VA Undicht rechte Seite

Antworten
Benutzeravatar
Philipp
Beiträge: 210
Registriert: Mo 9. Dez 2013, 20:01

VA Undicht rechte Seite

Beitrag von Philipp » So 10. Jul 2016, 14:39

Mahlzeit.

Ich arbeite gerade an meinem rechtem Achsschenkel.
20160706_173916.jpg
Marcels leise Ferndiagnose : Wellendichtringe. Auch ein reinigen und erneutes Fahren brachte keinen Erfolg.
Also habe ich mal angefangen mit der Demontage des Achsschenkels. Heute morgen musste ich dann feststellen das
Beide Kreuzgelenke in der Antriebswelle im Eimer sind . Gut , also einma komplett Revision rechte Seite.
MAN will für die Wellendichtringe (Achsbrücke , Achsschenkel+ inklusive der der Bolzen), Lagerhülsen, Nadellager Achsschenkel Runde 700 Euro Brutto.
Kann man die Kreuzgelenke auch erneuern ? Ich hab nur Teilenummern für eine neue Welle.
Hat einer das Selbe schon hinter sich? Eventuell auch eine andere Bezugsquelle der Teile .
Zuletzt geändert von Philipp am So 10. Jul 2016, 18:25, insgesamt 1-mal geändert.
Grüße
Philipp

Benutzeravatar
Sandkater
Beiträge: 1297
Registriert: So 1. Dez 2013, 10:39

Re: VA Undicht rechte Seite

Beitrag von Sandkater » So 10. Jul 2016, 16:48

ja, Kreuzgelenke kann man einzeln erneuern. So sieht das Gelenk der hinteren Originalgelenkwelle aus:
IMG_0474[1].JPG
Im Prinzip sind es nur 4 Nadellager mit einem Kreuz drin.
Entweder bei einem GKN Dienst oder bei Elbe machen lassen, die Firmen wurden gepostet wenn es um die hintere Gelenkwelle geht. Es gibt sicher noch mehr, frag einfach bei einem Landmaschinenhändler wo die so etwas machen lassen.
Ist kein Hexenwerk, man braucht die richtigen Ersatzteile und die passende Presse.
Erfahrung hilft. Und die Lage der einzelnen Wellenteile zueinander vorher markieren.

Wenn du den Achsschenkel selber instand setzt solltest du das auch schaffen.

Peter
When you are going through hell, keep going.
Winston Churchill

Benutzeravatar
Philipp
Beiträge: 210
Registriert: Mo 9. Dez 2013, 20:01

Re: VA Undicht rechte Seite

Beitrag von Philipp » So 10. Jul 2016, 18:24

Tut mir leid ich habe mich da ein bisschen missverständlich ausgedrückt.
Ich meine die Antriebswelle in der Achse. Dürfte ja eigentlich auch kein Problem für Elbe etc sein.
Man will wahrscheinlich ein Vermögen. Das werde ich morgen aber noch erfahren.
Grüße
Philipp

Benutzeravatar
Sandkater
Beiträge: 1297
Registriert: So 1. Dez 2013, 10:39

Re: VA Undicht rechte Seite

Beitrag von Sandkater » So 10. Jul 2016, 18:55

ein Doppelkreuzgelenk wie vorn im KAT habe ich bei Elbe in Bietigheim in der Vitrine gesehen, leider in einer anderen Größe.
Also können sie es prinzipiell.
Das ist ja nur eine Kardanwelle mit zwei Gelenken, deren Mittelteil so kurz ist, dass beide Kreuze in einem Gehäuse zusammengefasst sind. In der Vorderachse braucht man schon deshalb zwei Kreuze, damit die Räder gleichmäßig rund drehen, siehe dies nette Video: https://www.youtube.com/watch?v=gmV4qwLfOMY
Ich halte die Kosten für erträglich, dauert sicher nicht mehr als eine Stunde plus Teile. Die sind wahrscheinlich deutlich günstiger als bei MAN oder Mercedes am Tresen.

Peter
When you are going through hell, keep going.
Winston Churchill

Benutzeravatar
Philipp
Beiträge: 210
Registriert: Mo 9. Dez 2013, 20:01

Re: VA Undicht rechte Seite

Beitrag von Philipp » So 31. Jul 2016, 14:14

Hallo.
Ich hab hier mal ein paar Bilder von der Instandsetzung Vorderachse rechte Seite.
1.jpg
2.jpeg
Flugrost auf dem Achsschenkel. Vermutlich ein Standschaden?
3.jpeg
Sämtliche Verschleißteile wurden erneuert.


Elbe hat die Welle instandgesetzt. Kostenpunkt rund 500 Euro.
3.3.jpg
Achsschenkel Glasperlen gestrahlt und grundiert.
4.jpg
5.jpg
Probefahrt lief gut. Alles trocken. Temperaturen normal.
Nur die Bremse bringt mich noch zu Verzweifelung.
Ich hab das ganze jetzt schon 3 mal entlüftet, es kommt auch keine Luft mehr. Aber immer noch kommt die linke Seite früher . :?
Ab 3 Bar Bremsdruck merkt man keine Unterschied mehr.Nur bis dahin zieht der Karren ganz schön nach Links.
Woran könnte das liegen?
Grüße
Philipp

Antworten