Federspeicher bläst ab

Antworten
Benutzeravatar
vhih
Beiträge: 27
Registriert: Di 3. Apr 2012, 12:46

Federspeicher bläst ab

Beitrag von vhih » Sa 27. Jul 2013, 16:29

Hallo,

Aaktuelles Problem KAT 4x4
Beim Lösen der Handbremse (also Betätigungshebel in Fahrtstellung) bläst einer der Federspeicher ab und hört nicht mehr auf.
Beim Fahrversuchen komme ich selbst bei hohen Drehzahlen n auf max. 6 bar, Drehzahlen wie im Stadtverkehr üblich und dazu noch bremsen und kuppeln geht gar nicht.
Handbremse zu - Druck baut sich normal auf.

Fahrzeug wird regelmässig das ganze Jahr genutzt, mind. einmal tanken im Monat.
Gottseidank wird's jetzt in den Ferien ruhiger, da wird er im Betrieb nicht unbedingt gebraucht.

Neuer Federspeicher? Falls ja, dann gleich beide tauschen?
Oder überholen?

Auf jeden Fall gehe ich jetzt erstmal aus der Sonne, keine Lust mehr zu reparieren.

Danke für die Antworten

Grüsse
Volker

Benutzeravatar
habell70
Händler
Beiträge: 307
Registriert: Mi 4. Apr 2012, 20:04
Kontaktdaten:

Re: Federspeicher bläst ab

Beitrag von habell70 » Mo 29. Jul 2013, 00:28

Hallo Volker,

wo genau bläst es?
Ein überholen ist möglich, und nicht kompliziert, aber nur sinnvoll wenn man beide macht.
Oft ist es Rost im Kolben, sind riefen im Zylinder muss ein Neuer her oder ein Gebrauchter.
Ein Rep.Satz ist nicht Teuer, beim zerlegen nur auf die Federspannung achten, sonst hat man sie im Auge!

Gruß Nils
www.Alberts-Allradtechnik.de
Expeditionsfahrzeuge

Benutzeravatar
vhih
Beiträge: 27
Registriert: Di 3. Apr 2012, 12:46

Re: Federspeicher bläst ab

Beitrag von vhih » Mo 29. Jul 2013, 16:12

Hallo Nils,

danke für Deine Antwort,

ich werd´s nicht selbst machen, morgen kommt jemand von der Werkstatt und holt ihn ab.
Von der Bremsanlage lass ich doch lieber die Finger.

Gruss
Volker

Benutzeravatar
Lobo
Beiträge: 1390
Registriert: Mo 5. Dez 2011, 17:42

Re: Federspeicher bläst ab

Beitrag von Lobo » Mo 29. Jul 2013, 16:29

na ja nicht kompliziert ist eine Sache Niels, waren nicht was das die Feder unter ordentlich Druck steht ? also wich würde da immer empfehlen die von jemanden instand zu setzen der A weiß was er macht und B das geeignete Werkzeug hat unter umständen kommt die Zuzahlung für der Krankenhaus dann teurer wie die Reperatur wenn einem die Feder ins Anglitz schießt :?

Maik
Hörverlust durch Tinnitus

Benutzeravatar
habell70
Händler
Beiträge: 307
Registriert: Mi 4. Apr 2012, 20:04
Kontaktdaten:

Re: Federspeicher bläst ab

Beitrag von habell70 » Mo 29. Jul 2013, 16:58

Hallo Maik,

ob es jemand selber kann, wurde hier auch nicht gefragt.
Darum auch der hinweis " auf die Federspannung achten" !
Aber es ist schon richtig, die Bremmsanlage gehört in Fachmanns Hand.

Gruß Nils
www.Alberts-Allradtechnik.de
Expeditionsfahrzeuge

Benutzeravatar
Zentralgestirn
Beiträge: 1164
Registriert: So 1. Apr 2012, 14:49

Re: Federspeicher bläst ab

Beitrag von Zentralgestirn » Fr 2. Aug 2013, 14:43

Hey,

hatte ich auch mal, nur nicht so schlimm. Bei mir hatte sich eine Leitung gelöst. Also mit Bordmitteln einfach zu beheben gewesen. Einfach immer erstmal nach soetwas schauen, das macht die Werkstatt sicherlich auch gerne, nur dann wirds teuer ;)

Ansonsten sind die Bremsen das wichtigste am Auto, also bei zweifeln lieber machen lassen.

Grüße Sebastian

Antworten