Seite 1 von 1

Four Kings

Verfasst: So 17. Feb 2019, 21:00
von der rennpeer
Meine Lieben,

wie in diesem Thread beschrieben möchten wir auch vier Könige einbauen. Guggt Ihr hier --> viewtopic.php?f=21&t=1964&p=20090&hilit=sitze#p20090

Wir haben jetzt mal einen Sitz zur Bemusterung bekommen und schon fangen die Probleme an. Eventuell kann uns hier jemand weiter helfen.

1. Im Fahrerhaus gibt es für die Beifahrersitzbank hinten eine Schiene in der ein Gummiprofil einlegt ist. Weiss jemand ob man die ohne große Zerstörung ausbauen kann? Ist das verschweisst, genietet oder im günstigsten Falle eventuell nur geklebt?

2. Links neben dem Frischlufteinlass für die Standheizung ist eine Strebe zur Arretierung der Rückenlehne. Was meint Ihr - kann man die entfernen (wegflexen) oder hält die das ganze Fahrerhaus zusammen?

3. Links neben der Strebe ist ein "Knubbel" auf welchem der Halter vom Sicherheitsgurt festgeschraubt ist. Könnte man den Knubbel bedenkenlos entfernen (wegflexen) und habt Ihr eine Idee warum der Gurt dort auf diese Art so befestigt ist? Meine Frage wäre konkret: Warum hat man hier nicht einfach den Halter vom Gurt auf das Bodenblech vom Kotflügel geschraubt? Ich frage deshalb so etwas umständlich weil mein aktueller Plan wäre, den Knubbel zu entfernen und dort das Halteblech unserer "Custom Sitzkonsole" zu verschrauben. Die Mutter würde man dann im Radkasten sehen. Das würde mich aber aktuell nicht stören.

Anbei noch ein Foto von den ersten Anpassungsarbeiten. Freue mich auf Eurer Feedback.


der Albert

Re: Four Kings

Verfasst: So 17. Feb 2019, 21:14
von pshtw
Moin,
Zu 1. : K.a. wie die befestigt ist. Punktgeschweißt ?ggfs Farbe abkratzen...? Sonst Mal mit Meissel drunter gehen.
Zu 2+3 : ohne es selber gemacht zu haben würde ich sagen die Dinger kannst Du raustrennen. Der Knubbel wird da sitzen, damit man das Ende vom Gurt frei verschwenken kann wenn die originale Bank zum Schlafen umgebaut wird, oder man an die Heizung will. Wenn Du den Gurt durch das Radhaus schraubst würd ich ein Stück Gummi oder zumindest dick Sika und ein Gegenblech unterlegen....
Gruß
Peter

Re: Four Kings

Verfasst: Mo 18. Feb 2019, 11:15
von HähWieMetal
Bei dem Knubbel wäre ich vorsichtig, er bietet eine wesentlich größere Verbindungsfläche zu dem Blech als eine einfache Verschraubung durch selbiges.
Sauber raustrennen und an einer freien Stelle wieder reinleuchten sollte die bessere Variante darstellen, ansonsten zumindest die neue Verschraubungsstelle ordentlich verstärken. Das von Peter erwähnte Gegenblech sollte also ausreichend dimensioniert und mit dem Blech verbunden sein um die Last vom Gurt sicher aufnehmen zu können.

Grüße, Marco

Re: Four Kings

Verfasst: Mo 18. Feb 2019, 12:36
von Hutsepp
Servuz,

das sind doch Sitze mit Integrierten Gurten oder ?
Hugo hatte da doch auch Bedenken geäußert, ich würde da so einfach nicht ran gehen.
So schön die Sitze auch sein mögen......

Gruss Nils

Re: Four Kings

Verfasst: Mo 18. Feb 2019, 14:49
von Projektreife
Moin moin Albert!
Dachte ich stelle Dir auch mal etwas zu "meiner" Ausführung zur Verfügung.
Wie Du auf den Abbildungen siehst haben wir für die zwei Sitze Vertiefungen einarbeiten müssen. Dafür musste der Heizungskasten ein wenig "oben" herum an Raum verlieren. die von Dir angesprochenen Positionen wurden entfernt (Flex - die Leiste war m.E. geheftet). Um die zuvor angesprochene Sicherheit zu geben - nur so "einfach" im Bodenblech ist nicht - haben wir jeweils zwei Versteifungen (vom Radhaus her) unten angebracht. Siehst Du im letzten Foto (besseres habe ich so schnell nicht gefunden).

Gruß
Uwe

Re: Four Kings

Verfasst: Mo 18. Feb 2019, 15:25
von pshtw
Moin,
Ich dachte es ginge nur um die Befestigung des GurtEndes am Radhaus, statt des Knubbel, deshalb wollte ich beim Durchschrauben das dicke Blech vorgesehen wissen.
Wenn die Gurte im Sitz integriert sind müssen die Sitze ja auch alle Kräfte aufnehmen und entsprechend fest in der Hütte sitzen.
Das schreit dann nach dickerem Eisen als Traverse. Vernünftig einschweißen und darauf aufbauen, ggfs auch noch durchschrauben mit Gegenblech, sicher ist sicher...
Gruß
Peter

Re: Four Kings

Verfasst: Do 21. Feb 2019, 00:14
von Sandkater
Die Fragen würde ich mit dem Herren klären, der später die Abnahme macht.

Peter

Re: Four Kings

Verfasst: Mo 25. Feb 2019, 09:03
von island-hekla
Hallo zusammen,

was sagt denn der TÜV zu neuen Sitzen in Verbindung mit dem H-Kennzeichen?

Gruß
Eric

Re: Four Kings

Verfasst: Mo 25. Feb 2019, 17:48
von der rennpeer
Meine Lieben,

ich hab jetzt mal ne Konsole aus Holz gefräst mit der ich mein prinzipielles Vorhaben beim TÜV vorstellen möchte. Ist ziemlich hässlich und noch lange nicht die finale Version aber als Diskussionsgrundlage müsste das reichen. Anschlagpunkte und H-Kennzeichen sind mit Sicherheit die größten Knackpunkte. Aber wer nichts wagt kann auch nichts gewinnen. Also zuckel ich die nächsten Tage mal los und bin gespannt. Ich werde weiter berichten.

der Albert

Re: Four Kings

Verfasst: Mo 25. Feb 2019, 23:54
von pshtw
Moin,
Grundsätzlich sollte der Prüfer nichts gegen verbessere Sicherheit einzuwenden haben. Im direkten Vergleich zu den originalen Gurten und der Bank gibt es eine deutliche Verbesserung, sollte man ihm also so verkaufen können.
Als ich in meine Magirus DoKa neue Sitze eingebaut habe hab ich auch vorher nachgefragt wie ich es im Detail umsetzen sollte. Antwort des Prüfers: mach das vernünftig, wenn es ordentlich umgesetzt wird trage ich es auch ein. Über einzelne Materialstärken etc wollte der gar nicht vorher reden, wichtig war nur vorher zu fragen und was zu liefern was er mit seinem Gewissen und seinen Vorschriften vereinbaren konnte....
Beim tiefersetzen der Anhängerkupplung war es genauso, da wollte der Prüfer mir nicht mal auf meine konkrete Planung hin was sagen, bzgl Materialstärke, sondern er sagte auch, er würde das hinterher bei Besichtigung entscheiden.
Gruß
Peter

Re: Four Kings

Verfasst: Mo 1. Apr 2019, 15:57
von der rennpeer
Sodele,

war heute beim TÜV und habe mein Projekt vorgestellt. Sofern ich die richtigen Schrauben, Unterlagscheiben und Schraubensicherung verwende, würden Sie meinem Vorhaben zustimmen, haben Sie gemeint. Also weiter zur Phase 2.

Ich mag die Jungs vom schwäbischen TÜV.


der Albert

Re: Four Kings

Verfasst: Mo 1. Apr 2019, 17:41
von A N D R E A S
Was macht der Rennpeer denn mit der alten Sitzbank?

Hätte da Verwendung für :dance:

Re: Four Kings

Verfasst: Di 2. Apr 2019, 19:09
von der rennpeer
Hallo Andreas,

die wär dann quasi übrig. Ich meld mich bei Dir wenn wir fertig sind.


der Albert

Re: Four Kings

Verfasst: Mi 24. Jul 2019, 15:56
von der rennpeer
Zwischenstand:

Drei Könige sind eingebaut, abgenommen und eingetragen. Wir haben jetzt im Fahrerhaus 4 vollwertige Sitze. Den Fahrersitz rüsten wir nach wenns in der Portokasse wieder bergauf geht.

der Albert

Re: Four Kings

Verfasst: Mi 24. Jul 2019, 19:23
von Typ461
Sieht sehr gut aus. :obscene-drinkingcheers: