Gaspedal blockiert

Melchior
Beiträge: 37
Registriert: Di 16. Jun 2020, 16:20

Gaspedal blockiert

Beitrag von Melchior » Fr 11. Dez 2020, 10:08

Hallo, ich habe vorgestern bis gestern meinen KAT1 8x8 überführt (500km).

die ersten 150km gingen sehr gut. ohne Probleme bei meinem Ziel angekommen.

Am nächsten Morgen bin ich wieder gestartet. Ich bin vllt 2km ohne Probleme gefahren.
Nur in einer Auffahrt zur Bundesstraße (starke Rechtskurve Bergauf) hat es plötzlich einmal kräftig geruckt. Ich hatte den 3ten Gang drin. Ab dem Zeitpunkt lies sich das Gaspedal nicht mehr treten. Es war blockiert. Wenn ich den Gang draußen hatte (Leerlauf) konnte ich das Pedal drücken. Wenn ein Gang dirne war war es wieder blockiert

Jetzt stand ich da "blöde" auf der Auffahrt :shock: ...

Erst nach den Ausschalten und neu starten des Motors konnte ich wieder mit eingelegtem Gang das Pedal treten.


Hatte auch schonmal jemand das Problem? Oder haben ich irgendwas eingestellt und habe es nicht gemerkt? Ich bin jetzt nicht der geübteste LKW-Fahrer (habe den Führerschein seit 3Tagen). :D

Benutzeravatar
egn
Beiträge: 1349
Registriert: Di 3. Apr 2012, 19:11

Re: Gaspedal blockiert

Beitrag von egn » Fr 11. Dez 2020, 10:50

Hallo,

herzlich willkommen im Forum.

Achtung, der KAT hat zum Schutz der Schaltkupplung eine Gaspedalsperre, die immer dann aktiv ist wenn man die Kupplung tritt.

Man darf beim KAT die Kupplung nicht schleifen lassen!

Anfahren:
- Bremse drücken
- Kupplung treten
- Gang einlegen
- Kupplung loslassen
- Bremse loslassen
- Gas geben

Gangwechsel während der Fahrt:
- Kupplung treten
- Fuß vom Gas
- Schalten
- Kupplung los lassen
- Gas geben

Es ist nie Kupplung und Gas gleichzeitig gedrückt. Die Gaspedalsperre soll das verhindern.

Dein Problem kann aber auch technisch sein (Schaltrelais, Aktuator am Gaspedal, ...)

Grundsätzlich solltest Du mal alle Relais unterhalb des Handschuhfaches ziehen, die Kontakte säubern, und wieder einstecken.

Viel Spaß!
Gruß Emil

Benutzeravatar
Lake4200
Beiträge: 189
Registriert: Di 25. Apr 2017, 17:17

Re: Gaspedal blockiert

Beitrag von Lake4200 » Fr 11. Dez 2020, 11:48

Ich habe bei meinem die Gaspedalsperre ausgebaut... Ich kann die Motordrehzahl mit der Getriebedrehzahl viel sanfter selbst angleichen als den Gang während der Fahrt in einen im Leerlauf drehenden Motor zu drücken. Das geht nicht nur auf die Kupplung sondern auch auf Synchronringe etc.. Die Gaspedalsperre ist meiner Meinung nach für den dümmsten anzunehmenden Soldaten gebaut...

Klar, ein paar Manouver sind Tabu, insbesondere das Anfahren und Rangieren mit Kupplung. Aber während der Fahrt halte ich es für deutlich verschleißfreier ohne Gaspedalsperre mit "Rev-Match" zu fahren. Zumal der Wandler das Ganze ja auch noch abdämpft.

Schöne Weihnachtszeit!
Jan
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nicht angeschaut haben.

Melchior
Beiträge: 37
Registriert: Di 16. Jun 2020, 16:20

Re: Gaspedal blockiert

Beitrag von Melchior » Fr 11. Dez 2020, 12:05

Oh, dann bin ich gestern erstmal komplett falsch gefahren. Ich habe den Gefahren wie ein "Auto"... :roll:

Das erklärt natürlich auch das Problem, da ich am Berg mit der Kupplung anfahren wollte.

Jetzt stellt sich mir die Frage warum nach dem Motorneustart die "Pedal-Sicherung" aus ist. Da bin ich auch mit schleifender Kupplung losgefahren.

- Motor im Leerlauf gestartet
- Betiebsbremse getreten / Feststellbremse geöffnet
- Kupplung getreten
- Gang rein (2ter)
- Kupplung rausgelassen und dabei von der Bremse aufs Gas (wie im Auto)

Das hatte dann geklappt. (Ich weiß jetzt das es falsch ist und mache es natürlich nicht wieder ;) )

Melchior
Beiträge: 37
Registriert: Di 16. Jun 2020, 16:20

Re: Gaspedal blockiert

Beitrag von Melchior » Fr 11. Dez 2020, 12:13

Jetzt habe ich gleich die nächste Frage...

Wie mach ich das beim Anhalten/sehr langsamer Fahrt?

Wenn ich das jetzt richtig verstanden habe, muss immer ein Gang drin sein und ich darf nie mit der Kupplung spielen.
Wenn ich jetzt sehr langsam bin würg ich da nicht den Motor ab? oder fungiert der Wandler als eine Art Kupplung? Geht das auch beim zurücksetzen?


Sorry für die dämlich Fragen... :?

Benutzeravatar
egn
Beiträge: 1349
Registriert: Di 3. Apr 2012, 19:11

Re: Gaspedal blockiert

Beitrag von egn » Fr 11. Dez 2020, 12:14

Bei einem geübten Fahrer passiert die Angleichung quasi automatisch.

Und man muss auch den Gang nicht rein würgen, sondern er geht beim Schalten in einen höheren Gang bei abfallender Drehzahl ohne jeglichen Kraftaufwand, rein.

Die Gefahr eines Schadens ist bei Nutzung durch jemanden ohne Erfahrung sehr groß. Ein paar mal Rangieren mit schleifender Kupplung kann schon das Ende sein. Wer weiß wer in der Werkstatt das Auto fährt. Die Reparatur ist teuer.

Ich halte die Sperre zum Schutz der Schaltkupplung deshalb für wichtig. Aber jeder wie er will.
Gruß Emil

Benutzeravatar
egn
Beiträge: 1349
Registriert: Di 3. Apr 2012, 19:11

Re: Gaspedal blockiert

Beitrag von egn » Fr 11. Dez 2020, 12:17

Es ist wie bei einer Automatik. Du kannst bis zum Stillstand bremsen, ohne dass der Motor ausgeht. Der Motor wird bei zu niedriger Drehzahl durch die Wandler-Schalt-Kupplung vom Getriebe getrennt.

Ich fahre in der Regel im 3. Gang an, und beim Anhalten an der Ampel schaltet man erst in den 3. zurück wenn man steht, oder macht ihn raus und aktiviert die Feststellbremse.

Du kannst einfach mit Gang drin und ohne Kupplung rangieren. Einfach nur Gas und Bremse nutzen, die WSK macht den Rest. Meist reicht die Bremse, da der KAT mit eingelegtem Gang und Leerlaufdrehzahl schon langsam in die entsprechende Richtung rollt.

Man braucht etwas Zeit bis man sich daran gewöhnt hat. Wenn man aber schon ein Automatik Auto gefahren ist, dann ist es einfach. Der Unterschied zur Vollautomatik ist nur dass die Gänge mit Schaltkupplung und Schaltgetriebe manuell gewechselt werden.

Wenn ich dann mal wieder ein Auto mit manueller Schaltung fahre würge es manchmal ab. :roll:

Hier findet man Informationen zur WSK die man sich genauer durchlesen sollte. Das ist zwar für den Saurer, passt aber bezüglich WSK auch zum KAT.
Gruß Emil

Benutzeravatar
manny
Beiträge: 1600
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 21:23

Re: Gaspedal blockiert

Beitrag von manny » Fr 11. Dez 2020, 12:35

Melchior hat geschrieben:
Fr 11. Dez 2020, 12:13
Jetzt habe ich gleich die nächste Frage...

Wie mach ich das beim Anhalten/sehr langsamer Fahrt?

Wenn ich das jetzt richtig verstanden habe, muss immer ein Gang drin sein und ich darf nie mit der Kupplung spielen.
Wenn ich jetzt sehr langsam bin würg ich da nicht den Motor ab? oder fungiert der Wandler als eine Art Kupplung? Geht das auch beim zurücksetzen?


Sorry für die dämlich Fragen... :?
Lass dir bitte mal von jemandem den Laster erklären ;-)

Ich nehm beim Ausrollen den Gang raus, dann muss ich nicht mit der Betriebsbremse gegen den Motor/Wandler anbremsen... Genau so wie es sich bei ner Vollbremsung ganz gut macht die Kupplung mit durchzutreten, auch da braucht dann die Bremse nicht auch noch den Motor bremsen, denn bis die WÜK auf macht dauert es etwas...

Man kann ihn auch abwürgen, das klappt aber eigentlich nur im Steilhang, weil die Zeit in der die Überbrückungskupplung auf macht in dieser Situation zu lang ist. Genau so verhält es sich mit der Vollbremsung, oder dem starken bremsen, denn die Überbrückungskupplung wird (vereinfacht)über die Motordrehzahl min angesteuert, das passiert dann hydraulisch. Die Zeit die das dauert kennt das Popometer des KATfahrers gut, denn das ist die Zeit zwischen dem erlöschen der Wandlerkontrollleuchte und dem Ruck im Antriebsstrang(beim Beschleunigen). (Wandlerkontrollleuchte wird über das Signal gesteuert, der Ruck kommt vom Schließen der WÜKupplung)

Wenn ich aus neutral losfahren will spare ich mir auch die Bremse getreten zu halten, denn warum soll ich gegenbremsen wenn ich los will ;) -Gang rein, Fuß von der Kupplung, Feuer...
Wer später bremst ist länger schnell...

Mein Fuhrpark:
BMW 320D Touring E46 Bj 2003
KTM EXC 500 Six Days 2018
MAN KAT 7t Mil GLw 462
MAN KAT 5t Mil GLw (ex461)Kipper
MAN F2000 19.604FLT Bj 99

Melchior
Beiträge: 37
Registriert: Di 16. Jun 2020, 16:20

Re: Gaspedal blockiert

Beitrag von Melchior » Fr 11. Dez 2020, 12:37

vielen Dank für die Erklärungen.

Wie würde sich ein entstandener Schaden zeigen? Ich bin ja die letzten 3Tag ja komplett falsch gefahren... Ich geh jetzt mal davon aus, das ich nichts beschädigt habe, aber wenn doch, was wäre denn kaputt?

Benutzeravatar
egn
Beiträge: 1349
Registriert: Di 3. Apr 2012, 19:11

Re: Gaspedal blockiert

Beitrag von egn » Fr 11. Dez 2020, 13:47

Ein Schaden würde sich wahrscheinlich durch eine durchrutschende Kupplung zeigen.
Gruß Emil

Benutzeravatar
fun-ski
Beiträge: 1426
Registriert: Di 28. Jan 2014, 11:55

Re: Gaspedal blockiert

Beitrag von fun-ski » Fr 11. Dez 2020, 13:51

Moin

im schlimmsten Fall wäre glaube ich die Kupplung hinüber.
Solange du aber ohne Krachen einen Gang einlegen kanst, oder wechseln, sollte das ganze noch mal glimpflich
abgelaufen sein.
Du wirst mit der Zeit die Schaltpunkte der WSK fühlen, das Rucken kannst du mit dem Gaspedal so gut wie unbemerkbar machen,
indem du ganz leicht vom Gas gehst,
Viel Spass noch
wer Rechtschreibfehler findet darf Sie behalten!
Gruß
Dirk

Benutzeravatar
kurvenmeyer
Beiträge: 17
Registriert: Mi 28. Mär 2018, 14:21
Kontaktdaten:

Re: Gaspedal blockiert

Beitrag von kurvenmeyer » Mo 14. Dez 2020, 11:40

Moin Männer,
wie Manny schon geschrieben hat, lass dir den Laster erklären. Das Auto kannst Du fahren wie ein Schaltautomatikgetriebe, die Kupplung ist zu schwach für Motor und Gertiebe; desshalb Wandler. Wenn es noch orig. vom Bund ist, dann hast Du einen Aufkleber an der Scheibe; darauf steht daß es zu vermeiden ist bei stehendem Fahrzeug den Gang drin zu lassen. Kurze Zeit macht dem MAN aber nichts. Das beste ist die Kupplung so wenig wie möglich zu Belasten, brauch man auch nicht wirklich. Viel falsch kann man meines achtens nicht machen, es ist schon sehr robust.

Schönen Gruß und schönen Nachmittag
8x8 muß nicht 64 sein!

Melchior
Beiträge: 37
Registriert: Di 16. Jun 2020, 16:20

Re: Gaspedal blockiert

Beitrag von Melchior » Mo 14. Dez 2020, 14:15

bin die letzen Tage noch etwas gefahren. (ohne schleifende Kupplung)
So einen Aufkleber habe ich nicht an der Scheibe.
Mir ist auch aufgefallen, das die Pedal-Sperre nicht wirklich funktioniert. Ich sollte ja bei durchgetretener Kupplung nicht das Gas geben können. Das funktioniert aber, bis auf das eine mal wo ich oben beschrieben habe.

Benutzeravatar
fun-ski
Beiträge: 1426
Registriert: Di 28. Jan 2014, 11:55

Re: Gaspedal blockiert

Beitrag von fun-ski » Mo 14. Dez 2020, 14:29

Melchior hat geschrieben:
Mo 14. Dez 2020, 14:15
bin die letzen Tage noch etwas gefahren. (ohne schleifende Kupplung)
So einen Aufkleber habe ich nicht an der Scheibe.
Mir ist auch aufgefallen, das die Pedal-Sperre nicht wirklich funktioniert. Ich sollte ja bei durchgetretener Kupplung nicht das Gas geben können. Das funktioniert aber, bis auf das eine mal wo ich oben beschrieben habe.
Moin
kann sein das das Relais kaputt ist.
Startet der Kat bei eingelegtem Gang? Dann ist das ein ziemlich sicheres Zeichen für ein defektes Relais
wer Rechtschreibfehler findet darf Sie behalten!
Gruß
Dirk

Benutzeravatar
manny
Beiträge: 1600
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 21:23

Re: Gaspedal blockiert

Beitrag von manny » Mo 14. Dez 2020, 14:35

Um die Funktion auszulösen hast du einen Druckschalter in der Kupplungsbetätigung, der Schalter sitzt Fahrerseitig oben auf dem Getriebe...

Ist total schön den zu wechseln -hab ich gehört :whistle: :sad-roulette:

Die Schaltung sollte dann einen Pneumatikzylinder auf der Einspritzpumpe betätigen, der dann -je nach dem wie er eingestellt ist, mehr oder weniger hart den Gaszug blockiert. (Wenn ich das richtig in Erinnerung habe...)
Wer später bremst ist länger schnell...

Mein Fuhrpark:
BMW 320D Touring E46 Bj 2003
KTM EXC 500 Six Days 2018
MAN KAT 7t Mil GLw 462
MAN KAT 5t Mil GLw (ex461)Kipper
MAN F2000 19.604FLT Bj 99

Benutzeravatar
manny
Beiträge: 1600
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 21:23

Re: Gaspedal blockiert

Beitrag von manny » Mo 14. Dez 2020, 14:36

fun-ski hat geschrieben:
Mo 14. Dez 2020, 14:29

Moin
kann sein das das Relais kaputt ist.
Startet der Kat bei eingelegtem Gang? Dann ist das ein ziemlich sicheres Zeichen für ein defektes Relais
Das hat damit denke ich nichts zu tun... -nur der Kupplungsdruck denke ich.
Wer später bremst ist länger schnell...

Mein Fuhrpark:
BMW 320D Touring E46 Bj 2003
KTM EXC 500 Six Days 2018
MAN KAT 7t Mil GLw 462
MAN KAT 5t Mil GLw (ex461)Kipper
MAN F2000 19.604FLT Bj 99

mags4fun54
Beiträge: 59
Registriert: Fr 19. Dez 2014, 11:46

Re: Gaspedal blockiert

Beitrag von mags4fun54 » Mo 14. Dez 2020, 14:40

hallo Melchior,
na ja, Mut hast du ja.
Drei Tage den Führerschein und dann gleich einen 8x8 überführen.
Jetzt brauchst aber unbedingt mal einen Helfer, der dir den 8x8 ausführlich erklärt und dir auch zeigt, wie man damit fährt.
Ansonsten läufst du Gefahr, dass du dir teure Komponenten ruinierst. Die Kupplung zu erneuern, das reißt ein schönes Loch in den Geldbeutel.
mfG
Sigi

Benutzeravatar
fun-ski
Beiträge: 1426
Registriert: Di 28. Jan 2014, 11:55

Re: Gaspedal blockiert

Beitrag von fun-ski » Mo 14. Dez 2020, 14:42

manny hat geschrieben:
Mo 14. Dez 2020, 14:36
fun-ski hat geschrieben:
Mo 14. Dez 2020, 14:29

Moin
kann sein das das Relais kaputt ist.
Startet der Kat bei eingelegtem Gang? Dann ist das ein ziemlich sicheres Zeichen für ein defektes Relais
Das hat damit denke ich nichts zu tun... -nur der Kupplungsdruck denke ich.
Danke für die Richtigstellung
wer Rechtschreibfehler findet darf Sie behalten!
Gruß
Dirk

Melchior
Beiträge: 37
Registriert: Di 16. Jun 2020, 16:20

Re: Gaspedal blockiert

Beitrag von Melchior » Mo 14. Dez 2020, 15:19

mags4fun54 hat geschrieben:
Mo 14. Dez 2020, 14:40
hallo Melchior,
na ja, Mut hast du ja.
Drei Tage den Führerschein und dann gleich einen 8x8 überführen.
Jetzt brauchst aber unbedingt mal einen Helfer, der dir den 8x8 ausführlich erklärt und dir auch zeigt, wie man damit fährt.
Ansonsten läufst du Gefahr, dass du dir teure Komponenten ruinierst. Die Kupplung zu erneuern, das reißt ein schönes Loch in den Geldbeutel.
mfG
Sigi
no risk, no fun :mrgreen:
nein im Ernst, ich würde mich freuen, wenn mir einer den mal richtig Erklären kann. Ich habe noch weitere Probleme mit dem Guten. Die Winde will nicht und das Vorglühen scheint nicht zu funktionieren.

Ich Wohne in Ost-Thüringen. Gibt es denn da in der nähe jemand?

ich sag mal so, 100km fahren ist jetzt nicht das Problem. Ost Thüringen, Nord-Ost Bayern, West Sachsen ist für mich recht gut erreichbar.

Grüße Melchior

Benutzeravatar
A N D R E A S
Beiträge: 1505
Registriert: Fr 18. Jan 2013, 17:35
Kontaktdaten:

Re: Gaspedal blockiert

Beitrag von A N D R E A S » Mo 14. Dez 2020, 15:28

Vorglühen gibt es nicht und braucht es auch nicht!
Für ganz kalte Tage gibt es die Flamm-Start-Anlage.
A N D R E A S

Melchior
Beiträge: 37
Registriert: Di 16. Jun 2020, 16:20

Re: Gaspedal blockiert

Beitrag von Melchior » Mo 14. Dez 2020, 15:34

A N D R E A S hat geschrieben:
Mo 14. Dez 2020, 15:28
Vorglühen gibt es nicht und braucht es auch nicht!
Für ganz kalte Tage gibt es die Flamm-Start-Anlage.
Ich bilde mir ein gelesen(TDV) zu haben, dass ich den Startkopf bis zum ersten Widerstand drücken muss. Dann diesen Punkt (glaub 60sec) halten und dann sollte das Glühsymbol aufleuchten. Das passiert bei mir nicht.
Bis her habe ich ihn immer (auch bei +2°C) spätestens mit dem zweiten mal kurz(max 10sec) drücken anbekommen. Auch wo ich das mit dem Glühen versucht habe.

Wenn er warm war ging er immer sofort an.
Zuletzt geändert von Melchior am Mo 14. Dez 2020, 15:36, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
A N D R E A S
Beiträge: 1505
Registriert: Fr 18. Jan 2013, 17:35
Kontaktdaten:

Re: Gaspedal blockiert

Beitrag von A N D R E A S » Mo 14. Dez 2020, 15:36

Das ist die Flamm-Start-Anlage
A N D R E A S

Melchior
Beiträge: 37
Registriert: Di 16. Jun 2020, 16:20

Re: Gaspedal blockiert

Beitrag von Melchior » Mo 14. Dez 2020, 15:40

A N D R E A S hat geschrieben:
Mo 14. Dez 2020, 15:36
Das ist die Flamm-Start-Anlage
Ah ok, wenn ich das oben richtig beschrieben habe, sollte ja da das Symbol aufleuchten.
Ab wann benutzt ihr die Flamm-Start-Anlage? in der TDV stand ab +10°C.

Benutzeravatar
manny
Beiträge: 1600
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 21:23

Re: Gaspedal blockiert

Beitrag von manny » Mo 14. Dez 2020, 16:10

Garnicht.

ich denke bei meinen beiden ist die Anlage auch nicht in Funktion. Wenn die Düsen einigermaßen passen und der Motor einigermaßen beisammen ist starten sie auch bei niedrigen Temperaturen recht ordentlich, der Sauger etwas behäbiger, am liebsten ohne Gas, der Dreiachser mit nem kurzen Gasstoß sofort.

-Nicht zu unterschätzen: Ordentliche Akkus.
Wer später bremst ist länger schnell...

Mein Fuhrpark:
BMW 320D Touring E46 Bj 2003
KTM EXC 500 Six Days 2018
MAN KAT 7t Mil GLw 462
MAN KAT 5t Mil GLw (ex461)Kipper
MAN F2000 19.604FLT Bj 99

Benutzeravatar
fun-ski
Beiträge: 1426
Registriert: Di 28. Jan 2014, 11:55

Re: Gaspedal blockiert

Beitrag von fun-ski » Mo 14. Dez 2020, 17:42

Melchior hat geschrieben:
Mo 14. Dez 2020, 15:40
A N D R E A S hat geschrieben:
Mo 14. Dez 2020, 15:36
Das ist die Flamm-Start-Anlage
Ah ok, wenn ich das oben richtig beschrieben habe, sollte ja da das Symbol aufleuchten.
Ab wann benutzt ihr die Flamm-Start-Anlage? in der TDV stand ab +10°C.
Moin
ich nutze Die in der jetzigen Jahreszeit immer,habe dadurch so gut wie keine Rauchbildung.
Das Halten bis die Leuchte kommt sind 90sec, dann sollte bei laufendem Motor noch bis zu 90sec gedrückt halten, sonnst macht das ganze
nämlich keinen Sinn, denn es wird durch die Flammbildung der Anlage heise Luft in die Zylinder geblasen und macht die Ganze Mischung zündwilliger.
Kunstück dabei ist sich nicht den Finger zu brechen, beim langen halten.
Deswegen habe ich mir einen extra Schalter für das Prozedere neben dem Startschalter mit roter Klappe drauf eingebaut, dann vergisst man nicht abzuschalten oder benutzt das ganze Versehentlich, was unweigerlich zum Tod der ca 80€ teuren Flammstartkerze führt.
Sollte eine der Kerzen tot sein geht auch die Kontrollleuchte nicht an.
Überprüfen kannst du dies mit ca 30sec glühen und dann fühlen ob die Kerzen rechts und links am Ansaugtrakt warm werden.
Sollte dies nicht der Fall sein sind die Hinüber. :whistle:
wer Rechtschreibfehler findet darf Sie behalten!
Gruß
Dirk

Antworten