Öldruckleuchte flackert

Antworten
Benutzeravatar
axi99
Beiträge: 80
Registriert: So 9. Aug 2020, 08:50

Öldruckleuchte flackert

Beitrag von axi99 » Fr 4. Jun 2021, 14:34

Hallo, ich bräuchte mal eine schnelle Auskunft.
Stehen gerade Hamburg beim Bauhaus.

Wenn ich vom Gas gehe, leuchtet die Öldruckanzeige, also sie flackert. Sobald ich wieder etwas schneller fahre ist das weg.

Öltemp und andere Anzeige sind normal.

Öl ist drin und wurde eigentlich auch erst gewechselt.

Was machen? 700 km heimfahren und hoffen?

Gruß Axi
Gruß Axi

Benutzeravatar
fun-ski
Beiträge: 1514
Registriert: Di 28. Jan 2014, 11:55

Re: Öldruckleuchte flackert

Beitrag von fun-ski » Fr 4. Jun 2021, 15:21

Moin

Meist elektrischer Fehler, schau mal seitlich am Motor fahrerseitig ist der Geber, meist nur Massefehler.
Solange du genug Öl drin hast und deine Temp normal ist kein Problem
wer Rechtschreibfehler findet darf Sie behalten!
Gruß
Dirk

Benutzeravatar
der rennpeer
Beiträge: 143
Registriert: So 16. Mär 2014, 22:40

Re: Öldruckleuchte flackert

Beitrag von der rennpeer » Fr 4. Jun 2021, 15:43

Hmm,

ich weiss nicht so recht. Ich würd da man kurz bei der roten Fee anrufen.

der Albert
I love the whole world. It’s such a brilliant place. Boom Dee Ahh Dah. Boom Dee Ahh Dah. Boom Dee Ahh Dah. Boom Dee Ahh Dah... (Discovery Channel Commercial Song)

Benutzeravatar
axi99
Beiträge: 80
Registriert: So 9. Aug 2020, 08:50

Re: Öldruckleuchte flackert

Beitrag von axi99 » Fr 4. Jun 2021, 15:53

Also ich bin noch einstöckiger gefahren und stehe jetzt im Stau.

Das ist bei standgas. Sobald ich über 500 Touren bin geht das nicht aus. Darunter flackert es.

Stecker vom Fühler habe ich mal abgezogen und etwas gereinigt hat nix gebracht….
Gruß Axi

Benutzeravatar
holland
Beiträge: 675
Registriert: Fr 4. Mai 2012, 11:12

Re: Öldruckleuchte flackert

Beitrag von holland » Fr 4. Jun 2021, 16:05

Über 500 1/min bleibt die Leuchte an?

Benutzeravatar
axi99
Beiträge: 80
Registriert: So 9. Aug 2020, 08:50

Re: Öldruckleuchte flackert

Beitrag von axi99 » Fr 4. Jun 2021, 16:09

Nein, da geht sie dann aus.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Gruß Axi

Benutzeravatar
manny
Beiträge: 1641
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 21:23

Re: Öldruckleuchte flackert

Beitrag von manny » Fr 4. Jun 2021, 16:48

Dein Öl ist zu dünn wenn warm...
Hast du das auch bei kaltem Motor?

Hatte ich vorletzten Sommer nach einer Autobahnetappe auch mal direkt nach dem Ölwechsel...

Das Öl war damals Randvoll, noch Glasklar und flüssig wie Wasser... 15W40
Wer später bremst ist länger schnell...

Mein Fuhrpark:
BMW 320D Touring E46 Bj 2003 --> Verkauft
BMW 535D F11
KTM EXC 500 Six Days 2018
MAN KAT 7t Mil GLw 462
MAN KAT 5t Mil GLw (ex461)Kipper
MAN F2000 19.604FLT Bj 99

Benutzeravatar
axi99
Beiträge: 80
Registriert: So 9. Aug 2020, 08:50

Re: Öldruckleuchte flackert

Beitrag von axi99 » Fr 4. Jun 2021, 17:07

Es ist bei mir auch bei warmen Motor. Welches Öl die in der Werkstatt beim Ölwechsel genommen haben weiß ich nicht.

Was hast du gemacht?


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Gruß Axi

Benutzeravatar
axi99
Beiträge: 80
Registriert: So 9. Aug 2020, 08:50

Re: Öldruckleuchte flackert

Beitrag von axi99 » Fr 4. Jun 2021, 17:10

Hast du dein Öl gewechselt?

Oder wird das automatisch dicker?


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Gruß Axi

Benutzeravatar
fun-ski
Beiträge: 1514
Registriert: Di 28. Jan 2014, 11:55

Re: Öldruckleuchte flackert

Beitrag von fun-ski » Fr 4. Jun 2021, 17:25

axi99 hat geschrieben:
Fr 4. Jun 2021, 17:07
Es ist bei mir auch bei warmen Motor. Welches Öl die in der Werkstatt beim Ölwechsel genommen haben weiß ich nicht.
Moin
würde mir jetzt nicht sonderlich Sorgen machen.
Zu Hause bei der Werkstatt fragen was rein gekommen ist.
Ganz normales 15w-40 mineralisch reicht, kein Ultra HD oder ähnliches nehmen, dies könnte evtl das ganze schon erklären.
Am Geber ist ein 2. Anschluss dran der dir den Öldruck zeigt, Anzeige kaufen, Kabel ins FH legen und schon weist du einiges mehr über den Zustand deines Motors.
War bei mir auch am Anfang so das die Leuchte sporadisch an ging, Geber gewechselt, Öldruckanzeige eingebaut und gut war es
wer Rechtschreibfehler findet darf Sie behalten!
Gruß
Dirk

Benutzeravatar
axi99
Beiträge: 80
Registriert: So 9. Aug 2020, 08:50

Re: Öldruckleuchte flackert

Beitrag von axi99 » Fr 4. Jun 2021, 17:33

So jetzt hab ich mal angerufen. Die haben 10w40 rein. Wollte ich eigentlich gar nicht. Wenn man nicht alles selber macht. Hatte bloß keine Zeit mehr dafür.

Dann sollt me es das Öl sein. Ich fahre jetzt halt mal heim und wie du sagt, Rüste ich ne Anzeige nach …

Meint ihr ich kann das Öl drin lassen? War teuer
Gruß Axi

Benutzeravatar
fun-ski
Beiträge: 1514
Registriert: Di 28. Jan 2014, 11:55

Re: Öldruckleuchte flackert

Beitrag von fun-ski » Fr 4. Jun 2021, 17:36

axi99 hat geschrieben:
Fr 4. Jun 2021, 17:33
So jetzt hab ich mal angerufen. Die haben 10w40 rein. Wollte ich eigentlich gar nicht. Wenn man nicht alles selber macht. Hatte bloß keine Zeit mehr dafür.

Dann sollt me es das Öl sein. Ich fahre jetzt halt mal heim und wie du sagt, Rüste ich ne Anzeige nach …

Meint ihr ich kann das Öl drin lassen? War teuer BildBild
Moin
Ich persönlich würde die Plörre rauswerfen, sorry.
einfaches 15w-40 von Manol kostet der ltr keine 2€ und Ruhe ist.
Das dünne Zeug könnte auch für Undichtigkeiten sorgen
wer Rechtschreibfehler findet darf Sie behalten!
Gruß
Dirk

Benutzeravatar
manny
Beiträge: 1641
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 21:23

Re: Öldruckleuchte flackert

Beitrag von manny » Fr 4. Jun 2021, 17:48

Ja das Öl hat im Deutz eigentlich nichts zu suchen :(

Bei mit hat sich das damals nach der ersten Fahrt (100km) erledigt, das Öl wird ja schmutziger und somit etwas dicker bei mir hat die Lampe aber auch nur 2x kurz geflackert als ich mit Warmen Motor von der Autobahn bei über 30° runter bin und dann im Standgas an der Ampel stand...

Ich war damals auch sehr unsicher und hab einen Spezialisten angerufen, der sagte mir dass der Öldruckschalter sehr konservativ ausgelegt ist, er kommt schon bei recht hohem Öldruck (Zahlen/Daten/Fakten hab ich grade nicht), es ist also noch was hin bis es gefährlich wird...

-Reden wir von einem Turbo oder Sauger?
Wer später bremst ist länger schnell...

Mein Fuhrpark:
BMW 320D Touring E46 Bj 2003 --> Verkauft
BMW 535D F11
KTM EXC 500 Six Days 2018
MAN KAT 7t Mil GLw 462
MAN KAT 5t Mil GLw (ex461)Kipper
MAN F2000 19.604FLT Bj 99

Benutzeravatar
axi99
Beiträge: 80
Registriert: So 9. Aug 2020, 08:50

Re: Öldruckleuchte flackert

Beitrag von axi99 » Fr 4. Jun 2021, 17:52

Ok, danke. Wir sind jetzt 900 km Autobahn gefahren. Dann lass ich das Öl zuhaue ab.
Und hoffe das es gut wird.

Ist ein Sauger.
Gruß Axi

Benutzeravatar
Zentralgestirn
Beiträge: 1298
Registriert: So 1. Apr 2012, 14:49

Re: Öldruckleuchte flackert

Beitrag von Zentralgestirn » Fr 4. Jun 2021, 23:42

axi99 hat geschrieben:
Fr 4. Jun 2021, 15:53

Das ist bei standgas. Sobald ich über 500 Touren bin...
Hallo,

Mal abseits deines Ölproblems, dein Standgas sollte 600-650 betragen, nicht unter 500. Bei zu nidirgen Drehzahlen klingt der Motor auch eigentlich nicht gut. Das Zahnflankenspiel ist es was man da hört und ist weder für das Stirnradgetriebe noch für das Schaltgetriebe toll.

Grüße Sebastian.

Benutzeravatar
holland
Beiträge: 675
Registriert: Fr 4. Mai 2012, 11:12

Re: Öldruckleuchte flackert

Beitrag von holland » Sa 5. Jun 2021, 00:16

Mess mal den Öldruck alles andere ist Kaffeesatzleserei.
Das sollte grundsätzlich mit 10w40 passen
10w40 würde ich auch nicht fahren aber das sollte vom Druck passen. Wenn alles dicht ist und der Druck stimmt würde ich das erst mal drin lassen.
Dann grundsätzlich die Leerlaufdrehzahl erhöhen 500 finde ich persönlich zu niedrig. Aber nur meine Meinung. Und ob 500 oder 650-700 sollte es nicht ausmachen.
Die BW fährt da momentan ganz andere öle.
Aber genauere Aussagen sollte mal Marcel machen.

Benutzeravatar
holland
Beiträge: 675
Registriert: Fr 4. Mai 2012, 11:12

Re: Öldruckleuchte flackert

Beitrag von holland » Sa 5. Jun 2021, 00:25

Oder schließ erst mal die Kabel neu an. Also neue Stecker drauf Kontakte säubern. Möchte wetten dann ist es gut.

Benutzeravatar
woelf59
Beiträge: 420
Registriert: Sa 29. Jun 2013, 18:47

Re: Öldruckleuchte flackert

Beitrag von woelf59 » Sa 5. Jun 2021, 10:05

Hallo,

wenn die Kontakte schlecht sind leuchtet die Lampe nicht, wenn das Kabel Masseschluss hat dann schon eher. Habe mit der Öldrucklampe zwei Erfahrungen. Gleich bei der Übernahme des Fahrzeugs hat die Lampe bei heißer Maschine und 500 1/min geleuchtet, habe die Drehzahl dann etwas höher gestellt und die Lampe war aus. Den Rest der Geschichte kennen einige.:crying-yellow: Beim zweiten Glimmen der Lampe hatte der Öldruckgeber eine interne Verbindung zwischen dem Schalter und dem analogen Geber. War durch Austausch des Gebers behoben.

Gruß Wolfgang

Benutzeravatar
axi99
Beiträge: 80
Registriert: So 9. Aug 2020, 08:50

Re: Öldruckleuchte flackert

Beitrag von axi99 » Sa 5. Jun 2021, 10:43

Standgas stelle ich dann daheim mal höher. Mein Drehregler funktioniert sowieso nicht.

Habe gehört, dass die Ölpumpe erste bei 600 U/min angeht. Habt ihr da Kenntnis?
Gruß Axi

Benutzeravatar
manny
Beiträge: 1641
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 21:23

Re: Öldruckleuchte flackert

Beitrag von manny » Sa 5. Jun 2021, 11:21

Das würde kein Motor überleben...

Wenn dein Lämpchen bei niedrigen Drehzahlen flackert, an- und wieder höheren wieder aus geht würde ich mir die Suche am Signalweg sparen, das funktioniert wie es soll denke ich...
Wer später bremst ist länger schnell...

Mein Fuhrpark:
BMW 320D Touring E46 Bj 2003 --> Verkauft
BMW 535D F11
KTM EXC 500 Six Days 2018
MAN KAT 7t Mil GLw 462
MAN KAT 5t Mil GLw (ex461)Kipper
MAN F2000 19.604FLT Bj 99

Benutzeravatar
holland
Beiträge: 675
Registriert: Fr 4. Mai 2012, 11:12

Re: Öldruckleuchte flackert

Beitrag von holland » Sa 5. Jun 2021, 14:11

woelf59 hat geschrieben:
Sa 5. Jun 2021, 10:05
Hallo,

wenn die Kontakte schlecht sind leuchtet die Lampe nicht, wenn das Kabel Masseschluss hat dann schon eher.
Gruß Wolfgang
Neu anschließen weil Stecker und Leitungen meistens aufgrund von Schwitzwasser in Mitleidenschaft gezogen wurden.

rr83
Beiträge: 99
Registriert: Sa 20. Okt 2012, 19:33

Re: Öldruckleuchte flackert

Beitrag von rr83 » Sa 5. Jun 2021, 14:33

Naja ein Wackelkontakt der so präzise Drehzahlabhängig ist? Klingt komisch.

Ich würde die Leerlaufdrehzahl zunächst richtig einstellen und dann den Öldruck mit nem manometer prüfen. Dann ist die Basis geschaffen. Wenn dann alles passt Elektrik Leitungen und öldruckschalter prüfen

Gruß Eric

Benutzeravatar
Powerkat
Händler
Beiträge: 1295
Registriert: Sa 24. Sep 2011, 08:51
Kontaktdaten:

Re: Öldruckleuchte flackert

Beitrag von Powerkat » Sa 5. Jun 2021, 15:02

moin...

"Habe gehört, dass die Ölpumpe erste bei 600 U/min angeht. Habt ihr da Kenntnis?
Gruß Axi "

Wer erzählt denn so einen Blödsinn ? :pray:
Dein Motor hat zwei Pumpen, eine sorgt nur für das Umfüllen von vorne der Ölwanne nach hinten in den Sumpf, die zweite -die Hauptpumpe holt es aus dem Sumpf und liefert es Richtung Schmierstellen.

Beide Pumpen sind mechanische Zahnrad bzw. Zahnringpumpen und werden mittels Zahnrädern direkt von der Kurbelwelle angetrieben ,sie laufen also permanent und von der 1. Umdrehung an mit !

Der gesamte Schmierkreislauf ist jedoch nie konstant, denn die unzähligen Schmierstellen mit all ihren spalten,Toleranzen,Spiel haben ja eine gewisse Verlustmenge, diese variiert mit warm zu kalt da sich dadurch Spalten vergrößern und verkleinern, wenn man also einen Systemdruck von 3-4 Bar haben möchte muss man ein gewisses Volumen überschreiten damit man mehr rein pumpt als überall verlohren geht.Die Pumpen haben ein gewisses Fördervolumen pro Umdrehung, also logisch : je mehr Drehzahl, desto mehr gepumptes Volumen.Das ist auch ok so, denn wenn der Motor im Standgas rumeiert genügt ein "leichter" Schmierfilm zwischen den Lagerstellen.Das ist ab 0,5 Bar eigentlich gut gewährleistet. Bei hohen Drehzahlen und Lasten braucht er aber einen Stabileren Druck damit der Schmierfilf belastbarer wird außerdem wird mit dem Ölumlauf auch Wärme abgeführt und verteilt.
Wenn man jetzt zu all dem auch noch ein zu dünnes Öl betreibt ist das Fördervolumen gleich, aber durch die Schmierstellen der Saft schneller entweicht,dann erreicht der Druck im Leerlauf nicht mehr ganz den Schaltwert des Öldruckschalters und die Lampe flackert....bei dir wird vermutlich alles zusammen kommen: der Öldruckschalter reagiert etwas höher als bei anderen, dein 10W40 ist tendenziell eh dünner und dein Standgas ist vermutlich auch etwas niedrig,ist er jetzt richtig warm flackert die Lampe...ganz einfach nichts schlimmes , einfach nur ne Tatsache und weitesgehend normal....
Aus diesen Gründen rüste ich ja ganz gerne die Öldruckanzeigen nach, denn da sehe ich was Sache ist, man sieht das er im Leerlauf ca. 0,5-0,8 Bar hat , und bereits ab 1000 U geht er hoch und hält konstant seine 3,5-4,5 Bar somit ist alles gut....Bei meinem eigenen Motor verhält es sich so: wenn ich ihn im Winter bei 0 Grad starte geht der Öldruck im Leerlauf sofort auf gut 2 Bar hoch ! wenn ich ihn auf der Autobahn bei hohen Außentemp. gescheucht habe und auf die Tanke fahre, hat er im Leerlauf nur noch 0,4 Bar und die Lampe leuchtet ! soviel zu warm-kalt/dick-dünn!

Mal so ganz vorsichtig in den Raum gestellt kannst du die Sache einfach ignorieren, beim nächsten fälligen Ölwechsel machst ordentliches 15W40 rein und gut ist....das billige 10 W40 ist eh nicht das goldene vom Ei für ihn ....

Und bevor jetzt 20 hier schreien weil sie auch 10W40 Fahren aber keine Öllampe flackert, ja klar -muss ja auch nicht ! einfach nochmal oben lesen !

Marcel
http://www.kley-mobile-werkstatt.de
Die Werkstatt für den KAT , Beratung-Reparaturen-Umrüstungen-Teile

Benutzeravatar
axi99
Beiträge: 80
Registriert: So 9. Aug 2020, 08:50

Re: Öldruckleuchte flackert

Beitrag von axi99 » Sa 5. Jun 2021, 20:58

Ok, super Marcel, das war jetzt auch für mich verständlich und sehr gut erklärt, danke!

Auch danke an alle anderen für die Tipps! Werde auf Öldruckmesser nachrüsten!

Nur wenn ihr es noch nicht wisst, ihr seit super
Gruß Axi

Antworten