welche 16er ?

Antworten

Welche 16.00r20

Umfrage endete am Mo 17. Aug 2015, 16:54

Michelin XZL
36
77%
Goodyear AT-2A
7
15%
sonstiges
4
9%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 47

Benutzeravatar
Andy
Beiträge: 590
Registriert: Mo 24. Jun 2013, 15:37

welche 16er ?

Beitrag von Andy » So 28. Jun 2015, 16:54

Hallo,

bin ja auf der Suche nach 16er Reifen.
Welche werden denn bevorzugt ? Sollten es unbedingt XZL sein, oder können es auch AT2-A von Goodyear sein?
Oder was bevorzugt ihr.

Andy

Benutzeravatar
Zentralgestirn
Beiträge: 1196
Registriert: So 1. Apr 2012, 14:49

Re: welche 16er ?

Beitrag von Zentralgestirn » So 28. Jun 2015, 17:38

Hallo,

du solltest mal schreiben was du wie vor hast. Nach meinem Wissensstand sind die beiden Reifen schon für unterschiedliche Gegebenheiten ungleich geeignet.

Ich habe XZL und bin zufrieden. Jedoch in der Steinwüste und auf schroffen Fels haben sie extrem stark gelitten. Mir wurde mal gesagt, dass die ATA die härteren Reifen sind die genau damit besser zurecht kommen. Zudem sind sie preiswerter zu bekommen. Würde ich noch mal so viel Fels und Steinwüste fahren würde ich mir vorher ATAs kaufen. Zumindest rein in der Hoffnung dafür den besseren zu haben. Vergleichen oder meine Aussagen belegen kann ich nicht.

Grüße Sebastian

Benutzeravatar
Andy
Beiträge: 590
Registriert: Mo 24. Jun 2013, 15:37

Re: welche 16er ?

Beitrag von Andy » So 28. Jun 2015, 22:06

Sollten für Matsch und Schlamm sein. Und zu 90% Straße.

Gruß Andy

Rainmaster
Beiträge: 803
Registriert: Mi 12. Feb 2014, 22:14

Re: welche 16er ?

Beitrag von Rainmaster » Mo 29. Jun 2015, 00:16

Andy hat geschrieben:Sollten für Matsch und Schlamm sein. Und zu 90% Straße.

Gruß Andy

Hallo Andy,
das klingt nach meinen Arbeitsbedingungen.
Ich fahre die XZL und bin damit soweit zufrieden, der Selbstreinigungseffekt könnte etwas besser sein, - bindige Böden, z.B Lehm -
aber das ist Jammern auf hohem Level. Das hängt aber vielleicht auch damit zusammen, daß ich mit hohem Reifendruck fahre.
Wenn ich voll hab ist er nun mal sehr schwer. Auch das Reifenabrollgeräusch ist erträglich.
Gruß rainmaster

Klaus
Beiträge: 349
Registriert: So 1. Apr 2012, 22:00

Re: welche 16er ?

Beitrag von Klaus » Di 30. Jun 2015, 05:56

Die Standfestigkeit vom Michelin auf Asphalt ist nicht berühmt.
und auf glatter bzw nasser Straße hat er auch seine Schwächen.
Klaus

HugoVogelsang
Beiträge: 669
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:20

Re: welche 16er ?

Beitrag von HugoVogelsang » Di 30. Jun 2015, 11:26

Also ich fahre die Michelin, (XZL) weil mir die Goodyear zu hart in der Flanke sind. Gerade beim Fahren mit niedrigem Luftdruck neigen sie, nach dem, was ich von anderen gehört habe, doch zum kaputt gehen. Wie gut der Flankenschutz bei Fels und Geröll ist, weiß ich nicht, aber denkbar ist es schon, daß das funktioniert.

Die ATAs sind mir ausserdem zu breit. Der Flankenschutz macht Probleme im Reseveradhalter und ggf. an der Seilwinde beim KAT 1.

Die Michelin XL sind meiner Meinung nach ich auch besser als ihr Ruf. Sie haben zwar auf festen Grund deutlich weniger Aufstandsfläche, bei niedrigem Luftdruck und weichem Boden relativiert sich das aber schnell. Die würde ich alternativ fahren, weil sie auf dem Iltis sehr gut funktionieren.

Gruß Hugo

Benutzeravatar
Powerkat
Händler
Beiträge: 1205
Registriert: Sa 24. Sep 2011, 08:51
Kontaktdaten:

Re: welche 16er ?

Beitrag von Powerkat » Di 30. Jun 2015, 15:22

Moin...
also ich fahre nun die 4. Generation des XZL ,sowohl in Maroco in der Steinwüste, in Saverne in Matsch etc. aber auch viel auf Asphalt und nassen Wiesen und nicht unerheblich Schneeeinsätze...

Für mich gibt es nichts anderes ,auf 150000 km keinen einzigen Reifenschaden,habe nie auf die Reifen geschimpft,und sie haben mich nie im Stich gelassen...

wir haben mal für einen Bresslau Test in Saverne einen Vergleichstest gemacht, 2 baugleiche (auch von der tatsächlichen Last)6x6 , einer mit neuwertigen Good Year (ich sage lieber bad Year) und einer die XZL wir sind ein ganzes Wochenende mit beiden Fahrzeugen das gesamte Gelände kreuz und quer,wer Saverne kennt , der Weiß das es zu feuchten Zeiten kein Zuckerschlecken ist....
Ergebnis war das der XZL !!IMMER !! im Vorteil war...wo der XZL problemlos stehen bleiben konnte, bergen konnte, kam der komische Year noch nichtmal mit Schwung durch...er sieht ein paar Spritzer Schlamm und ist dicht....kaum Selbstreinigung....
saverne mai 05 021.jpg
saverne mai 05 063.jpg
Wo der Year bestimmt Vorteile hat, ist in der heißen Steinwüste ,da der XZL dann doch weich wird und seine Flanken verwundbar werden....da bleibt der Year dann doch noch robuster...

Und wer sagt das der XZL im Schnee nichts taugt darf in dem Fall den Good Year aber erst garnicht mit in den Vergleich aufführen...natürlich sind abgefahrene XZL mit rund gelaufenen Stollenkanten kein Vergleich zu reinen Winter -Straßen -Lammellenreifen und ABS...aber ein ordentlicher XZL mit angepasster Fahrweise ist ohne Ketten absolut beherschbar !und wir befinden uns hier im bergigen Odenwald...

Marcel
http://www.kley-mobile-werkstatt.de
Die Werkstatt für den KAT , Beratung-Reparaturen-Umrüstungen-Teile

Benutzeravatar
Andy
Beiträge: 590
Registriert: Mo 24. Jun 2013, 15:37

Re: welche 16er ?

Beitrag von Andy » Di 30. Jun 2015, 16:07

Hallo,

ja das sind doch mal Antworten die einen weiter helfen.
Hintergrund war, das ich 6 Stück ATA-2 incl. Felgen für relativ kleines Geld (2500.-)haben konnte.
Ich aber nicht sicher war, was beim nächsten Matschbesuch passiert.

Ich danke euch für die ausführlichen Antworten, werde dann jetzt mal nach XZL´s schauen.


Gruß Andy.

Antworten