Bundeswehr: "Wir machen mobil: Ein neuer „Tonner“ für die Truppe"

Links zu privaten wie gewerblichen Webseiten, die sich auf MAN KAT LKWs beziehen oder zu anderen Foren, in denen Informationen zu KATs zu finden sind
Antworten
AndreasE
Beiträge: 1886
Registriert: Do 1. Nov 2012, 21:07

Bundeswehr: "Wir machen mobil: Ein neuer „Tonner“ für die Truppe"

Beitrag von AndreasE » Sa 7. Jul 2018, 02:32

Wir machen mobil: Ein neuer „Tonner“ für die Truppe

Schon etwas älter: Lkw mil gl Kat I – Im Gelände zu Hause

Wenn man das offizielle Datenblatt der Streitkräftebasis für die KAT Serie ansieht, könnte man sich durchaus die Frage stellen, ob die Bundeswehr überhaupt ihre Fahrzeuge kennt. So viele falsche Angaben zu unseren Fahrzeugen auf einer Seite habe ich bis jetzt noch nicht gesehen :-)

Meine Favoriten:
120 km/h Höchstgeschwindigkeit (Warum gab es dann so viele Diskussionen hier zum Thema verlängerte Achsen und gestrecktes Getriebe? Die Fahrzeuge rennen laut Bundeswehr doch eh 120 km/h)

Besatzung: 1 Fahrer und 5 Feuerwehrmänner.
Da sieht man wieder einmal, wie brandheiß unsere Fahrzeuge sind. Also, bitte keine Ausfahrten mehr ohne den obligatorischen Feuerwehrleuten.

Fahrzeughöhe: 1900mm
Liegt der Fahrer in der Kabine am Bauch? Wo soll er raussehen? Die Windschutzscheibe fängt erst bei 2000mm an.
Und bitte schön immer ohne Bordwände fahren, da die Ladefläche selbst ja schon 165cm hoch ist.

Fahrzeugbreite: 1900mm
Wie habt ihr das geschafft, 4 Sitzplätze in einem 1900mm breiten Fahrzeug in einer Reihe typisiert zu bekommen? Sind das alles Stehplätze? Bei 1900mm Gesamthöhe? Hmmm, sieht ein bisschen nach der Quadratur des Kreises aus …..

Fahrzeuglänge: 9050mm
Von all den 10 Subvarianten des MAN KAT 1, gab es keines mit dieser Gesamtlänge

Gesamtgewicht: 22.000kg
Ditto, wie mit der Fahrzeuglänge. Dieses Gesamtgewicht gab es bei den KAT nicht

Hersteller: Faun
Einfach ohne Worte :D

Also passt auf, wenn ihr wieder einen KAT über die VEBEG erwerben wollt, das da ja keiner mit 1900mm Breite dabei ist - sonst wäre die Enttäuschung besonders groß …...


LG,
Andy

mussdochgehen
Beiträge: 251
Registriert: Fr 24. Jun 2016, 12:23

Re: Bundeswehr: "Wir machen mobil: Ein neuer „Tonner“ für die Truppe"

Beitrag von mussdochgehen » Sa 7. Jul 2018, 16:25

Sag mal Andy... Bist du synesthetiker? :D

Du bluehst ja immer zur Höchstform auf wenn du unmengen an Zahlen Jonglieren kannst...

Ich Finds cool :ugeek:

AndreasE
Beiträge: 1886
Registriert: Do 1. Nov 2012, 21:07

Re: Bundeswehr: "Wir machen mobil: Ein neuer „Tonner“ für die Truppe"

Beitrag von AndreasE » Sa 7. Jul 2018, 22:27

mussdochgehen hat geschrieben:
Sa 7. Jul 2018, 16:25
Sag mal Andy... Bist du synesthetiker? :D
Ich denke nicht :D (Synästhesie)
Du bluehst ja immer zur Höchstform auf wenn du unmengen an Zahlen Jonglieren kannst...
Na das waren doch keine "Unmengen". Ich hatte mal einen Ausschnitt aus einer Tabelle mit ein paar Zahlen hier veröffentlicht. Mittlerweile habe ich auch die Daten der unterschiedlichen A1.1 Serien (sowohl SX90 als auch SX2000 Modelle) - damit könnte die Tabelle dann aber etwas "unübersichtlich" werden ......
Ich Finds cool :ugeek:
:D

LG,
Andy

hussl1
Beiträge: 46
Registriert: So 3. Jul 2016, 21:25

Re: Bundeswehr: "Wir machen mobil: Ein neuer „Tonner“ für die Truppe"

Beitrag von hussl1 » So 8. Jul 2018, 02:17

Hm das ist schon peinlich... :D

Benutzeravatar
4x4-6x6
Beiträge: 1196
Registriert: Do 20. Mär 2014, 17:08

Re: Bundeswehr: "Wir machen mobil: Ein neuer „Tonner“ für die Truppe"

Beitrag von 4x4-6x6 » So 8. Jul 2018, 13:25

Hallo,

das mit dem neuen Tonner ist nicht der einzige Fehler.

Schon vor einem Jahr habe ich in einem Feuerwehrforum angemerkt,
daß die Redakteure der BmVg - Seite von Flinten Uschi den Unterschied zwischen Pipeline- Schläuchen zur Kraftstoffverteilung und
A-Saugschläuchen zur Wasserförderung nicht kennen.

Ich füge das Beweisfoto an.

Ist ja auch superpeinlich Brandbeschleuniger und Löschmittel zu verwechseln.



A_Schlauch_BW_a.jpg

Benutzeravatar
larion
Beiträge: 65
Registriert: Fr 9. Mai 2014, 09:02

Re: Bundeswehr: "Wir machen mobil: Ein neuer „Tonner“ für die Truppe"

Beitrag von larion » So 8. Jul 2018, 22:01

Ist definitiv der Anschluss eines Tankwagens an ein Feldpipeline Netz...
Ob zur Entnahme oder zum befüllen - ist nicht erkennbar - klar erkennbar ist aber die Schale zum auffangen von Kraftstoffen bei Undichtigkeiten.

... sagt der PplPiOffz in mir ... ;-)

Und das ist verdammt peinlich. Gerade auch weil die Bundeswehr über verdammt gute und hochausgebildete Feuerwehrleute verfügt und von denen gibt es genug Bilder - es musste wohl mal wieder schnell gehen.

Benutzeravatar
4x4-6x6
Beiträge: 1196
Registriert: Do 20. Mär 2014, 17:08

Re: Bundeswehr: "Wir machen mobil: Ein neuer „Tonner“ für die Truppe"

Beitrag von 4x4-6x6 » So 8. Jul 2018, 22:47

Hallo,

die kleinen Fehler im Text habe ich schon gar nicht bemängelt.

Ein Feuerwehrmann erkennt dann z.B. das Wort "öffentliche Gewässer".

Schreiben wollte der Redakteur "offenes Gewässer".

Warum niemand mit Sachkunde die Seiten querprüft die vom BMVg online gestellt werden,
begreife ich nicht.

Das lesen doch auch die Leute im Ausland.
Was macht das für einen Eindruck in der Welt von der Deutschland ?


Benutzeravatar
manny
Beiträge: 1308
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 21:23

Re: Bundeswehr: "Wir machen mobil: Ein neuer „Tonner“ für die Truppe"

Beitrag von manny » Mo 9. Jul 2018, 15:14

Na immerhin hat dieses Mal niemand was von 7,5t GL geschrieben :D
Wer später bremst ist länger schnell...

Mein Fuhrpark:
BMW 320D Touring E46 Bj 2003
KTM EXC 500 Six Days 2018
MAN KAT 7t Mil GLw 462
MAN KAT 5t Mil GLw 461
MAN F2000 19.604FLT Bj 99

midlifecrisis
Beiträge: 393
Registriert: Di 18. Jul 2017, 12:38

Re: Bundeswehr: "Wir machen mobil: Ein neuer „Tonner“ für die Truppe"

Beitrag von midlifecrisis » Mo 9. Jul 2018, 15:34

tarnen und täuschen... was regt ihr euch so auf...

fips
Beiträge: 88
Registriert: So 1. Apr 2012, 20:20

Re: Bundeswehr: "Wir machen mobil: Ein neuer „Tonner“ für die Truppe"

Beitrag von fips » Mo 9. Jul 2018, 17:44

Thema sollte wohl sein, dass die Neuen jetzt endlich der Truppe zulaufen und die nächste Aussonderungswelle in etwa fünf bis sieben Jahren weitergeht.

Ich freu mich drauf. :D
Endlich mal wieder deutschlandweite Ausschreibungen besuchen.

Antworten