Bremsbeläge quellenlage?

Benutzeravatar
Powerkat
Händler
Beiträge: 1103
Registriert: Sa 24. Sep 2011, 08:51
Kontaktdaten:

Re: Bremsbeläge quellenlage?

Beitrag von Powerkat » Sa 16. Sep 2017, 10:45

@ Peter:
Ich hatte nicht dich damit gemeint ! Deine Sachliche Frage bezügl. Material hatte ich auch genauso sachlich beantwortet !

es zielte mehr gegen die ,welche hier Gedanken des selber klebens hatten !

Ich will dir auch sagen wieso ich das geschrieben habe : Ich mache meinen Job seit 28 Jahren ! ich habe, um beim Thema Bremsbeläge zu bleiben ,in Landwirtschaft ,Nutzfahrzeug und PKW Sektor so viel Scheiße mit Bremsen gesehen ! da werden Beläge mit Blindnieten aufgetackert , Inbussenkkopfschrauben , die Nieten mit dem bloßen Hammer verdengelt , mit Patex geklebt ,Belag aus Lederplatten geschnitten !!
Ich habe im Zuge meiner Abschlepperzeit tödliche Unfälle geborgen auf Grund von Bremsversagen !
Bei all dieser Scheiße haben keine Kinder entschieden und gehandelt es waren Erwachsene Menschen ! mit Führerschein !teils aus dem Handwerk !aber unschuldige Kinder haben das mit ihrem Leben bezahlt !
Deshalb verzeihe mir bitte ,wenn ich so einen Schwachsinn von wegen Meterware und aufkleben von angeblichen Fachleuten lese , das ich als nachweislich geprüfter Fachmann dieser Branche da wenigstens ein Mahnwort sagen muß ! Denn es interessiert hier glaube ich niemanden was irgend welche fremden Kulturen an ihren alten Fahrzeugen mangels Neuware machen , oder div. Oldtimerspezis für Lösungen wo es keine Teile mehr gibt !Natürlich gibt es Meterware für spezielle Anwendungen , spezielle Kleber dafür ,und heute wird fast alles geklebt auch im groß-LKW Bereich ,Aber hier geht es um unsere Kat Beläge welche genietet sind ! Wir haben weder Lieferengpässe noch Überteuerte Preise und deshalb wird weiter genietet, weil die Beläge günstiger sind als für viele PKW , und alle Teile sehr gut verfügbar sind .! Aber wir haben hier eben auch keine kleinen Kupfernieten vom 1 er Golf sondern 8 mm Stahlnieten ! da sieht das Händling etwas anders aus !
Man sollte sich immer vor Augen halten , das hier in der Öffentlichkeit geschrieben wird , hier lesen auch Menschen mit , die vieleicht nicht das Fachwissen haben wie andere , sich also aus div. Beiträgen nun selber suchen müssen was richtig , falsch , legal ,illegal, ist .!Von daher sollte man ihnen auch die Chance geben im Beitrag klare Hinweise zu finden !

Bei so manchen Beiträgen frage ich mich wieso man nicht einfach die Finger von der Tastatur lässt wenn man eh nix sinnvolles dazu bei zu tragen hat ,denn am Ende entsteht dann so eine hin und her Aktion wie hier ...so langsam verstehe ich wieso ein großer Teil meiner Kolegen sagen das sie mit Foren nix zu tun haben wollen ,denn mit dem Versuch anderen zu helfen , ihre Fragen seriös zu beantworten ,Missgeschicke zu verhindern ,wird man nur in den Sumpf von Rechtfertigungen und Klarstellungen gezogen , es raubt einem die Zeit und Nerven , bezahlt wird es ja eh nicht ....
Ich versuche es trotzdem ,denn mir tun die Unschuldigen leid ,die hier meist von angeblichen Fachleuten nachweislich geschädigt werden , Tag für Tag ! da dichten Firmen Radnarben ab die 14 Tage später undicht sind weil sie entscheidende Sachen nicht machen , Ich rep. Getriebe weil Fachleute Schnellkupplungen nicht stecken können , Steuerschieber falsch einbauen etc. das tut weh ! Also verzeihe mir das ich reagiere wenn hier jemand "fragt" wieso man eigentlich "Unsere" Beläge nicht einfach klebt ?
Aber das gute und einfache ist ja : Ihr könnt hier nun schreiben was ihr wollt ! Ich muß es ja nicht lesen ! Dann muß ich mich auch nicht aufregen !

Marcel
http://www.kley-mobile-werkstatt.de
Die Werkstatt für den KAT , Beratung-Reparaturen-Umrüstungen-Teile

Benutzeravatar
pshtw
Beiträge: 797
Registriert: Di 4. Sep 2012, 23:10

Re: Bremsbeläge quellenlage?

Beitrag von pshtw » Sa 16. Sep 2017, 12:05

Moin roter Mann,
Wenn das nicht auf mich bezogen war habe ich Dir unrecht getan, tut mir leid. :oops:
Ich wollte ja nur wissen was ich meinem Schlosser kaufen soll und wo es das gibt und irgendwie fühlte ich mich angesprochen ( passte ja auch alles, bis auf den kleinen Mann.... :lol: )
Ich würde es schade finden wenn Du uns hier in Zukunft dumm sterben lässt, im wahrsten Sinne des Wortes.....

Läuft hier auch grade alles etwas mies, war/bin ziemlich angefressen,
Nix für ungut
Peter
7.AllradBlütenspannerTreffen 10. bis 12. Mai 2019 !!!

Benutzeravatar
Powerkat
Händler
Beiträge: 1103
Registriert: Sa 24. Sep 2011, 08:51
Kontaktdaten:

Re: Bremsbeläge quellenlage?

Beitrag von Powerkat » Sa 16. Sep 2017, 12:30

;) alles gut Peter ! Dafür habe ich es ja klar gestellt ...

Marcel
http://www.kley-mobile-werkstatt.de
Die Werkstatt für den KAT , Beratung-Reparaturen-Umrüstungen-Teile

Benutzeravatar
KAT I
Beiträge: 440
Registriert: Mo 16. Apr 2012, 15:49

Re: Bremsbeläge quellenlage?

Beitrag von KAT I » Mo 18. Sep 2017, 12:19

KAT I wrote: ↑
Fri 15. Sep 2017, 11:38
Völlige Zustimmung, Marcel.

Schleimer :lol: :lol: :lol:
:D :D :D
Grüße
Mathias

Gummilager ausbauen ist wie eine Naturgeburt auf dem Aussteigerhof: Pressen, Heulen, Schreien, Bluten, Beten.

Antworten