Ölverlust Vorderrad

Antworten
Benutzeravatar
Pettersson
Beiträge: 99
Registriert: So 15. Apr 2012, 22:54

Ölverlust Vorderrad

Beitrag von Pettersson » Do 15. Aug 2013, 22:36

Hallo zusammen,
beim abschmieren ist mir heute am rechten Vorderreifen aufgefallen, das auf der Innenseite "Öl leckte", d.h. es hingen einige Tropfen dran siehe Foto.
Was kann es sein und was ist dagegen zu tun, kennt Ihr das Phänomen ?

Viele Grüße,
Björn
Foto-2.JPG

Benutzeravatar
yellowbrick
Beiträge: 344
Registriert: Do 13. Dez 2012, 00:41

Re: Ölverlust Vorderrad

Beitrag von yellowbrick » Do 15. Aug 2013, 23:15

holla

ist das nicht bei der asch schenkel ,vielleight der abdicht ringe kaput ????


gr joris

Benutzeravatar
JStefan
Beiträge: 413
Registriert: Fr 23. Sep 2011, 19:11
Kontaktdaten:

Re: Ölverlust Vorderrad

Beitrag von JStefan » Fr 16. Aug 2013, 00:08

Achsschenkel Simmering, sah bei uns genau so aus, es kann lt. Marcel, nichts passieren, da genug Öl in der unteren Bohrung verbleibt.
Bei uns hat es sich von alleine wieder abgedichtet...bzw der Dreck ist zerbröselt. Wir hatten das über Tausende Km...immer mal wieder nachdem Öl gekuckt, E-Teil war in China nicht verfügbar...kam erst nach Malaysia...und jetzt liegt es immernoch im Karton..

LG
Stefan
Wer wie was wo? www.tvware.eu

Benutzeravatar
Christof
Beiträge: 3
Registriert: Mo 3. Okt 2011, 09:21

Re: Ölverlust Vorderrad

Beitrag von Christof » Fr 16. Aug 2013, 05:02

Hallo zusammen,

ich kann die Erfahrungen von Stefan nur bestaetigen. Hier scheint es wohl gewisse Selbstheilungsprozesse beim KAT zu geben ;)
Wenn der Fuellstand ok ist - beobachten und warten...
Ein Austausch der Dichtung ist nicht mit einem 13er zu machen.

vg
Christof

Benutzeravatar
habell70
Händler
Beiträge: 307
Registriert: Mi 4. Apr 2012, 20:04
Kontaktdaten:

Re: Ölverlust Vorderrad

Beitrag von habell70 » So 18. Aug 2013, 20:52

Hallo,

der Simmerring des Lenkkopfbolzen ist undicht.
Aber auch ein Defekt der Steckachsdichtung ist zu prüfen, schau genau nach.
Das Problem ist nicht der geringe Ölverlust sondern das eindringen von Schmutz und Wasser.
Ein angerosteter und zerschliffender Lenkkopfbolzen ist dann auch nicht mehr mit einem neuen Simmerring dicht zubekommen.
Ein neuer Dichtring Kostet 8€ und die Arbeit dauert ein halbe Stunde.
Zeit und Geld das man Investieren sollte.


Gruß Nils
www.Alberts-Allradtechnik.de
Expeditionsfahrzeuge

Benutzeravatar
Powerkat
Händler
Beiträge: 1212
Registriert: Sa 24. Sep 2011, 08:51
Kontaktdaten:

Re: Ölverlust Vorderrad

Beitrag von Powerkat » Mo 19. Aug 2013, 13:44

Wobei man in der halben Stunde (wenns so schnell flutscht ) wirklich nur den Wellendichtring tauschen kann- das wäre aber nur halbe Arbeit, denn unten sitzt zusätzlich ein spezieller Schaumring um den gröbsten Schmutz vom Wellendichtring fern zu halten, der ist auch meist als erster weggegammelt...aber um den zu wechseln müsste der Achsschenkelbolzen welcher in die Achsfaust eingeschrumpft ist gezogen werden....auch um den Sitz für den Wedi ordentlich zu Reinigen ,Prüfen... und da hört es mit dem Bordwerkzeug und der halben Std. dann def. auf....

Die nächste theoretische Leckage an der Stelle könnte ölaustritt aus der Leckölbohrung von der Radnarbe sein...das käme dann ebenfalls an der Stelle runter... also sollte man diese ganze Region erstmal genaustens reinigen und beobachten ob es wirklich direck am Achsschenkelbolzen kommt, an der Gelenkwelle, oder von außen hinter dem Achsschenkelbolzenauge aus der Leckölbohrung (welche man jedoch nicht genau sehen kann....)

Marcel
http://www.kley-mobile-werkstatt.de
Die Werkstatt für den KAT , Beratung-Reparaturen-Umrüstungen-Teile

Benutzeravatar
Pettersson
Beiträge: 99
Registriert: So 15. Apr 2012, 22:54

Re: Ölverlust Vorderrad

Beitrag von Pettersson » Mo 19. Aug 2013, 22:11

Vielen Dank für Eure Hinweise/Tipps.
Ich werde zunächst reinigen und beobachten und später berichten wie und was geschehen ist.

Viele Grüße,
Björn

Antworten