KAT Womo Eigenbau: Hilfe bei Auswahl von KAT und Aufbau

alle Tips und Fragen, die bei der Neuanschaffung eines KAT anfallen

Moderator: D-Platoon

midlifecrisis
Beiträge: 392
Registriert: Di 18. Jul 2017, 12:38

KAT Womo Eigenbau: Hilfe bei Auswahl von KAT und Aufbau

Beitrag von midlifecrisis » Di 18. Jul 2017, 15:47

Hallo zusammen,

ich möchte mich kurz vorstellen.
Mein Name ist Markus, ich bin 35, verheiratet, 2 Kinder, erwarte im Oktober Nr.3.
Beruflich bin ich viel unterwegs und kann im Urlaub weder Hotels noch das aufgesetzte Lächeln des Personal am Frühstücksbuffet brauchen...
Wir haben nun bei zwei Wohnmobilreisen in den USA neben der Freude am Camping auch die Bedeutung der amerikanischen Weisheit "bigger is better" gefunden.

Für den LKW FS melde ich mich morgen an. Habe bisher nur den T.
Da ich in der Landwirtschaft aufgewachsen habe ich bereits einige größere Maschinen gefahren und die Begeisterung dafür seit dem Kindesalter im Blut. Sportwagen haben mich noch nie interessiert.
Überdachter und trockener Stellplatz wäre für mehrere Katzen vorhanden.

Es sprechen meiner Meinung nach einige objektive Gründe für einen KAT, aber in erster Linie war es Liebe auf den ersten Blick.
Habe ich doch lange über Unimogs und andere Autos nachgedacht - in dem Moment wo ich den KAT gesehen habe stand ZWEIFELSFREI fest was es werden soll! Meine Entscheidung steht in dem Bereich also fest - deshalb bitte ich euch davon abzusehen mich mit irgendwelchen Argumenten zu verwirren. :mrgreen: Freigabe von meiner Regierung habe ich schon erhalten.
Ich bin auch nicht empfänglich für irgendwelche Argumentationen die auf Lebensqualitätsreduzierenden Dingen wie "Vernunft" basieren.
Aber soweit ich bisher in diesem Forum quergelesen habe ist das hier auch weniger der Fall.
Ihr scheint auch alle einen krummen rostigen Nageln im Kopf zu haben... :mrgreen:

Mit meinen 35 habe ich wohl nicht mehr lange bis zu den ersten Midlifecrisis, auch da kann ein KAT bestimmt therapeutische Wirkung haben. :?


Ich versuche euch mal grob zu beschreiben was ich vor habe:
2018 - Haus bauen (ein echtes, keins auf Rädern...)
ab 2019 / 2020 KAT zum Rustikalen Familien Womo ausbauen
Irgendwann - wenn die Kinder nicht mehr klein uns süß sind - vielleicht... den Koffer auf dem KAT zu einem Abenteuer- Fernreisemobil für zwei Umbauen. Dann ggf. mit etwas mehr Luxus.


Meine Fragen:
1. Welcher KAT?
Ich werde wohl einen möglichst großen Koffer brauchen.
In der nächsten 10-15 Jahren mit den Kindern brauchen wir Platz für Menschen.
Später wenn wir nur noch zu zweit sind wäre eine Garage für etwas anders auf vier Rädern sicher nützlich.

Rein Gefühlsmäßig ist der 4x4 somit schon raus.
Vor dem 8x8 habe ich in Punkto Unterhaltskosten und Wendigkeit noch etwas Respekt.
Aufgrund diverser anderer Beiträge hier im Forum und meinem Bauchgefühl tendiere ich derzeit in Richtung 6x6
Wir müssen diese Frage jetzt in diesem Stadium noch nicht klären, ich wollte sie nur der Vollständigkeit hier aufführen.


2. Wie Alt soll der KAT sein?
Meine grobe Vorstellung liegt derzeit dabei dass er in den nächsten Jahren - bis zum richtigen Einsatz - 30 Jahre alt werden soll.
H-Zulassung bzw. idealerweise WoMo + H-Zulassung ist soweit ich das verstanden habe erstrebenswert.
Oder spricht etwas dagegen?

3. Was für ein Koffer?
Da ich Hobbyschreiner bin und neben gewissen Fertigkeiten über einen sehr professionellen Maschinenpark verfüge spiele ich mit dem Gedanken mir den Koffer selber zu bauen. Ob der nun 500kg mehr oder weniger wiegt als ein BW Shelter sollte bei den Fahrgestellen irrelevant sein, oder?
Gibt es Leute die Erfahrungen mit dieser Bauweise haben?
Abgesehen davon dass ich es selber machen kann wäre es halt vorteilhaft da ich individuell bzw. Perfekt an die Gegenebenheiten des Fahrgestells bauen kann.

4. Wann soll ich einen KAT kaufen?
Kommt hier laufend was brauchbares nach bzw. kann ich auch in 3 Jahren noch ein gutes Fahrzeug bekommen?
Oder ist die Quelle bei der BW irgendwann versiegt?
Ich habe gelesen dass die BW derzeit Probleme mit den neuen Fahrzeugen hat.
Wenn es in 5 Jahren nichts mehr gibt wäre das natürlich schade.


Das war es mal für den Anfang.

Eine Sache noch:
Ich weiß dass es sicher viele Themen schon hier im Forum gegeben hat, ich lese hier auch schon eine Weile mit.
Aber es fällt einem Neuling schwer das alles auseinanderzuhalten und einzuordnen.
Bitte droht mir nicht mit der Suchfunktion - ich habe noch nicht die nötige Erfahrung die richtigen Suchbegriffe zu wählen - für Links bin ich aber selbstverständlich dankbar.

OliM
Beiträge: 83
Registriert: Fr 2. Jun 2017, 09:41

Re: KAT Womo Eigenbau: Hilfe bei Auswahl von KAT und Aufbau

Beitrag von OliM » Di 18. Jul 2017, 16:01

Hallo Markus,

ein herzliches Willkommen hier im Forum. Leider kann ich dir nicht wirklich weiterhelfen, da ich selbst noch im Club der aufdersuchenacheinemKAT bin. Was ich mich aber frage: Wie soll das Platzmäßig funktionieren mit 5 Personen im Führerhaus. Im Koffer dürfte das während der Fahrt doch verboten sein, oder irre ich mich da?

Gruß Oli
Grüßle Oli

(Der quasi auch mit Kat ist :mrgreen: )

midlifecrisis
Beiträge: 392
Registriert: Di 18. Jul 2017, 12:38

Re: KAT Womo Eigenbau: Hilfe bei Auswahl von KAT und Aufbau

Beitrag von midlifecrisis » Di 18. Jul 2017, 16:15

Weiß ich im Detail noch nicht.
Ich habe aber hier im Forum schon von KAT gelesen die 3 eingetragenes Sitzplätze im Koffer haben.
Problem sehe ich hier eher im Zugang zur Fahrerkabine.
Ob ein Zugang7Durchgang anstelle des Ersatzrads hier praktikabel ist bezweifle ich noch.
Allerdings wird mit vermutlich nichts anderes übrig bleiben wenn ich mit meinen Hofstaat reisen will.

Benutzeravatar
Wolfgang
Beiträge: 827
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 12:15
Kontaktdaten:

Re: KAT Womo Eigenbau: Hilfe bei Auswahl von KAT und Aufbau

Beitrag von Wolfgang » Di 18. Jul 2017, 16:26

Wie soll das Platzmäßig funktionieren mit 5 Personen im Führerhaus.
Aber Markus schreibt doch:
wenn die Kinder nicht mehr klein uns süß sind - vielleicht... den Koffer auf dem KAT zu einem Abenteuer- Fernreisemobil für zwei Umbauen
Willkommen hier. Auch wenn du es nicht hören möchtest aber die Hilfefunktion in diesem Forum bewirkt Wunder. Auch wenn du dir noch nicht sicher bist wonach du eigentlich suchen möchtest.

Welcher KAt in Frage kommt hängt auch von dem Koffer ab den du dir vorstellst. ich denke du musst dir erst einmal Gedang´ken darüber machen wie der Koffer aussehen soll bzw. was du damit später vorhast. Soll ein Beiboot mit oder nicht - all dass benötigt auch Platz. Sollte es hingegen nur ein Wohnklo auf Rädern sein reicht auch ein kleiners Fahrzeug. Steht der Koffer fest steht auch das Fahrgestell fest.

Wie alt der KAt sein sollte kan dir vermutlich keiner Beantworten. Natürlich hast du nach 30 Jahren das Privileg in den Club der H - Kennzeichen zu kommen.

Auch die Ausführung des Koffers ist viel diskutiert. Gfk oder Aluminium, LAK oder selbstgefertigt. Und der Zeitpunkt des KAufes der ergibt sich von alleine. Wenn du hier fleißig liest und schreibst bist du irgendwann so angefixt dass du garnicht anders kannst - da wartest du dann auch keine 3 Jahre mehr.

In diesem Sinne, viel Spass beim süchtig werden.

Wolfgang
Träumen heißt...
durch den Horizont blicken.

Benutzeravatar
Wolfgang
Beiträge: 827
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 12:15
Kontaktdaten:

Re: KAT Womo Eigenbau: Hilfe bei Auswahl von KAT und Aufbau

Beitrag von Wolfgang » Di 18. Jul 2017, 16:33

Schaue dir mal diesen Bericht an.

4 Sitze vorne
4 Sitze hinten

Wolfgang
Träumen heißt...
durch den Horizont blicken.

AndreasE
Beiträge: 1844
Registriert: Do 1. Nov 2012, 21:07

Re: KAT Womo Eigenbau: Hilfe bei Auswahl von KAT und Aufbau

Beitrag von AndreasE » Di 18. Jul 2017, 16:41

Herzlich Willkommen Markus und danke für deine erfrischend zu lesende Einstiegsgeschichte :-)

Um das Vernunfteck gleich abzuhaken:
Dein Fall sieht eher nach Magirus Deutz Doppelkabiner aus - ist wohl für die Familiendynamik während der Reise die "vernünftigere" Variante - und einen Deutzmotor gibt es obendrein. Willst du einen eher martialen Auftritt, schau dir auch die Tatra's (Koloss oder die modernere Variante) an ;)

Wenn dieser Faktor aus dem Weg ist, ein paar Antworten auf deine Fragen:

Welcher KAT?
Das wird wohl noch viele Postings beschäftigen, ob KAT 1 oder A1, ob klein oder groß, etc... Hier hast du die Übersichtstabelle mit den wichtigsten Daten der ersten 32 Modelle die zu der größeren KAT Familie zählen. Der 6x6 ist wohl oft die "vernünftigste" Variante, aber du wolltest Vernunft ja außen vor lassen - sei also offen für unvernünftige Alternativen.
DieGrosseÜbersicht v1 - 2560.jpg
Wie alt soll der KAT sein?
Das ergibt sich mehr oder weniger automatisch. Die KAT 1 Modelle wurden von 1977-1981 gebaut, die Nachfolger A1 von 1989-1992. In ein paat Jahren sind die auch H fähig. Bedenke, daß die A1 ein wesentlich kleinerer Markt sind, da a) weniger produziert wurden (ca. 1200 ggü 9000), und b) noch viele bei der BW laufen. Die Unterschiede A1 zu KAT 1 habe ich mal hier begonnen zusammenzuschreiben.
http://kat-forum.de/viewtopic.php?f=22&t=2449

Welcher Koffer?
a) die Standardauswahl ist FM1 bis FM3 (eher wohl FM3)
b) Koffer anderer Armeen, wie zBsp die 6m Varainte der franz Luftwaffe
c) Koffer selber bauen
d) Koffer machen lassen

Wann soll ich einen KAT kaufen?
Wann immer das richtige Modell im richtigen Zustand und zum richtigen Preis deinen Weg kreuzt :D
Ernsthafter, das hängt von vielen Faktoren ab. Derzeit ist der KAT 1 Markt etwas trocken, da kaum neue (alte) verkauft werden. WAnn die BW sich von ihren restlichen ca. 2500 Stk trennen wird, steht derzeit in den Sternen. Geld geben sie jedoch genug aus, sie generalzusanieren. Wenn die dann doch verkauft werden, sollten sie so schlecht nicht sein. Die unbekannte ist das Wann.

Am freien Markt gibt es immer wieder Angebote, derzeit eher nett für die Verkäufer als für Interessierte. Information ist wie so immer Geld wert: Findest Du einen KAT früher und außerhalb der Internetplatformen, dann wird es wohl günstiger, ansonsten bist du Teil der allgemeinen "Meute".

Wenn du die Leasing Fahrzeuge der BW meinst, dann gibt es da zuweilen Berichte, daß sie im Gelände nicht so toll zu bewegen sind (angeblich dürfen sie nichts in Gelände wegen der Leasingverträge), interessiert dich ein TGA, wird es mit dem H auf absehbare Zeit wohl nichts werden.

Ansonsten, viel Spaß beim hier schmökern und mitdiskutieren,
Andy

OliM
Beiträge: 83
Registriert: Fr 2. Jun 2017, 09:41

Re: KAT Womo Eigenbau: Hilfe bei Auswahl von KAT und Aufbau

Beitrag von OliM » Di 18. Jul 2017, 17:02

Wolfgang hat geschrieben:
Di 18. Jul 2017, 16:26
Wie soll das Platzmäßig funktionieren mit 5 Personen im Führerhaus.
Aber Markus schreibt doch:
wenn die Kinder nicht mehr klein uns süß sind - vielleicht... den Koffer auf dem KAT zu einem Abenteuer- Fernreisemobil für zwei Umbauen
ja Wolfgang, das habe ich schon gelesen, aber er schreibt ja auch, das jetzt das 3. Kind unterwegs ist und bis die Kinder nicht mehr mit in den Urlaub gehen wird es ja noch dauern ;) . Das mit eingetragenen Sitzplätzen im Koffer ist ja sehr interessant, da braucht es wahrscheinlich einen sehr kulanten TÜVler. Je nach dem ist es ja schon heikel eine Womo Zulassung zu bekommen und wenn das Teil als LKW läuft und der Shelter Ladung ist, würde ich bei meinem TÜV-Menschen schwarz sehen (das es vielleicht auch nicht ganz prickelnd ist, hinten mitzufahren ohne (eventuell elektronische) Verbindung nach vorne ist wieder ein anderes Thema :? )

Grüße Oli
Grüßle Oli

(Der quasi auch mit Kat ist :mrgreen: )

Benutzeravatar
manny
Beiträge: 1297
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 21:23

Re: KAT Womo Eigenbau: Hilfe bei Auswahl von KAT und Aufbau

Beitrag von manny » Di 18. Jul 2017, 17:28

Moin!

Herzlich wilkommen hier!

Also eine vernünftige Beratung warum man keinen KAT braucht, oder was man stattdessen holen sollte wirst du hier nicht kriegen, AndreasE hat schon die die Schmerzgrenze dessen fast berührt ;)

Die meisten Fragen wurden ja schon angesprochen...

Ich hätte noch einen Tip ergänzend zu dem Rat "bei der richtigen Gelegenheit" und zwar wenn sie da ist zugreifen, und zwar vorm Haus! Du glaubst nicht wie praktisch so ein KAT beim Hausbau sein kann, oder auch wieviel spaß er dabei macht... -Ich genieß es jedenfalls wenn ich 6m Balken beim Baustoffhändler hole und die mich irritiert anschauen wenn sie nicht liefern müssen :whistle:

Man weiß ja auch nie was kommt, und einen KAT den hat man dann ja schon, da kann nichts mehr dazwischen kommen ;)
Ich hatte z.B. erst zwei KAT, dann einen F2000 und nun ein Haus... -Ob noch Kinder kommen, mal sehen :think:

Ja der 6x6, der war auch meine Erste Wahl damals, eigentlich kam nichts anderes für mich in Frage, und ich stehe heute noch dazu, auch wenn es ein putziger Zweiachser in den Fuhrpark geschafft hat...

Allerdings sind die Dreiachser auch ungemein schwieriger und teurer zu beschaffen als die Zweiachser.

Ich denke allerdings dass die Zeit zum Beschaffen sich demnächst ändern wird, den die BW hat grade letzte Woche für die Nachfolgegeneration der Folgegeneration unterschrieben, das heißt, dass es durchaus schnell passieren könnte, dass die BW wieder frisch Durchrenovierte auf den Markt schüttet, aber das ist reine Spekulation meinerseits... Ich bin glücklich mit meinen Beiden... -Wobei ein Kipper dazu noch prima wäre, allerdings hab ich jetzt schon zu weinig Zeit für den Fuhrpark, und diese Geschichte mit dem Geld ist da ja auch noch :think:
Wer später bremst ist länger schnell...

Mein Fuhrpark:
BMW 320D Touring E46 Bj 2003
KTM EXC 500 Six Days 2018
MAN KAT 7t Mil GLw 462
MAN KAT 5t Mil GLw 461
MAN F2000 19.604FLT Bj 99

Benutzeravatar
Sebastian S.
Beiträge: 45
Registriert: Mo 11. Jul 2016, 10:42

Re: KAT Womo Eigenbau: Hilfe bei Auswahl von KAT und Aufbau

Beitrag von Sebastian S. » Di 18. Jul 2017, 18:16

Herzlich willkommen Markus,

ich habe auch das Glück, dass unser vor kurzem erworbener 6x6 vorne 4 und im Aufbau 4 zugelassene Sitzplätze hat.
Das zu realisieren funktioniert soweit ich informiert bin nur, wenn der Fahrer mit den im Aufbau befindlichen Insassen kommunizieren kann.
Da ihr ja dann zu fünft reist, wird das wohl eine Alternative sein.
Ich kann dir nicht sagen ob man sich die Kameras und Gegensprechanlage sparen kann wenn ein direkter Durchgang vom Fahrerhaus zur Kabine besteht.

Wenn ich unseren Hund dazu zähle sind wir ja auch zu fünft, wobei der Hund im Gang auf dem Boden schläft. Eine fünfte Schlafmöglichkeit möchte ich mir im Aufbau gerade nicht mal vorstellen.

Ich möchte aber auch nicht mit dir tauschen wenn die Diskussion losgeht wer jetzt vorne und wer im Aufbau mit fahren darf.
Zudem ist dauerhaft im Aufbau mitfahren nicht so richtig lustig - Aussage meiner Frau: "Wenn ich im Urlaub nichts sehen und erleben will, dann kann ich auch in den Keller gehen".


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
...Signatur ist momentan noch im Urlaub!

Benutzeravatar
Sandkater
Beiträge: 1186
Registriert: So 1. Dez 2013, 10:39

Re: KAT Womo Eigenbau: Hilfe bei Auswahl von KAT und Aufbau

Beitrag von Sandkater » Mi 19. Jul 2017, 06:42

3 Kinder, ein Hausbau: da sehe ich in der näheren Zukunft kein Chance, einen Aufbau selber aufs Chassis zu basteln.

Entweder einen Pritschenwagen mit irgendeinem Koffer aufpimpen (als Ladung, dann H tauglich ohne Probleme und während der Bauphase vielseitig nutzbar) oder einen halbwegs kompletten Wohnaufbau schon drauf.
Auch wenn der Tag 24 Stunden hat und bei Bedarf die Nacht durchgearbeitet wird: das Pensum halte ich für ziemlich ambitioniert.
20 Fuß Container auf 6x6 Containerträger ist eine schnelle und universelle Lösung. Wenn dir später die Kohle aus den Ohren quillt kannst du dir einen schönen aus Holland kommen lassen.http://www.blissmobil.com/de/produkte/20ft

Peter
When you are going through hell, keep going.
Winston Churchill

Benutzeravatar
egn
Beiträge: 1151
Registriert: Di 3. Apr 2012, 19:11

Re: KAT Womo Eigenbau: Hilfe bei Auswahl von KAT und Aufbau

Beitrag von egn » Mi 19. Jul 2017, 08:41

Ich habe auch 4 Sitze vorn und 4 im Koffer. Bedingung war eine Gegensprechanlage. Ich habe einfach eine übliche Türsprechstation im Koffer eingebaut, mit Hörer im Führerhaus. Hinzu kommen noch Fluchtwege im Koffer an mehreren Seiten.

Bei Sitzen im Koffer sollte man dann aber die Sitzplätze so gestalten dass die Mitfahrer auch einen guten Blick nach draußen haben. Die Gefahr dass die Mitfahrer beim Geschaukel seekrank werden ist sehr groß. Wir haben bisher auch noch keine Mitfahrer hinten gehabt. Du solltest das auch im Detail mit Deiner Partnerin besprechen, denn letztlich läuft es darauf hinaus dass diese dann zusammen mit mindestens 1 Kind die Fahrt immer im Koffer verbringen muss. :roll:

Das willst Du wahrscheinlich nicht hören, aber ich persönlich würde bei 5 Personen keinen KAT wählen, sondern zu irgendwas mit einer großen Doppelkabine mit 5 Sitzplätzen greifen. Wahrscheinlich hätte ich dann gar kein auf LKW basierendes Wohnmobil sondern ein konventionelles großes integriertes Wohnmobil mit 8-10 m Länge. Da hat man einen schönen großen Wohnraum und alle Mitfahrer können bequem nach außen sehen. Die Trennung der Passagiere sorgt für ständige Konflikte, weil es dann Plätze 1. und 2. Klasse gibt. Das geht 1-2 Jahre gut, aber irgendwann werdet ihr genervt sein und das Fahrzeug mit hohem Verlust wieder verkaufen. Man muss dann zwar hinsichtlich Offroad Abstriche machen, dafür bleibt der Familienfrieden erhalten.
Gruß Emil

midlifecrisis
Beiträge: 392
Registriert: Di 18. Jul 2017, 12:38

Re: KAT Womo Eigenbau: Hilfe bei Auswahl von KAT und Aufbau

Beitrag von midlifecrisis » Mi 19. Jul 2017, 09:22

Hallo Mädels,

erst mal vielen Dank für die vielen tollen Antworten in so kurzer Zeit.
Ich kann gar nicht so schnell lesen wie ihr schreibt...

Also erst mal zum KAT:
Ich tendiere immer mehr zum 6x6
Ein 8x8 ist allein vom Wendekreis her kein Auto für den Straßenverkehr.
Ein 4x4 ist vermutlich zu kurz bzw. ich bekomme auf den 6x6 ein paar entscheidende cm mehr Koffer drauf.

@Andreas
Danke für den Link zu deinem Beitrag mit den Unterschieden.
Mein Ergebnis aus der Abhandlung war eher contra A1 (Ersatzteile, Angebot, Qualität,...)

Beim Aigner steht der hier:
https://www.aignertrucks.com/de/fahrzeu ... n-kat1-6x6
Kennt jemand das Fahrzeug? ich würde am Freitag mal hinfahren und mir ein paar KAT dort anschauen.
Wenn jemand der - im Gegensatz zu mir - Ahnung von solchen Dingen hat zum Händchenhalten mit kommt wäre ich natürlich dankbar!


Wenn ich H-Zulassung bekomme, ist es dann noch relevant ob er als WoMo oder LKW eingetragen wird?

@Sandkater
Deine Kritik an meinem Zeitplan ist absolut berechtigt.
Priorität hat der Hausbau. Der KAT kommt danach.
Mir geht es in diesem Thread auch schwerpunktmäßig um die strategische Sache (Wann welchen KAT kaufen bzw. sichern?)
Wenn ihr mir hier sagt: Mach dir nicht ins Hemd, du bekommst auch in 5 Jahren noch KAT von der vebeg hinterhergeworfen werde ich frühestens in 2 Jahren an einen Kauf denken. Eher noch später da ich den Koffer ja vorher schon Zimmern kann.
Aktuell scheint es mit aber so dass der Markt eher leer ist - und wenn überhaupt nur noch neuere A1 kommen...

Ich habe keine Ambitionen gleich am Anfang 2 Jahre durch Afrika zu touren.
Für mich ist bei solchen Projekten auch der Weg zum Ziel (das sich ständig ändert) entscheidend.
Wie gesagt arbeite ich Hobbymäßig eher schon semiprofessionell mit Holz, deshalb will ich z.B. auch den Koffer selber bauen - einfach nur weil ich daran Spaß habe.

@egn
Ein klassisches WoMo kommt auf keinen Fall in Frage.
Die Dinger haben keine Seele, so etwas würde ich bestenfalls mieten, verbrauchen, zurückgeben.
Ein Alternativer Aufbau auf einem andere LKW wer vielleicht noch eine Option - aber nur dann wenn sich der KAT absolut nicht mit 5 Personen vereinbaren lässt. Ich will auf jeden Fall etwas wo ich nicht auf jedes Gramm achten muss, wo ich mich mit Holz austoben kann und keine Plastikdose.

Aufgrund meiner fehlenden Erfahrung mag es sein dass ich zu naiv an die Sache herangehe.
Ich behaupte aber dass ich - zumindest wenn ich den Koffer selber baue - genügend flexibel bin um das Problem mit Personen vorne und hinten konstruktiv auf ein Minimum zu reduzieren. Was würde der TÜF Mensch zu einer Frontscheibe im Koffer und erhöhten Sitzen sagen? Also Sitzplätze mit denen man nach vorne über die Fahrerkabine schauen kann? 8-)

Benutzeravatar
egn
Beiträge: 1151
Registriert: Di 3. Apr 2012, 19:11

Re: KAT Womo Eigenbau: Hilfe bei Auswahl von KAT und Aufbau

Beitrag von egn » Mi 19. Jul 2017, 10:03

midlifecrisis hat geschrieben:
Mi 19. Jul 2017, 09:22
Was würde der TÜF Mensch zu einer Frontscheibe im Koffer und erhöhten Sitzen sagen? Also Sitzplätze mit denen man nach vorne über die Fahrerkabine schauen kann? 8-)
Siehst Du, Du denkst schon in die richtige Richtung.

Es gibt KATs mit Kabine, wo tatsächlich vorne an der Kabine Fenster sind.

Hier noch der ehemalige KAT von Rolf Otto Backes:
http://www.r-backes.de/001.jpg

Allerdings waren hinter den Frontfenstern keine Sitzplätze sondern ein Bett.

Wenn für die Fenster entsprechendes Sicherheitsglas verwendet wird, sollte es kein Problem sein. Mit einer dedizierten Sitzbank verliert man halt wertvollen Innenraum. Auch die Befestigung eines Gurtbockes auf dieser Höhe will durchdacht und mit dem TÜV Mann vor dem Bau abgesprochen sein.

Bleibt dann noch die Schaukelei, denn der KAT kann sich bei Kurvenfahrt auf 3,5-4 m schon einen halben Metern in die eine oder andere Richtung neigen. Da fühlt man sich dann wie in einer Achterbahn. :? ;)
Zuletzt geändert von egn am Mi 19. Jul 2017, 10:26, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Emil

midlifecrisis
Beiträge: 392
Registriert: Di 18. Jul 2017, 12:38

Re: KAT Womo Eigenbau: Hilfe bei Auswahl von KAT und Aufbau

Beitrag von midlifecrisis » Mi 19. Jul 2017, 10:25

Danke für denk Link Emil!
Das mit dem Stauraum sehe ich aus als Hauptproblem.
Mal sehen ob mir da noch was einfällt.
Zumindest was besseres als "scheiss auf den Meter - dann wird's halt ein 8x8" :mrgreen:

Benutzeravatar
urologe
Beiträge: 582
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 13:40
Kontaktdaten:

Re: KAT Womo Eigenbau: Hilfe bei Auswahl von KAT und Aufbau

Beitrag von urologe » Mi 19. Jul 2017, 12:37

midlifecrisis hat geschrieben:
Mi 19. Jul 2017, 09:22
Beim Aigner steht der hier:

https://www.aignertrucks.com/de/fahrzeu ... n-kat1-6x6
Kennt jemand das Fahrzeug? ich würde am Freitag mal hinfahren und mir ein paar KAT dort anschauen.
Wenn jemand der - im Gegensatz zu mir - Ahnung von solchen Dingen hat zum Händchenhalten mit kommt wäre ich natürlich dankbar!
Beim Franz bist Du auf alle Fälle , auch ohne Händchenhalter " , gut aufgehoben . Ich kenne ihn nur als absolut seriös und perfekt im Umgang nach dem Kauf , Ersatzteile , Reparaturen , etc.
Wann bist Du denn Freitag bei ihm , ich muß die Woche eh noch einmal bei ihm vorbeischauen , dann kann ich das auch Freitag nachmittags machen.
viel Spaß , und die Vorfreude ist nur halb so groß , wie das Fahren hinterher...
LG
Ralf
Vorsorge tut gut - KAT fahren !
Amour de Deutz

midlifecrisis
Beiträge: 392
Registriert: Di 18. Jul 2017, 12:38

Re: KAT Womo Eigenbau: Hilfe bei Auswahl von KAT und Aufbau

Beitrag von midlifecrisis » Mi 19. Jul 2017, 13:19

Mein Plan wäre so gegen 12-1400 dort aufzuschlagen.
Ich ruf ihn jetzt eh kurz an und frag ob das für ihn passt.

Benutzeravatar
urologe
Beiträge: 582
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 13:40
Kontaktdaten:

Re: KAT Womo Eigenbau: Hilfe bei Auswahl von KAT und Aufbau

Beitrag von urologe » Mi 19. Jul 2017, 15:58

Kannst mir eine PN schicken , wenn es bei Euch klappt , ab 13:00h kann ich dort sein ...
Vorsorge tut gut - KAT fahren !
Amour de Deutz

midlifecrisis
Beiträge: 392
Registriert: Di 18. Jul 2017, 12:38

Re: KAT Womo Eigenbau: Hilfe bei Auswahl von KAT und Aufbau

Beitrag von midlifecrisis » Mi 19. Jul 2017, 16:20

Hast PN. Werde am Freitag dort sein.

Hiasl
Beiträge: 25
Registriert: Do 4. Mai 2017, 13:46

Re: KAT Womo Eigenbau: Hilfe bei Auswahl von KAT und Aufbau

Beitrag von Hiasl » Mi 19. Jul 2017, 19:09

Also zur Platzfrage noch ein Gedanke:

Wenn ein Beiboot und andere Dinge nicht mehr auf die Pritsche bzw. die Kabine auf der Pritsche passen dann könnte man ja noch einen Anhänger mit Kabine dran hängen. Das könnte dann vielleicht auch passend sein für Reisen mit oder ohne Kinder. Ohne Kinder ist dann der Anhänger verzichtbar.

Passagiere im Anhängeraufbau mitnehmen wird aber wohl definitiv nicht gehen. Anhängerkabine könnte lediglich zusätzlichen Platz für Schlafplätze, Beiboot etc. stiften.

Das nur der Vollständigkeit halber.

Rainmaster
Beiträge: 737
Registriert: Mi 12. Feb 2014, 22:14

Re: KAT Womo Eigenbau: Hilfe bei Auswahl von KAT und Aufbau

Beitrag von Rainmaster » Mi 19. Jul 2017, 19:27

Hallo mein Freund,
alle reden Dir den Dreiachser schön und den Vierachser schlecht.
Aber warum?
Wegen dem Mehrverbrauch?
Wegen dem Mehr an Teilen bei der Lenkung?
Wegen dem hohen Wartungsaufwand?

Glaub mir, das ist alles halb so schlimm.
Und das mit der Wendigkeit, wenn Du Deinen Lappen hast, komm einfach zu mir und Du wirst nicht der Erste und schon gar nicht der Letzte sein,
der merkt, daß das alles nicht so schlimm ist.

Klar, auch im Vierachser kann man nur zu viert sitzen....
Aber zu viert ist auch nicht so dolle und da ist die "3 plus 2" Lösung schon besser.....MUT ZUM ZWEITKAT ;) ;)
Was der Vierachser ansonsten für eine geile Karre ist- muss man selbst erleben....

Viel Spass am Freitag wünscht Dir
rainmaster

midlifecrisis
Beiträge: 392
Registriert: Di 18. Jul 2017, 12:38

Re: KAT Womo Eigenbau: Hilfe bei Auswahl von KAT und Aufbau

Beitrag von midlifecrisis » Mi 19. Jul 2017, 21:51

Ein Hänger wird die einzige Option sein falls meine Zweitfrau (JEEP Wrangler) das Beiboot sein wird.
Ansonsten schränkt er doch sehr ein .
Ich habe kein Problem mit Hängern, egal ob 3,5to Plane am Amarok durch die Innenstadt oder 2 Zweiachser am Traktor - aber sein muss das nicht...

@Rainmaster
Ich tu mir noch schwer mit den 8x8 schön zu reden.
Am Freitag werde ich mich mal auf so ein Gerät setzen, aber bisher habe ich außer "der ist affengeil" noch nicht viel positives gelesen.

Benutzeravatar
Lobo
Beiträge: 1293
Registriert: Mo 5. Dez 2011, 17:42

Re: KAT Womo Eigenbau: Hilfe bei Auswahl von KAT und Aufbau

Beitrag von Lobo » Mi 19. Jul 2017, 22:48

Trucker fahren auch überall mit Hängern hin

Kraftfahrer wissen mit ihren Anhängern umzugehen
Hörverlust durch Tinnitus

midlifecrisis
Beiträge: 392
Registriert: Di 18. Jul 2017, 12:38

Re: KAT Womo Eigenbau: Hilfe bei Auswahl von KAT und Aufbau

Beitrag von midlifecrisis » Mi 19. Jul 2017, 23:05

Ja, aber wenn es nicht unbedingt sein muss.
Angenommen ich will in Venedig ein Eis essen gehen, dann muss es doch nicht sein das ich zum wenden jedes Mal bis zum Markusplatz fahren muss. :mrgreen:

AndreasE
Beiträge: 1844
Registriert: Do 1. Nov 2012, 21:07

Re: KAT Womo Eigenbau: Hilfe bei Auswahl von KAT und Aufbau

Beitrag von AndreasE » Do 20. Jul 2017, 02:52

In Venedig brauchst Du aber einen KAT aus der Prototypenreihe. Wenn ich mich richtig erinnere, max. die 3.PT Serie - die konnten noch schwimmen. Sonst reichen derzeit die 120cm Wattiefe nicht ganz aus um den Vaporettos auszuweichen ......
LG, Andy

Benutzeravatar
Lobo
Beiträge: 1293
Registriert: Mo 5. Dez 2011, 17:42

Re: KAT Womo Eigenbau: Hilfe bei Auswahl von KAT und Aufbau

Beitrag von Lobo » Do 20. Jul 2017, 06:46

oder einen aus der U96 Serie :D
Hörverlust durch Tinnitus

Antworten