M1002 Kat II Berger

Benutzeravatar
supi532
Beiträge: 770
Registriert: Mo 3. Dez 2012, 19:35

Re: M1002 Kat II Berger

Beitrag von supi532 » Mi 12. Mär 2014, 14:03

Echt geiles Teil ;)

Jörg
lebe deinen Traum und träume nicht dein Leben

waYne
Beiträge: 532
Registriert: So 16. Mär 2014, 19:06

Re: M1002 Kat II Berger

Beitrag von waYne » Fr 16. Mai 2014, 07:17

Moin!

Ich hab jetzt auf verschiedenen Bildern die Schlepptraverse (nennt man das so?) beim M1002 gesehen. In der Bedienungsanleitung des Fahrzeugs wird ja auch sehr detailiert beschrieben, wie man damit ein anderes Fahrzeug schleppen kann.

So wie das aber für mich aussah, geht das ja wohl nur mit anderen Fahrzeugen der M100x-Baureihe, da die Traverse ja mit der Stoßstange der Baureihe kompatibel ist. Oder sehe ich das falsch? Besteht da auch die Möglichkeit andere Fahrzeuge zu schleppen?

Grüße

waYne

HugoVogelsang
Beiträge: 669
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:20

Re: M1002 Kat II Berger

Beitrag von HugoVogelsang » Do 31. Jul 2014, 23:05

Hallo Wayne

Sorry, ich war lange nicht hier, wegen der Rallye-Vorbereitungen.

Der M1002 ist tasächlich ein Bergefahrzeug speziell für die KAT II Familie. Mit ein bisschen Improvisation hängt ein KAT 1 mit den Verzurrösen vorne aber genau so gut am Haken. Da ich die original-Traverse ohnehin nicht habe, werde ich mir da etwas universelleres basteln. Das Problem ist ohnehin nicht das Anheben, sondern das auf Abstand halten beim Schleppen. Dazu gibt es ein spezielles A-Gestell, von dem ich nur die Hälfte habe. Aber mir wird da schon etwas Einfallen, zumal ich ohnehin nicht mehr die org. Hitch Anhängerkupplung habe.

Ich werde dazu etwas Posten, wenn ich daran arbeite.
Gruß Hugo

HugoVogelsang
Beiträge: 669
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:20

Re: M1002 Kat II Berger

Beitrag von HugoVogelsang » Do 31. Jul 2014, 23:08

Und dann gibt es ein paar aktuelle Bilder von heute.

Suchbild. Was ist neu?
Dateianhänge
Zugelassen vorne.jpg
Zugelassen Hinten.jpg

Benutzeravatar
Zentralgestirn
Beiträge: 1209
Registriert: So 1. Apr 2012, 14:49

Re: M1002 Kat II Berger

Beitrag von Zentralgestirn » Do 31. Jul 2014, 23:11

Hallo Hugo,

gratuliere zur erfolgreichen Anmeldung. Was lange währt... Schade das das Timing nicht ganz geklappt hat.

Viel Spaß damit.

Grüße Sebastian

HugoVogelsang
Beiträge: 669
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:20

Re: M1002 Kat II Berger

Beitrag von HugoVogelsang » Do 31. Jul 2014, 23:37

Richtig, die Nummernschilder.

Was lange währt, und so weiter.

Da bei nicht bekanntem Erstzulassungsdatum der 01.07 des Baujahres als Erstzulassungsdatum angenommen wird (was dazu führt, daß der Marderkat mit dem Baudatum 11.84 und der Berger mit dem Baudatum 01.84 beide in den Papieren mit dem Erstzulassungsdatum 01.07.84 eingetragen sind), war ich also pünktlich am 30.06 wieder beim TÜV.
Alles war gemacht, sämtliche Öl und Spritleckagen waren abgedichtet, die Lenker getauscht, der Fahrtenschreiber eingebaut, Tacho angepaßt...
Tüv incl. AU waren kein Problem.
Das H-Gutachten konnte ich (fast mit summa cum laude) am 01.07 abholen.
Die Einstufung ist so, wie ich sie wollte.
So.KFZ. Bergezahrzeug -> kein So.Fahrverbot, keine Maut, Anhänger, keine Fahrzeitbegrenzung.
26 t zul ges.Gewicht (entspricht der Summe der Achslasten. 32 Tonnen hätten Aufwand bedeutet.)
26 t Anhängelast, wobei das Zuggewicht natürlich auf 40 t begrenzt ist.

Am 02.07 bin ich frohen Mutes zur Zulassungsstelle gefahren. Sah auch alles gut aus aber "Wie, keine Papiere. Da muss ich erst nachfragen..."
Ich dachte, das gibt noch eine KBA-Anfage und fertig. Aber nein, aber nein, das Fahrzeug muss 'aufgeboten' werden, d.h. es wird in eine Datenbank eingestellt und gewartet, ob sich jemand meldet, der etwas dagegen hat, das ich es anmelde. (Wie das Aufgebot einer Hochzeit.)
Dauert mindesten 3 Wochen (beschleunigtes Verfahren) und war natürlich zu lange, um den Berger noch mit zur Rallye zu nehmen.

Aber heute war es soweit. Als ich vom Prägen der Nummernschilder wiederkam rutschte mir zwar ein wenig das Herz in die Hose, denn auf dem Bildschirm der Sachbearbeiterin war ein Fenster offen in dem Stand, 'vermutlicher ´Diebstahl 2008', das bezog sich aber zum Glück nicht auf das Fahrzeug, sondern auf die Nummernschilder.
Na gut. Ich konnte M1002 nicht kriegen, da CLP zu einen keine 4-stelligen Zahlen vergibt, und zum anderen mit einem H dahinter nur 4-stellige Kombinationen zulässig sind, aber ich bin dann meiner Y-Nummerierung treu geblieben und nun steht er mit Y 502 da.

Als nächstes werde ich wohl ein wenig an den Bergemitteln arbeiten. Letzte Woche hat es nämlich eine LKW direkt vor der Firma in den Graben geworfen, da hätte ich sie schon nutzen können. (Kommt der Berger nicht zum Unfall, kommt halt der Unfall zum Berger.)

Gruß Hugo

HugoVogelsang
Beiträge: 669
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:20

Re: M1002 Kat II Berger

Beitrag von HugoVogelsang » Do 31. Jul 2014, 23:40

Danke für die Glückwünsche.

Ach ja,

2-Zeilig vorne ist zwar ungewöhnlich, rechtlich aber kein Problem. Und an der Stelle paßt es so am Besten, finde ich.

Die Amis hatten keine Nummernschilder dran, und deswegen auch keine Stellen, wo man sie original anbringen kann.

Gruß Hugo

waYne
Beiträge: 532
Registriert: So 16. Mär 2014, 19:06

Re: M1002 Kat II Berger

Beitrag von waYne » Fr 1. Aug 2014, 00:59

HugoVogelsang hat geschrieben:Hallo Wayne

Sorry, ich war lange nicht hier, wegen der Rallye-Vorbereitungen.

Der M1002 ist tasächlich ein Bergefahrzeug speziell für die KAT II Familie. Mit ein bisschen Improvisation hängt ein KAT 1 mit den Verzurrösen vorne aber genau so gut am Haken. Da ich die original-Traverse ohnehin nicht habe, werde ich mir da etwas universelleres basteln. Das Problem ist ohnehin nicht das Anheben, sondern das auf Abstand halten beim Schleppen. Dazu gibt es ein spezielles A-Gestell, von dem ich nur die Hälfte habe. Aber mir wird da schon etwas Einfallen, zumal ich ohnehin nicht mehr die org. Hitch Anhängerkupplung habe.

Ich werde dazu etwas Posten, wenn ich daran arbeite.
Gruß Hugo
Hallo Hugo,

kein Thema, ich dachte mir das schon ;)
Vielen Dank für die Antwort. ich bin gespannt was du da basteln bzw. herstellen wirst. Ich muss ehrlich gestehn, dass ich von dem Berger einfach total angetan bin. Einfach ein wunderschönes Fahrzeug!

Grüße

waYne

Benutzeravatar
Lobo
Beiträge: 1422
Registriert: Mo 5. Dez 2011, 17:42

Re: M1002 Kat II Berger

Beitrag von Lobo » Fr 1. Aug 2014, 07:54

hallo Hugo,

Glückwunsch das es so gut geklappt hat, manche Sachen brauchen halt seine Zeit um sich zu finden, so ist nun allzeit stressfreie Fahrt möglich


Maik
Hörverlust durch Tinnitus

Benutzeravatar
robertk
Beiträge: 23
Registriert: So 17. Jun 2012, 23:41

Re: M1002 Kat II Berger

Beitrag von robertk » Fr 1. Aug 2014, 19:39

sieht super aus hugo, saubere arbeit glückwunsch
ICH WILL ETS AUCH MAL EINEN!!!! :-(

Benutzeravatar
cguenther
Beiträge: 298
Registriert: So 27. Okt 2013, 13:01

Re: M1002 Kat II Berger

Beitrag von cguenther » Do 11. Sep 2014, 16:55

Hallo,

schon interessant wer hier so in GL rumgondelt :-)

Bild

Bild

LG
Carsten

waYne
Beiträge: 532
Registriert: So 16. Mär 2014, 19:06

Re: M1002 Kat II Berger

Beitrag von waYne » Do 11. Sep 2014, 18:21

Und wie ich sehe gibts mittlerweile auch eine Bergetraverse :D

Benutzeravatar
manny
Beiträge: 1454
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 21:23

Re: M1002 Kat II Berger

Beitrag von manny » Mo 27. Okt 2014, 10:11

waYne hat geschrieben:Und wie ich sehe gibts mittlerweile auch eine Bergetraverse :D


Und die ist mittlerweile auch erfolgreich getestet :D

Einziger Kritikpunkt war, dass die Aufnahme ein bisschen stramm zu den KAT1 Bergeösen sitzt. Nach etwas Überredungsarbeit mittels Hammer, Montierhebel und nem dicken Schraubendreher saß die Traverse dann spielfrei...

Und dann fehlen da noch zwei 70x70mm Stücke Fahrradschlauch um Lackschäden an der Teststoßstange zu vermeiden ;)

Ach ja, es handelt sich hierbei um einen Test, das angehängte Fahrzeug befindet sich natürlich in einem technisch einwandfreien Zustand ;)
Dateianhänge
DSCF9111.JPG
DSCF9115.JPG
DSCF9112.JPG
Wer später bremst ist länger schnell...

Mein Fuhrpark:
BMW 320D Touring E46 Bj 2003
KTM EXC 500 Six Days 2018
MAN KAT 7t Mil GLw 462
MAN KAT 5t Mil GLw (ex461)Kipper
MAN F2000 19.604FLT Bj 99

Benutzeravatar
swisskat
Beiträge: 326
Registriert: Sa 24. Sep 2011, 09:51

Re: M1002 Kat II Berger

Beitrag von swisskat » Di 28. Okt 2014, 07:19

Hätte mich auch gewundert :roll: :!:

Grüsse
Damian
BassMAN und HochgebirgsMAN

waYne
Beiträge: 532
Registriert: So 16. Mär 2014, 19:06

Re: M1002 Kat II Berger

Beitrag von waYne » Sa 10. Jan 2015, 14:28

Moin!

Jetzt war seit ein paar Tagen ein M1002 bei Mobile gestanden, welcher einen zu einem vollwertigen Bergefahrzeug mit Abschlepplift umgebaut wurde.
Wollte den eigtl hier posten, weil das doch mit Sicherheit was für Hugo gewesen wäre :D

Jetzt ist das Inserat aber weg. War Hugo schneller? :mrgreen:

Cheers

waYne

HugoVogelsang
Beiträge: 669
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:20

Re: M1002 Kat II Berger

Beitrag von HugoVogelsang » Sa 10. Jan 2015, 21:55

Nö.

Ein M1002 als Berger reicht mir. Und Zivile Fahrzeuge will ich gar nicht anhängen. Auf der Strasse darf ich nicht, und im Gelände sind sie nicht zu finden.
Für den Fall der Fälle habe ich aber auch die Möglichkeit, ein festsitzendes Fahrzeug, gleich welchen Fabrikats, per Ketten an die Traverse zu hängen.

Was sollte der bei Mobile denn kosten?

Ansonsten warte ich ja auf den nächsten BKF.

Gruß Hugo

waYne
Beiträge: 532
Registriert: So 16. Mär 2014, 19:06

Re: M1002 Kat II Berger

Beitrag von waYne » Sa 10. Jan 2015, 22:07

OK, dann hatte ich da was falsch interpretiert ;)

War für knapp 40.000€ drin. Wurde wenn ich den Text noch richtig im Kopf habe Mitte/Ende 90er als Abschleppwagen umgebaut. Hatte noch die original Winden und Kran drauf.

Grüße

waYne

HugoVogelsang
Beiträge: 669
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:20

Re: M1002 Kat II Berger

Beitrag von HugoVogelsang » Mo 20. Apr 2015, 00:32

Hallo,

nachdem ich am Samstag bis 2 Uhr nachts am Marderkat herumgeflext habe, und mir heute eher Kreuz und Rücken weh getan haben, hatte ich nicht wirklich das Bedürfnis weiter zu machen.
Aber um denn nicht ganz untätig zu sein, habe ich mir ein bisschen Arbeit mit nach Hause genommen.

Das Kranseil am Berger ist 'ablegereif'. Nicht, weil es großartig verschlissen wäre, oder einen Haufen Fehlstellen hätte, es ist am Ende einfach durch Korrosion so spröde geworden, daß es schon 2 Mal gekürzt werden musste, nachdem es durch Knickbelastung gleich mit spröden Faserbrüchen reagiert hat. Von innen verrostet.
Nun denn. Auch wenn sich das Restseil, also die Windungen, die immer gut geschützt unter der obersten Lage gelegen haben, sogar noch klebrig von Korrosionsschutzwachs waren, so ist der Rest doch einfach zu kurz, um in allen Situationen mit dem Haken bis auf den Boden zu kommen. Also muss das Seil neu.
Dateianhänge
Sonniger Sonntag Nachmittag.
Sonniger Sonntag Nachmittag.
Annäherung an das Problem.
Annäherung an das Problem.
Das alte Seil auf der Winde.
Das alte Seil auf der Winde.

HugoVogelsang
Beiträge: 669
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:20

Re: M1002 Kat II Berger

Beitrag von HugoVogelsang » Mo 20. Apr 2015, 00:40

Das neue Seil, 10 mm, drehungsarm, 50 Meter lang. Standartqualität, also nichts besonderes. Eben das Seil, das da drauf gehört. Irgendwas hochverdichtetes hätte es zwar auch gegeben, aber eine Sicherheit von 4 ist ja schon ein Wort. Und dann ein dünneres Seil zu nehmen, hätte nicht in die Rillen der Trommel gepasst.
Und so war es relativ bezahlbar.
Dateianhänge
Seilwechsel4.JPG

HugoVogelsang
Beiträge: 669
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:20

Re: M1002 Kat II Berger

Beitrag von HugoVogelsang » Mo 20. Apr 2015, 00:50

Hab' ich meine neuen Staukästen eigentlich schon gezeigt? Knapp 1.40 lang, rechts und links über den Hinterachsen am Rande der Plattform angebracht.
Da drin habe ich jetzt das Werkzeug, Hebeketten in 13 und 16 mm Stärke, wobei die 13ner auch an die Schlepptraverse passen.
Ausserdem habe ich noch ein 8 Tonnen Hebezeug von einem Hubschrauber dabei, mit Hebenetz, für Lasten ohne Anschlagpunkte.
Ein paar Lampen mit Magnetfuss, Schäkel in diversen Größen, Niederzugseile für KAT II Achsen.
Natürlich auf beide Kisten verteilt.....
Dateianhänge
Seilwechsel5.JPG
Seilwechsel6.JPG

HugoVogelsang
Beiträge: 669
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:20

Re: M1002 Kat II Berger

Beitrag von HugoVogelsang » Mo 20. Apr 2015, 00:59

Aber weiter mit der Arbeit. Zuerst mal das alte Seil runter.
Dafür muss es an der Winde und am Kranende gelößt werden.
Dateianhänge
Seilwechsel7.JPG
Seilwechsel8.JPG

HugoVogelsang
Beiträge: 669
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:20

Re: M1002 Kat II Berger

Beitrag von HugoVogelsang » Mo 20. Apr 2015, 01:09

Dann kommt das neue Seil auf die Winde.
Einfädeln
und festschrauben.

Damit es ohne Drall auf die Winde kommt, wurde das neue Seil auf der Wiese zur vollen Länge ausgelegt. Damit sind dann alle Drehungen raus.
Wenn man es direkt aus dem Ring umspulen würde, riskiert man zusätzlich zu den Verdrehungen auch noch, daß sich Schlaufen bilden. Und das will man bei einem neuen Seil ja nicht.
Direkt umspulen kann man eigentlich nur, wenn das neue Seil auch aufgetrommelt ist. Aber bitte unter Beibehaltung der Biegerichtung.
Dateianhänge
Seilwechsel9.JPG
Seilwechsel10.JPG

HugoVogelsang
Beiträge: 669
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:20

Re: M1002 Kat II Berger

Beitrag von HugoVogelsang » Mo 20. Apr 2015, 01:13

Dann noch die Hakenflasche wieder einscheren und zum Schluss alles wieder aufspulen und zusammenfalten.
Mission erfüllt.
Dateianhänge
Seilwechsel11.JPG
Seilwechsel12.JPG

Benutzeravatar
Andy
Beiträge: 590
Registriert: Mo 24. Jun 2013, 15:37

Re: M1002 Kat II Berger

Beitrag von Andy » Mo 20. Apr 2015, 06:55

Dann kann die Breslau ja kommen :mrgreen:
Nimmst Du den Berger diesmal denn mit ?

Gruß Andy.

Newbie
Beiträge: 70
Registriert: Mi 26. Jun 2013, 22:38

Re: M1002 Kat II Berger

Beitrag von Newbie » Mo 20. Apr 2015, 07:13

Hallo Hugo
Schön 'mal wieder von Dir zu hören. Sieht Klasse aus Dein Berger und jetzt wieder einsatzbereit...

Antworten