Schrauben "Kotflügel" lösen

Antworten
Benutzeravatar
der_jens
Beiträge: 316
Registriert: Do 18. Jul 2013, 14:24

Schrauben "Kotflügel" lösen

Beitrag von der_jens » Mi 24. Mai 2017, 10:10

Servus miteinander,

ich habe die Tage mal versucht die Schrauben der Plaste-Abdeckungen zu lösen. Leider ohne Erfolg, gibt es hier irgendeinen pfiffigen Trick oder ein geeignetes Werkzeug?
Danke und lieben Gruß
Jens
Hochmut kommt vor dem Trecker... ;)

Benutzeravatar
holland
Beiträge: 482
Registriert: Fr 4. Mai 2012, 11:12

Re: Schrauben "Kotflügel" lösen

Beitrag von holland » Mi 24. Mai 2017, 10:15

Moin
Welche Srauben hast du da drin ?

Gruß

Benutzeravatar
Lobo
Beiträge: 1301
Registriert: Mo 5. Dez 2011, 17:42

Re: Schrauben "Kotflügel" lösen

Beitrag von Lobo » Mi 24. Mai 2017, 10:18

habe sie ausgebohrt, die sind dann sicher fest gerostet in den Muttern, wärme kommst nicht ran ohne das Plaste zu beschädigen und Rostlöser bringt auch nix

da ich eh keine grün mehr am Auto habe wars mir egal von der Originalität der Schrauben
Hörverlust durch Tinnitus

Benutzeravatar
der_jens
Beiträge: 316
Registriert: Do 18. Jul 2013, 14:24

Re: Schrauben "Kotflügel" lösen

Beitrag von der_jens » Mi 24. Mai 2017, 10:26

holland hat geschrieben:Moin
Welche Srauben hast du da drin ?

Gruß
Kreuz.. Mächtig große... :-/
Hochmut kommt vor dem Trecker... ;)

Benutzeravatar
holland
Beiträge: 482
Registriert: Fr 4. Mai 2012, 11:12

Re: Schrauben "Kotflügel" lösen

Beitrag von holland » Mi 24. Mai 2017, 10:32

Die Inbusschrauben haben ein Zwischenmaß.
Das habe ich mir zurecht gefeilt. ( Die Schrauben habe ich aber nur zwei mal gesehen)

Wenn die Kotflügelaufnahmen bis zum Zeitpunkt des lösen keine Rostschutzbehandlung hatten, muss das erst einmal nachgeholt werden.
(Ich nehme Fluid Film) eine zwei Tage warten.
Die Kreutzschrauben habe ich bis jetzt beim ersten mal lösen nur mit einem prassenden Schlitzschraubendreher losbekommen.
Wenn sie immer noch nicht wollen ein Holz zwischen Steg und Fahrerhaus legen und mal freundlich klopfen.

Benutzeravatar
Zentralgestirn
Beiträge: 1062
Registriert: So 1. Apr 2012, 14:49

Re: Schrauben "Kotflügel" lösen

Beitrag von Zentralgestirn » Mi 24. Mai 2017, 11:38

der_jens hat geschrieben:
holland hat geschrieben:Moin
Welche Srauben hast du da drin ?

Gruß
Kreuz.. Mächtig große... :-/
PH3

Benutzeravatar
Stephanskat
Beiträge: 86
Registriert: Fr 8. Mär 2013, 14:20

Re: Schrauben "Kotflügel" lösen

Beitrag von Stephanskat » Mi 24. Mai 2017, 12:47

Probier mal 50/50 Aceton und ATF als Rostlöser, damit habe ich alle ohne Abriss aufbekommen und dann gegen rostfreie Innensechskantschrauben ersetzt.

Benutzeravatar
der_jens
Beiträge: 316
Registriert: Do 18. Jul 2013, 14:24

Re: Schrauben "Kotflügel" lösen

Beitrag von der_jens » Mi 24. Mai 2017, 13:18

Stephanskat hat geschrieben:Probier mal 50/50 Aceton und ATF als Rostlöser, damit habe ich alle ohne Abriss aufbekommen und dann gegen rostfreie Innensechskantschrauben ersetzt.
Sorry, aber bei ATF komm ich gleich zur US-Behörde gegen Alkohol und Tabak. :shock: :D
Könntest du mir da nochmal kurz weiter helfen. DANKE!
Hochmut kommt vor dem Trecker... ;)

Benutzeravatar
A N D R E A S
Beiträge: 1099
Registriert: Fr 18. Jan 2013, 17:35
Kontaktdaten:

Re: Schrauben "Kotflügel" lösen

Beitrag von A N D R E A S » Mi 24. Mai 2017, 13:51

ATF = automatic transmission fluid = Öl für Atomatik-Getriebe
A N D R E A S

Benutzeravatar
pshtw
Beiträge: 779
Registriert: Di 4. Sep 2012, 23:10

Re: Schrauben "Kotflügel" lösen

Beitrag von pshtw » Mi 24. Mai 2017, 13:53

Rotes Öl, aber bitte nicht fragen on man das auch in den Wandler tun kann..... ;)
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Automat ... ebe%C3%B6l
Gruß
Peter

Edith: Andreas War schneller, da hab ich noch wiki befragt....
7.AllradBlütenspannerTreffen 3. bis 5. Mai 2019 !!!

Benutzeravatar
KAT I
Beiträge: 437
Registriert: Mo 16. Apr 2012, 15:49

Re: Schrauben "Kotflügel" lösen

Beitrag von KAT I » Mi 24. Mai 2017, 14:46

Rotes Öl, aber bitte nicht fragen on man das auch in den Wandler tun kann
So einfach kommst Du nicht davon: http://kat-forum.de/viewtopic.php?f=17& ... B6l#p14395 :D :D :D :D
Grüße
Mathias

Gummilager ausbauen ist wie eine Naturgeburt auf dem Aussteigerhof: Pressen, Heulen, Schreien, Bluten, Beten.

Benutzeravatar
der_jens
Beiträge: 316
Registriert: Do 18. Jul 2013, 14:24

Re: Schrauben "Kotflügel" lösen

Beitrag von der_jens » Mi 24. Mai 2017, 15:53

Perfekt, ich danke euch!
Dann will ich doch mal schauen, ob ich den Dingern nicht irgendwie Herr werden.

Ich werde berichten.

Habt einen schönen Vatertag. ;-)
Hochmut kommt vor dem Trecker... ;)

Benutzeravatar
simon
Beiträge: 661
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 19:14

Re: Schrauben "Kotflügel" lösen

Beitrag von simon » Mi 24. Mai 2017, 17:22

Moin,

Ich habe bei den Schrauben die nicht ausgingen einen Schlitzschraubendreher eingeschlagen, der unter dem Handgriff einen Sechskant hat. Die Gewinde mit Öl eingesprüht. Dann mit einem passenden Gabelschlüssel gedreht. Ging ganz gut :-)

Gruß Simon

Gesendet von meinem D6603 mit Tapatalk

Benutzeravatar
asteiner
Beiträge: 77
Registriert: Di 5. Aug 2014, 20:24

Re: Schrauben "Kotflügel" lösen

Beitrag von asteiner » Mi 24. Mai 2017, 20:27

Ein Manueller Schlagschrauber hilft auch sehr gut.
Ein super Meinungsverstärker den ich immer dabei habe.
don´t plan it, just do it

Benutzeravatar
holland
Beiträge: 482
Registriert: Fr 4. Mai 2012, 11:12

Re: Schrauben "Kotflügel" lösen

Beitrag von holland » Mi 24. Mai 2017, 23:28

Wenn es überhaupt nicht geht Kältesprayvon innen auf die Klammern alles gut.

Antworten