Neue KATzen bei der Vebeg...

Links zu privaten wie gewerblichen Webseiten, die sich auf MAN KAT LKWs beziehen oder zu anderen Foren, in denen Informationen zu KATs zu finden sind
Benutzeravatar
struppi1990
Beiträge: 229
Registriert: Sa 26. Apr 2014, 16:13

Neue KATzen bei der Vebeg...

Beitrag von struppi1990 » Mo 27. Jul 2015, 15:41

Gruß Andre

Benutzeravatar
KAT I
Beiträge: 440
Registriert: Mo 16. Apr 2012, 15:49

Re: Neue KATzen bei der Vebeg...

Beitrag von KAT I » Mo 27. Jul 2015, 16:49

Wichtiger Hinweis: Der Verkauf dieses Materials/ des Fahrzeugs erfolgt ausschließlich an Unternehmer.
Ausfuhrgenehmigungspflichtig [Info] .
Damit dürften die meisten hier draußen sein.
Grüße
Mathias

Gummilager ausbauen ist wie eine Naturgeburt auf dem Aussteigerhof: Pressen, Heulen, Schreien, Bluten, Beten.

Benutzeravatar
struppi1990
Beiträge: 229
Registriert: Sa 26. Apr 2014, 16:13

Re: Neue KATzen bei der Vebeg...

Beitrag von struppi1990 » Mo 27. Jul 2015, 16:56

Das hab ich noch gar net gesehen! :lol:
Wieso denn ausschließlich an Unternehmer??? :roll:
Gruß Andre

Benutzeravatar
Andy
Beiträge: 544
Registriert: Mo 24. Jun 2013, 15:37

Re: Neue KATzen bei der Vebeg...

Beitrag von Andy » Mo 27. Jul 2015, 17:18

Die werden nicgt für den Bund verkauft, sondern für eine Firma Wiesmahd aus Garmisch.
Die stehen wohl nur in der Kaserne. Das lese ich jedenfalls aus der Anzeige.


Andy

Benutzeravatar
A N D R E A S
Beiträge: 1154
Registriert: Fr 18. Jan 2013, 17:35
Kontaktdaten:

Re: Neue KATzen bei der Vebeg...

Beitrag von A N D R E A S » Mo 27. Jul 2015, 17:49

struppi1990 hat geschrieben:Das hab ich noch gar net gesehen! :lol:
Wieso denn ausschließlich an Unternehmer??? :roll:
So kann ich Gewährleistung umgehen!
A N D R E A S

Benutzeravatar
struppi1990
Beiträge: 229
Registriert: Sa 26. Apr 2014, 16:13

Re: Neue KATzen bei der Vebeg...

Beitrag von struppi1990 » Mo 27. Jul 2015, 17:51

A N D R E A S hat geschrieben:
struppi1990 hat geschrieben:Das hab ich noch gar net gesehen! :lol:
Wieso denn ausschließlich an Unternehmer??? :roll:
So kann ich Gewährleistung umgehen!
Das ist wohl wahr!
Gruß Andre

Benutzeravatar
woelf59
Beiträge: 339
Registriert: Sa 29. Jun 2013, 18:47

Re: Neue KATzen bei der Vebeg...

Beitrag von woelf59 » Mo 27. Jul 2015, 18:08

Hallo Andre,

wie schon Andreas bemerkt hat geht es da nur um die Gewährleistung, da ein Ausschluss, auch bei gebrauchten Gegenständen, nur bei Geschäften zwischen Unternehmern möglich ist. Hatte in der Vergangenheit mit solchen Formulierungen allerdings keine Probleme, da im Vertrag von z.B. Fahrzeugen drinsteht, dass der Verkauf zwischen Fa. "mein Name" und der Fa. xy geschlossen wurde. Kommst Du dann später mit dem bösen Wort Garantie bist Du fällig wegen arglistiger Täuschung.

Gruß Wolfgang

Benutzeravatar
KAT MAN
Beiträge: 469
Registriert: So 1. Apr 2012, 20:33

Re: Neue KATzen bei der Vebeg...

Beitrag von KAT MAN » Mo 27. Jul 2015, 18:58

Hallo liebe vielleicht "Mitschreibenden" ;-)

Ich kann mich nicht daran erinnern, das/wann diese Fahrzeuge, bei mir um die Ecke stehend, in einer öffentlichen Ausschreibung waren.
Hat jemand zufällig die Fahrzeugdaten der Ausschreibungen zu dem Fahrzeugtyp mitgeschrieben?
Liebe Grüße
Jörn

kmfrank
Beiträge: 59
Registriert: Di 22. Jan 2013, 13:45

Re: Neue KATzen bei der Vebeg...

Beitrag von kmfrank » Mo 27. Jul 2015, 20:51

Hallo Zusammen,

das Bestreben zum Auschluß der Gewähleistung verstehe ich aber warum vekauft die Vebeg und nicht der Händler?

Die Konstellation erschließt sich mir nicht oder hat die Vebeg Garantie geboten, das wäre mir neu.
Liebe Grüße
Michael

Benutzeravatar
Saarkat
Beiträge: 1433
Registriert: Di 12. Mär 2013, 14:34
Kontaktdaten:

Re: Neue KATzen bei der Vebeg...

Beitrag von Saarkat » Mo 27. Jul 2015, 22:44

KAT MAN hat geschrieben:Hallo liebe vielleicht "Mitschreibenden" ;-)

Ich kann mich nicht daran erinnern, das/wann diese Fahrzeuge, bei mir um die Ecke stehend, in einer öffentlichen Ausschreibung waren.
Hat jemand zufällig die Fahrzeugdaten der Ausschreibungen zu dem Fahrzeugtyp mitgeschrieben?

Hallo Jörn,

zwei der drei Fahrzeuge waren 2014 im Verkauf und sind als Sofortverkauf weggegangen. Warum die nach mehr als einem Jahr immer noch da stehen, kann man nur vermuten.
Es gab 2014 noch ein 4x4 in Faßberg, der aber "normal" weggeangen ist, aber die Daten sind nicht identisch mit dem 3. Fahrzeug aus der aktuellen Vebeg-Verkaufsliste.

Hier ein Auszug aus meiner Vebeg-Liste 2014:

1.415.340.011 09.04.2014 Lkw MAN 5 t mil gl 4x4 Pritsche 3.600,00 SOFORTVERKAUF, keine Zustandsangaben bekannt Faßberg 04/79 4510678 Y-388927 103
1.415.340.012 09.04.2014 Lkw MAN 5 t mil gl 4x4 Pritsche 3.600,00 SOFORTVERKAUF, keine Zustandsangaben bekannt Faßberg 02/79 4510620 Y-388112 104
Gruß

Christoph


Gott erschuf das Turboloch, um den Saugern eine Chance zu lassen

kmfrank
Beiträge: 59
Registriert: Di 22. Jan 2013, 13:45

Re: Neue KATzen bei der Vebeg...

Beitrag von kmfrank » Di 28. Jul 2015, 14:23

Hallo Zusammen,
fährt denn jemand nach Faßberg, wenn ja wann? Hatte für mich donnerstag in's Auge gefaßt. Rufe morgen mal an bezügl.Terminabsprache.

Könnten ja gemeinsam einen Termin machen, oder ich hänge mich dran oder wie auch immer?
Liebe Grüße
Michael

kmfrank
Beiträge: 59
Registriert: Di 22. Jan 2013, 13:45

Re: Neue KATzen bei der Vebeg...

Beitrag von kmfrank » Di 28. Jul 2015, 14:23

Hallo Zusammen,
fährt denn jemand nach Faßberg, wenn ja wann? Hatte für mich Donnerstag in's Auge gefaßt. Rufe morgen mal an bezügl.Terminabsprache.

Könnten ja gemeinsam einen Termin machen, oder ich hänge mich dran oder wie auch immer?

Kann mir jemand meine Frage oben beantworten?
Liebe Grüße
Michael

kmfrank
Beiträge: 59
Registriert: Di 22. Jan 2013, 13:45

Re: Neue KATzen bei der Vebeg...

Beitrag von kmfrank » Di 28. Jul 2015, 16:35

Hallo Zusammen,

kann mir jemand helfen was das alles zu bedeuten hat.
Schaut bitte mal weiter unten auf den Seiten die Firmenverflechtungen :o
Die Firma nennt sich ja Wiesmahd. Geschäftsführer war ein Herr Ostler und jetzt die Frau Ostler. Frau Ostler findest du unter http://www.wiesmahd.de
Dann
Noch interessanter dürfte der Link hier sein: http://firma-online.org/db/Wiesmahd_GmbH Anschauen, runter scrollen und lesen was unter "Diese Einträge hatten oder haben den gleichen Prokurist, Geschäftsführer oder Gesellschafter"

Was bedeute das für mich als Käufer :?:

Macht mir einen merkwürdigen Eindruck, zumal, wenn man bei Tante Google Name und Adresse der Firma aus der Aussreibung eingibt kommt man nicht auf obengenannten Links :o

Für mich interessant ist, wenn ich an die Vebeg zahle, bekomme ich dann auch den KAT? Von wem bekomme ich Ihn, von der BW?
Liebe Grüße
Michael

Benutzeravatar
urologe
Beiträge: 582
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 13:40
Kontaktdaten:

Re: Neue KATzen bei der Vebeg...

Beitrag von urologe » Di 28. Jul 2015, 17:07

kmfrank hat geschrieben: Die Firma nennt sich ja Wiesmahd. Geschäftsführer war ein Herr Ostler und jetzt die Frau Ostler. Was bedeute das für mich als Käufer
als Urologe würde ich sagen : zusätzliche , unnötige Schwierigkeiten :roll:
urologe
Vorsorge tut gut - KAT fahren !
Amour de Deutz

Benutzeravatar
Saarkat
Beiträge: 1433
Registriert: Di 12. Mär 2013, 14:34
Kontaktdaten:

Re: Neue KATzen bei der Vebeg...

Beitrag von Saarkat » Di 28. Jul 2015, 17:16

Ganz kurios finde ich ja, dass, wenn man die bei der Vebeg genannte Firmenadresse (Name und Anschrift) bei Gockel eingibt, quasi nicht viel zu Tage tritt. Zumindest mal keine Website von dieser Firma. Gibt man aber http://www.wiesmahd.de ein, geht zwar eine Website auf, aber keine einer An- und Verkauffirma, sondern die Seite einer Rechtsanwaltskanzlei, die der Frau Ostler gehört. Diese ist auch Gesellschafterin der Fa. Wiesmahd, was vorher ein Herr Ostler war.

Viel spannender finde ich aber den anderen Link, indem dann weiter unten steht "Diese Einträge hatten oder haben den gleichen Prokurist, Geschäftsführer oder Gesellschafter" Da taucht dann die Reinmetall Landsystem GmbH. Klickt man darauf, kommt wieder der Satz "Diese Einträge hatten oder haben den gleichen Prokurist, Geschäftsführer oder Gesellschafter". Und dort erscheinen dann noch ganz andere Größen wie Kolbenschmidt, Still, Krauss-Maffei, AIRBUS Helicopters, Renk, MBDA und nicht zuletzt die HIL Industrie Holding GmbH.

Was ist das hier für ein seltsames Geflecht? Warum verkauft die Vebeg in Namen eines Dritten diese Fahrzeuge, die ja angeblicht per Sofortverkauf über die Theke gingen. Anscheinend nicht, da sie ja noch in der Kaserne stehen. Anscheinend aber doch, da sie ja für die Fa. Wiesmahd verkauft werden. Liegt hier irgendwo ne Leiche im Keller oder geht das nur nicht in mein kleingeistiges Handwerksmeistergehirn?

@ Ralf

da könntest du recht haben. Ein Anruf bei der Vebeg ist sicher ratsam.
Gruß

Christoph


Gott erschuf das Turboloch, um den Saugern eine Chance zu lassen

Benutzeravatar
Christian
Beiträge: 50
Registriert: Mi 20. Aug 2014, 15:24

Re: Neue KATzen bei der Vebeg...

Beitrag von Christian » Di 28. Jul 2015, 19:47

Hmm,

ich hab auch mal versucht aus der Sache schlau zu werden, bis jetzt ohne Erfolg. Ich tippe auch auf viele Probleme. Die Dinger stehen da wie Blei auf dem Hof und ich werde da auch nix dran ändern. :?

Anscheinend werden die Drei über ein Tochterunternehmen( Wiesmahd GmbH) der genannten Rüstungsfirmen mit der Vebeg als Plattform verkauft, und die Frau Ostler scheint die ganze Prozedur abzuwickeln. Würde ich ja noch ansatzweise verstehen, wenn es sich um Prototypen oder besondere Konstruktionen handeln würde, aber warum der ganze Heckmeck für drei alte Standard-Kätzchen?
Gruß
Christian

Unfallopfer
Beiträge: 29
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 09:10

Re: Neue KATzen bei der Vebeg...

Beitrag von Unfallopfer » Di 28. Jul 2015, 20:52

Nur mal so in die Runde gefragt,
kann es sein dass die Gesellschaft die Fahrzeuge gekauft aber nicht abgeholt hat? Jeder kann via Vebeg im Auftrag Fahrzeuge verkaufen.
In Boostedt konnte ich einige Kat 5t,7t & 10t vorfinden, die nicht verkauft wurden, sonder an DLRG,Feuerwehr, etc. verschenkt wurden.
Wenn diese die Fahrzeuge nun nicht abholen oder eben halt die o.g. Firma, könnten diese ja in deren Auftrag weiterverkauft werden. :shock:

Benutzeravatar
Kaschinski
Beiträge: 275
Registriert: Mi 3. Apr 2013, 22:25

Re: Neue KATzen bei der Vebeg...

Beitrag von Kaschinski » Di 28. Jul 2015, 21:26

Sehe ich auch so.
Und was den Geschäftsführerwechsel von Herrn Dingsbums auf Frau Dingsbums angeht:
ich bin in der Baubranche tätig. Alles Lümmel dort. Wenn einem GF aufgrund unsauberer Praktiken die Geschäftsführertätigkeit untersagt wurde, läuft der Laden halt auf Namen der Stute weiter.
Hat zwar weniger mit den Kats zu tun, aber ich würde beim Erwerb keine Vorauszahlungen leisten. (Außer an die Vebeg)


Was den obigen seltsamen Querverweis angeht, so sehe ich keinerlei Verflechtungen. Das System der Netzseite nennt halt analoge Unternehmen.


Nachtrag: gerade gelesen: "die Vebeg schreibt aus im Namen und auf Rechnung..."
Vorsicht. Wenn ihr bezahlt und die Fahrzeuge trotzdem nicht ausgeliefert werden sollten - oder die Firma zwischenzeitlich pleite macht- geht ihr leer aus. Nach einem langen , teuren Prozeß steht man trotzdem mit leeren Händen da. Will dem Veräußerer nichts böses unterstellen, aber angesichts der Konstellation wäre ich aufmerksam.

Benutzeravatar
Saarkat
Beiträge: 1433
Registriert: Di 12. Mär 2013, 14:34
Kontaktdaten:

Re: Neue KATzen bei der Vebeg...

Beitrag von Saarkat » Mi 29. Jul 2015, 08:17

Nachtrag: gerade gelesen: "die Vebeg schreibt aus im Namen und auf Rechnung..."
Vorsicht. Wenn ihr bezahlt und die Fahrzeuge trotzdem nicht ausgeliefert werden sollten - oder die Firma zwischenzeitlich pleite macht- geht ihr leer aus. Nach einem langen , teuren Prozeß steht man trotzdem mit leeren Händen da. Will dem Veräußerer nichts böses unterstellen, aber angesichts der Konstellation wäre ich aufmerksam.
Upps, den Passus hatte ich garnicht gelesen. Spätestens jetzt sollten aber alle Alarmglocken angehen.
Da stellt sich dann aber doch die Frage, ob es üblich ist, dass man gekaufte Fahrzeuge einfach so und weit über ein Jahr an Ort und Stelle stehen lassen kann? Ist das der BW egal, wenn verkaufte Fahrzeuge weiterhin bei ihnen auf dem Gelände rumstehen, obwohl die BW nicht mehr Eigentümer ist?
Gruß

Christoph


Gott erschuf das Turboloch, um den Saugern eine Chance zu lassen

kmfrank
Beiträge: 59
Registriert: Di 22. Jan 2013, 13:45

Re: Neue KATzen bei der Vebeg...

Beitrag von kmfrank » Mi 29. Jul 2015, 10:21

Hallo Zusammen,

die VEBEG verkauft die Fahrzeuge, macht die ganze Abwicklung wie üblich. Mit der Fa. Wiesmahd hat man nichts zu tun.

Es sind nur 3 Kat, einer davon steht bei Rheinmetall in Unterlüß und 2 im besagtem Fliegerhorst.
Die 3 weiteren Gebotsmöglickeiten sind die gleichen Y-Nr ;)


Die Fa. Wiesmahd wollte seinerzeit ein Los von 20 KAT nach Finnland verkaufen, was offensichtlich nicht geklappt hat und sind an die Truppe zurück gegeben worden.
Liebe Grüße
Michael

Kraatzy
Beiträge: 30
Registriert: Fr 19. Jun 2015, 20:41

Re: Neue KATzen bei der Vebeg...

Beitrag von Kraatzy » Mi 29. Jul 2015, 12:10

https://www.vebeg.de/web/de/verkauf/suc ... ZMARKE=159
is grad nen ganzer schwung neue katzen bei der Vebeg gelandet .... stehen alle in Penzing
kommt da evtl jmd aus der nähe , und könnt sich die mal angucken ?

sind auch alle dabei... 4x4 ,6x6 , 8x8
sind auch alle relativ jung , 89er - 91er Bj

AndreasE
Beiträge: 1942
Registriert: Do 1. Nov 2012, 21:07

Re: Neue KATzen bei der Vebeg...

Beitrag von AndreasE » Mi 29. Jul 2015, 15:29

Hallo Leute,
diese Auktion scheint ja ein besonderes Interesse hervorzurufen. Scheinbar ist nach den "Völlejahren" 2013 und 2014 die Anzahl der verkaufbaren KATzen so weit zurückgegangen, daß mittlerweile jeder einzelne KAT unter Argusaugen beobachtet wird und alle möglichen Theorien als Zeitvertreib aufgestellt werden :-)

Ich konnte den Verkäufer letzte Woche kennenlernen und hatte eine ausgesprochen angenehme Unterhaltung mit ihm zu allen möglichen Themen, aber natürlich auch zu den KATzen im allgemeinen und den hier angebotenen im besonderen. Für die, die sich über Tante Google oder Onkel Bing im Netz informiert haben, seien darauf hingewiesen, daß es auch Einträge zu einem wunderschön restaurierten und hergerichteten MAN 630 gibt - den ich mir natürlich auch ansah.

Ich überlasse es ihm, ob er sich bei uns im Forum anmelden will, und Teil unserer Interessensgemeinschaft rund ums Hobby KAT werden möchte, bzw. weitere Informationen per PN oder im Forum geben möchte. So wie es Michael bereits beschrieben hat, kann es einem manchmal passieren, daß eine Idee u.U. nicht umgesetzt werden kann und somit werden die entsprechenden Pläne einfach adaptiert. Ob sie dann über eine Onlineplattform wie die Vebeg oder Mobile abgewickelt werden - oder im Inserat in der lokalen Zeitung auftauchen - ist eher ein unwichtiges Detail am Rande.

Für Interessierte an den Fahrzeugen: Es gilt wie bei allen anderen Kaufabsichten, den Aufwand, den Zustand, das Risiko sowie den Preis gegeneinander abzuwägen den man bereit ist zu bieten. Also so wie es viele bereits in der Vergangenheit bei ihrem Kauf gemacht haben: Hinfahren und ansehen, das Risiko über den Zustand der inneren Teile abschätzen, ggfs. den Verkäufer direkt kontaktieren. Dann eine persönliche Entscheidung treffen, ob man einen ZweitKAT unbedingt braucht :D (Bis jetzt haben ja meistens KAT Besitzer mitdiskutiert. Bitte nicht vergessen, eure Chefin zu fragen, ob ein weiteres Kätzchen eh ok ist :)).

Liebe Grüße,
Andy

PS:
@Kaschinski
Es hängt vermutlich damit zusammen, daß ich nicht aus der Baubranche komme. Deswegen sei mir der Hinweis erlaubt, daß ich die verwendete Bezeichnung für einen Lebenspartner weder im Allgemeinen und gerade in diesem speziellen Fall für passend finde. Den von Dir beschriebenen Prozess des Eigentümerwechsels bei Firmen in der Baubranche (und vermutlich auch anderen Sektoren) möchte ich nicht in Frage stellen, allerdings gibt es auch andere Gründe als Konkurs um solche Wechsel vorzunehmen.

Benutzeravatar
Kaschinski
Beiträge: 275
Registriert: Mi 3. Apr 2013, 22:25

Re: Neue KATzen bei der Vebeg...

Beitrag von Kaschinski » Mi 29. Jul 2015, 16:05

Was du für passend empfindest sei dir überlassen.
Weiterhin sprach ich nicht von einem Konkurs sondern von einem Geschäftsführerwechsel. Das ist etwas anderes.
Im übrigen waren beide Aussagen allgemein und nicht speziell den Anbieter betreffend.


P.S.: nach mir vorliegenden Informationen ist der oben diskutierte Anbieter seriös.

Benutzeravatar
Saarkat
Beiträge: 1433
Registriert: Di 12. Mär 2013, 14:34
Kontaktdaten:

Re: Neue KATzen bei der Vebeg...

Beitrag von Saarkat » Mi 29. Jul 2015, 17:28

Hallo Andreas,

ich beantworte mal deinen Post und spreche da nur für mich. Wie andere dazu stehen, kann und will ich nicht beurteilen.

Hallo Leute,
diese Auktion scheint ja ein besonderes Interesse hervorzurufen. Scheinbar ist nach den "Völlejahren" 2013 und 2014 die Anzahl der verkaufbaren KATzen so weit zurückgegangen, daß mittlerweile jeder einzelne KAT unter Argusaugen beobachtet wird und alle möglichen Theorien als Zeitvertreib aufgestellt werden :-)

Für mich ist die vorliegende Konstellation aufgrund des langen Zeitraumes von Sofortverkauf im April 2014 bis zum aktuellen Verkauf eher ungewöhnlich. Dazu kommt, dass die Fahrzeuge solange auch noch in dieser Kaserne gestanden haben. Ok. die BW hat ja Platz genaug, da ja in den letzten Jahren stramm reduziert wurde. Es mag auch sein, dass es sowas öfters geben mag - kann ich nicht beurteilen. Sich im Internet über den Verkäufer zu informieren ist sicherlich nicht verboten. Wenn man da aber auf Anhieb nicht wirlich was findet und dann etwas intensiver auf die Suche geht, sind die Ergebnisse doch schon eher etwas verwirrend.

Ich konnte den Verkäufer letzte Woche kennenlernen und hatte eine ausgesprochen angenehme Unterhaltung mit ihm zu allen möglichen Themen, aber natürlich auch zu den KATzen im allgemeinen und den hier angebotenen im besonderen. Für die, die sich über Tante Google oder Onkel Bing im Netz informiert haben, seien darauf hingewiesen, daß es auch Einträge zu einem wunderschön restaurierten und hergerichteten MAN 630 gibt - den ich mir natürlich auch ansah.

Den Beitrag über den 630 habe ich auch gelesen, weil man nicht wirklich viel mehr über die Fa. Wiesmahd bzw. Herrn und Frau Ostler findet, wenn man ganz normal gockelt. Du als IT-Spezi kennst da vielleicht andere Möglichkeiten der Recherche.

Ich überlasse es ihm, ob er sich bei uns im Forum anmelden will, und Teil unserer Interessensgemeinschaft rund ums Hobby KAT werden möchte, bzw. weitere Informationen per PN oder im Forum geben möchte. So wie es Michael bereits beschrieben hat, kann es einem manchmal passieren, daß eine Idee u.U. nicht umgesetzt werden kann und somit werden die entsprechenden Pläne einfach adaptiert. Ob sie dann über eine Onlineplattform wie die Vebeg oder Mobile abgewickelt werden - oder im Inserat in der lokalen Zeitung auftauchen - ist eher ein unwichtiges Detail am Rande.

Ich habe auch nicht den Verkauf über die Vebeg in Frage gestellt, weil ja hier öfters von oder im Namen von Firmen Artikel verkauft werden. Somit ist das ja legitim. Komisch finde ich, dass ich unter http://www.wiesmahd.de nicht die Fa. Wiesmahd (Handel und Instandsetzung von land- und forstwirtschaftlichen Maschinen sowie geländegängigen Fahrzeugen) sondern die Rechtsanwaltskanzlei Ostler gefunden habe. Ok, Frau Ostler ist seit diesem Jahr Geschäftsführerin der Fa. Wiesmahd und vermutlich die Frau des Mannes, den du kennengelernt hast.

Für Interessierte an den Fahrzeugen: Es gilt wie bei allen anderen Kaufabsichten, den Aufwand, den Zustand, das Risiko sowie den Preis gegeneinander abzuwägen den man bereit ist zu bieten. Also so wie es viele bereits in der Vergangenheit bei ihrem Kauf gemacht haben: Hinfahren und ansehen, das Risiko über den Zustand der inneren Teile abschätzen, ggfs. den Verkäufer direkt kontaktieren. Dann eine persönliche Entscheidung treffen, ob man einen ZweitKAT unbedingt braucht :D (Bis jetzt haben ja meistens KAT Besitzer mitdiskutiert. Bitte nicht vergessen, eure Chefin zu fragen, ob ein weiteres Kätzchen eh ok ist :)).

Ich gehöre nicht zu der von dir angesprochenen Personengruppe. Ich finde noch nicht wirklich Zeit den ErstKAT fertig zu stellen, ganz zu schweigen von einem ZweitKAT. So aus dem Bauch raus geschossen würde ich aber sagen, dass ein Verkauf via Mobile oder sonstige Plattformen mehr in die Kasse spülen könnte als der Verkauf über die Vebeg (die machen das ja nicht für lau).

Liebe Grüße,
Andy

PS:
@Kaschinski
Es hängt vermutlich damit zusammen, daß ich nicht aus der Baubranche komme. Deswegen sei mir der Hinweis erlaubt, daß ich die verwendete Bezeichnung für einen Lebenspartner weder im Allgemeinen und gerade in diesem speziellen Fall für passend finde. Den von Dir beschriebenen Prozess des Eigentümerwechsels bei Firmen in der Baubranche (und vermutlich auch anderen Sektoren) möchte ich nicht in Frage stellen, allerdings gibt es auch andere Gründe als Konkurs um solche Wechsel vorzunehmen.
Gruß

Christoph


Gott erschuf das Turboloch, um den Saugern eine Chance zu lassen

Benutzeravatar
4x4-6x6
Beiträge: 1240
Registriert: Do 20. Mär 2014, 17:08

Re: Neue KATzen bei der Vebeg...

Beitrag von 4x4-6x6 » Mi 29. Jul 2015, 19:47

Moin,

was ist eigentlich mit den 6x6 Antennenträgern ?

Hat da jemand Fotos im Allgemeinen ?


War jemand in Faßberg ?


...

Antworten