Volumen Michelin XZL 16.00R20

Governor
Beiträge: 159
Registriert: Fr 17. Jul 2020, 22:21
Kontaktdaten:

Volumen Michelin XZL 16.00R20

Beitrag von Governor » So 16. Mai 2021, 14:53

Wo kann man das Volmen der Reifen erfahren?

Im Internet habe ich nichts gefunden, aber vielleicht weiss jemand welches Volumen der Michelin XZL 16.00R20 hat und würde es preisgeben.

Vielen Dank für jede Hilfestellung!
Grüsse aus Oberkochen,
Edgar

Benutzeravatar
A N D R E A S
Beiträge: 1557
Registriert: Fr 18. Jan 2013, 17:35
Kontaktdaten:

Re: Volumen Michelin XZL 16.00R20

Beitrag von A N D R E A S » So 16. Mai 2021, 23:56

Kreisfläche pi x r x r (außen 0,65m?)
Kreisfläche Felge pi x r x r (innen 0,25m?)
Kreisflächendifferenz x Dicke = Volumen
A N D R E A S

Governor
Beiträge: 159
Registriert: Fr 17. Jul 2020, 22:21
Kontaktdaten:

Re: Volumen Michelin XZL 16.00R20

Beitrag von Governor » Mo 17. Mai 2021, 07:54

Vielen Dank Andreas!

Hast Du auch eine Formel, welche die unterschiedlichen Temperaturkoeffizienten von Reifen und Felge (Stahl/Alu?) berücksichtigt? :lol:

Ich meinte natürlich das Innenvolumen, also das Fassungsvermögen. ;)
Ich muss wissen, wieviel Liter Luft da rein geht, damit ich die Grösse eines Hochdrucktanks bestimmen kann.

Vielleicht muss ich wirklich den Innenquerschnitt ausmessen, wenn es keine Angabe von Michelin gibt. :think:
Grüsse aus Oberkochen,
Edgar

Benutzeravatar
chabbes
Beiträge: 244
Registriert: Mo 5. Mär 2018, 22:08
Kontaktdaten:

Re: Volumen Michelin XZL 16.00R20

Beitrag von chabbes » Mo 17. Mai 2021, 08:41

Servus,
also ich würde da einfach den Mantel mit als Luft rechnen, sowas mit spitzem Bleistift zu rechnen ist glaub ich
nicht vorteilhaft, lieber paar Liter mehr...
LG
Holger

Benutzeravatar
JanDaniel
Beiträge: 109
Registriert: Mo 4. Mai 2020, 11:07

Volumen Michelin XZL 16.00R20

Beitrag von JanDaniel » Mo 17. Mai 2021, 11:14

V=pi*((da/2)^2 - (di/2)^2) * h
da=1343mm
di=508mm
h=438mm

V=3,141*((1,343m/2)^2 - (0,508m/2)^2) * 0,438m

V= 0,53168m^3 =531,68Liter


Das Volumen noch mit dem Druck multiplizieren.
532L x 4,5bar = 2.394L Luftbedarf
Zuletzt geändert von JanDaniel am Mo 17. Mai 2021, 11:14, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Daniel

Benutzeravatar
holland
Beiträge: 673
Registriert: Fr 4. Mai 2012, 11:12

Re: Volumen Michelin XZL 16.00R20

Beitrag von holland » Mo 17. Mai 2021, 13:35

Governor hat geschrieben:
Mo 17. Mai 2021, 07:54
V
Ich muss wissen, wieviel Liter Luft da rein geht, damit ich die Grösse eines Hochdrucktanks bestimmen kann.

Rein Interessenhalber.
Braucht man wofür?

Benutzeravatar
JanDaniel
Beiträge: 109
Registriert: Mo 4. Mai 2020, 11:07

Re: Volumen Michelin XZL 16.00R20

Beitrag von JanDaniel » Mo 17. Mai 2021, 13:43

...mit ner 10l stahlflasche à 200bar schaffst du es nicht einen Reifen zufüllen...
Gruß Daniel

Benutzeravatar
manny
Beiträge: 1641
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 21:23

Re: Volumen Michelin XZL 16.00R20

Beitrag von manny » Mo 17. Mai 2021, 14:07

JanDaniel hat geschrieben:
Mo 17. Mai 2021, 13:43
...mit ner 10l stahlflasche à 200bar schaffst du es nicht einen Reifen zufüllen...

Wozu auch, es kommt ja durchgehend Luft nach...

Interessieren würde mich ja schon wie du auf die Problemstellung kommst, Governor :hand:

Erfahrungsgemäß hat man jedenfalls viel gekonnt wenn man mehrere Reifen gleichzeitig ablassen oder füllen kann, oder größere Ventile verbaut...
Zuletzt geändert von manny am Mo 17. Mai 2021, 16:32, insgesamt 1-mal geändert.
Wer später bremst ist länger schnell...

Mein Fuhrpark:
BMW 320D Touring E46 Bj 2003 --> Verkauft
BMW 535D F11
KTM EXC 500 Six Days 2018
MAN KAT 7t Mil GLw 462
MAN KAT 5t Mil GLw (ex461)Kipper
MAN F2000 19.604FLT Bj 99

Benutzeravatar
holland
Beiträge: 673
Registriert: Fr 4. Mai 2012, 11:12

Re: Volumen Michelin XZL 16.00R20

Beitrag von holland » Mo 17. Mai 2021, 14:41

JanDaniel hat geschrieben:
Mo 17. Mai 2021, 13:43
...mit ner 10l stahlflasche à 200bar schaffst du es nicht einen Reifen zufüllen...
Ah

Benutzeravatar
A N D R E A S
Beiträge: 1557
Registriert: Fr 18. Jan 2013, 17:35
Kontaktdaten:

Re: Volumen Michelin XZL 16.00R20

Beitrag von A N D R E A S » Mo 17. Mai 2021, 14:54

JanDaniel hat geschrieben:
Mo 17. Mai 2021, 11:14
V=pi*((da/2)^2 - (di/2)^2) * h
da=1343mm
di=508mm
h=438mm

V=3,141*((1,343m/2)^2 - (0,508m/2)^2) * 0,438m

V= 0,53168m^3 =531,68Liter

Das Volumen noch mit dem Druck multiplizieren.
532L x 4,5bar = 2.394L Luftbedarf
Das ist meine Formel :roll: Das Rechnen wollte ich ihm selber überlassen.
Governor hat geschrieben:
Mo 17. Mai 2021, 07:54
Vielen Dank Andreas!

Ich meinte natürlich das Innenvolumen, also das Fassungsvermögen. ;)
Ich muss wissen, wieviel Liter Luft da rein geht, damit ich die Grösse eines Hochdrucktanks bestimmen kann.
S.o. :roll:
chabbes hat geschrieben:
Mo 17. Mai 2021, 08:41
Servus,
also ich würde da einfach den Mantel mit als Luft rechnen, sowas mit spitzem Bleistift zu rechnen ist glaub ich
nicht vorteilhaft, lieber paar Liter mehr...
LG
Holger
Würde ich auch nicht, Holger ;)

Also raundäbaut 2000 Liter-bar
A N D R E A S

Governor
Beiträge: 159
Registriert: Fr 17. Jul 2020, 22:21
Kontaktdaten:

Re: Volumen Michelin XZL 16.00R20

Beitrag von Governor » Mo 17. Mai 2021, 15:13

Also, wo soll ich anfangen?

Zunächst zu dem Reifeninnenvolumen:
Ich habe das Reifeninnere vermessen und ein 3-D-Modell erstellt. Mein CAD sagt mir ca. 300 Liter.

Zu meinem Vorhaben:
Ich möchte Hochdruckspeicher für 300 Bar montieren, um mit einem viel höheren Druck (20-30 Bar) die Reifen natürlich über grössere Ventile zu füllen.
Der KAT-Kompressor mag ja stark sein, aber er braucht seine Zeit für 8 Reifen.

Unter der Annahme, dass alle Reifen platt sind, benötige ich (300 Liter x 4,5 Bar x Reifen) = 10.800 Liter Luft.
In einem einzigen 50 Liter Hochdrucktank mit 300 Bar sind aber 15.000 Liter!

Nun werden die Reifen ja nicht platt sein (unter ein halbes Bar wird kaum jemand gehen) und
um einigermassen schnell wieder weiter zu können, reichen auch weniger als 4,5 Bar.
Wenn ich wieder an einem sicheren Ort bin, kann ich ja auf die 4,5 Bar aufpumpen.

Ein gefüllter Hochdrucktank kann auch sehr nützlich sein, wenn die Fahrzeugdrucklufttanks leer oder nicht voll genug sind und mann schnell weg muss!

Den/die Hochdrucktank/s will ich mit einem mitgeführten Tauchluftkompressor füllen.

So, jetzt hoffe ich, dass keinen Shitstorm über mich hereinbricht...
Grüsse aus Oberkochen,
Edgar

Governor
Beiträge: 159
Registriert: Fr 17. Jul 2020, 22:21
Kontaktdaten:

Re: Volumen Michelin XZL 16.00R20

Beitrag von Governor » Mo 17. Mai 2021, 15:18

16.00R20.jpg
Grüsse aus Oberkochen,
Edgar

Benutzeravatar
JanDaniel
Beiträge: 109
Registriert: Mo 4. Mai 2020, 11:07

Re: Volumen Michelin XZL 16.00R20

Beitrag von JanDaniel » Mo 17. Mai 2021, 15:27

A N D R E A S hat geschrieben: Das ist meine Formel :roll: Das Rechnen wollte ich ihm selber überlassen.
Das „Home-Schooling“ ist mit mir durchgegangen Bild

Sorry
Gruß Daniel

Benutzeravatar
chabbes
Beiträge: 244
Registriert: Mo 5. Mär 2018, 22:08
Kontaktdaten:

Re: Volumen Michelin XZL 16.00R20

Beitrag von chabbes » Mo 17. Mai 2021, 15:45

Servus....
shitstorm... warum?
Du hast ne Idee und magst damit basteln... ist doch alles erlaubt :lol:
Ich glaub ich brauch auch 90% von dem was ich Bastel eigentlich nicht... macht aber Spass.
LG
Holger

Benutzeravatar
manny
Beiträge: 1641
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 21:23

Re: Volumen Michelin XZL 16.00R20

Beitrag von manny » Mo 17. Mai 2021, 16:41

Nee nee, nix shitstorm :naughty:

Ich find das ja schon ganz pfiffig, aber ohne fest installierte Luftversorgung an jedem Reifen -egal wie- ergibt das irgendwie alles keinen Sinn, du müsstest in dem Fall ja erstmal deine acht Reifen anschließen...

Man kann übrigens auch mit 2 bar noch recht weit und schnell fahren ohne dass einem die Reifen abbrennen...
Und 2 Bar sind im Sand schon ne ganz andere Liga als 4,5.

Wenn ich z.B. mit den Unimog-Bekannten ins Gelände fahre lass ich zuhause auf 2,2-2,5bar ab, und fahre damit den ganzen Tag, Autobahnüberführungen würde ich mir so zwar sparen, aber mal ein paar km Landstraße sind kein Problem... -mit 0,5 Bar sieht das natürlich anders aus...

Da ist dann aber die Gefahr dass aus 0,5 bar 0,0 werden aber dann auch recht reell...
Wer später bremst ist länger schnell...

Mein Fuhrpark:
BMW 320D Touring E46 Bj 2003 --> Verkauft
BMW 535D F11
KTM EXC 500 Six Days 2018
MAN KAT 7t Mil GLw 462
MAN KAT 5t Mil GLw (ex461)Kipper
MAN F2000 19.604FLT Bj 99

Governor
Beiträge: 159
Registriert: Fr 17. Jul 2020, 22:21
Kontaktdaten:

Re: Volumen Michelin XZL 16.00R20

Beitrag von Governor » Mo 17. Mai 2021, 17:01

Da bin ich aber beruhigt! :pray:
Ich hatte schon Schlimmstes befürchtet... :doh:
Von dem fest installierten Systemen mit mit Drehdurchführungen oder gar gebohrten Achsen bin ich total abgekommen,
weil die Drehdurchführungen nicht für den Dauereinsatz geeignet sind.
Für Rallyes OK! wenn da mal eine hinüber ist, wird sie ausgetausch oder vorsorglich schon vor der nächsten Etappe.
Dann hat man da überstehende Teile und Schläuche. Die sind bei Wurzeln und Felsen extrem gefährdet.

Daher muss in den sauren Apfel beissen und alle acht Reifen schnellstens anschliessen, regeln und weg!

André (Special Mechanics) baut eine ausgeklügelte automatische Steuerung dafür!
Ein zusätzliches TireMoni-System mit extra Ventilen kommt auch dran.

An dieser Stelle möchte ich mich bei André für seinen ehrenwerten Einsatz bedanken!!! :clap: :clap: :clap:
Grüsse aus Oberkochen,
Edgar

Benutzeravatar
A N D R E A S
Beiträge: 1557
Registriert: Fr 18. Jan 2013, 17:35
Kontaktdaten:

Re: Volumen Michelin XZL 16.00R20

Beitrag von A N D R E A S » Mo 17. Mai 2021, 17:34

Ein paar Anmerkungen:
- Der Querschnitt eines Reifens ist eher quadratisch als rund (nicht wie ein O-Ring), dadurch bekommst Du 1/4 mehr Volumen.
- Die Ventile sind normalerweise die Spaßbremse, nicht der Kompressor.
- 50 Ltr x 300 bar sind 15.000 barLiter (>1.000 jährliche? Prüfpflicht des Behälters)
- Ich würde mit einem solchen Behälter nicht durchs Gelände fahren wollen (ein Ventilabriß bringt Schwung in den Behälter :shock: )
- Ein entsprechender Kompressor für 300 bar soll während der Fahrt laufen? Ventile, Filter Halterungen müssen das mitmachen!
- Der Kompressor braucht entsprechende Leistung! Also ein 12kW-Motor während der Fahrt betreiben?!
- Warum auf 300 bar hochdrücken um dann wieder auf 5 bar zu gehen? Kauf einen großen Kompressor für 10 bar (Preßluft-Schraubenkompressor, wenn es auf die Literleistung ankommt).

Vielleicht arbeite ich aber auch schon zu lange bei den Blaukitteln. :roll:
A N D R E A S

Governor
Beiträge: 159
Registriert: Fr 17. Jul 2020, 22:21
Kontaktdaten:

Re: Volumen Michelin XZL 16.00R20

Beitrag von Governor » Mo 17. Mai 2021, 19:00

Hallo Andreas!

Danke für Deine Hinweise!

Innen ist der Reifen doch arg abgerundet.
Ich werde ja andere Ventile mit gösserem Durchlass einbauen.
Beim Ablassen habe ich nicht so viele Optionen und muss warten.
Aber beim Füllen kann ich den Spassbremsen mit entsprechendem Druck gewaltig auf die Sprünge helfen.
Was die Prüfvorschriften für solche Behälter betrifft, kann ich (noch) nicht mitreden. Aber in Afrika interessiert das nicht.
Der Behälter wird natürlich in einem stabilen Rahmen geschützt untergebracht.
Der Kompressor wird relativ selten arbeiten, weil man ja normalerweise nicht täglich ein paar mal ablässt und dann wieder füllt.
So ein Tachkompressor rüttelt von selber schon kräftig, da wird er die paar Fahrten im Gelände, bei denen er auch laufen muss überstehen.
Da muss er halt durch...
12 kW wäre ja schon ein Riesenkompressor, so viel werde ich wohl nicht brauchen.
Die 300 Bar will ich nur, weil es schnell gehen muss.

Was machst Du genau bei den Blaukitteln? Meinst Du das THW?
Grüsse aus Oberkochen,
Edgar

Benutzeravatar
fun-ski
Beiträge: 1514
Registriert: Di 28. Jan 2014, 11:55

Re: Volumen Michelin XZL 16.00R20

Beitrag von fun-ski » Mo 17. Mai 2021, 19:29

Governor hat geschrieben:
Mo 17. Mai 2021, 19:00
Hallo Andreas!
Was machst Du genau bei den Blaukitteln? Meinst Du das THW?
Es gibt da einen gewissen Dampfkesselprüfverein :mrgreen: :mrgreen:
wer Rechtschreibfehler findet darf Sie behalten!
Gruß
Dirk

Governor
Beiträge: 159
Registriert: Fr 17. Jul 2020, 22:21
Kontaktdaten:

Re: Volumen Michelin XZL 16.00R20

Beitrag von Governor » Mo 17. Mai 2021, 19:36

Wie jetzt? Dampfkesselprüfverein? :?:
Grüsse aus Oberkochen,
Edgar

Benutzeravatar
fun-ski
Beiträge: 1514
Registriert: Di 28. Jan 2014, 11:55

Re: Volumen Michelin XZL 16.00R20

Beitrag von fun-ski » Mo 17. Mai 2021, 19:38

Governor hat geschrieben:
Mo 17. Mai 2021, 19:36
Wie jetzt? Dampfkesselprüfverein? :?:
https://de.wikipedia.org/wiki/T%C3%9CV
wer Rechtschreibfehler findet darf Sie behalten!
Gruß
Dirk

Governor
Beiträge: 159
Registriert: Fr 17. Jul 2020, 22:21
Kontaktdaten:

Re: Volumen Michelin XZL 16.00R20

Beitrag von Governor » Mo 17. Mai 2021, 19:57

Oh! :o :shhh:
Andreas, das alles nur Spass... :whistle:
Ich würde sowas niemals machen! :snooty: :violin:
Grüsse aus Oberkochen,
Edgar

Benutzeravatar
A N D R E A S
Beiträge: 1557
Registriert: Fr 18. Jan 2013, 17:35
Kontaktdaten:

Re: Volumen Michelin XZL 16.00R20

Beitrag von A N D R E A S » Mo 17. Mai 2021, 20:58

:mrgreen:

Hatte vergessen, daß Du weiter südlich wohnst.
A N D R E A S

Governor
Beiträge: 159
Registriert: Fr 17. Jul 2020, 22:21
Kontaktdaten:

Re: Volumen Michelin XZL 16.00R20

Beitrag von Governor » Mo 17. Mai 2021, 22:15

Ich bin schon in Deutschland und der KAT auch!
Übernächste Woche soll ich ihn nach Polen überführen, weil doret der Aufbau erfolgen soll.
Also TÜV-Probleme könne hier schon noch entstehen, desshalb suche ich gute Freunde :shhh: :mrgreen:

Aber im Ernst: Ich bin kein Sebstmörder und voll auf die Sicherheit aller Beteiligten bedacht! :!:
Grüsse aus Oberkochen,
Edgar

Benutzeravatar
A N D R E A S
Beiträge: 1557
Registriert: Fr 18. Jan 2013, 17:35
Kontaktdaten:

Re: Volumen Michelin XZL 16.00R20

Beitrag von A N D R E A S » Mo 17. Mai 2021, 22:38

Du könntest ja den Behälter auf 300 bar auslegen und - durch Sicherheitsventil begrenzt - in Deutschland mit max. 10 bar betreiben. In Afrika wird das Sicherheitsventil auf 300 bar umgebaut.

300 bar sind übrigens bei Feuerwehren üblich aber nicht im Taucherbereich. Die nutzen 200 bar. Damit das nicht durcheinander kommt sind die zugehörigen Verschraubungen konstruktiv anders :think:

Der 50-Liter-Behälter gehört zum Kompressor?
A N D R E A S

Antworten