10. Dez 2013, 10:27

Hallo Hugo,

Bekommt der gute MTU-Diesel auch eine kleine Überholung?
Wir bekommen im Geschäft weitere neue Maschinen die ersetzen die alten auf den unter anderem auch diese Baureihe läuft.
Hab ein Teil schon Programmiert natürlich 840D.

Gruß Jonas

HugoVogelsang
Beiträge: 654
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:20

Re: M1002 Marderkat

Beitrag von HugoVogelsang » Mi 11. Dez 2013, 02:46

Hallo,

Das Maschinenhaus muss neu, weil ich es mir an einem Baum völlig ramponiert habe. Dabei soll es niedriger werden und, wenn möglich, abnehmbar werden.
Auch die Wohnkabine soll neu werden, niedriger, leichter, baumresistenter und anhebbar, so daß ich die Kabine im Feld nicht unbedingt abheben muss, wenn ich am Motor oder Getriebe arbeiten muss.

@Jonas,
der MTU selber hat die Rallye klaglos überstanden. Ein echter, Kerl, der steckt was ein.
Aber die Peripherie hat es nötig, Kühler und Kompressor. Das muss robuster eingebaut werden.

Fotos gibt es auch irgendwann.

Viel Spaß mit den Sinumeriks.

Gruß Hugo.

@Campagnola
Beiträge: 12
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 00:03

Re: M1002 Marderkat

Beitrag von @Campagnola » Do 12. Dez 2013, 10:37

Hi Hugo

Willst dich wirklich von meinen Schweisskünsten trennen? :lol: :mrgreen:
Hab erst gestern an deinem Sprung vom Kat mit anschließender Rolle gedacht. :o

Ciao Klaus
der schraubende Koch

HugoVogelsang
Beiträge: 654
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:20

Re: M1002 Marderkat

Beitrag von HugoVogelsang » Mo 27. Jan 2014, 22:51

Hallo Klaus

Ja, deine Schweißkünste liegen im Schrott, aber der Reihe nach.

Hallo alle

Der Jahreswechsel war ein wenig stressig, weil Nanuk, Riccis Hund, 3 Tage lang verschwunden war, vermutlich angefahren. Gefunden wurde er mit einem ausgerenkten Ellbogengelenk. Teilweise war ich mehr damit beschäftigt, Schienen für das kaputte Bein zu konstruieren, als am KAT zu schrauben. Mittlerweile ist er operiert und auf dem Weg der Besserung.

Jetzt erst einmal ein paar Bilder vom Zustand nach der Rallye.
Allgemeinzustand und am Heck die nach dem Baumkontakt eingeschweißten Zugstreben, die das Weiterfahren erst möglich gemacht haben.
Dateianhänge
12_15_Rallyeschaeden1.jpg
12_15_Rallyeschaeden2.jpg
12_15_Rallyeschaeden3.jpg

HugoVogelsang
Beiträge: 654
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:20

Re: M1002 Marderkat

Beitrag von HugoVogelsang » Mo 27. Jan 2014, 22:56

Hier die Eingangstür und die Kabinenecke vorne auf der Beifahrerseite. Die Äste und Bäume waren ziemlich brutal in diesem Jahr.
Dateianhänge
12_15_Rallyeschaeden4.jpg
12_15_Rallyeschaeden5.jpg
12_15_Rallyeschaeden6.jpg

HugoVogelsang
Beiträge: 654
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:20

Re: M1002 Marderkat

Beitrag von HugoVogelsang » Mo 27. Jan 2014, 23:03

Mit den Blinkern sind die Bäume auch nicht schonend umgegangen. Die Birne bei dem Seitenblinker tat übrigens noch.
Zum Glück lassen sich die Blinker vorne gut reparieren, und beim Seitenblinker habe ich schon Ersatz.
Dateianhänge
12_15_Rallyeschaeden7.jpg
12_15_Rallyeschaeden8.jpg
12_15_Rallyeschaeden9.jpg

HugoVogelsang
Beiträge: 654
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:20

Re: M1002 Marderkat

Beitrag von HugoVogelsang » Mo 27. Jan 2014, 23:14

Beim Baumkontakt des Maschinenraumes mit dem Baum wurde der vordere Lüfter so eingeklemmt, daß er blockiert hat. Nach dem Richten und spannungsfreiem Einbau drehte er zwar problemlos, aber vermutlich hat die Blockade einen Überdruck im Gehäuse des Hydraulikmotors bewirkt und die Wellendichtung zerschossen. Auf jeden Fall hat er eine Menge Öl in der Gegend herumgeblasen, vermutlich der Grund dafür, daß ich nur ca 30 L aus dem Hydrauliksystem ablassen musste.
Der hintere Lüfter ist in Ordnung und dicht.
Zum Glück habe ich auch hier Ersatz und muß mich nicht um die Reparatur des leckenden Lüfters sorgen.
Dateianhänge
12_22_Rallyeschaeden10.jpg
12_22_Rallyeschaeden11.jpg
12_22_Rallyeschaeden12.jpg
12_22_Rallyeschaeden13.jpg
12_22_Rallyeschaeden14.jpg

HugoVogelsang
Beiträge: 654
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:20

Re: M1002 Marderkat

Beitrag von HugoVogelsang » Mo 27. Jan 2014, 23:25

Mittlerweile ist das Maschinenhaus komplett abgeräumt. Peu a peu wurde alles demontiert und abgeflext, bis nur noch der Aussenrahmen und der Halter für die Ölkühler geblieben ist. Auch der muss allerdings erneuert werden.
Der Batteriekasten ist ebenfalls verschwunden. Dadurch kann ich beim Neubau die Kühler niedriger setzen und ausserdem können dann beide den gleichen Winkel bekommen.

Da das neue Motorhaus niedriger wird, muss auch der Auspuff gekürzt werden. Aber ob der vorhanden ist oder nicht macht keinen Unterschied im Geräuschniveau. Da macht die Kürzung auch keinen Unterschied.
Dateianhänge
12_27_Motorhaus1.jpg
12_27_Motorhaus2.jpg
12_27_Motorhaus3.jpg
12_27_Motorhaus4.jpg

HugoVogelsang
Beiträge: 654
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:20

Re: M1002 Marderkat

Beitrag von HugoVogelsang » Mo 27. Jan 2014, 23:33

Ein Foto hab ich doch noch vergessen....
Dateianhänge
12_27_Motorhaus5.jpg

HugoVogelsang
Beiträge: 654
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:20

Re: M1002 Marderkat

Beitrag von HugoVogelsang » Di 28. Jan 2014, 00:07

Einiges ist ja dann doch schon neu entstanden.

Die Staukästen haben feste Halter am Fahrgestell bekommen.

Und einer der Staukästen wird der neue Batteriekasten. Ich habe den mit dem schlechtesten Zustand genommen und neu machen lassen. Nur der vordere Rahmen und der Deckel sind geblieben. Er hat spezielle Aufnahmen für die Stecker bekommen, zwei Schienen für die Batterieladen, Batterieschalter, Hauptsicherung, eine Stromschiene für die Pluspole, eine Sammelschiene für die Masseseite.
Die fliegende Installation für ein Hilfsrelais und die Sicherung ist einer festen Installation gewichen. Dazu noch eine 24V Steckdose und eine Batteriekastenbeleuchtung.
Was noch fehlt ist die Verriegelung der Batterieschubladen.
Dateianhänge
01_26_Battkasten1.jpg
01_26_Battkasten2.jpg

HugoVogelsang
Beiträge: 654
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:20

Re: M1002 Marderkat

Beitrag von HugoVogelsang » Di 28. Jan 2014, 01:53

Am Motorhaus hat sich auch schon einiges getan.

Die Abnehmbarkeit habe ich mal gestrichen. Der äussere Rahmen steht schon, die Halter für die Kühler sind eingebaut.
Beide Kühler sind nun im gleichen Winkel montiert, so daß die Kühlerhutzen auch gleich ausfallen können.

Das Motorhaus wird im Vergleich zu früher um ca 5 cm nach vorne verlängert. Dadurch kann ich auch die Ölkühler die entsprechenden cm nach vorne versetzen, um den Motor etwas einfacher rein und raus zu bekommen.
Dateianhänge
01_26_Motorhaus1.jpg
01_26_Motorhaus2.jpg

HugoVogelsang
Beiträge: 654
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:20

Re: M1002 Marderkat

Beitrag von HugoVogelsang » Di 28. Jan 2014, 02:06

Die Gebläse waren in der alten Version auf das Motorhaus aufgesetzt. Entsprechend haben sich ein Haufen Äste und Zweige am Schutzgitter gerieben und ihre Blätter daran abgestreift, die dann teilweise kleingehächselt im Kühler gelandet sind.

In der neuen Version habe ich Aluschalen konstruiert, in die die Gebläse so tief eingesetzt werden, das das Schutzgitter bündig mit der Aussenkontur eingebaut wird. Ich verspreche mir davon, abgesehen von der kleineren Bauhöhe und weniger Kollisionen mit überhängenden Bäumen, daß Äste daran vorbeigleiten ohne ihre Blätter abzustreifen. Das sollte die Kühlerverschmutzung verringern.
Dateianhänge
01_26_Motorhaus3.jpg
01_26_Motorhaus4.jpg
01_26_Motorhaus5.jpg

HugoVogelsang
Beiträge: 654
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:20

Re: M1002 Marderkat

Beitrag von HugoVogelsang » Di 28. Jan 2014, 02:13

Hier noch Bilder mit eingesetztem Gebläse. Die Leitungen sind noch im Weg, aber die platzsparender gestaltet.
Dann fehlen natürlich noch die Luftkanäle zwischen Gebläse und Kühler. Da ist noch ein wenig Konstruktionsarbeit nötig.

Aktuell ist das der Stand der Dinge, und ich melde mich wieder, wenn es weitergeht.

Gruss Hugo
Dateianhänge
01_26_Motorhaus6.jpg
01_26_Motorhaus7.jpg

kmfrank
Beiträge: 62
Registriert: Di 22. Jan 2013, 13:45

Re: M1002 Marderkat

Beitrag von kmfrank » Di 28. Jan 2014, 10:59

Danke Hugo,
das Du uns bei dem Neuafbau teilhaben läßt.

Immer wieder faszinierend was Du so auf die Beine stellst Daumen hoch
Liebe Grüße
Michael

HugoVogelsang
Beiträge: 654
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:20

Re: M1002 Marderkat

Beitrag von HugoVogelsang » Do 13. Feb 2014, 00:53

Hallo,

meine Heinzelmännchen haben das Gestell für den neuen Maschinenraum schon ziemlich weit fertig gemacht. Demnächst kann es an die neue Aussenhaut gehen.

Derweil habe ich mich (neben der Konstruktion der Wohnkabine und eines neuen Kompressorantriebes) um die Kühlwasserleitungen gekümmert.
Die Leitung die aus dem Motor kommt, läuft jetzt möglichst flach nach hinten und über die Abgasleitung. Dadurch steht sie weniger im Weg, wenn ich auf den Motor will, oder Kühlwasser einfüllen muss.
Dateianhänge
02_09_Kühlwasser1.jpg

HugoVogelsang
Beiträge: 654
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:20

Re: M1002 Marderkat

Beitrag von HugoVogelsang » Do 13. Feb 2014, 00:58

Das Übergangsstück zum Schlauch ist noch nicht verschweißt. Da brauche ich noch ein neues Drehteil. Den Schlauch mußte ich 6cm kürzen, weil alles etwas niedriger gekommen ist.
Daneben ist der Schnellverschluss weiter zur Seite gerückt, denn ich habe den Schlauch zwischen der Schnellkupplung und der hydraulischen Weiche zwischen den Kühler durch einen extrem kurzen Adapter ersetzt. (siehe auch übernächstes Bild.)
Dateianhänge
02_09_Kühlwasser2.jpg

HugoVogelsang
Beiträge: 654
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:20

Re: M1002 Marderkat

Beitrag von HugoVogelsang » Do 13. Feb 2014, 01:05

Die Verbindungsleitung zwischen den beiden Kühlern lief früher auf der Aussenseite entlang. Das ist einfacher, aber da liegt sie auch gefährdeter.
Diesmal habe ich sie auf die Innenseite gelegt, was leider die 180 Grad Umlenkung erfordert. Insgesamt ist es aber ein Winkel weniger, als wenn ich aussen entlang gegangen wäre.
Die Aufhängung und Abstützung der Kühler ist diesmal völlig unabhängig vom Aussengestell. Ein kräftiger Rums wird mir also nicht gleich wieder sämtliche Leitungen auseinander ziehen.
Dateianhänge
02_09_Kühlwasser3.jpg

HugoVogelsang
Beiträge: 654
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:20

Re: M1002 Marderkat

Beitrag von HugoVogelsang » Do 13. Feb 2014, 01:08

Hier geht es dann in den 2. Kühler. Der Anschluss mit dem Kugelhahn dient zum Auffüllen bei stehendem Motor und ist gleichzeitig ein Luftsammelpunkt.
Dateianhänge
02_09_Kühlwasser4.jpg

HugoVogelsang
Beiträge: 654
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:20

Re: M1002 Marderkat

Beitrag von HugoVogelsang » Do 13. Feb 2014, 01:14

Das hier ist die Rücklaufleitung aus dem hinteren Kühler. Das Problem dabei war, daß bei voll eingefedertem Rad auf dieser Seite (und voll ausgefedertem Rad auf der anderen Seite) der Platz zwischen Rad und Leitung knapp wird.
Lauf CAD habe ich jetzt noch ca. 7cm Sicherheit.
Dateianhänge
02_09_Kühlwasser6.jpg

HugoVogelsang
Beiträge: 654
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:20

Re: M1002 Marderkat

Beitrag von HugoVogelsang » Do 13. Feb 2014, 01:19

Und hier laufen die Rücklaufleitungen von den Kühlern wieder zusammen, ehe das gekühlte Wasser durch die Ölkühler läuft. Die Leitungen müssen noch verschweißt werden, was ich allerdings meine Fachleute machen lasse. Wenn ich das selber schweiße, muss ich zuviele Leckstellen flicken.
Dateianhänge
02_09_Kühlwasser7.jpg

HugoVogelsang
Beiträge: 654
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:20

Re: M1002 Marderkat

Beitrag von HugoVogelsang » Do 13. Feb 2014, 01:26

Die Anschlüsse für die Kraftstoffleitungen und für die Luftsammelleitung des Kühlkreislaufs haben auch schon ihren festen Platz gefunden.
Die Luftsammelleitungen müssen allerdings noch neu verlegt werden, auch in Hinblick auf das Druckgefälle.

Es geht also voran, wenn auch nicht so schnell, wie es sollte. Auf der anderen Seite hat sich auf der Planungsseite einiges getan, was aber eben noch nicht sichtbar ist.
Ich werde dann weiter berichten.

Gruß Hugo
Dateianhänge
02_09_Anschlüsse.jpg

HugoVogelsang
Beiträge: 654
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:20

Re: M1002 Marderkat

Beitrag von HugoVogelsang » Do 20. Feb 2014, 01:20

Hallo,

technikmäßig komme ich gerade nicht so recht weiter. Ich habe zwar die Konstruktion für den Kompressor am MTU-Getriebe fertig, aber um die Ölleitung des Kompressors anpassen zu können, muß ich den Motor raushaben. Das ist aber erst demnächst dran. Eigentlich wollte ich erst den Motor wieder am Laufen haben. Auf der anderen Seite können die anstehenden Arbeiten am Maschinenraum besser gemacht werden, wenn der Motor draußen ist. Also mal sehen, ob ich ihn demnächst rausnehme.

Dafür geht es aber mit der Aussenhaut des Maschinenraumes weiter. Die ersten 2 Türen sind im Rohbau schon mal eingepasst.
Dateianhänge
02_16_Tür2.jpg
02_16_Tür1.jpg

HugoVogelsang
Beiträge: 654
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:20

Re: M1002 Marderkat

Beitrag von HugoVogelsang » Do 20. Feb 2014, 01:23

Auch mit der Kabine geht es weiter. Das Gestell wächst langsam zusammen.
Dateianhänge
02_16_Tür1.jpg
02_16_Kabine2.jpg

Antworten