Volumen Michelin XZL 16.00R20

Governor
Beiträge: 159
Registriert: Fr 17. Jul 2020, 22:21
Kontaktdaten:

Re: Volumen Michelin XZL 16.00R20

Beitrag von Governor » Mo 17. Mai 2021, 23:51

Ich bin die letzen Jahre nicht mehr getaucht, aber ich meine, dass die 300 bar auch bei den Tauchern zusätzlich zu den 200 bar Einzug gehalten haben.
Die 50 Liter Tanks gibt es als Batterie von 1 bis x zu kaufen.

Wenn Du die Propangasflaschen und die Druckminderer dazu mit Schnellkupplung in Afika gesehen hast, bleibt Dein Herz stehen.
Mir ging das zumindest so, aber es gibt nichts anderes und man muss es akzetieren. Und es funktioniert auch...

Als ich vor über 30 Jahren das erste Mal in Kenia war und kurz nach dem Einchecken im Hotel ein Affe im Zimmer war,
habe ich entsetzt bei der Rezeption ein anders Zimmer verlangt. Ich habe mir vonn aussen die Situation angesehen und ein Zimmer ausgesucht,
wo kein Affe hinkommen kann, weil kein Baum in der Nähe des Balkones war. Dann musste ich lernen, dass die Affen keine Bäume brauchen,
um ins Zimmer zu gelangen.... :(
Übrigens, gibt es in Kenia so etwas wie den TÜV nicht. :roll: Man lernt damit uzugehen und passt sich an.
In Kenia steige ich in Shorts und Badeschlappen, mit laufeder Motorsäge auf eine Leiter, die am Baum lehnt und säge in 8-9 Meter Höhe dicke Äste ab.
Man gewöhnt sich dran ;)
Vieles, was man hier niemals machen würde, ist in Afrika tägliche Normalität.
Grüsse aus Oberkochen,
Edgar

Benutzeravatar
JanDaniel
Beiträge: 109
Registriert: Mo 4. Mai 2020, 11:07

Volumen Michelin XZL 16.00R20

Beitrag von JanDaniel » Di 18. Mai 2021, 07:26

Bei den 300bar Systemen sind die Gewindebohrungen G5/8 an den Flaschen länger.
Du kannst also bedenkenlos eine 1.Stufe (300bar) an einer 200er Flasche montieren, aber nicht umgekehrt.
...auf eBay gibt’s aber bestimmt auch dafür Adapter
Gruß Daniel

midlifecrisis
Beiträge: 614
Registriert: Di 18. Jul 2017, 12:38

Re: Volumen Michelin XZL 16.00R20

Beitrag von midlifecrisis » Di 18. Mai 2021, 09:29

Ich habe mal spaßeshalber mit dem Gedanken gespielt eine 200 oder 300bar Falsche mit Druckminderer zu verbauen um die Luftkessel schnell füllen zu können.

In irgendeinem Tread hier wurde das auch mal kurz angerissen. Es gab einen besorgten Kollegen hier der darin - ich glaube insbesondere bei Sonneneinstrahlung - große Gefahren sah. Und wir Verrückten sind tatsächlich mit so einem Ding auf dem Rücken in brennende Häuser gelaufen... Leben am Limit... :mrgreen:

Meiner Meinung nach lässt sich sowas bei den Kesseln noch praktikabel bauen, aber um 8 Reifen zu füllen ist das wohl nicht so das wahre.

Shitstorm willst nicht haben, aber es ist schon sehr fraglich ob sowas Sinn macht... Und wenn es dann verbaut ist, dann ist es relativ komplex und in dem seltenen Fall wo es dann wirklich "gebraucht" wird aus irgendeinem Grund nicht einsatzbereit...
Abgesehen davon: Wenn die Kacke mal so am dampfen ist, dann fährst du auch mit 0,5bar weg bevor du noch gemütlich die 8 Reifen kuppelst, füllst und wieder abkuppelst...

Benutzeravatar
A N D R E A S
Beiträge: 1557
Registriert: Fr 18. Jan 2013, 17:35
Kontaktdaten:

Re: Volumen Michelin XZL 16.00R20

Beitrag von A N D R E A S » Di 18. Mai 2021, 09:32

Es gibt zwar eine Tendenz zu 300-bar-Flaschen aber keine Tendenz zu 300-bar-Kompressoren - weiter südlich sicher noch weniger als in Deutschland.
Mein Gedanke zielt aber darauf, daß man nicht erst auf 300 bar geht, um anschließend zu reduzieren, wenn es auch passende Kompressoren in der 10-bar-Klasse gibt. Und solange der Kompressor mehr liefern kann als die (neuen) Ventile durchlassen braucht man keinen Speicher. Außerdem kann ein Kompressor öfter - ein Speicher nur einmal 8-)
A N D R E A S

Melchior
Beiträge: 50
Registriert: Di 16. Jun 2020, 16:20

Re: Volumen Michelin XZL 16.00R20

Beitrag von Melchior » Di 18. Mai 2021, 10:02

Hab da jetzt mal eine vllt blöde Frage...

Warum sollte man denn schnell 8 Reifen auffüllen müssen? Wenn ich im Sand den Druck abgelassen habe, dann doch auch auf eine "fahrbare" Größe (2-3Bar). Dann kann ich sie auch wieder mit dem Kompressor aufblasen.(dauert halt kurz) wenn die Kacke am Dampfen ist, fährt man mit 2-3Bar halt weiter.
Wenn du irgendwo stehst und dir einer die Luft aus deinen 8 Reifen lässt dann steigst du ja sicher nicht aus um sie schnellstmöglich aufzufüllen. Hier würde man sagen: Da hammse dich am Sack...

Bei dem 8x8 kann man doch bestimmt eine gewisse Strecke im Notfall auch auf 7 oder 6 Reifen zurücklegen. Klar ist dann was kaputt aber wenn dir einer an die Eier will, dann steigst du nicht aus um die Reifen aufzupumpen auch wenn es mit 300Bar 10sec braucht :lol:

Die Sache mit dem Drucklufttanks zum Losfahren, ist eine richtig gute Idee. Wenn du jetzt einen Durchstieg zum Fahrerhaus hast kannst du damit schnell weg... Aber dafür reicht ja ein deutlich kleineres System...

Benutzeravatar
manwin57
Beiträge: 107
Registriert: Mo 9. Jul 2012, 13:31

Re: Volumen Michelin XZL 16.00R20

Beitrag von manwin57 » Mi 19. Mai 2021, 12:07

Hallo Edgar,
das Thema zusätzliche Druckluft zum Reifenfüllen und/oder "Schnellstart" beschäftigt mich auch seit ein paar Tagen.
Ich habe einen Teil meines Gitterrohrrahmens des Wohnaufbaus aus Quadrat- und Rechteckprofilen druckdicht schweißen lassen.
Die Profile sind über 20 mm Bohrungen miteinander verbunden. So habe ich ca. 200 ltr. zusätzliches Kesselvolumen.
Ich habe die Versagensspannungen zwar nicht überprüft, aber ich denke ein 4 mm dickes 80x80 ER-Profil sollte 50-100 bar aushalten.
Bin nun am prüfen ob mit einem 2:1 Druckübersetzer dieses zusätzliche Volumen mit 16 bar mit dem Fahrzeugkompressor befüllt werden kann.
Gedacht ist das Ganze eigentlich für einen evtl. notwendigen Schnellstart. Beim Reifen füllen würde dieses Zusatzvolumen natürlich auch helfen.
Ein separater Kompressor, der 20 bar bringt und mit 230 V (Wechselrichter)läuft, wäre evtl. eine Alternative.
Gruß
Manfred

Governor
Beiträge: 159
Registriert: Fr 17. Jul 2020, 22:21
Kontaktdaten:

Re: Volumen Michelin XZL 16.00R20

Beitrag von Governor » Mi 19. Mai 2021, 13:33

Es gibt natürlich an jedem System auch Nachteile und trotz aller Vorteile gibt es immer etwas daran auszusetzen.

Natürlich würde ich in Notfall auch mit 0,5 bar oder gar plattem Reifen weiterfahren.
Aber irgendwann muss wieder gefüllt werden!

Wenn ich dann meine 8 Reifen ankuppele und den V10 Turbo mit erhöhter Drehzahl arbeiten lasse, lenkt schon dieses Motorgeräusch die Aufmersamkeit auf mich und jeder in der Nähe weiss, wo ich bin bzw. dass da etwas zu holen ist. Ich kann dann aber nicht hören, dass jemand sich nähert...

Aber jeder muss für sich abschätzen, was für ihn sinvoll ist, ob er es braucht und was es ihm Wert ist.

Sicherheit ist etwas relatives und jeder fühlt sie anders.

Warum raubt Dich jemand aus?
Weil er es braucht, oder muss, oder dazu gezwungen wird???

Nein! Nur, weil er es kann!
Grüsse aus Oberkochen,
Edgar

Benutzeravatar
Zentralgestirn
Beiträge: 1297
Registriert: So 1. Apr 2012, 14:49

Re: Volumen Michelin XZL 16.00R20

Beitrag von Zentralgestirn » Mi 19. Mai 2021, 16:11

manwin57 hat geschrieben:
Mi 19. Mai 2021, 12:07
Hallo Edgar,
das Thema zusätzliche Druckluft zum Reifenfüllen und/oder "Schnellstart" beschäftigt mich auch seit ein paar Tagen.
Ich habe einen Teil meines Gitterrohrrahmens des Wohnaufbaus aus Quadrat- und Rechteckprofilen druckdicht schweißen lassen.
Die Profile sind über 20 mm Bohrungen miteinander verbunden. So habe ich ca. 200 ltr. zusätzliches Kesselvolumen.
Ich habe die Versagensspannungen zwar nicht überprüft, aber ich denke ein 4 mm dickes 80x80 ER-Profil sollte 50-100 bar aushalten.
Bin nun am prüfen ob mit einem 2:1 Druckübersetzer dieses zusätzliche Volumen mit 16 bar mit dem Fahrzeugkompressor befüllt werden kann.
Gedacht ist das Ganze eigentlich für einen evtl. notwendigen Schnellstart. Beim Reifen füllen würde dieses Zusatzvolumen natürlich auch helfen.
Ein separater Kompressor, der 20 bar bringt und mit 230 V (Wechselrichter)läuft, wäre evtl. eine Alternative.
Gruß
Hallo Manfed,

es gibt auch Drucklufttanks, die haben eine Unterteilung mit einem Überströmventil. Das kleine Abteil hat nur wenige einzelne Liter Volumen, welches sehr schnell gefüllt ist und danach erst den großen Tank voll macht. Das sollte deinen Bedürfnissen mit einfachen Mittel gerecht werden. Ansonsten empfehle ich mal alle Ventile, Leitungen und besonders auch Verschraubungen neu zu dichten, Lecks zu beseitigen und Rep-Sätze in die Ventile zu werfen, dann sollte der KAT auch über längere Zeit gut die Luft halten und schnell los können.
Wenn das System dicht ist, reicht auch ein kleiner 24V Kompressor, der mit Solarstrom oder was auch immer gerade die Batterien Lädt, um dann kleine Druckluftverluste auszugleichen, so hast du auch immer volle Tanks. Sein System in Ordnung zu halten hilft idr am besten, denn dann ist man auch eher mal von Defekten verschont ;)

Falls ihr aber eurem grenzenlosen Spieltrieb nachgehen wollt, ist das nichts und ich wünsche euch viel Spaß beim realisieren eurer Traumlösungen.

Grüße Sebastian

Governor
Beiträge: 159
Registriert: Fr 17. Jul 2020, 22:21
Kontaktdaten:

Re: Volumen Michelin XZL 16.00R20

Beitrag von Governor » Mi 19. Mai 2021, 18:50

Ich meine aus Manfred's Post herauszulesen, dass auch bei ihm die Hauptabsicht im Reifenfüllen liegt und der Schnellstart nur ein schöner Nebeneffekt ist.
Natürlich sollte das ganze System in Schuss gehalten werden!

Ich werde mir überlegen, hier nochmal Ideen zu posten, wenn sowieso alles miesgeredet wird.

Ich errinnere an die Überschrift des Threads.
Ich hatte gefragt, ob jemand das Volumen des Reifens kennt.
Dann kamen konstruktive Beiträge, verbunden mit der mehrfachen Nachfrage, warum ich das wissen will.
Also, habe ich bereitwillig offengelegt, was ich vorhabe und was meine Absicht ist.
Das wurde ein wenig kontrovers diskutiert, was ja in Ordnung ist.
Aber irgendwie beschleicht mich das Gefühl, dass das Ganze doch in Richtung Shitstorm abdriftet.

@Sebastian: Zu den Ölablassventilen wolltest Du wohl nichts preisgeben...

Können wir nicht alle an einem Strang ziehen und gute Lösungen erarbeiten und Erfahrungen gewinnen und auch teilen, die dem einen oder anderen nützlich sein können?
Grüsse aus Oberkochen,
Edgar

Benutzeravatar
A N D R E A S
Beiträge: 1557
Registriert: Fr 18. Jan 2013, 17:35
Kontaktdaten:

Re: Volumen Michelin XZL 16.00R20

Beitrag von A N D R E A S » Mi 19. Mai 2021, 19:25

Edgar,

ein Shitstorm ist das (hoffentlich) nicht. Es ist aber ein ungewöhnliches Projekt. Und deshalb wollen vielleicht viele mitdiskutieren. Zieh die dir nützlichen Informationen aus den Beiträgen. Entscheiden mußt letztendlich du.

Und wenn das jeder so macht, bleibt es auch friedlich! :pray:
A N D R E A S

Governor
Beiträge: 159
Registriert: Fr 17. Jul 2020, 22:21
Kontaktdaten:

Re: Volumen Michelin XZL 16.00R20

Beitrag von Governor » Mi 19. Mai 2021, 19:49

Hallo Andreas,

ich habe noch einige sehr ungewöhliche Projekte laufen bzw. vor mir und ich würde die tolle Gemeinschaft hier auch gerne daran teihaben lassen.

Wenn ich mir schon die Mühe mache und recherchiere, probiere und auch investiere, informiere und dann auf eine konkrete Nachfrage nichts kommt, bin ich doch ein wenig enttäuscht.
Grüsse aus Oberkochen,
Edgar

Benutzeravatar
Zentralgestirn
Beiträge: 1297
Registriert: So 1. Apr 2012, 14:49

Re: Volumen Michelin XZL 16.00R20

Beitrag von Zentralgestirn » Mi 19. Mai 2021, 20:11

Edgar,
Governor hat geschrieben:
So 2. Mai 2021, 22:26
...Ich habe die beidseitig schliessenden Druckluftkupplungen gekauft...
Ich denke das ist eine gute Lösung für dich, mit der ich dir viel Erfolg auf wundervollen Reisen wünsche.

Grüße Sebastian

Melchior
Beiträge: 50
Registriert: Di 16. Jun 2020, 16:20

Re: Volumen Michelin XZL 16.00R20

Beitrag von Melchior » Mi 19. Mai 2021, 22:25

Governor hat geschrieben:
Mi 19. Mai 2021, 18:50
Ich werde mir überlegen, hier nochmal Ideen zu posten, wenn sowieso alles miesgeredet wird.
Ich wollte dir nichts miesreden, sorry wenn das so rüber kam.

Governor
Beiträge: 159
Registriert: Fr 17. Jul 2020, 22:21
Kontaktdaten:

Re: Volumen Michelin XZL 16.00R20

Beitrag von Governor » Mi 19. Mai 2021, 23:01

@Melchior
Das war wirklich nicht auf Dich gemünzt!!!
Kritik und Anregungen sind doch sehr willkommen! Auch eigene Vorstellungen!
Wo wären wir, wenn wir alle geich wären und die gleiche Meinung hätten?!
Jeder soll seine Meinung haben, sonst wäre er nicht er selbst.
Ich habe selber teilweise verrückte Ideen, die ich dann wieder überdenke.
Es ist ja auch gut, so etwas unter "Gleichgesinnten" zu diskutieren, sonst wir man betriebsblind.

@Sebatian
Was hast Du für ein Problem mit mir?
Habe ich Dir etwas angetan? Ich entschuldige mich in aller Form bei Dir, für alles was Dich in irgendeiner für Dich verletzenden Form geschrieben, oder auch nur gedacht habe! :pray:
Grüsse aus Oberkochen,
Edgar

Benutzeravatar
ChrisB
Beiträge: 84
Registriert: Mo 26. Nov 2012, 07:12

Re: Volumen Michelin XZL 16.00R20

Beitrag von ChrisB » Do 20. Mai 2021, 06:29

Moin!
Beim Lesen des Themas kam mir da gerade noch ein Gedanke:
Warum nicht mehrere Atemluft-Flaschen im Fahrzeug installieren, jeweils mit Absperrventil und Druckminderer. Von da mit 8 bar weiter auf Reifen und Bordsystem.
Außerdem könnte man bei der Installation dann auch noch über die Einsatzmöglichkeit von Hebekissen nachdenken.... (z.B. mit portabler Flasche)
Die Flaschen gibt's TÜV-geprüft und man darf sie adäquat gesichert im Auto transportieren.
Gebrauchte Flaschen und Zubehör sollte es derzeit reichlich geben, da viele Feuerwehren auf Composite umrüsten.
Im Zweifel kann man ja ganz legal mit leeren Tanks durchs "Druckkessel-Oberinspektoren-Land" fahren und sich die Dinger in Tansania an der nächsten Taucherbude füllen lassen.
...und Tauchkompressoren bietet Herr Manousakis ja auch hin und wieder mal an... ;)

Also frohes Tüfteln, Basteln und Ausprobieren...und macht Bilder!!! :D
Gruß
Chris

Governor
Beiträge: 159
Registriert: Fr 17. Jul 2020, 22:21
Kontaktdaten:

Re: Volumen Michelin XZL 16.00R20

Beitrag von Governor » Do 20. Mai 2021, 07:44

Guten Morgen Chris, Du pöser Bube! :lol:

Du wagst es tatsächlich unterstützend zu posten! :o

Je mehr Hochdruck man rund ums Fahrzeug verteilt, desto gefährlicher wird es, denn überall kann einer hineinkrachen.
Man hätte auch mehrere Druckminderer und müsste ständig um das Fahrzeug rennen und konrtrollieren.

Ich will nur einen 50 Liter Tank zentral und gut geschützt anbringen und das Regeln mit einer automatischen Druckregelanlage bewerkstelligen.
Nur das An- und Abkuppeln der Radventile soll mauell erfolgen.
Der Tank ist nicht so gross, wie man denken würde:https://www.tek-diver-shop.de/Tauchflas ... :2536.html
Gewicht ca. 76 kg , Länge 1515mm, Durchmesser 229mm

Zu dem Reifendruck:
Es gibt Situationen, da muss der Druck extrem abgelassen werden, nicht nur auf 2-3 bar..
Dafür gibt es die Beadlocks. Damit kann man bis auf 0,5 bar runter.

Viel Spass beim aufpumpen!
Grüsse aus Oberkochen,
Edgar

Benutzeravatar
ChrisB
Beiträge: 84
Registriert: Mo 26. Nov 2012, 07:12

Re: Volumen Michelin XZL 16.00R20

Beitrag von ChrisB » Do 20. Mai 2021, 16:25

Den Gedanken hatte doch auch schon jemand:
Abrollbehölter Zapfanlage, groß ... ;)

Bild

Gurß
Chris

Antworten