Neue KATzen bei der Vebeg...

Links zu privaten wie gewerblichen Webseiten, die sich auf MAN KAT LKWs beziehen oder zu anderen Foren, in denen Informationen zu KATs zu finden sind
Benutzeravatar
holland
Beiträge: 523
Registriert: Fr 4. Mai 2012, 11:12

Re: Neue KATzen bei der Vebeg...

Beitrag von holland » Fr 15. Feb 2019, 15:51

struppi1990 hat geschrieben:
Do 31. Jan 2019, 16:40
Servus!
7t Pritsche mit starkem Unfallschaden....
https://www.vebeg.de/web/de/verkauf/bro ... listlink=1

19000,-
Das wird ja immer besser

Benutzeravatar
fun-ski
Beiträge: 1104
Registriert: Di 28. Jan 2014, 11:55

Re: Neue KATzen bei der Vebeg...

Beitrag von fun-ski » Fr 15. Feb 2019, 18:35

holland hat geschrieben:
Fr 15. Feb 2019, 15:51
struppi1990 hat geschrieben:
Do 31. Jan 2019, 16:40
Servus!
7t Pritsche mit starkem Unfallschaden....
https://www.vebeg.de/web/de/verkauf/bro ... listlink=1

19000,-
Das wird ja immer besser
Ohaaaaaa :shock: :shock: :shock:
da scheint jemand dringend was zu brauchen
wer Rechtschreibfehler findet darf Sie behalten!
Gruß
Dirk

Benutzeravatar
Markus
Beiträge: 66
Registriert: Fr 25. Jul 2014, 20:56

Re: Neue KATzen bei der Vebeg...

Beitrag von Markus » Sa 16. Mär 2019, 14:30

Hallo Gemeinde,
für alle die einen 6x6 suchen.

https://www.vebeg.de/web/de/verkauf/suc ... SHOW_LOS=3


Lg Markus

Benutzeravatar
MrCrabs
Beiträge: 279
Registriert: Mo 2. Jun 2014, 19:59

Re: Neue KATzen bei der Vebeg...

Beitrag von MrCrabs » Mo 18. Mär 2019, 23:46

Da gab es aber schon bessere :lol:
Auf dem Bild 2 ist die Ersatzradwinde zu sehen, was ist das denn für eine Konstruktion mit Gurtband?
Hat das schonmal jemand gesehen, oder ist das die Urversion vor der Kettenvariante?
Gruß Felix

AndreasE
Beiträge: 2006
Registriert: Do 1. Nov 2012, 21:07

Re: Neue KATzen bei der Vebeg...

Beitrag von AndreasE » Di 19. Mär 2019, 01:10

Felix,
es gab die Winde am Anfang als Stahlseilausführung, wurde später auf Kette umgestellt (wegen Sicherheit).
Die Gurtbandvariante kommt in den Unterlagen nicht vor.
LG, Andy

Benutzeravatar
Markus
Beiträge: 66
Registriert: Fr 25. Jul 2014, 20:56

Re: Neue KATzen bei der Vebeg...

Beitrag von Markus » Mi 27. Mär 2019, 16:23

Hallo Gemeide hier eine nette Katze

https://www.vebeg.de/web/de/verkauf/suc ... listlink=1 :dance:

lg Markus

OliM
Beiträge: 193
Registriert: Fr 2. Jun 2017, 09:41

Re: Neue KATzen bei der Vebeg...

Beitrag von OliM » Mi 27. Mär 2019, 17:53

mal sehen für was der weg geht. Der 6x6 im "hervorragenden Zustand", der am 25.03. ausgelaufen ist brachte stolze 12.766 € netto...
Grüßle Oli

(Für was man sowas braucht?? Wer hat behauptet das man sowas braucht?? :mrgreen: )

AndreasE
Beiträge: 2006
Registriert: Do 1. Nov 2012, 21:07

Re: Neue KATzen bei der Vebeg...

Beitrag von AndreasE » Mi 27. Mär 2019, 21:22

Der A1.1 8x8 ist einer von 20 Fahrzeugen bei der BW. Ein paar weitere wurden für Österreich und ein paar andere Länder gebaut.
Jeweils 2 Fahrzeuge mit Kran mit 5 Transport 8x8 bilden eine Verlegeeinheit.

Die Verleger haben keine Seilwinde, die Transport 8x8 jedoch schon.

Da bis jetzt so gut wie keine A1.1 8x8 aus der X26 Baureihe verkauft worden sind (im Gegensatz zu den X22 6x6) ist es auf der einen Seite ein seltenes Fahrzeug, anderseits ein einzelnes Fahrzeug (für das es keinen Gebrauchtmarkt für Ersatzteile gibt. Viele km wird er wohl auch nicht haben.

Aus dem Bauch heraus geschätzt würde ich vermnute, daß er zwischen 50 und 60K bringen wird. Kann auch ordentlich daneben liegen.

LG,
Andy

Gerrit.V
Beiträge: 66
Registriert: Fr 10. Jul 2015, 08:46

Re: Neue KATzen bei der Vebeg...

Beitrag von Gerrit.V » Do 28. Mär 2019, 10:49

Hallo
Ich habe heute angerufen und die Erlösvorstellung erfragt.
Die liegt bei 35.000€
Gruß Gerrit

Benutzeravatar
supi532
Beiträge: 769
Registriert: Mo 3. Dez 2012, 19:35

Re: Neue KATzen bei der Vebeg...

Beitrag von supi532 » Do 28. Mär 2019, 22:29

Und das wird bestimmt noch schwer.....
lebe deinen Traum und träume nicht dein Leben

HugoVogelsang
Beiträge: 669
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:20

Re: Neue KATzen bei der Vebeg...

Beitrag von HugoVogelsang » Di 2. Apr 2019, 11:20

Also privat braucht den kein Mensch.
Und gewerblich ist der auch nicht zu gebrauchen.

Der ist bestimmt über 2.70 breit.
Gut, als Kranwagen kriegt man das zugelassen, aber wer braucht einen Kranwagen mit nur 7 m Reichweite auf einem 8x8 Fahrgestell?
Zuladen kann er nichts und dürfte er als Kranwagen nicht.
Überlang ist er auch, also unhandlich.
Und ein Anhänger paßt nicht mehr und als Kran dürfte er auch keinen ziehen.

Ob man davon ein normales Fahrgestell machen kann, sein nochmal dahingestellt. Von der Spur her ja, aber fraglich ist halt, wie die den Aufbau festgemacht haben.

Wenn man als Armee so ein Brückensystem hat, und noch ein Ersatzfahrzeug braucht.... Ein Schnäppchen.
Und sonst ein irrer Aufwand, um daraus ein marktgängiges Fahrgestell zu machen. Da sind 10.000 Euro schnell verbraten. Und da ist noch keine Winde eingerechnet.
Dann sind 35.000 (+Mwst) noch zu teuer.
Es sei denn, man kann den Kran vernünftig wiederverwerten.

Gruss Hugo

AndreasE
Beiträge: 2006
Registriert: Do 1. Nov 2012, 21:07

Re: Neue KATzen bei der Vebeg...

Beitrag von AndreasE » Di 2. Apr 2019, 22:49

Der ist ganz normal 250 cm breit.
Die Bundeswehr hat von A1.1 8x8 ca. 420 Stk angeschafft, davon waren 352 A1.1 8x8 Multi (mit etwas kürzerem Rahmen, ebenfalls ohne Winde - die hatte keinen Platz mehr) und die 70 Stk für die Faltfestbrücke mit normal langem Rahmen.

Vermutlich braucht das österreichische Bundesheer kein weiteres Fahrzeug mehr, sonst wäre der vermutlich längst über die Länderabgabe weggegangen.


Von den Multi's sind wieviele bis jetzt weggegangen ? Wenn überhaupt - eine Handvoll. Im Gegensatz zu den A1.1 6x6 sind die A1.1 8x8 noch mehrheitlich bei der BW.

Wer also einen relative modernen A1.1 8x8 Wechsellader haben will, wird um dieses Fahrzeug nicht herumkommen (und das Kranzeugs sonst irgendwie entsorgen).

Das Leergewicht des Fahrgestells (ohne Kranaufbau) ist übrigens 13400 kg, bei einem Gesamtgewicht von 32.000 kg.


LG,
Andy

Benutzeravatar
supi532
Beiträge: 769
Registriert: Mo 3. Dez 2012, 19:35

Re: Neue KATzen bei der Vebeg...

Beitrag von supi532 » Mi 3. Apr 2019, 01:28

Ich denke auch es wird ein gutes günstiges Fahrzeug.
Aber wofür. Klar Wechsellader wäre top, aber ist er dafür nicht was zu lang?

Ich denke er wird an Hugo gehen :D

Gruß

Jörg
lebe deinen Traum und träume nicht dein Leben

HugoVogelsang
Beiträge: 669
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:20

Re: Neue KATzen bei der Vebeg...

Beitrag von HugoVogelsang » Do 4. Apr 2019, 10:41

Ja, das Fahrgestell ist normale 2.5 m breit.

Wenn die Wechsellader normalerweise keine Winde haben, weiß ich jetzt, wo bei unserem das Platzproblem war. Wir mußten nämlich über die Winde weg. Und über das Getriebe. Allerdings haben wir auch ein anderes Abrollgerät, als auf den Multis drauf ist. (Ein zentraler Zylinder statt 2 seitlichen) Das macht die Höhenprobleme und 100 mm zusätzlichen Aufbau nötig. Auflagehöhe für die Container ist ca 1.60. 16er Reifen fallen aus, wenn man auch mal eine Wohnkabine laden will, und ein Unimog braucht schon Radmulden im Flat um nicht zu hoch zu sein.

Tja. Einen Wechsellader habe ich schon. (Auf einem Faltstrassenableger) Zu lang ist das Fahrgestell nicht, und bei uns bleiben gute 16 Tonnen Zuladung.

Ich bin nicht wirklich interessiert. Als Sammelstück ist er mir zu teuer, auch dann in den Folgekosten für ein nicht praktisch nutzbares Fahrzeug.
Und zum Fahrzeughändler bin ich nicht geboren.
Dazu kommt die Abholung mit Spezialtransport. (Mit Roter Nummer fahren ist nicht, wegen Überbreite. Das habe ich alles schon durch.)
Auf einem Tieflader wird er zu hoch sein, also wird es richtig teuer. (Über 4 Meter, mit Streckenvorgabe und Begleitfahrzeug....)

Nee... vermutlich biete ich niedrig, aber wirklich interessiert bin ich nicht.
Gruss Hugo

Benutzeravatar
supi532
Beiträge: 769
Registriert: Mo 3. Dez 2012, 19:35

Re: Neue KATzen bei der Vebeg...

Beitrag von supi532 » Do 4. Apr 2019, 21:38

HugoVogelsang hat geschrieben:
Do 4. Apr 2019, 10:41
Tja. Einen Wechsellader habe ich schon. (Auf einem Faltstrassenableger) Zu lang ist das Fahrgestell nicht, und bei uns bleiben gute 16 Tonnen Zuladung.
Ist dieses Fahrgestell hier nicht was länger als die normalen 8x8, also auch länger als ein Multi oder dein FSG?
Ich meine der sieht länger aus?

Gruß

Jörg
lebe deinen Traum und träume nicht dein Leben

Benutzeravatar
Markus
Beiträge: 66
Registriert: Fr 25. Jul 2014, 20:56

Re: Neue KATzen bei der Vebeg...

Beitrag von Markus » Fr 5. Apr 2019, 14:40


AndreasE
Beiträge: 2006
Registriert: Do 1. Nov 2012, 21:07

Re: Neue KATzen bei der Vebeg...

Beitrag von AndreasE » Sa 6. Apr 2019, 23:25

supi532 hat geschrieben:
Do 4. Apr 2019, 21:38
HugoVogelsang hat geschrieben:
Do 4. Apr 2019, 10:41
Tja. Einen Wechsellader habe ich schon. (Auf einem Faltstrassenableger) Zu lang ist das Fahrgestell nicht, und bei uns bleiben gute 16 Tonnen Zuladung.
Ist dieses Fahrgestell hier nicht was länger als die normalen 8x8, also auch länger als ein Multi oder dein FSG?
Ich meine der sieht länger aus?

Gruß

Jörg
Hier ist meine Liste aller Rahmenlängen
LG,
Andy
Dateianhänge
Rahmenlaengen.png

Benutzeravatar
supi532
Beiträge: 769
Registriert: Mo 3. Dez 2012, 19:35

Re: Neue KATzen bei der Vebeg...

Beitrag von supi532 » Mi 10. Apr 2019, 14:21

Na,

wer hat geboten??
lebe deinen Traum und träume nicht dein Leben

AndreasE
Beiträge: 2006
Registriert: Do 1. Nov 2012, 21:07

Re: Neue KATzen bei der Vebeg...

Beitrag von AndreasE » Do 11. Apr 2019, 12:17

Der Brückenleger ging um 42.888.88 exkl (51.036 inkl. Mwst) weg
Da lag ich mit meiner Schätzung von zwischen 50k und 60k nicht ganz daneben.
Hat ihn wer aus dem Forum gekauft ?

LG, Andy

Benutzeravatar
Markus
Beiträge: 66
Registriert: Fr 25. Jul 2014, 20:56

Re: Neue KATzen bei der Vebeg...

Beitrag von Markus » Do 11. Apr 2019, 14:02

Na schaut mal ein FALSX 19.373 :dance:




https://www.vebeg.de/web/de/verkauf/bro ... listlink=1


Lg Markus

Benutzeravatar
Markus
Beiträge: 66
Registriert: Fr 25. Jul 2014, 20:56

Re: Neue KATzen bei der Vebeg...

Beitrag von Markus » Do 11. Apr 2019, 14:05

AndreasE hat geschrieben:
Do 11. Apr 2019, 12:17
Der Brückenleger ging um 42.888.88 exkl (51.036 inkl. Mwst) weg
Da lag ich mit meiner Schätzung von zwischen 50k und 60k nicht ganz daneben.
Hat ihn wer aus dem Forum gekauft ?

LG, Andy
Respekt ist bestimmt glücklich damit :clap:
Lg Markus

Mojoy
Beiträge: 21
Registriert: Mi 6. Feb 2019, 21:03

Re: Neue KATzen bei der Vebeg...

Beitrag von Mojoy » Do 11. Apr 2019, 17:43

Den FALSX finde ich spannend... aber laut Beschreibung Getriebe undicht, Stoßdämpfer und Korrosion...
was haltet ihr davon?

HugoVogelsang
Beiträge: 669
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:20

Re: Neue KATzen bei der Vebeg...

Beitrag von HugoVogelsang » Fr 12. Apr 2019, 10:15

Zum Brückenleger: Ich habe ihn nicht, mein Gebot lag bei 28T€.

Zur FALSX: Die hat auch nur den kleinen Motor.

Gruss Hugo

Benutzeravatar
struppi1990
Beiträge: 237
Registriert: Sa 26. Apr 2014, 16:13

Re: Neue KATzen bei der Vebeg...

Beitrag von struppi1990 » Mo 6. Mai 2019, 17:45

Servus!
Ein 5t mit Motorschaden (Kolbenkipper, Ölverlust) und Getriebeschaden...
https://www.vebeg.de/web/de/verkauf/bro ... listlink=1
Gruß Andre

OliM
Beiträge: 193
Registriert: Fr 2. Jun 2017, 09:41

Re: Neue KATzen bei der Vebeg...

Beitrag von OliM » Di 7. Mai 2019, 15:53

So, die beiden 5 Tonner mit fehlendem Lenkgetriebe und Servopumpe sind für jeweils 9.666 € weg. Da hatte ich ja schon mit mehr gerechnet, obwohl das mit Mwst. auch ein stolzer Preis ist. Keine Ahnung, was so eine Servopumpe und ein Lenkgetriebe kosten, wird aber wohl auch nicht ganz billig sein.

Heftig sind einfach auch die Preise, wo sich die Zeppelin FM2 mittlerweile bewegen. Ich habe mal einen Phantasiepreis geboten (wo ich vorher schon wusste, das klappt nicht, aber man kann ja nie wissen :mrgreen: . Bei Spannen zwischen 3.600 und 4.500 € netto wird es einem aber schon anders und ich frage mich ernsthaft, ob ich nicht doch irgendwann einfach ne gebrauchte Wohndose ohne Deichsel und Achse drauf stelle und die einfach im Tarnlook ansprühe :shifty: . Wenn man noch ein bisschen Zubehör wie Fenster, Heizung, Sanitär, Kochfeld, ... rechnet, könnte man wahrscheinlich schon bald nen neuen Camper draufstellen... :mrgreen:
Grüßle Oli

(Für was man sowas braucht?? Wer hat behauptet das man sowas braucht?? :mrgreen: )

Antworten