Ein Hallo in die Runde...

alle Tips und Fragen, die bei der Neuanschaffung eines KAT anfallen

Moderator: D-Platoon

Benutzeravatar
Atzimuth
Beiträge: 175
Registriert: Sa 14. Dez 2013, 16:54

Ein Hallo in die Runde...

Beitrag von Atzimuth » So 15. Dez 2013, 16:50

Hallo allerseits,
ich wollte mich nur mal kurz vorstellen.
Ich bin 32 Jahre und wohne zwischen Dachau und Aichach.
Bin gelernter Kfz'ler und arbeite in der Rüstung.
Im Moment saniere ich noch ein Haus, im nächsten Jahr soll allerdings etwas Neues zum Spaß haben anstehen.
Mein Auge habe ich deshalb auf einen 6x6 geworfen, welcher für Container und Hobby Platz habe soll.
Ich werde Euch gewiss die nächsten Wochen gut ausspionieren und auch die ein oder andere Frage in den Raum werfen.
Grüße Atze

Benutzeravatar
urologe
Beiträge: 594
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 13:34
Kontaktdaten:

Re: Ein Hallo in die Runde...

Beitrag von urologe » So 15. Dez 2013, 17:49

dann mal herzlich Willkommen im "weiß-blauen" Forum,
das stärkt wieder etwas die Bayernfraktion.
LG
Ralf
Vorsorge tut gut - KAT fahren !
Amour de Deutz

Benutzeravatar
swisskat
Beiträge: 326
Registriert: Sa 24. Sep 2011, 09:51

Re: Ein Hallo in die Runde...

Beitrag von swisskat » Mo 16. Dez 2013, 07:20

Hallo Atze

Willkommen im Forum! Was heisst "in der Rüstung"?

Grüsse
Damian
BassMAN und HochgebirgsMAN

Benutzeravatar
Atzimuth
Beiträge: 175
Registriert: Sa 14. Dez 2013, 16:54

Re: Ein Hallo in die Runde...

Beitrag von Atzimuth » Mo 16. Dez 2013, 10:32

Eine Firma die große schwere Eisenautos im Süden von Bayern baut, allerdings leider nicht bei MAN :?
Versuche gerade herauszufinden was die großen Unterschiede zwischen dem 6x6 MAN und ÖAF sind.
Kann das eventuell einer von Euch beantworten?
Das Front Add-on hat eine andere Form und wenn ich richtig gelesen habe, hat der ÖAF auch auf der VA eine Sperre?
Grüße Atze

moped
Beiträge: 92
Registriert: Mo 2. Jul 2012, 23:51

Unterschied KAT I - MAN/ÖAF 697

Beitrag von moped » Mo 16. Dez 2013, 12:35

Noch ein paar Unterschiede:

- Statt luftgekühltem Deutz-V8 ein wassergekühlter MAN-V8
- Anderes Fahrerhaus (Wasserkühler rechts, Ersatzrad auf dem Dach, dadurch noch schlechtere Zugänglichkeit Motor)
- Erste Hinterachse mit (sperrbarem) Durchtriebsausgleich zur 2. Hinterachse (Bei KAT I starr verbunden)
- Es gibt serienmäßige Varianten mit Ladekran

(Liste nicht vollständig)

LG Marc

Benutzeravatar
manny
Beiträge: 1429
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 21:23

Re: Ein Hallo in die Runde...

Beitrag von manny » Mo 16. Dez 2013, 12:55

Es gibt den ÖAF im Gegensatz zu unseren KATs nur als 6x6, er hat vom Prinzip her den selben Rahmen, allerdings ohne das aufgesetzte L was der KAT1 Rahmen hauptsächlich wegen der Vierachser bekommen hat...

Und, wie ich finde, er sieht einfach scheiße aus :? -Wobei das ja Geschmackssache ist ;)

Da sahen selbst die ersten Prototypen des KAT1 eleganter aus :(

Ist mir völlig unverständlich wieso man damals nicht wenigstens die Optik übernommen hat, denn ÖAF war seinerzeit ja schon MAN...

Die Übereinstimmung der Ersatzteile sollte im unteren einstelligen Prozentbereich liegen...
Wer später bremst ist länger schnell...

Mein Fuhrpark:
BMW 320D Touring E46 Bj 2003
KTM EXC 500 Six Days 2018
MAN KAT 7t Mil GLw 462
MAN KAT 5t Mil GLw (ex461)Kipper
MAN F2000 19.604FLT Bj 99

Benutzeravatar
KAT I
Beiträge: 440
Registriert: Mo 16. Apr 2012, 15:49

Re: Ein Hallo in die Runde...

Beitrag von KAT I » Mo 16. Dez 2013, 14:11

Der Getriebeanschluss (WSK-Motor) unterscheidet sich geringfügig, E-Teile sind schwer zu bekommen und wenn, dann teuer.
Grüße
Mathias

Gummilager ausbauen ist wie eine Naturgeburt auf dem Aussteigerhof: Pressen, Heulen, Schreien, Bluten, Beten.

Benutzeravatar
swisskat
Beiträge: 326
Registriert: Sa 24. Sep 2011, 09:51

Re: Ein Hallo in die Runde...

Beitrag von swisskat » Mo 16. Dez 2013, 14:57

Ahh, nicht bei MAN, sonst wären wir im selben Konzern tätig.

Grüsse
Damian
BassMAN und HochgebirgsMAN

Benutzeravatar
Atzimuth
Beiträge: 175
Registriert: Sa 14. Dez 2013, 16:54

Re: Ein Hallo in die Runde...

Beitrag von Atzimuth » Mo 16. Dez 2013, 15:13

Dann habt Ihr mir bei der Entscheidungswahl ja schonmal einen Drall in die reine KAT Richtung gegeben.... das dünnt das Feld schonmal ganz schön aus.
Hab mir heute Morgen erst einmal die Tdv's besorgt um zu wissen auf was ich achten muss und was man vor der ersten Ü- Fahrt braucht.

Benutzeravatar
tdichris
Beiträge: 176
Registriert: So 6. Jan 2013, 23:00

Re: Ein Hallo in die Runde...

Beitrag von tdichris » Di 17. Dez 2013, 13:53

Herzlich willkommen,
freut mich in meiner Nähe noch einen KAT zu wissen. :)
Grüße
Christian

sfhms
Beiträge: 48
Registriert: Sa 9. Jun 2012, 15:57
Kontaktdaten:

Re: Ein Hallo in die Runde...

Beitrag von sfhms » Di 17. Dez 2013, 22:31

Willkommen auch von mir, Friedberg ist ja nicht soweit weg. Viel Spaß bei der Suche.

Gruß

Siegbert

Benutzeravatar
Atzimuth
Beiträge: 175
Registriert: Sa 14. Dez 2013, 16:54

Re: Ein Hallo in die Runde...

Beitrag von Atzimuth » Do 19. Dez 2013, 13:43

Danke erstmal für die Willkommensgrüße,

hab sogar schon von TDIchris das Angebot bekommen, Kat und Shelter zu besichtigen.
Dann läuft es ja schonmal ganz gut, jetzt fehlt nur noch das passende Angebot.
Wer von Euch hat Erfahrung mit den umgebauten 6x6 Fahrzeugen des THW?
Sind diese durch den Heckkran von der Ladefläche gekürzt? Oder zu verheizt? In Mobile steht ja einer seit Wochen drin.
Ich weiß, man kann sicher alles durch googeln finden, aber ich komme permanent von einer zur nächsten Sache und habe zum Schluß noch mehr Fragen.
Nächste Woche treffe ich mich mit einem Schirrmeister und will Ihn mal impfen,
sich ein wenig umzuschauen wegen Zuständen der Vebeg-Schutthalden.

Grüße Atze

Benutzeravatar
Atzimuth
Beiträge: 175
Registriert: Sa 14. Dez 2013, 16:54

Re: Ein Hallo in die Runde...

Beitrag von Atzimuth » Do 2. Jan 2014, 19:19

Hallo liebe Gemeinde,

nachdem ist Heute frei hatte, konnte ich mich ein wenig mehr mit der Sache beschäftigen als immer nur im Handy von unterwegs zu schauen.
Einen ÖAF 6x6 habe ich mir mal angeschaut, da schrecken mich allerdings die Aussagen der Vorredner ab (Bei der Optik haben leider auch alle Recht).
Im Moment sind bei der Vebeg ja nur 2 Fahrzeuge aus Karlsruhe gelistet.
Kenn vielleicht bereits einer den Zustand?
Des Weiteren steht bei Mobile ein Ex-THWler der sehr günstig ist, ich vermute der ein oder andere von Euch kennt diesen schon?
Danke schonmal für die Info`s.

Grüße Atze

pionier-mkf
Beiträge: 37
Registriert: Sa 24. Sep 2011, 08:02

Re: Ein Hallo in die Runde...

Beitrag von pionier-mkf » Do 2. Jan 2014, 22:14

Hallo Atze!
Herzlich Willkommen!
Die 7t (6x6) von den Tausend Hilflosen waren ursprünglich Typ 463 Raketenwerfer Lars.
Beim Bund haben die nicht viel erlebt ausser TD und ein paar Fahrten vom Ladeplatz in die Feuerstellungen.
Nach ende des Kalten Krieges waren die Fahrgestelle übrig und wurden vom THW umgebaut.
Die Pritsche wurde verkürzt und der Kran montiert.
Die Radstände sind wie beim normalen 7t, der Rahmenüberstand am Heck war meines Wissens geringfügig länger.
Zum Einsatz kamen die Fahrzeuge in den Fachgruppen: Wassergefahren, Brückenbau und später auch Logistik oder einfach als Platzhalter.
Hast Du Einblick in das "Fuhrpark-Management" des THW?
Ist etwas schlimmer als bei der BW!
Der Zustand der Fahrzeuge steht und fällt mit dem Schirrmeister des Ortsverbands.
Der mit dem Deutz spricht

Benutzeravatar
Lobo
Beiträge: 1415
Registriert: Mo 5. Dez 2011, 17:42

Re: Ein Hallo in die Runde...

Beitrag von Lobo » Do 2. Jan 2014, 23:04

freiwillig geben die Ortsverbände ihre KARs nicht her, außer die Reparaturen rechnen sich nicht mehr

Maik
Hörverlust durch Tinnitus

Benutzeravatar
egn
Beiträge: 1265
Registriert: Di 3. Apr 2012, 19:11

Re: Ein Hallo in die Runde...

Beitrag von egn » Fr 3. Jan 2014, 08:13

Ich habe im Sommerurlaub jemanden getroffen der In Penzing bei der Luftwaffe/Heeresflieger beschäftigt ist. Er hat gesagt dass in nächster Zeit dort einige 6x6 ausgemustert werden sollen. Ansonsten werden die brauchbaren 6x6 rar.

Wenn Du Freude und die Möglichkeit zum Basteln hast, kannst Du Dir auch überlegen einen der immer wieder mal auftauchenden 8x8 (keinen Überbreiten!) zu kaufen und um die letzte Achse zu kürzen.
Gruß Emil

Benutzeravatar
Atzimuth
Beiträge: 175
Registriert: Sa 14. Dez 2013, 16:54

Re: Ein Hallo in die Runde...

Beitrag von Atzimuth » Fr 3. Jan 2014, 10:42

Morgen miteinander,

das die mit der Technik schlampig waren, hab ich leider auch schon gehört, hatte gehofft das sind nur Gerüchte.
Der Blaue aus Mobile wäre ja nur zu verlockend, nur glaube ich als Anfänger keinem Verkäufer :(
Kürzen klingt echt interessant und macht optisch wie technisch was her, ist aber in mehreren Dingen nicht zielführend für mich:
- Eintragungen (Hab mit meinen 2 Rädern schon genug Ärger deswegen)
- H Zulassung
- Finanzen
- ich schraube draussen und bin im KAT- Sektor völlig unerfahren und konnte darüber auch nichts finden.

Wie schaut es damit aus einen Kipper auf Schelter umzubauen, geht da die H-Zulassung überhaupt durch mit einem erfahrenen Prüfer?

Grüße Atze

Benutzeravatar
egn
Beiträge: 1265
Registriert: Di 3. Apr 2012, 19:11

Re: Ein Hallo in die Runde...

Beitrag von egn » Fr 3. Jan 2014, 10:55

Für das H dürfte es egal sein ob Du einen Shelter auf die Pritsche oder einen Kipper packst. Der Originalzustand des Fahrzeugs bleibt ja erhalten und der Shelter ist nur Ladung.

Ob Du heute noch ein H bekommst wenn Du die/den Pritsche/Kipper komplett durch einen Shelter ersetzt, dürfte vom Prüfer abhängen, wie er die aktuelle Richtlinie interpretiert.

Ein Shelter ist von der Größe auch eher was für den 4x4. Gibt es einen speziellen Grund warum Du den 6x6 willst?
Gruß Emil

Benutzeravatar
Atzimuth
Beiträge: 175
Registriert: Sa 14. Dez 2013, 16:54

Re: Ein Hallo in die Runde...

Beitrag von Atzimuth » Fr 3. Jan 2014, 14:18

Der 6x6 ist einfach mein optischer Favorit, der 8x8 ist ja unfahrbar auf unseren Straßen.
Die vernünftigere Entscheidung wäre schon der 4x4, nur was ist an einem KAT schon vernünftig :mrgreen:
Auf das Fahrzeug soll ein Shelter mit selbst gebautem Heckträger für die Mopeds, denke mal das von daher der 6x6 auch eher etwas ist wegen Überhang.

Klaus
Beiträge: 349
Registriert: So 1. Apr 2012, 22:00

Re: Ein Hallo in die Runde...

Beitrag von Klaus » Fr 3. Jan 2014, 14:42

Der BW-Shelter hat nur eine Länge von 4,25
Pritschenlänge: 4x4 5 Meter
6x6 6 Meter
Damit ergäbe sich bei einem 4x4 nur ein geringer Überhang mit einem Heckträger. Dazu müsste aber der Eingang des Shelters auf die Seite verlegt werden denn die BW-Köfferchen haben den Eingang hinten.
Wobei du mit der Shelterlösung viel Nutzfläche in der Länge verlierst da sie nur ca.2,25 m(Aussen) breit sind und für etwas größere Menschen dazu auch noch niedrig sind.
Hier die Abmasse
http://www.zeppelin-mobile.de/fmshelter.htm


Klaus

Benutzeravatar
Atzimuth
Beiträge: 175
Registriert: Sa 14. Dez 2013, 16:54

Re: Ein Hallo in die Runde...

Beitrag von Atzimuth » So 5. Jan 2014, 14:02

Das Thema KAT verfolgt mich zur Zeit überall.
Da ich zur Zeit mein Haus saniere. Hab ich Gestern wieder einmal eine Zwischendecke rausgerissen.
Die Heizungsrohre darin waren alle mit Putzlappen "MAN" abgedeckt :lol:
Dateianhänge
image.jpg
image.jpg

cherokee40
Beiträge: 3
Registriert: Mo 18. Nov 2013, 22:18

Re: Ein Hallo in die Runde...

Beitrag von cherokee40 » Mo 6. Jan 2014, 18:43

servus,
nur so um die Interessen abzuklopfen: Es soll auf ALLE FÄLLE ein KAT werden oder ein anderer potenter, praktischer 6x6 ?
Von der dänischen Armee werden zur Zeit TG verkauft: Baujahr 2003, 6x6 einzelbereift mit 20 Fuß Pritsche und Automatikgetriebe mit zus. Untersetzung. Hat auch ein großes Haus....
Kostet aber eckige 39kilo euro beim Philipp im Tal. Sowas heißt dann MAN 27.314 DFAC. Da ist dann der 6 Zylinder Motor aus zivilen Autos (kriegt gelbe Plakette)....
nur mal so zum kucken...
schönen Abend.

Benutzeravatar
Atzimuth
Beiträge: 175
Registriert: Sa 14. Dez 2013, 16:54

Re: Ein Hallo in die Runde...

Beitrag von Atzimuth » Mo 6. Jan 2014, 19:10

Danke aber es soll ein Kat sein.
Nachdem ich gestern Nachmittag eine kleine Runde mit Tdichris 4x4 fahren durfte und auch viel um das ganze Thema herum erfahren habe, wird es wohl ein "Kleiner" werden.
Übrigens großes Danke nochmal!!!! :D
Ich bin zwar noch hin und her gerissen,
aber die nächsten Wochen werden wohl darauf hinaus laufen.

Benutzeravatar
tdichris
Beiträge: 176
Registriert: So 6. Jan 2013, 23:00

Re: Ein Hallo in die Runde...

Beitrag von tdichris » Mo 6. Jan 2014, 19:27

Bitte, bitte, gern geschehen !! :D :D
Grüße
Christian

Benutzeravatar
Atzimuth
Beiträge: 175
Registriert: Sa 14. Dez 2013, 16:54

Re: Ein Hallo in die Runde...

Beitrag von Atzimuth » Fr 21. Feb 2014, 15:38

Hallo werte Gemeinschaft,

es ist endlich vollbracht.
Das Kätzchen hat eine neue Heimat. :D
Es war eine spannende und aufschlussreiche Fahrt.
Dienstagmorgen ging es für einen Spezi und mich um 2:30 Uhr los Richtung Gummersbach.
Da haben wir bei Frost und einer Cola den Kat bei Forumsianer Supi432 abgeholt
Nachdem wir uns eine Einweisung im Bereich Eberspächer gegeben haben :oops: , konnte es auch losgehen.
Ist ein super Fahrzeug, hat die 600 Km gut durchgehalten und ist genauso gut wie versprochen.
Unterwegs lauter nette Leute die uns freundlich gegrüßt haben,
der BAG teilte uns vor Freude sogar mittels Laufschrift mit, dass wir Ihm folgen sollen :roll:
Am Nachmittag sind wir dann auch gut bei Powerkat angekommen und haben uns gleich in
Dieselgespräche gestürzt.
Das Fahrzeug wurde komplett durchgeschaut und die ein oder andere Kleinigkeit gleich behoben.
Wir sind zwar 2 Kfz- Meister, vom Kat haben wir aber zu dem Moment noch keinen Schimmer gehabt.

An der Stelle nochmals vielen, vielen Dank an Marcel.
Er hat uns jede Menge Tipps und Tricks gezeigt, welche nicht in den TDV`s stehen.
Nach den letzten Diskussionen hier will ich auch dazu sagen, dass er sich insgesamt über 14h Zeit genommen hatte.
Diese hat er sich zum Großteil nicht einmal zahlen lassen und war offen zu allen „dummen“ Fragen.
Da ich selbst im Zweiradsektor für viele Personen Schraube, halte ich dies nicht für selbstverständlich,
gerade im Bereich Tipps geben.
Abgesehen davon war es auch noch lustig gewesen….es lebe das Niveau, auch wenn es schon am Boden liegt :lol:

Nachdem wir dann zu dritt noch schnell in der Pizzeria waren, konnte es 23.30 Uhr endlich gen Hotel gehen.
Die Nacht war spannend, gerade da man uns statt eines Doppelzimmers nur ein Einzelzimmer verpasst hatte.
Am Nächsten Tag ging es mit Marcel zum ansässigen TÜV, der nach einer Stunde schon erledigt war.
Der Prüfer kannte sich mehr aus mit dem Fahrzeug als wir Beiden.
Mittlerweile steht das Kätzchen gut im Garten und zieht die Blicke auf sich.
Die Zulassung heute Morgen war nach einer guten Stunde auch erledigt.
Mit 58€ war diese nicht mal so teuer, wo ich doch 4 Sachbearbeiter beschäftigte bis die Papiere fertig waren.
So, nun kann die Zeit ja losgehen, mal schauen was ich mit „der Gerät“ noch erleben werde.

Grüße Atze
Dateianhänge
image.jpg

Antworten