Kennt jemand Historie und Zustand dieses 8x8?

Links zu privaten wie gewerblichen Webseiten, die sich auf MAN KAT LKWs beziehen oder zu anderen Foren, in denen Informationen zu KATs zu finden sind
Antworten
mussdochgehen
Beiträge: 200
Registriert: Fr 24. Jun 2016, 12:23

Kennt jemand Historie und Zustand dieses 8x8?

Beitrag von mussdochgehen » Sa 25. Nov 2017, 11:28

https://m.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzei ... 4-276-7310

Guten Morgen an alle..
Ist ziemlich weit für mich hinzufahren. Wäre hilfreich vorher etwas über das Auto zu wissen.
Scheint vorne links an der Tür unten einen kleinen Schaden zu haben.

Gruss
Ralph

Benutzeravatar
KAT MAN
Beiträge: 455
Registriert: So 1. Apr 2012, 20:33

Re: Kennt jemand Historie und Zustand dieses 8x8?

Beitrag von KAT MAN » Sa 25. Nov 2017, 15:29

...ein spannendes Angebot ... alleine der Suchbegriff - ohne den Begriff "KAT" - wer im Detail mit / zu den Fahrzeugen unterwegs ist, würde anders agieren .... bleibe mal neugirig auf die weiteren Posts ;)

P.S.: Kann Dir leider nicht weiterhelfen, da zu hoch im Norden ansässig.
Liebe Grüße
Jörn

Benutzeravatar
4x4-6x6
Beiträge: 1170
Registriert: Do 20. Mär 2014, 17:08

Re: Kennt jemand Historie und Zustand dieses 8x8?

Beitrag von 4x4-6x6 » Sa 25. Nov 2017, 16:09

Hallo,

ich kann nirgens einen Standort für das Fahrzeug erkennen.

Bei den anderen Anzeigen steht: Zuzüglich MWSt.

Hier steht nur MWSt kann ausgewiesen werden.

Gegenüber den VEBEG-Preisen von vor 4 Jahren ist es mehr als eine Verdoppelung vom Preis.


...

mussdochgehen
Beiträge: 200
Registriert: Fr 24. Jun 2016, 12:23

Re: Kennt jemand Historie und Zustand dieses 8x8?

Beitrag von mussdochgehen » Sa 25. Nov 2017, 16:46

Ok... ich warte noch bis morgen ob hier jemand aus dem forum etwas weiss und werde da morgen mal anrufen.
Gehe davon aus das die 24 brutto sind.

Sonst ist es eh uninteressant.

Das mit der Verdoppelung scheint sich gerade so als strassenpreisversuch zu etablieren.
Ich persönlich finde 50% ok wenn das Auto in den 4 Jahren gepflegt wurde und problemlos in der Zulassung ist.

Benutzeravatar
camada
Beiträge: 34
Registriert: Do 18. Sep 2014, 19:05

Re: Kennt jemand Historie und Zustand dieses 8x8?

Beitrag von camada » Sa 25. Nov 2017, 16:55

Standort : 88430 Rot an der Rot
Und ich verstehe das so ,saß er eine Rechnung von seinem Kauf mit ausgewiesener MwSt hat.... ob nun sein Verkauf netto oder brutto ist,geht aus der Anzeige nicht eindeutig hervor...

Benutzeravatar
supi532
Beiträge: 692
Registriert: Mo 3. Dez 2012, 19:35

Re: Kennt jemand Historie und Zustand dieses 8x8?

Beitrag von supi532 » Sa 25. Nov 2017, 18:38

alles ein wenig lächerlich.........

habe ich Interesse, rufe ich an, frage bzgl. Preis, mache Termin und fahre hin=> Entscheidung Kauf oder nicht


Kann das Ganze hier nicht wirklich verstehen :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:
lebe deinen Traum und träume nicht dein Leben

mussdochgehen
Beiträge: 200
Registriert: Fr 24. Jun 2016, 12:23

Re: Kennt jemand Historie und Zustand dieses 8x8?

Beitrag von mussdochgehen » Sa 25. Nov 2017, 19:43

Supi!

Du Geschäfts Gott!
Danke für deinen Rat.

Gruss
Ralph

Wenn man alles sowieso bei Wikipedia.... Google... Treffen.... Telefon und vor Ort klären kann....
Wozu dann dieses Forum?
Um sich beleidigen zu lassen?

AndreasE
Beiträge: 1791
Registriert: Do 1. Nov 2012, 21:07

Re: Kennt jemand Historie und Zustand dieses 8x8?

Beitrag von AndreasE » Sa 25. Nov 2017, 23:15

mussdochgehen hat geschrieben:
Sa 25. Nov 2017, 19:43
Wenn man alles sowieso bei Wikipedia.... Google... Treffen.... Telefon und vor Ort klären kann....
Wozu dann dieses Forum?
Um sich beleidigen zu lassen?
Ralph,
es geht aus meiner Sicht um etwas anderes.

Wenn mich ein Fahrzeug interessiert, dann ist es die letzte Sache die mir helfen würde, VOR dem Kauf mein Interesse in einem Forum oder anderen öffentlichen Platz kundzutun. Deine Position als Käufer kann sich ggü. "stillhalten" und direkt anrufen bzw abwickeln nur verschlechtern. Daher kratzen sich hier wohl einige am Kopf und fragen sich, warum du dieses Kaufinteresse hier öffentlich machst? Wenn dein Ziel ist, das beste Fahrzeug für den geringsten Preis zu bekommen, dann ist eine Diskussion im Forum vor dem Kauf für den Käufer aus kaufmännischer Sicht nicht besonderlich hilfreich. Nicht, weil dir hier niemand helfen will, sondern weil es einfach deine Käuferposition schwächt.

Zu deiner anderen Bemerkung, betreff maximal 50% Preisaufschlag, den du zahlen würdest. Das macht die Sache mit diesem Fahrzeug einfach. Du brauchst gar nicht mehr anrufen, außer Du gehst davon aus, daß der Verkäufer in einem Markt, wo es kaum 8x8 Fahrzeuge gibt, ca. 25% Nachlass auf den ausgerufenen Preis gewährt. Falls der Preis Brutto ist. Ist der Preis Netto, mußt Du 37% Nachlass erreichen um dein 50% Ziel zu schaffen.

Gutes Gelingen,
Andy

mussdochgehen
Beiträge: 200
Registriert: Fr 24. Jun 2016, 12:23

Re: Kennt jemand Historie und Zustand dieses 8x8?

Beitrag von mussdochgehen » So 26. Nov 2017, 01:49

Hallo Andy....

Sehe ich komplett anders.

Davon auszugehen Käufer oder Verkäufer wären uninformiert und man könne sich gegenseitig übervorteilen ist naiv und ineffizient.

Ein Geschäft kommt nur zu Stande wenn beide Seiten innerhalb ihrer Wohlfühlzone eine schnittmenge finden.

Faktisch und emotional.

Ich mache Geschäfte gerne fair. Denn man sieht sich immer 2x im leben.

Da ich in die teuren baugruppen des Autos nicht reinschauen kann sind Hintergrund Infos evtl. Sehr hilfreich.
Und ich sehe auch nicht wo es einen 8x8 Angebots/Nachfrage Engpass gibt...

.... und das die privaten Nachrichten in Foren oft die interessanteren informationen sind ist wohl auch ein alter Hut...

Aber ob ich schlau oder blöd agiere ist letztlich gar nicht Thema.
Irgendwie fühlt sich immer wieder jemand berufen mich "zu beraten" obwohl ich immer nur an Fakten interessiert bin.

Wenn ich Frage "kann man den kat auch Cinderella Pink überrollen".
Sagt einer:"ja... ist Pantone xyz"
Einer sagt:" spritzen ist aber im Ergebnis schöner als rollen"

Und 5 lassen sich aus wie hässlich und blöde cinderella pink ist.

Ich verstehe den mehrwert dieser Kommentare nicht.

Gute Nacht
Ralph

mussdochgehen
Beiträge: 200
Registriert: Fr 24. Jun 2016, 12:23

Re: Kennt jemand Historie und Zustand dieses 8x8?

Beitrag von mussdochgehen » So 26. Nov 2017, 02:18

Nachsatz:

Es ist ein phänomen unserer Zeit das sich unglaublich viele Menschen berufen fühlen andere Menschen in sein und tun beurteilen zu müssen.

Das ist so ziemlich das dümmste und sinnloseste was man tun kann. Niemand kennt alle motivationen eines anderen individuuums.


Wenn ich behilflich sein will dann gebe ich Fakten an die Hand.
Wenn ich nicht 100% sicher bin dann verweise ich auf den unsicherheitsfaktor.
Unter Umständen mag ich noch meine Erfahrungen mitgeben als möglichen Denkanstoss.

Aber RATEN kann ich allerbestenfalls wenn ausdrücklich um Einschätzung der Lage aus meiner bescheidenen Sicht gebeten werde.
Wenn ich das Gefühl habe jemand macht einen Fehler und ich möchte ihn davor bewahren dann kann ich FRAGEN ob ich meinen Rat geben darf.

Auf dieses aburteilen von Menschen ohne jedes wissen um Hintergründe bin ich einfach allergisch.

So. Hab ich s mal gesagt.
Ändern wird sich eh nix.

Ralph

AndreasE
Beiträge: 1791
Registriert: Do 1. Nov 2012, 21:07

Re: Kennt jemand Historie und Zustand dieses 8x8?

Beitrag von AndreasE » So 26. Nov 2017, 02:27

Ralph,
ich denke, du hast deine Bemerkung
mussdochgehen hat geschrieben:
So 26. Nov 2017, 01:49
Ich verstehe den mehrwert dieser Kommentare nicht.
in dem Zusammenhang - daß man einen ergänzenden, eigentlich wohlgemeinten Kommentar abgibt - selbst beantwortet.
Sehe ich komplett anders.
Das man etwas anders sieht ist auch ok. Normalerweise fördert das auch den Dialog, scheinbar nicht hier. Vielleicht kannst du mit dieser deiner Einstellung auch akzeptiern, daß nicht alle deinen Blickwinkel übernehmen (wollen).

Daß es weder um Übervorteilen oder Uninformiertheit oder unfairem Verhalten ging, sei nur am Rande erwähnt und scheint somit auch belanglos zu sein.

LG,
Andy

AndreasE
Beiträge: 1791
Registriert: Do 1. Nov 2012, 21:07

Re: Kennt jemand Historie und Zustand dieses 8x8?

Beitrag von AndreasE » So 26. Nov 2017, 06:59

mussdochgehen hat geschrieben:
So 26. Nov 2017, 02:18
Aber RATEN kann ich allerbestenfalls wenn ausdrücklich um Einschätzung der Lage aus meiner bescheidenen Sicht gebeten werde.
Wenn ich das Gefühl habe jemand macht einen Fehler und ich möchte ihn davor bewahren dann kann ich FRAGEN ob ich meinen Rat geben darf.
Diese Beschreibung kratzt aus meiner Sicht schon sehr an dem Begriff "Beratungsresistent".

Da du immer auf der Suche nach den - wie du beschreibst - "Fakten" bist, ein weiterer ungefragter Rat:
Geh die Sache doch entspannter an, am Ende des Tages geht es weder um Leben und Tod, noch um die berufliche Zukunft, für die meisten hier ist es ein Hobby.

Es gibt genügend Abhandlungen, daß Menschen nicht in der Lage sind rational zu entscheiden, es ist immer eine Entscheidung des Unbewussten Ichs. Das bewusste Ich hat nur die Fähigkeit entwickelt, in den Sekunden nach der vom unbewussten Teil getroffenen Entscheidung, eine rationale "Begründung" nachzuliefern, und es sich somit selbst beruhigen kann, wie toll die Entscheidung doch war. Ein schönes Beispiel dieser "Problematik" sieht man bei großen Unternehmenskäufen. Da beschäftigen sich Hundertschaften von Experten um "Fakten" zusammenzutragen. Nur um dann vom Vorstand des Käufer mit einem zusätzlichen hohen Goodwillbetrag (der auf Glauben passiert, nicht auf Fakten) on Top der "faktenbasierenden" Basis ein Angebot zu legen.

Wer soll dir Fakten liefern, daß dir das Getriebe nicht nach der zweiten Kurve vom Hof des Käufers unter dem Hintern wegbricht? Oder der Motor nicht irgendeine für dich relevante Problematik hat?

Wenn du die Wahrscheinlichkeit reduzieren willst, daß es Probleme mit dem Fahrzeug gibt, könntest Du ja mit dem Käufer vereinbaren, daß ihr euch auf halben Weg trefft. Wenn der KAT TÜV hat und die halbe Strecke vom Verkäufer gefahren wird, bevor du ihn übernimmst, ist die Wahrscheinlichkeit höher, daß die Kiste den Rest auch noch durchhält. Das habe ich bei meinem ersten 8x8 (meinem ersten KAT überhaupt) so gemacht. Wir haben uns nach 400 km getroffen. Einfach um das Risiko zu reduzieren.

Also, siehe es etwas entspannter,
Andy

Benutzeravatar
Hemges
Händler
Beiträge: 469
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 12:40

Re: Kennt jemand Historie und Zustand dieses 8x8?

Beitrag von Hemges » So 26. Nov 2017, 10:23

Hoffentlich ist das 24.000 netto = plus MwSt !! Sonst macht Herr Willburger die Norm kaputt !
:lol: :lol: :lol:

Grüße Markus

Meine Pünktlichkeit drückt aus, daß mir deine Zeit so wertvoll ist wie meine eigene...

mussdochgehen
Beiträge: 200
Registriert: Fr 24. Jun 2016, 12:23

Re: Kennt jemand Historie und Zustand dieses 8x8?

Beitrag von mussdochgehen » So 26. Nov 2017, 10:50

Guten Morgen Andy...

Keiner kann anders als er muss!
Punkt.
Damit ist im Grunde alles gesagt was die Handlungsweisen von Menschen betrifft.
Unbewusste Zwänge... Traumata... Bedürfnisse... bestimmen unser Handeln.

Maslov... Enneagramm...das alles kann nur helfen ... nach sehr aufwendiger Betrachtung... den Standort eines Individuums zu bestimmen. ÄNDERN kann man das nur sehr begrenzt.
Weder sich selber noch andere. Deswegen ist es wesentlich fruchtvoller zu versuchen auf die Eigenarten des gegenübers einzugehen als Zeit und Energie mit "man muss doch" oder "du solltest mal" zu vergeuden.

Sollten wir uns mal treffen wirst du feststellen das mein 2. Vorname "entspannt" ist.
Aber es gibt Momente da ..... " aaahhhh"!
Kennste sicher :lol:
Und auch da kann ich nicht aus meiner Haut. So wie jeder.

... und so fragt hier jeder was er meint zu müssen.
... und so schreibt hier jeder was er meint zu müssen.

Das ist auch ok so. Es wird nur in dem Moment unangenehm wo es einfach an schlechte Erziehung grenzt.

Mit Fakten meine ich Sachen wie:

"Ja. Das Auto gehörte mal xy... der ist damit schon 3x die Breslau gefahren" ...
"Ein zahnseide gepflegtes Liebhaber auto".


Ich wünsche allen einen erholungsreichen Sonntag.
Ralph

Antworten