Kat A1.1 Faherehausdämmung

Antworten
Benutzeravatar
stahlma
Beiträge: 267
Registriert: Mo 27. Jun 2016, 14:03

Kat A1.1 Faherehausdämmung

Beitrag von stahlma » Do 9. Jul 2020, 22:13

Hallo zusammen,

ich baue gerade eine Gerächdämmung in meinen A1.1. hier ein paar Fotos. Weitere folgen...BildBild

Gesendet von meinem BBF100-6 mit Tapatalk


Benutzeravatar
Klettermaxe
Beiträge: 93
Registriert: Mi 1. Okt 2014, 18:26

Re: Kat A1.1 Faherehausdämmung

Beitrag von Klettermaxe » Fr 10. Jul 2020, 01:06

Servus Martin,

bist Du da vorher mittels Messungen an die Sache rangegangen, oder einfach nach Gutdünken an die Schwingungsfelder?

Nach welchen Kriterien hast Du Dein Dämmmaterial ausgesucht?

Ich hadere gerade noch wegen der Brennstoffklasse im Bezug auf die Geräuschdämmung im Motorraum vor der Schaumstoffwahl...

Vielleicht magst Du ja Deine Gedankengänge zu den gewählten Werkstoffe teilen?

Beste Grüße
Florian
I'm the reason my guardian angel drinks

"Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto braucht Liebe."-Walter Röhrl

Benutzeravatar
stahlma
Beiträge: 267
Registriert: Mo 27. Jun 2016, 14:03

Re: Kat A1.1 Faherehausdämmung

Beitrag von stahlma » Fr 10. Jul 2020, 08:05

Servus,

ich habe auch lange gesucht und mir viel angesehen. Die Eignung der Materialien ist eine wichtige Frage, das beste Dämmungskonzept eine andere. Ich wollte auch in den Radläufen außen dämmen und da sind die Anforderungen an das Material schon hoch. Ich habe mich nach mehreren Gesprächen und besonders aufgrund der sehr kompetenten Beratung und der guten Erfahrungen anderer für isoproQ entschieden. Herr Krecht hat eine sehr detaillierte Empfehlung gemacht, die ich jetzt umsetze.

Viele Grüße

Martin

Benutzeravatar
stahlma
Beiträge: 267
Registriert: Mo 27. Jun 2016, 14:03

Re: Kat A1.1 Faherehausdämmung

Beitrag von stahlma » Fr 10. Jul 2020, 10:10

HIer noch die Dämmempfehlung von Herrn Krecht:
www.isoproq.de

Dach

1. Lage Artikel 25 17 06 (25 17 01)
Antidröhnmaterial zur Körperschalldämmung, anthrazit, geschlossenzellig, wasserabweisend, bitumenfrei, sehr gut mit dem Heißluftföhn formbar, lackierbar, selbstklebend.
Unsere Empfehlung: Mind. 60-80 % der Dachfläche mit ca. 10 cm breiten Streifen in ca. 5 cm breiten Abständen verkleben.
2. Lage Artikel 11 33 20
PP-High-Tech-Schaumstoff zur thermischen Isolation. Wasserabweisend, mit dem Heißluftföhn formbar, gegen Kondensatbildung. Hitzebeständig bis 130° C; selbstklebend, gittervernetzte Selbstklebeausrüstung bis ca. 170 °C hitzebeständig. Zum uneingeschränkten Einsatz in allen Klimazonen geeignet.
Artikel 11 33 02 und 11 33 05 sind auch als optimaler Unterbau für Kunstleder- und Lederverkleidungen geeignet, da der Schaumstoff auch geringe Unregelmäßigkeiten der zu beklebenden Flächen ausgleicht. Die Kunstleder- bzw. Lederverkleidungen wirken dann wertiger.
3. Lage Artikel 26 33 10
Fahrerkabinen Verkleidung

Hinweis:
Die Dachluke separat nur in den Feldern nach obiger Aufbauempfehlung bekleben,
damit der Öffnungsmechanismus funktionsfähig bleibt!


Türen

1. Lage Artikel 25 17 03
Antidröhnmaterial mit Alu-Oberfläche zur Körperschalldämmung der Blechflächen innerhalb der Fahrgastzelle, die durch nichtisolierte Abstrahlungshitze aus dem Motorraum z.B. der Auspuffanlage, des evtl. Turboladers und des Motors im Fahrbetrieb dauerhaft eine höhere Betriebstemperatur als 55°C entwickeln. Anthrazit, bitumenfrei, wasserabweisend, geschlossenzellig, mit stabiler Aluoberfläche, mit dem Heißluftföhn formbar, lackierbar, selbstklebend.
2. Lage Artikel 11 33 02 (Beschreibung s. 11 33 20)


Bodengruppe und Bereiche unter den Sitzen

1. Lage Artikel 25 17 02
Antidröhnmaterial zur Körperschalldämmung; anthrazit, bitumenfrei, wasserabweisend, geschlossenzellig, gut mit dem Heißluftföhn formbar, lackierbar, selbstklebend
2. Lage Artikel 27 00 62 (3 Dosen Profikleber 33 07 50)
Recycling-Unterbaufilz, formbar
3. Lage Artikel 27 00 07
Polyamidfilz, synthetisch, schwarz, zur Luftschallabsorption und als Teppichunterbau, atmungsaktiv, unverrottbar und kalt dehnbar, selbstklebend. Das Material entspricht Artikel 27 00 08 mit zusätzlicher Selbstklebeausrüstung. Dieser Filz wird wegen seiner einfachen und schnellen Montage zur Verklebung von ebenen Karosserieflächen bevorzugt.
Ersetzt den klassischen Jutefilz.


Mitteltunnel

1. Lage Artikel 25 17 07 (Beschreibung s. 25 17 03)
2. Lage Artikel 27 00 07


Seitenwände und Teile der Rückwand ohne werkseitigen Schwerschichtauftrag

1. Lage Artikel 25 17 02
2. Lage Artikel 27 00 07 (ebene Flächen)
Ebenfalls für die bereits mit Schwerschicht werkseitig ausgerüsteten Flächen
zum Höhenausgleich zur Montage der 3. Lage.
3. Lage Artikel 26 33 10


Motorabdeckung GfK zwischen den Sitzen an der Rückwand

1. Lage Artikel 25 17 07 (25 17 03)
2. Lage Artikel 27 00 07
3. Lage Artikel 26 33 10 (im Bedarf für die Rückwand enthalten)


Unterboden Fahrer und Beifahrer (außen)

Artikel 19 30 20
Motorraumdämmung für die Motorhaube, Schottwand, Motorraumseitenwände und deren Radkästen. Luftschallabsorption. Schwarze Vliesoberfläche, imprägniert und hitzebeständig bis 100° Grad. Langlebiger, hochwirksamer Akustikschaumstoff, selbstklebend.
Zusätzlich empfohlen Kantenschutzartikel 19 40 05
Kantenschutzband für die offenen Schaumstoffkanten der Motorraumdämmung gegen Feuchtigkeit und vorzeitiger Alterung durch Hitzeeinwirkung. Wasserabweisend imprägniert. Öl- und Benzindämpfe beständig. Ebenso zur hochwertigen Ummantelung von Kabelbäumen geeignet, selbstklebend.


Unterboden Radlauf links und rechts (außen)

1. Lage Artikel 25 17 03
2. Lage Artikel 27 00 30
Nadelfilz, selbstklebend

Zusätzlich empfehlen wir die Verwendung des Klebers Artikel 33 07 50 zur Unterstützung der Selbstklebeausrüstung der hier verwendeten Artikel:
Kleber auf 25 17 03 flächig dünn auftragen, ablüften lassen.
Dann Montage von 27 00 30 mit hohem Druck (Anpressrolle aus Gummi) in das Klebebett von 25 17 03 kleben.

Zusätzlich empfehlen wir die Verwendung des Kantenschutz Artikels 19 40 01
(Beschreibung s.o.) z-förmig, damit keine Feuchtigkeit die Klebefunktion mindert.


Ausbesserungsstück (300 x 300 mm) für die beschädigte Motorraumdämmung (2-lagig)

1. Lage Artikel 19 30 23 (Beschreibung s.o.)
2. Lage Artikel 30 16 20
Hitze- und Luftschalldämmung; stabile Aluminiumoberfläche mit Akustikperforierung auf ca. 3-5 mm Glasfaserisolation kaschiert mit 15 mm hochwirksamen Akustikschaumstoff bis 250° Grad hitzebeständig, selbstklebend. Schützt häufig auch gegen Marderbiss.

Zusätzlich empfohlen Kantenschutz Artikel 30 20 06
Hitze- und Feuchtigkeitsschutz der offenen Schnittkanten der Motorraum Hitze- und Akustikdämmung mit Aluminiumoberfläche bis 150° Grad hitzebeständig. Verhindert das Aufquellen des Glasfasermaterials durch Feuchtigkeitseinwirkung und Freisetzung von Glasfaserpartikeln.
Dieses Aluminiumband ist ebenfalls als Hitzeschutz für „kalte Leitungen“ geeignet, die sich in der Nähe von Hitzequellen befinden, z. B. Kraftstoffleitungen, Klimaanlagen- und Bremsleitungen. Selbstklebend mit Gewebevernetzung zur Verstärkung.


Für alle nicht selbstklebenden Materialien empfehlen wir die Verwendung unseres Profiklebers Artikel 33 07 50

Hochtemperaturfester Universalkleber bis 120° C hitzebeständig. Greift keinerlei Materialien an, auch keine empfindlichen Schaumstoffe. Ist im Innen- und Außenbereich einsetzbar. Nach 2-3 Tagen Ablüftzeit treten keine Lösungsmittelgerüche mehr auf. Bitte vor Beginn der Arbeiten unbedingt einen Verarbeitungstest durchführen. Er dient auch zur Abklärung der Materialverträglichkeit im Einzelfall. Die Auswirkungen des Klebers auf die verklebten Testmaterialien sind erst einige Tage nach der Verklebung hinlänglich zu beurteilen. Erwärmen der verklebten Materialoberflächen mit einem Heißluftfön, bei dem die Temperatur einstellbar ist, hilft die Hitzeverträglichkeit im Einzelfall zu beurteilen. Unsere „Verarbeitungstipps für den klassischen lösungsmittelhaltigen Profi-Automobil-Kleber“ die auch in unserem „Infopaket“ als PDF-Datei enthalten sind bitte zu beachten. Der Kleber ist in der Praxis bewährt und wird seit vielen Jahren von renommierten Sattlereien, Restaurierungsbetrieben und qualitätsorientierten Hobby-Restauratoren als echter Universalkleber erfolgreich verwendet.


Info
Zum Schutz vor den Lösungsmitteldämpfen empfehlen wir bei allen Klebearbeiten eine geeignete Atemschutzmaske zu tragen.
Vor jeder Verklebung unbedingt gründliche Reinigung der Blechflächen bzw. der zu verklebenden Materialoberfläche mit Silikon- bzw. Aceton-Entferner (Bremsenreiniger). Zusätzlich empfehlen wir die Verwendung von Waschbenzin zur rückstandslosen Endreinigung.
Vorsicht!
Aceton kann die Lackschichten bei Überdosierung angreifen.

Die optimale Verarbeitungstemperatur des Materials und des Klebers liegt bei ca. 20-25° C.

Vor der Verklebung die grundierte bzw. lackierte Dachfläche gründlich mit Silikonentferner und Waschbenzin reinigen.

Vor der Verklebung weiterer Materialien auf die Oberfläche des Antidröhn Materials Artikel
25 17 01 - 09 gründlich mit Silikonentferner reinigen.

Vor der Verklebung die Oberfläche der thermischen Isolation (Artikelgruppen 100 / 110 / 130 / 150 gründlich mit Silikonentferner reinigen.

visual
Beiträge: 148
Registriert: Sa 5. Mär 2016, 01:50

Re: Kat A1.1 Faherehausdämmung

Beitrag von visual » Fr 10. Jul 2020, 11:34

Oder um es in anderen Worten zusammen zu fassen: :mrgreen:

Erst Alubutyl,
danach Armaflex

im Motorbereich nimmst dann sowas:
https://www.adms-shop.de/M-Triflex-Moto ... -2-Triflex


Ist zwar kein LKW, aber wenn Intresse besteht kann ich das bei meinem LT gerne mit entsprechenden Messungen begleiten.
Daraus kann sich dann der gewillte entsprechend die Bedämpfung in den Entsprechenden FQ-Bereichen auslesen.

Gegebenfalls kann es auch Sinn machen von Außen zu bedämpfen. Theoretisch einfach nen cm dick Unterbodenschutz drauf rotzen :mrgreen:
Grundsätzlich fände ich von außen auch ziemlich gut, praktisch habe ich noch keine brauchbare Variante gefunden.

gruß
Daniel

Benutzeravatar
stahlma
Beiträge: 267
Registriert: Mo 27. Jun 2016, 14:03

Re: Kat A1.1 Faherehausdämmung

Beitrag von stahlma » Fr 10. Jul 2020, 15:16

Dämmung RadlaufBild

Gesendet von meinem BBF100-6 mit Tapatalk


Hans_Ulmer
Beiträge: 75
Registriert: Mi 3. Jun 2020, 22:45

Re: Kat A1.1 Faherehausdämmung

Beitrag von Hans_Ulmer » Di 14. Jul 2020, 20:34

Ich stell meinen daneben.....

Tom911
Beiträge: 113
Registriert: Do 23. Apr 2020, 23:31

Re: Kat A1.1 Faherehausdämmung

Beitrag von Tom911 » Di 14. Jul 2020, 20:36

Bringt die Radhausdämmung merklich etwas?
Life is too short, to drive boring cars.

visual
Beiträge: 148
Registriert: Sa 5. Mär 2016, 01:50

Re: Kat A1.1 Faherehausdämmung

Beitrag von visual » Di 14. Jul 2020, 21:52

Tom911 hat geschrieben:Bringt die Radhausdämmung merklich etwas?
Ich kann da zwar nicht für den Kat reden aber ja, durch den Unterboden und Radkästem kommen extrem viel Geräusche.

Benutzeravatar
stahlma
Beiträge: 267
Registriert: Mo 27. Jun 2016, 14:03

Re: Kat A1.1 Faherehausdämmung

Beitrag von stahlma » Di 14. Jul 2020, 23:49

Wieder einen Schritt weiter... Und stellt mir eure Kat nur alle her, ist eine ziemliche scheissarbeit... ;)BildBild

Gesendet von meinem BBF100-6 mit Tapatalk


Benutzeravatar
stahlma
Beiträge: 267
Registriert: Mo 27. Jun 2016, 14:03

Re: Kat A1.1 Faherehausdämmung

Beitrag von stahlma » Di 14. Jul 2020, 23:51

Was das bringt kann ich erst in ein paar Tagen sagen. Meine Schalldruck App sagt 79db bei 90 vorher... mal sehen...

uLuxx
Beiträge: 19
Registriert: Mi 15. Mai 2019, 17:59

Re: Kat A1.1 Faherehausdämmung

Beitrag von uLuxx » Mi 15. Jul 2020, 16:46

stahlma hat geschrieben:
Fr 10. Jul 2020, 15:16
Dämmung RadlaufBild
So eine Dämmung im Spritzbereich sollte aber sehr gewissenhaft ausgeführt sein, sonst ist da der Rost in Kürzester Zeit aktiv.

Benutzeravatar
stahlma
Beiträge: 267
Registriert: Mo 27. Jun 2016, 14:03

Re: Kat A1.1 Faherehausdämmung

Beitrag von stahlma » Fr 17. Jul 2020, 02:25

Hab den Unterbodenschutz entfernt, die kautschukähnliche Schicht erhalten und dann flächig verklebt. War nirgends Rost. Hoffe auch, das passt so....

Gesendet von meinem BBF100-6 mit Tapatalk


Benutzeravatar
manny
Beiträge: 1599
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 21:23

Re: Kat A1.1 Faherehausdämmung

Beitrag von manny » Fr 17. Jul 2020, 08:35

Moin,

die Arbeit sieht sehr gut aus, ich bin gespannt (und drücke die Daumen) auf das Ergebnis!

Gruß
manny
Wer später bremst ist länger schnell...

Mein Fuhrpark:
BMW 320D Touring E46 Bj 2003
KTM EXC 500 Six Days 2018
MAN KAT 7t Mil GLw 462
MAN KAT 5t Mil GLw (ex461)Kipper
MAN F2000 19.604FLT Bj 99

Benutzeravatar
stahlma
Beiträge: 267
Registriert: Mo 27. Jun 2016, 14:03

Re: Kat A1.1 Faherehausdämmung

Beitrag von stahlma » Fr 17. Jul 2020, 13:44

Und so sieht es fertig aus :) jetzt noch Fahrbereit, Rückwand und Dach...Bild

Gesendet von meinem BBF100-6 mit Tapatalk


Tom911
Beiträge: 113
Registriert: Do 23. Apr 2020, 23:31

Re: Kat A1.1 Faherehausdämmung

Beitrag von Tom911 » Fr 17. Jul 2020, 18:41

Das sieht sehr gut aus. Scheint auch leichter von der Hand zu gehen, als beim stärker verwinkeltem KAT1, da bin ich gerade mit beschäftigt.
Life is too short, to drive boring cars.

Benutzeravatar
stahlma
Beiträge: 267
Registriert: Mo 27. Jun 2016, 14:03

Re: Kat A1.1 Faherehausdämmung

Beitrag von stahlma » Sa 18. Jul 2020, 14:20

Danke! Ist aber im Detail schon viel anzupassen...

Gesendet von meinem BBF100-6 mit Tapatalk


AndreasE
Beiträge: 2099
Registriert: Do 1. Nov 2012, 21:07

Re: Kat A1.1 Faherehausdämmung

Beitrag von AndreasE » Mo 10. Aug 2020, 22:45

und ?
was sagt die Schall App jetzt ?
Spanne uns bitte nicht auf die Folter :-)

LG,
Andy

Benutzeravatar
stahlma
Beiträge: 267
Registriert: Mo 27. Jun 2016, 14:03

Re: Kat A1.1 Faherehausdämmung

Beitrag von stahlma » Mo 10. Aug 2020, 22:49

Bin leider noch nicht fertig, nur die Beifahrerseite und Mitteltunnel hat 2dB gebracht. Also in Summe ziemlich gut :)

Gesendet von meinem BBF100-6 mit Tapatalk


Antworten