Überholung Luftkompressor

Antworten
Benutzeravatar
Schwabenland
Beiträge: 18
Registriert: Fr 3. Jan 2014, 22:21

Überholung Luftkompressor

Beitrag von Schwabenland » So 9. Jul 2017, 14:07

Hallo in die Runde,

als ich zuletzt das Anhängerbremsventil gewechselt habe, sah die Zuluftleitung nicht besonders toll aus.
Naja, jetzt ist das neue Anhängerbremsventil natürlich wieder undicht :doh:
Ich denke der Luftkompressor sollte mal überholt werden und die Hauptluftleitung ausgetauscht.
Hat jemand eine Teilenummer und Bezugsquelle für einen Überholsatz?

Grüße

Markus

Benutzeravatar
4x4-6x6
Beiträge: 1196
Registriert: Do 20. Mär 2014, 17:08

Re: Überholung Luftkompressor

Beitrag von 4x4-6x6 » So 9. Jul 2017, 16:20

Hallo,

Luftleitungen baut man aus Kupfer - dann ist Ruhe.

...

Benutzeravatar
D-Platoon
Beiträge: 153
Registriert: Di 14. Feb 2017, 13:12

Re: Überholung Luftkompressor

Beitrag von D-Platoon » Mo 10. Jul 2017, 10:59

Warum aus Kupfer und aus Edelstahl?
Zu Hause bei Heizungsrohren würde ich Edelstahl dem Kupfer bevorzugen (Stichwort Lochfraß).
Meine fahrbaren Untersätze:
  • MAN AS 718A, 18PS, Bj. 1954
  • BMW 320d touring, 150PS Bj. 2005
  • BMW R 1200 GS Adventure, 125PS, Bj. 2014
  • MAN KAT1 5t mil gl, 256PS, Bj. 1978

Benutzeravatar
Lobo
Beiträge: 1301
Registriert: Mo 5. Dez 2011, 17:42

Re: Überholung Luftkompressor

Beitrag von Lobo » Mo 10. Jul 2017, 17:05

wieso ist dein Edelstahlrohr überhaupt durch
Hörverlust durch Tinnitus

Benutzeravatar
D-Platoon
Beiträge: 153
Registriert: Di 14. Feb 2017, 13:12

Re: Überholung Luftkompressor

Beitrag von D-Platoon » Mo 10. Jul 2017, 17:31

Sorry, ich meinte:
Warum aus Kupfer und NICHT aus Edelstahl?
Meine fahrbaren Untersätze:
  • MAN AS 718A, 18PS, Bj. 1954
  • BMW 320d touring, 150PS Bj. 2005
  • BMW R 1200 GS Adventure, 125PS, Bj. 2014
  • MAN KAT1 5t mil gl, 256PS, Bj. 1978

Benutzeravatar
Sandkater
Beiträge: 1188
Registriert: So 1. Dez 2013, 10:39

Re: Überholung Luftkompressor

Beitrag von Sandkater » Mo 10. Jul 2017, 20:21

Moderne LKW haben Tekalanrohr. Die sind auch nicht dauernd kaputt und es ist nachträglich einfacher einzuziehen.
Aber jeder wie er mag.

Peter
When you are going through hell, keep going.
Winston Churchill

Benutzeravatar
ALu
Administrator
Beiträge: 1028
Registriert: Fr 23. Sep 2011, 02:51

Re: Überholung Luftkompressor

Beitrag von ALu » Mo 10. Jul 2017, 20:33

Sandkater hat geschrieben:Moderne LKW haben Tekalanrohr. Die sind auch nicht dauernd kaputt und es ist nachträglich einfacher einzuziehen.
Aber bitte nicht direkt ab dem Luftpresser. Sonst hast du schnell nur einen Klumpen Plastik ;-)
Gruß

Andreas

Benutzeravatar
Sandkater
Beiträge: 1188
Registriert: So 1. Dez 2013, 10:39

Re: Überholung Luftkompressor

Beitrag von Sandkater » Mo 10. Jul 2017, 21:56

Da hast du recht.
Der Themenstarter schrieb etwas vom Anhängersteuerventil. Das sitzt im Heck, so ziemlich am weitesten entfernt von jeder heißen Luft.
Die Versorgungsleitung dorthin würde ich nur austauschen wollen, wenn der Aufbau runter ist.
Wenn er die Schlange ab Luftpresser meint: der Dreck sollte in den Patronen hängen bleiben.
Wenn dort wirklich ein Problem wäre, sind alle Ventile im Auto betroffen.

Peter
When you are going through hell, keep going.
Winston Churchill

AndreasE
Beiträge: 1886
Registriert: Do 1. Nov 2012, 21:07

Re: Überholung Luftkompressor

Beitrag von AndreasE » Di 11. Jul 2017, 01:36

Was spricht gegen die Standard Edelstahlleitungen die beim KAT 1 verbaut sind?

LG, Andy

Antworten