Neue KATzen bei der Vebeg...

Links zu privaten wie gewerblichen Webseiten, die sich auf MAN KAT LKWs beziehen oder zu anderen Foren, in denen Informationen zu KATs zu finden sind
Benutzeravatar
woelf59
Beiträge: 381
Registriert: Sa 29. Jun 2013, 18:47

Re: Neue KATzen bei der Vebeg...

Beitrag von woelf59 » Mo 13. Jan 2020, 19:46

Hallo,

commerce trucks hat welche. Preis?

https://www.commerce-trucks.com/de/teil ... pumpe.html

Gruß Wolfgang

ed reo
Beiträge: 13
Registriert: Sa 7. Jan 2017, 17:16

Re: Neue KATzen bei der Vebeg...

Beitrag von ed reo » Mo 13. Jan 2020, 20:45

fun-ski hat geschrieben:
Mo 13. Jan 2020, 19:35
Moin Eric
warst du der aus dem Würzburger Raum?
Naja Pumpen wird es schon irgendwo geben, mal bei den üblichen Verdächtigen nachfragen
Aigner, Swinkels.van Dam. in Holand bei den Händlern allgemein.
Die Preise werden sich dem Markt anpassen, wie vor einiger Zeit die Lenkgetriebe, von einem Tag auf den anderen von 500€ auf 2500€
Hey Dirk,
Danke schon mal für die schnelle Antwort.
Ne ich bin aus der Rastatter Ecke . Ich hoffe, wenn ich
doch ein Zuschlag bekomme, das ich die Kiste dann auch zusammen bekomme. Suche schon ne Zeit und bräuchte sie auch als Hochzeitsauto 😀. Frau ist schon begeistert 😬😁😉.
Aber was muss, das muss .
Gruß Eric

Benutzeravatar
fun-ski
Beiträge: 1231
Registriert: Di 28. Jan 2014, 11:55

Re: Neue KATzen bei der Vebeg...

Beitrag von fun-ski » Mo 13. Jan 2020, 21:47

woelf59 hat geschrieben:
Mo 13. Jan 2020, 19:46
Hallo,

commerce trucks hat welche. Preis?

https://www.commerce-trucks.com/de/teil ... pumpe.html

Gruß Wolfgang
Jupp
sag ich doch, Holland :D :mrgreen:
wer Rechtschreibfehler findet darf Sie behalten!
Gruß
Dirk

ed reo
Beiträge: 13
Registriert: Sa 7. Jan 2017, 17:16

Re: Neue KATzen bei der Vebeg...

Beitrag von ed reo » Mo 13. Jan 2020, 22:02

woelf59 hat geschrieben:
Mo 13. Jan 2020, 19:46
Hallo,

commerce trucks hat welche. Preis?

https://www.commerce-trucks.com/de/teil ... pumpe.html

Gruß Wolfgang
Hallo Wolfgang,
Danke dir 😬 , das wird genau so ausgehen wie Dirk und ich das mit den Lenkgetrieben gesehen hat. Erst 450€ dann Zack 2000€ . 🙄🙄🙄 ojeeee
Gruß Eric

Benutzeravatar
Klettermaxe
Beiträge: 36
Registriert: Mi 1. Okt 2014, 18:26

Re: Neue KATzen bei der Vebeg...

Beitrag von Klettermaxe » Di 14. Jan 2020, 14:58

ed reo hat geschrieben:
Mo 13. Jan 2020, 20:45
Ne ich bin aus der Rastatter Ecke .
Servus Eric,

kann es sein, dass wir uns letzten Sommer beim TÜV in Rastatt unterhalten hatten?
Da war ich jedoch mitm Unimog da...

Auf jeden Fall schön zu wissen, dass es in der Region noch welche gibt :)

Beste Grüße
Florian
I'm the reason my guardian angel drinks

"Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto braucht Liebe."-Walter Röhrl

ed reo
Beiträge: 13
Registriert: Sa 7. Jan 2017, 17:16

Re: Neue KATzen bei der Vebeg...

Beitrag von ed reo » Di 14. Jan 2020, 16:26

Klettermaxe hat geschrieben:
Di 14. Jan 2020, 14:58
ed reo hat geschrieben:
Mo 13. Jan 2020, 20:45
Ne ich bin aus der Rastatter Ecke .
Servus Eric,

kann es sein, dass wir uns letzten Sommer beim TÜV in Rastatt unterhalten hatten?
Da war ich jedoch mitm Unimog da...

Auf jeden Fall schön zu wissen, dass es in der Region noch welche gibt :)

Beste Grüße
Florian
Hi Florian ,
Ja genau das war ich 😀👍. Wie du siehst, leider immer noch auf der Suche 😬.
Deine nr hab ich ja noch👍
Gruß Eric

Benutzeravatar
fun-ski
Beiträge: 1231
Registriert: Di 28. Jan 2014, 11:55

Re: Neue KATzen bei der Vebeg...

Beitrag von fun-ski » Di 14. Jan 2020, 16:33

ed reo hat geschrieben:
Di 14. Jan 2020, 16:26

Wie du siehst, leider immer noch auf der Suche 😬.

Gruß Eric
Schau doch mal Phillip seiner , läuft ist gepflegt und artgerecht unterhaltenviewtopic.php?f=33&t=4907
Würde ich im Moment jedem VEBEG Fahrzeug vorziehen
wer Rechtschreibfehler findet darf Sie behalten!
Gruß
Dirk

ed reo
Beiträge: 13
Registriert: Sa 7. Jan 2017, 17:16

Re: Neue KATzen bei der Vebeg...

Beitrag von ed reo » Mi 15. Jan 2020, 00:00

fun-ski hat geschrieben:
Di 14. Jan 2020, 16:33
ed reo hat geschrieben:
Di 14. Jan 2020, 16:26

Wie du siehst, leider immer noch auf der Suche 😬.

Gruß Eric
Schau doch mal Phillip seiner , läuft ist gepflegt und artgerecht unterhaltenviewtopic.php?f=33&t=4907
Würde ich im Moment jedem VEBEG Fahrzeug vorziehen
Hallo Dirk,
Danke für den link , ein Kumpel hat mir vorhin die nr vom Phillip geschickt , er wusste preislich nichts . Leider ist seine Vorstellung einiges über meiner Möglichkeit. Ich habe mich über viele Jahre mit einigen unterhalten, was gezahlt wurde und jetzt über das doppelte auszurufen plus mind. 5-8 Jahre Privat Pflege 😉 (oder auch nicht) ist schon nicht normal. Klar gibt es welche die das zahlen, das sind dann die mit der Idee vom Fernreisemobil mit > 40L/100 plus ein Neureifen ohne Tips für 1400€/Stück.
Leider ist da das Preis / Leistungsverhältniss für mich nicht vertretbar.
Schade schade , aber weiter gehts 😉👍
Grüße Eric

Benutzeravatar
Hauptse
Beiträge: 326
Registriert: Di 27. Nov 2018, 13:12

Re: Neue KATzen bei der Vebeg...

Beitrag von Hauptse » Mi 15. Jan 2020, 06:52

Leider ist das Problem, solange welche diesen Preis zahlen wird es für dich schwierig, aber gib nicht auf👍🏻

In welcher Preisliga spielst du im Moment?

Gruß Andreas
Mit dem Glück ist es wie mit einem Pfurz,
erzwingt man es kommt nur Scheiße dabei raus😅!

Benutzeravatar
chabbes
Beiträge: 136
Registriert: Mo 5. Mär 2018, 22:08

Re: Neue KATzen bei der Vebeg...

Beitrag von chabbes » Mi 15. Jan 2020, 13:33

Servus,
aus eigener Erfahrung kann ich Dir sagen, dass ein KAT der jahrelang gestanden hat und erst mal auf "akzeptabel" gebracht werden muss
viele Euros und Stunden verschlingt.
Wenn Du einen KAT1 4x4 von der Vebeg für 12.000€ Zuschag bekommst (was ich nicht glaube, eher mehr) + 19% MWSt. 2280€ + alle Öle und Filter wechseln, Manschetten erneuern, Roststellen konservieren, grundreinigen, Elektrik prüfen und ggf. reparieren (Relais Heizung)
bist Du Ohne defekte Teile mal schnell bei 17.000€ und viele viele Arbeitsstunden.
Ach, Tiefladertransport und fehlende hydraulikpumpe noch gar nicht berücksichtigt.

Wenn mein roten 6x6 nicht für den damaligen Preis bekommen hätte, hätte sich das nicht gelohnt und der war günstig.

Man kann natürlich Glück haben und ein "Top Teil" bekommen, aber das wird gerade eher seltener sein.

Billige Fahrzeuge haben meist einen Grund warum die gerade billig sind, also eher nicht schön rechnen sondern eher höher kalkulieren.

Es ist dann auch ein Unterschied ob man Strassenschrauber ist oder eine Schrauberhalle mit allen Möglichkeiten und Know how hat.
Selber machen ist ganz klarer Vorteil ($$), aber nicht jeder hat die Möglichkeit dazu und nimmt dann lieber was fertig gerichtetes.

Viel Erfolg auf der KAT suche, man sieht sich dann in Euskirchen ;)

Benutzeravatar
Hauptse
Beiträge: 326
Registriert: Di 27. Nov 2018, 13:12

Re: Neue KATzen bei der Vebeg...

Beitrag von Hauptse » Mi 15. Jan 2020, 14:47

Ich würde sagen unter 20000€ wird dass das 1. Jahr nix mit sorgenfrei bewegen.
Alles darunter wird wohl ein Finanzgrab sein.
Die KAT‘s sind extrem gestiegen im Preis.

Gruß Andreas
Mit dem Glück ist es wie mit einem Pfurz,
erzwingt man es kommt nur Scheiße dabei raus😅!

ed reo
Beiträge: 13
Registriert: Sa 7. Jan 2017, 17:16

Re: Neue KATzen bei der Vebeg...

Beitrag von ed reo » Mi 15. Jan 2020, 23:05

Hauptse hat geschrieben:
Mi 15. Jan 2020, 06:52
Leider ist das Problem, solange welche diesen Preis zahlen wird es für dich schwierig, aber gib nicht auf👍🏻

In welcher Preisliga spielst du im Moment?

Gruß Andreas
Ja leider ist die Nachfrage da. Das es doch so viel bekloppte gibt 😉😂. Eigentlich völlig sinnlos aber halt einfach geil so ein KAT😀.
Preislich kann man schwer sagen, nur die 20.000 ist einfach für normal denkende realitätsfremd . Habe schon einige gesehen mit sehr fraglichem Zustand und dann zu Preisen ... aber ich bleib dran 😂👍🚛

ed reo
Beiträge: 13
Registriert: Sa 7. Jan 2017, 17:16

Re: Neue KATzen bei der Vebeg...

Beitrag von ed reo » Mi 15. Jan 2020, 23:18

chabbes hat geschrieben:
Mi 15. Jan 2020, 13:33
Servus,
aus eigener Erfahrung kann ich Dir sagen, dass ein KAT der jahrelang gestanden hat und erst mal auf "akzeptabel" gebracht werden muss
viele Euros und Stunden verschlingt.
Wenn Du einen KAT1 4x4 von der Vebeg für 12.000€ Zuschag bekommst (was ich nicht glaube, eher mehr) + 19% MWSt. 2280€ + alle Öle und Filter wechseln, Manschetten erneuern, Roststellen konservieren, grundreinigen, Elektrik prüfen und ggf. reparieren (Relais Heizung)
bist Du Ohne defekte Teile mal schnell bei 17.000€ und viele viele Arbeitsstunden.
Ach, Tiefladertransport und fehlende hydraulikpumpe noch gar nicht berücksichtigt.

Wenn mein roten 6x6 nicht für den damaligen Preis bekommen hätte, hätte sich das nicht gelohnt und der war günstig.

Man kann natürlich Glück haben und ein "Top Teil" bekommen, aber das wird gerade eher seltener sein.

Billige Fahrzeuge haben meist einen Grund warum die gerade billig sind, also eher nicht schön rechnen sondern eher höher kalkulieren.

Es ist dann auch ein Unterschied ob man Strassenschrauber ist oder eine Schrauberhalle mit allen Möglichkeiten und Know how hat.
Selber machen ist ganz klarer Vorteil ($$), aber nicht jeder hat die Möglichkeit dazu und nimmt dann lieber was fertig gerichtetes.

Viel Erfolg auf der KAT suche, man sieht sich dann in Euskirchen ;)
Ja wäre dann natürlich dabei in Euskirchen 😀 , bin erstmal gespannt was die neuen Preise sagen. Denke morgen gehen Sie online 😬.

Weiß eigentlich jemand wo der 7to mit Shelter und auf 16er Reifen vom Schulte hin ist , der war damals für 17.000 ausgeschrieben. Ärger mich immer noch das ich das Geld damals nicht hatte. Ok , hab den Schulte auch nicht mehr erreicht .

Benutzeravatar
fun-ski
Beiträge: 1231
Registriert: Di 28. Jan 2014, 11:55

Re: Neue KATzen bei der Vebeg...

Beitrag von fun-ski » Do 16. Jan 2020, 10:01

Moin
die Zuschläge für KA sind da.
Die 7to jeweils im Paket für 27000€ mit Mwst/schnitt
Die 5to 14.042€ 6Stk und einer für 14944€ incl Mwst
Wer hat den ausser der Reihe denn bekommen? Der Rest scheint ja Händler zu sein

Da war ich ja mit meiner Schätzung vorab nicht schlecht, bis die zu Hause sind repariert und auf dem Markt wird der Trend wohl weiter steigen
und die 5 to die 25K Marke durchbrechen
wer Rechtschreibfehler findet darf Sie behalten!
Gruß
Dirk

AndreasW
Beiträge: 9
Registriert: Fr 16. Aug 2019, 15:26

Re: Neue KATzen bei der Vebeg...

Beitrag von AndreasW » Do 16. Jan 2020, 21:44

Guten Abend,
ich bin mal gespannt wo die zu welchem Kurs auftauchen. Ob sie in Europa bleiben?

Gruß
Andreas

Benutzeravatar
Powerkat
Händler
Beiträge: 1239
Registriert: Sa 24. Sep 2011, 08:51
Kontaktdaten:

Re: Neue KATzen bei der Vebeg...

Beitrag von Powerkat » Fr 17. Jan 2020, 12:42

Mich würde vor allem mal interessieren was da mit den Lenkpumpen los ist...die meisten Händler haben nichts,der Export hat hier reichlich Bestände gefordert....Neuware angeblich nicht lieferbar,BW Instandsetzer suchen wohl auch....

Merkwürdig das immer wieder Fahrzeuge verkauft werden ohne Lenkpumpen,die 4x4 in Karlsruhe: alle geplündert !
zufällig ebenfalls dort unten in Süddeutschland unweit entfernt wird bei einem Zivilist privat eingebrochen und an seinem 4x4 ebenfalls die Lenkpumpe geklaut...
Sein dortiger Händler hatte da wohl noch was und konte ihm helfen ....lassen wir das alles mal so als Zufälle im Raum stehen...

Mich würde aber interessieren ob die Pumpen bei den 4x4 in der Kaserne tatsächlich vom Bund ausgebaut wurden um Die Inst.setzer zu versorgen bzw. Fahrzeuge inst.setz.zu können oder ob die Bundeswehr ebenfalls beklaut wurde,gezielt an Fahrzeugen welche die Truppe eh nicht mehr sonderlich interessiert da sie ja eh für die VEBEG sind...denn auffällig ist ja das die 6x6 ihre Pumpen noch alle hatten ....

quasi krimineller Organhandel in neuster Dimension....

Marcel
http://www.kley-mobile-werkstatt.de
Die Werkstatt für den KAT , Beratung-Reparaturen-Umrüstungen-Teile

Benutzeravatar
fun-ski
Beiträge: 1231
Registriert: Di 28. Jan 2014, 11:55

Re: Neue KATzen bei der Vebeg...

Beitrag von fun-ski » Fr 17. Jan 2020, 12:49

Powerkat hat geschrieben:
Fr 17. Jan 2020, 12:42
Mich würde aber interessieren ob die Pumpen bei den 4x4 in der Kaserne tatsächlich vom Bund ausgebaut wurden um Die Inst.setzer zu versorgen bzw. Fahrzeuge inst.setz.zu können oder ob die Bundeswehr ebenfalls beklaut wurde,gezielt an Fahrzeugen welche die Truppe eh nicht mehr sonderlich interessiert da sie ja eh für die VEBEG sind...denn auffällig ist ja das die 6x6 ihre Pumpen noch alle hatten ....

quasi krimineller Organhandel in neuster Dimension....

Marcel
Moin
ich habe da jemand im Mat lager und werde mal nachfragen, ist schon sehr seltsam das ganze
wer Rechtschreibfehler findet darf Sie behalten!
Gruß
Dirk

Benutzeravatar
manny
Beiträge: 1523
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 21:23

Re: Neue KATzen bei der Vebeg...

Beitrag von manny » Fr 17. Jan 2020, 13:17

Was ist den an den Pumpen so besonderes? -Gibt es da keinen Reparatursatz oder sowas für?
Wer später bremst ist länger schnell...

Mein Fuhrpark:
BMW 320D Touring E46 Bj 2003
KTM EXC 500 Six Days 2018
MAN KAT 7t Mil GLw 462
MAN KAT 5t Mil GLw (ex461)Kipper
MAN F2000 19.604FLT Bj 99

Benutzeravatar
fun-ski
Beiträge: 1231
Registriert: Di 28. Jan 2014, 11:55

Re: Neue KATzen bei der Vebeg...

Beitrag von fun-ski » Fr 17. Jan 2020, 13:55

Moin

Habe Infos aus dem MatLager erhalten.
Die Pumpen wurden dort ausgebaut und zur Ersatzteilgewinnung wieder der Versorgung zugeführt.
Scheinbar gibt es nicht genug Nachschub bei den IINSTlern.
wer Rechtschreibfehler findet darf Sie behalten!
Gruß
Dirk

Benutzeravatar
Hemges
Händler
Beiträge: 553
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 12:40

Re: Neue KATzen bei der Vebeg...

Beitrag von Hemges » Fr 17. Jan 2020, 17:31

Hallo,

also die Sparte Lenkpumpen wurde 2015 komplett von BOSCH übernommen.
Habe dazu auch was im Netz gefunden.
Hätte vor nem Jahr auch eine Pumpe gebraucht, der Kunde hat Sich aber dann entschieden einen kompletten Motor mit anbauteile zu kaufen,
das war billiger als die Pumpe bei MAN...

https://de.wikipedia.org/wiki/Robert_Bo ... e_Steering

Grüße Markus

Meine Pünktlichkeit drückt aus, daß mir deine Zeit so wertvoll ist wie meine eigene...

Benutzeravatar
Powerkat
Händler
Beiträge: 1239
Registriert: Sa 24. Sep 2011, 08:51
Kontaktdaten:

Re: Neue KATzen bei der Vebeg...

Beitrag von Powerkat » Fr 17. Jan 2020, 20:39

Danke Dirk...
naja ,wenigstens lief das nach Anordnung....

Marcel
http://www.kley-mobile-werkstatt.de
Die Werkstatt für den KAT , Beratung-Reparaturen-Umrüstungen-Teile

Benutzeravatar
woelf59
Beiträge: 381
Registriert: Sa 29. Jun 2013, 18:47

Re: Neue KATzen bei der Vebeg...

Beitrag von woelf59 » Fr 17. Jan 2020, 21:32

Hallo,
an dem Feuerlöscher-Motor war eine andere Servopumpe verbaut. Weiß allerdings nicht ob dieser Typ bezüglich Druck und Fördermenge auch für die Lenkung vom KAT ausreichend ist und besser verfügbar ist.
Servopumpe_ZF.jpg
Gruß Wolfgang

ed reo
Beiträge: 13
Registriert: Sa 7. Jan 2017, 17:16

Re: Neue KATzen bei der Vebeg...

Beitrag von ed reo » Sa 18. Jan 2020, 11:01

fun-ski hat geschrieben:
Fr 17. Jan 2020, 13:55
Moin

Habe Infos aus dem MatLager erhalten.
Die Pumpen wurden dort ausgebaut und zur Ersatzteilgewinnung wieder der Versorgung zugeführt.
Scheinbar gibt es nicht genug Nachschub bei den IINSTlern.
Ja die lenkgetriebe und servopumpen wurden auf Befehl ausgebaut und eingelagert. Hab dazu nur gesagt; und in 20jahren werden sie dann so wie sie sind weg geworfen. Antwort: kann gut sein :-( .
Gruß Eric

ed reo
Beiträge: 13
Registriert: Sa 7. Jan 2017, 17:16

Re: Neue KATzen bei der Vebeg...

Beitrag von ed reo » Sa 18. Jan 2020, 11:06

Powerkat hat geschrieben:
Fr 17. Jan 2020, 12:42
Mich würde vor allem mal interessieren was da mit den Lenkpumpen los ist...die meisten Händler haben nichts,der Export hat hier reichlich Bestände gefordert....Neuware angeblich nicht lieferbar,BW Instandsetzer suchen wohl auch....

Merkwürdig das immer wieder Fahrzeuge verkauft werden ohne Lenkpumpen,die 4x4 in Karlsruhe: alle geplündert !
zufällig ebenfalls dort unten in Süddeutschland unweit entfernt wird bei einem Zivilist privat eingebrochen und an seinem 4x4 ebenfalls die Lenkpumpe geklaut...
Sein dortiger Händler hatte da wohl noch was und konte ihm helfen ....lassen wir das alles mal so als Zufälle im Raum stehen...

Mich würde aber interessieren ob die Pumpen bei den 4x4 in der Kaserne tatsächlich vom Bund ausgebaut wurden um Die Inst.setzer zu versorgen bzw. Fahrzeuge inst.setz.zu können oder ob die Bundeswehr ebenfalls beklaut wurde,gezielt an Fahrzeugen welche die Truppe eh nicht mehr sonderlich interessiert da sie ja eh für die VEBEG sind...denn auffällig ist ja das die 6x6 ihre Pumpen noch alle hatten ....

quasi krimineller Organhandel in neuster Dimension....

Marcel
Hallo Marcel,

Bei den 6x6 ern ist die Pritsche voll mit dem Deko. Zeug. Daher war es wohl einfacher die der 4x4 auszubauen denke ich. Habe mal drauf gelunst und da war kaum ein dran kommen ohne erstmal alles frei zu räumen.

Gruß Eric

Benutzeravatar
fun-ski
Beiträge: 1231
Registriert: Di 28. Jan 2014, 11:55

Re: Neue KATzen bei der Vebeg...

Beitrag von fun-ski » Mo 20. Jan 2020, 16:45

Moin zusammen
man glaubt es kaum , die ersten Servopumpen werden zum Verkauf angeboten
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 6-276-3557
Na so was aber auch, wenn das kein Zufall ist :angry-tappingfoot:
wer Rechtschreibfehler findet darf Sie behalten!
Gruß
Dirk

Antworten