Hutchinson-Felgen: CTIS-Rückbau für große Ventile und Reifendrucksensor

Antworten
Governor
Beiträge: 170
Registriert: Fr 17. Jul 2020, 22:21
Kontaktdaten:

Hutchinson-Felgen: CTIS-Rückbau für große Ventile und Reifendrucksensor

Beitrag von Governor » Mo 10. Mai 2021, 20:41

Diesen neuen Thread habe ich nur geöffnet, weil ich sehr aktiv an diesem Thema dran bin und Simon's Thread nicht verwässern möchte.

Eines vorweg: Ich habe 10 Hutchinson-Felgen mit dem CTIS und habe gewaltige Probleme damit!
(Willkommen im Stuhlkreis! Wer sich outen möchte ist herzlich willkommen! Aber, vielleicht bin ich der einzige mit solchen Problemen ...)

Da ich angefangen habe werde ich mich auch gleich outen:

Ich bin Edgar, habe einem KAT 2, 8x8 mit zwei Ersatzrädern und Hutchinson-Felgen mit den CTIS-"Knubblen".
Mein KAT hat schon mehrere Afrika-Rallyes hinter sich und die CTIS-Ventile von DANA bereiten gewaltige Probleme.

1. - Korrosion: Die CTIS-"Knubbel" werden aufgefressen, was Undichtheit verursacht!

2.- Die Membrane zersetzt sich und verursacht noch mehr Undichtheit!

3.- Das Sieb in der Felge unter dem CTIS-"Knubbel" verschmutz und setz sich zu, was zu starker Drosselung des Luftdurchsatzes führt!

Ich arbeite ohne Eigennutzen an einer Verbesserung dieser Felgen, ohne den CTIS-"Knubbel", aber mit Reifendruckkontrolle.

Wer sonst noch Probleme hat und an einer Lösung interessiert, oder gar aktiv mitwirken will, ist herzlich eingeladen, seine Erfahrungen, Gedanken und Anregungen einzubringen!
Grüsse aus Oberkochen,
Edgar

Benutzeravatar
stahlma
Beiträge: 289
Registriert: Mo 27. Jun 2016, 14:03

Re: Hutchinson-Felgen: CTIS-Rückbau für große Ventile und Reifendrucksensor

Beitrag von stahlma » Mo 10. Mai 2021, 21:07

Super Edgar!

Wir hatten zu dem Thema ja schon gesprochen. Probleme hab ich mit meinen Felgen keine, aber das kann ja noch kommen. Möchte aber auf jeden Fall auf andere Ventil umbauen.

Viele Grüße

Martin

Gesendet von meinem BBF100-6 mit Tapatalk


Governor
Beiträge: 170
Registriert: Fr 17. Jul 2020, 22:21
Kontaktdaten:

Re: Hutchinson-Felgen: CTIS-Rückbau für große Ventile und Reifendrucksensor

Beitrag von Governor » Mo 10. Mai 2021, 21:47

Hallo Martin!
Es kann sein, dass kein anderer Probleme damit hat, sofern er sich nicht in Extrembedingungen mit Brack- oder gar Salzwasser begibt.
Meine CTIS wurden an den Dichtnuten der Membrane "aufgefressen", die Membrane wurde zersetzt und der Siebeinsatz war zugesetzt.

Jetzt bin ich an einer sehr einfachen Lösung mit der Möglichkeit zur Reifendrucküberwachung dran.

Leider war das Feedback in einem anderen Thread sehr begrenzt und ich musste eingene Recherchen anstellen und Teile bestellen,
um Erkenntnisse zu gewinnen, die andere offensichtlich und angeblich schon haben, aber nicht publik machen wollen.
In solchen Fällen senke ich meinen Blick und sehe meine eigenen Füße, die mich wieder einen Schritt in Richtung Zielbringen werden...
Kennst Du wahrscheinlich auch! ;)

Aber ich werde alles hier veröffentlichen, sofern es überhaupt andere interessiert.
Grüsse aus Oberkochen,
Edgar

Benutzeravatar
A N D R E A S
Beiträge: 1589
Registriert: Fr 18. Jan 2013, 17:35
Kontaktdaten:

Re: Hutchinson-Felgen: CTIS-Rückbau für große Ventile und Reifendrucksensor

Beitrag von A N D R E A S » Mo 10. Mai 2021, 23:25

Wenn keine Antworten zu CTIS kommen, kann das auch daran liegen, daß nicht viele die eingebaut haben.
A N D R E A S

Governor
Beiträge: 170
Registriert: Fr 17. Jul 2020, 22:21
Kontaktdaten:

Re: Hutchinson-Felgen: CTIS-Rückbau für große Ventile und Reifendrucksensor

Beitrag von Governor » Di 11. Mai 2021, 07:12

Das kann natürlich auch sein. ;)
Grüsse aus Oberkochen,
Edgar

Governor
Beiträge: 170
Registriert: Fr 17. Jul 2020, 22:21
Kontaktdaten:

Re: Hutchinson-Felgen: CTIS-Rückbau für große Ventile und Reifendrucksensor

Beitrag von Governor » Di 25. Mai 2021, 17:45

Anbei die Bilder zu meiner einfachen Lösung mit M14x1,5-Druckluftstecker und zusätzlichem 1/8 NPT - VG8-Ventil für das Tiremoni.

Ich habe eine Schablone gedruckt, welche man mit den zwei Schrauben des CTIS-Ventils an der Felge plaziert.
In das kleine Loch wird eine 8,5 mm-Bohrung mit 14mm Tiefe gebohrt und anschliessend ein Gewinde 1/8 NPT, 12 Gänge tief geschnitten.
Diese Bohrung trift die vorhandene radiale Bohrung, welche die Luft zu und aus dem Reifen leitet.
In die schon vorhandene Bohrung wir ein M14x1,5 -Gewinde geschnitten. Da passt dann ein Ventil (Druckluftstecker beidseitig schliessend oder auch ein Ölablassventil, jeweils mit M14x1,5 Geweinde) rein.
Natürlich sollten die Gewinde mit entsprechender Gewindedichtpaste abgedichtet werden.
Um die Gewinde möglichst senkrecht in dei Felge zu bekommen, habe ich mit einfache Vorrichtungen gebaut, die die Gewindebohrer am Anfang führen.

In die freiwerdenden Geweinde kann bei Bedarf nuch eine Art Schutz für die Ventile befestigt werden.

1.jpg
2.jpg
3.JPG
4.jpg
5.jpg
6.jpg
7.jpg
8.jpg
9.jpg
10.jpg
Bei Interesse kann ich gerne weitere Schablonen Drucken und abgeben oder die Zeichnung dafür und auch die Bezugsquellen.
Grüsse aus Oberkochen,
Edgar

Benutzeravatar
fun-ski
Beiträge: 1548
Registriert: Di 28. Jan 2014, 11:55

Re: Hutchinson-Felgen: CTIS-Rückbau für große Ventile und Reifendrucksensor

Beitrag von fun-ski » Di 25. Mai 2021, 20:10

Hallo Edgar

Bin zwar keiner der Hutchinson Fahrer, finde es aber super das du uns an deinen Ideen teilhaben lässt.
Vielen Dank
wer Rechtschreibfehler findet darf Sie behalten!
Gruß
Dirk

Governor
Beiträge: 170
Registriert: Fr 17. Jul 2020, 22:21
Kontaktdaten:

Re: Hutchinson-Felgen: CTIS-Rückbau für große Ventile und Reifendrucksensor

Beitrag von Governor » Di 25. Mai 2021, 22:43

Das mache ich gerne, denn ich bin sicher, dass es für die Hutchinson mit CTIS Fahrer früher oder später ein Thema sein wird.

Mein KAT 2 hat schon einige Wüsten-Rallyes hinter sich und die CTIS-Adapter an den Hutchinsons sind ganz schön korrodiert, was zu Undichtheit geführt hat.
Das rötlich-braune auf den Felgen ist kein Rost, es ist Sahara-Staub. Der hängt in jeder Ritze des KAT.
Grüsse aus Oberkochen,
Edgar

Governor
Beiträge: 170
Registriert: Fr 17. Jul 2020, 22:21
Kontaktdaten:

Re: Hutchinson-Felgen: CTIS-Rückbau für große Ventile und Reifendrucksensor

Beitrag von Governor » So 4. Jul 2021, 20:51

Wie gefährlich die CTIS an den Hutchinsons sind, konnte ich heute wieder feststellen.
Ich habe eine Schramme in der Felge, die sich in dem Gewindebolzen der Hutchinson fortsetzt.
Wenn das am CTIS passiert wäre, dan wäre es weg.
Manche haben dann auch noch das TireMoni drauf.
Dateianhänge
IMG_6420.jpg
IMG_6419.jpg
IMG_6421.jpg
Grüsse aus Oberkochen,
Edgar

Benutzeravatar
simon
Beiträge: 955
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 19:14

Re: Hutchinson-Felgen: CTIS-Rückbau für große Ventile und Reifendrucksensor

Beitrag von simon » So 4. Jul 2021, 22:38

Moin Edgar,

Auch wenn das mit dem Thema nur indirekt zusammen hängt - Du solltest dir unbedingt längere Radbolzen besorgen. Sowas sehen TÜV und Polizei gar nicht gerne.

Gruß Simon

Gesendet von meinem COL-L29 mit Tapatalk


Governor
Beiträge: 170
Registriert: Fr 17. Jul 2020, 22:21
Kontaktdaten:

Re: Hutchinson-Felgen: CTIS-Rückbau für große Ventile und Reifendrucksensor

Beitrag von Governor » Mo 5. Jul 2021, 07:04

Hallo Simon,

die Radbolzen wurden in den letzten 6 Jahren noch nie bemängelt und sind laut DEKRA-Prüfer sogar in Ordnung.
Grüsse aus Oberkochen,
Edgar

Benutzeravatar
simon
Beiträge: 955
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 19:14

Re: Hutchinson-Felgen: CTIS-Rückbau für große Ventile und Reifendrucksensor

Beitrag von simon » Mo 5. Jul 2021, 09:33

Moin Edgar,

Dann hat dein Prüfer keine Ahnung. Bei Hülsenmuttern ist ein negativer Überstand des Radbolzens zulässig, bei den verwendeten nicht. Macht ja auch irgendwie Sinn. Soweit mein Kenntnisstand. Das wurde hier aber schonmal im Hutchinson-Thread diskutiert, ich glaube die Diskussion brauchen wir nicht 2x führen.

Gruß Simon

Gesendet von meinem COL-L29 mit Tapatalk


Benutzeravatar
manny
Beiträge: 1667
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 21:23

Re: Hutchinson-Felgen: CTIS-Rückbau für große Ventile und Reifendrucksensor

Beitrag von manny » Mo 5. Jul 2021, 12:18

Kannst dir ja diese schwarzen Plastik-Stopfen besorgen, die es bei Hülsenmuttern ab Werk gibt, dann sieht das wenigstens nicht mehr so schlimm aus... ;)

Wobei das bei dir ja noch nicht schlimm aussieht...

Ich hätte da auch kein so gutes Gefühl bei, kann mich aber düster erinnern dass durchaus definiert ist wieviele Gewindegänge greifen, müssen...

Aber bei den ganzen Rädern die ich schon mitbekommen hab dass sie fliegen gegangen sind würde ich persönlich lieber 1mm Radbolzen zu viel als zu wenig haben :roll:
Wer später bremst ist länger schnell...

Mein Fuhrpark:
BMW 320D Touring E46 Bj 2003 --> Verkauft
BMW 535D F11
KTM EXC 500 Six Days 2018
MAN KAT 7t Mil GLw 462
MAN KAT 5t Mil GLw (ex461)Kipper
MAN F2000 19.604FLT Bj 99

Benutzeravatar
stahlma
Beiträge: 289
Registriert: Mo 27. Jun 2016, 14:03

Re: Hutchinson-Felgen: CTIS-Rückbau für große Ventile und Reifendrucksensor

Beitrag von stahlma » Mo 5. Jul 2021, 12:22

Servus zusammen,

hatte bei meinem 8x8 dieselbe Frage. TÜV-Prüfer hat meine Festigkeitsberechnung akzeptiert und Felgen eingetragen. Im Übrigen hat Peter, der Vorbesitzer von Edgars Kat ja ziemlich viel off-road damit gemacht, das dürfte als Validierung durchgehen ;-)

Viele Grüße

Martin

Benutzeravatar
Zentralgestirn
Beiträge: 1306
Registriert: So 1. Apr 2012, 14:49

Re: Hutchinson-Felgen: CTIS-Rückbau für große Ventile und Reifendrucksensor

Beitrag von Zentralgestirn » Mo 5. Jul 2021, 13:33

Die ersten 4 Gewindegänge tragen 75% der Last. In der Theorie zumindest. Randbedingungen unbekannt...

Im allgemeinen Verständnis des Maschinenbaus, Fahrzegbaus und vom TÜV sollten aber wenigstens 1,5 Gewindegänge aus der Mutter heraus stehen.

Muttern haben nicht umsonst eine Dicke, die rührt nicht nur von der Dicke der Schraubenschlüssel her. Auch im Tabellenbuch Metall finden sich Tabellen mit einer Mindesteinschraubtiefe in Abhängigkeit der Materialpaarung. Das wird schon seine praktischen und Theoretischen Gründe haben warum 75% nicht immer genug ist.

Oder anders gesagt. Wenn du dir wegen sowas weh tust, tut mir das weder leid noch weh. Da wir aber alle nicht alleine im Straßenverkehr unterwegs sind, sollte man sowas mal in Ordnung bringen. Die Teilenummern zu passenden Bolzen und Muttern gibt es hier im Forum. Erfahrungsberichte zum Umbau auch. Ist keine Wilde Arbeit und erstaunlich preiswert.
Dein angebliches Argument, das nur weil du und dein TÜVtler das schon seit 6 Jahren so macht, heißt ja nicht, das ihr das 6 Jahre lang richtig gemacht habt.

Governor
Beiträge: 170
Registriert: Fr 17. Jul 2020, 22:21
Kontaktdaten:

Re: Hutchinson-Felgen: CTIS-Rückbau für große Ventile und Reifendrucksensor

Beitrag von Governor » Di 6. Jul 2021, 09:15

Ich will die Aussagen nicht weiter kommentieren...

Aber ich bitte doch höflichst darum, bei dem Thema des Threads zu bleiben.

Bei Bedarf können wir das gerne in einem neuen Therad diskutieren.
Grüsse aus Oberkochen,
Edgar

Governor
Beiträge: 170
Registriert: Fr 17. Jul 2020, 22:21
Kontaktdaten:

Re: Hutchinson-Felgen: CTIS-Rückbau für große Ventile und Reifendrucksensor

Beitrag von Governor » Di 6. Jul 2021, 18:59

Update:

Ich habe die vier Felgen der Vorderräder im montiertem Zustand umgebaut und es ging problemlos.
Dateianhänge
IMG_6435.jpg
IMG_6434.jpg
IMG_6432.jpg
Grüsse aus Oberkochen,
Edgar

Benutzeravatar
stahlma
Beiträge: 289
Registriert: Mo 27. Jun 2016, 14:03

Re: Hutchinson-Felgen: CTIS-Rückbau für große Ventile und Reifendrucksensor

Beitrag von stahlma » Di 6. Jul 2021, 19:07

Das Sieht super aus!

Gesendet von meinem BBF100-6 mit Tapatalk


Benutzeravatar
simon
Beiträge: 955
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 19:14

Re: Hutchinson-Felgen: CTIS-Rückbau für große Ventile und Reifendrucksensor

Beitrag von simon » Di 6. Jul 2021, 19:56

Saubere Sache! Ich hab mir die Bilder vom Anfang nochmal angeschaut. Sehe ich das richtig, dass das Autoventil nicht mittig auf dem Luftkanal sitzt sondern diesen nur anschneidet?
Gefällt mir jedenfalls gut und ist günstiger und geschützter, als auf Basis des CTIS-Adapters was neues drüber zu bauen.

Gruß Simon

Gesendet von meinem COL-L29 mit Tapatalk


Governor
Beiträge: 170
Registriert: Fr 17. Jul 2020, 22:21
Kontaktdaten:

Re: Hutchinson-Felgen: CTIS-Rückbau für große Ventile und Reifendrucksensor

Beitrag von Governor » Di 6. Jul 2021, 22:49

Ja, die Bohrung für das VG8-Ventil schneidet den Luftkanal nur an!
Die Ventile sind sehr gut geschützt, und sollte doch mal eins abreissen ( das wird nur das obere Teil betreffen), dann kann man den Grundkörper wieder herausschrauben und mit neuer Gewindedichtmasse ein neues Ventil einschrauben.

Zu den VG8-Ventilen mitt 1/8""NPT-Gewinde:
Es ist ein konisches Gewinde und kann "freihand" vorgebohrt und auch geschnitten werden.
Egal wie krumm die Bohrung ist und dann auch das Gewinde geschnitten wird, es wird mit mit der Gewindedichtmasse auch dicht sein!
Von dem vernickelten VG8-Ventil, welches mit vernickelter Kappe auf den Bildern zu sehen ist, habe ich 200 Stück zum Spass bestellt und auch da!
Mein EK ist 48 Cent/Stück!!! und ich bin nicht darauf angewiesen, daraus ein Geschäft zu machen.
Ich werde sie, soweit Interesse besteht, hier im Forum zum symbolischen EK + Versandkosten abgeben.
Sie werden bei ebay als vernickelt, zu je 4 Sück, ab ca. 7,5 € mit plastikkappe angeboten, sind dann aber doch nicht vernickelt....

Ich habe beim Befüllen über den grossen Adapter auch einen Füllanschluss mit Manometer, zur Kontrolle des Druckes, an dem "Autoventil" angeschlossen.
Das Manometer hat wärend des Füllens tatsächlich den wahren Druck im Reifen angezeigt!!!
Grüsse aus Oberkochen,
Edgar

Benutzeravatar
egn
Beiträge: 1376
Registriert: Di 3. Apr 2012, 19:11

Re: Hutchinson-Felgen: CTIS-Rückbau für große Ventile und Reifendrucksensor

Beitrag von egn » Mi 7. Jul 2021, 07:08

Die Ventile müssten dann ja auch bei meinen Hutchinson ohne CTIS passen.
Hutchinson.jpg
Du hast eine PM.
Gruß Emil

Governor
Beiträge: 170
Registriert: Fr 17. Jul 2020, 22:21
Kontaktdaten:

Re: Hutchinson-Felgen: CTIS-Rückbau für große Ventile und Reifendrucksensor

Beitrag von Governor » Mi 7. Jul 2021, 07:58

@ Emil
Deine Hutchinsons haben ja schon VG8-Ventile, also brauchst Du diese Ventile nicht.
Grüsse aus Oberkochen,
Edgar

Governor
Beiträge: 170
Registriert: Fr 17. Jul 2020, 22:21
Kontaktdaten:

Re: Hutchinson-Felgen: CTIS-Rückbau für große Ventile und Reifendrucksensor

Beitrag von Governor » Mi 7. Jul 2021, 19:01

@Simon
Ist Dein Postfach voll? Zwei PNs an Dich bleiben in meinem Postausgang.
Grüsse aus Oberkochen,
Edgar

Benutzeravatar
simon
Beiträge: 955
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 19:14

Re: Hutchinson-Felgen: CTIS-Rückbau für große Ventile und Reifendrucksensor

Beitrag von simon » Mi 7. Jul 2021, 21:12

Moin Edgar,

Alles angekommen :)

Gruß Simon

Gesendet von meinem COL-L29 mit Tapatalk


Antworten