Vorstellung leider noch ohne KAT

alle Tips und Fragen, die bei der Neuanschaffung eines KAT anfallen

Moderator: D-Platoon

Antworten
OliM
Beiträge: 189
Registriert: Fr 2. Jun 2017, 09:41

Vorstellung leider noch ohne KAT

Beitrag von OliM » Fr 2. Jun 2017, 10:59

Hallo KAT Begeisterte,

mein Name ist Oli, noch unter der 40er Grenze und komme aus dem Kreis Waldshut. Bis vor knapp zwei Jahren hatte noch einen Unimog 1300 (natürlich auch ein ehemaliger Soldat ). Der Unimog hatte leider den großen Nachteil, dass einer aus der Familie immer zu Hause bleiben musste (zwei Kinder und die Mutter dazu).
Mir schwebt schon länger ein KAT vor, allerdings wenn dann nur die 4x4 Version. Im Moment ist ja nicht so viel auf dem Markt, ich habe es aber auch nicht eilig. im Endeffekt ist es ja ein teures Hobby, wobei der KAT eben den Vorteil hätte, dass wir ggf. auch zu viert in die Kabine passen und man dann das ganze auch als Wohnmobil nutzen könnte. Allerdings käme dann vermutlich nur ein BW Shelter als Aufbau in Frage, da ich auf jeden Fall eine H Zulassung anpeilen würde.
Was ich mich allerdings noch Frage

- wie sieht es mit dem Wartungsaufwand aus
- was muss regelmäßig gemacht werden und kann man das auch ohne Mechaniker Ausbildung bewerkstelligen (Der Unimog war eigentlich recht pflegeleicht, außer das ich ca. alle 500 Km Hypoid-Öl an den Vorgelegen auffüllen musste.
- dann müsste ich schauen, wo ich das Teil abstellen kann, denn der Unimog hatte zwar noch auf meinen Hog gepasst, mit dem KAT wird das aber nichts.
- wie gefällt es dem KAT, wenn er mehr steht als gefahren wird...

Ansonsten habe ich ja schon einige hilfreiche FAQs hier gefunden und ich werde öfter hier mitlesen. Tipps kann ich als Ahnungsloser leider nicht beisteuern. Mal sehen, vielleicht kann ich irgendwann mal einen KAT in Natura anschauen (Bundeswehrzeit liegt schon 20 Jahre zurück und dort war ich auch nur Sesselpuper :-) )

Ich freue mich auf jeden Fall darauf, hier im Forum zu stöbern und eure Erfahrungen und Berichte zu lesen.

Viele Grüße

Oli

AndreasE
Beiträge: 2001
Registriert: Do 1. Nov 2012, 21:07

Re: Vorstellung leider noch ohne KAT

Beitrag von AndreasE » Fr 2. Jun 2017, 20:08

Hallo Oli,
herzlich willkommen hier in der KAT Community und danke für deine Vorstellung (Wir haben den Vorteil - nach Internetmaßstäben - eine relativ kleine Community zu sein und irgendwie hat es sich eingebürgert daß wir es begrüßen, wenn sich jemand nett vorstellt :-) )

Zu deinen Fragen:
1) 4 Personen und KAT gibt es einige hier - also steht diesem Vorhaben nicht wirklich etwas strukturelles im Weg.
2) Kabinen: Bei den Zeppelin Kabinen ist derzeit eine Preisverschiebung nach oben zu beobachten. Gestern wurde bei der Vebeg eine FM2 für fast 6400 Euro (7600 inkl Mwst) verkauft. Ein Paket von 9 Kabinen wurde um 3050 Euro / Stk verkauft (Dann müßtest Du halt 8 weiterverkaufen). Abhängig von euren Ansprüchen, könnte eine FMII für 4 Personen etwas eng werden. Größer als der Unimog ist sie allemal. Am 12. Juni kommen nochmals 24 Kabinen FMII unter den VEBEG Hammer (in Ladelund).
3) Wartungsaufwand: Das hängt ganz vom KAT ab den du finden kannst. Manche sind in einem Zustand, wo außer Öl und vor allem Diesel nachfüllen, kaum etwas gemacht werden muß. Der große Vorteil ist, daß alle Wartungsschritte genau dokumentiert sind und du fast alles selber machen kannst, was zur vorbeugenden Wartung zählt. Ein paar Unterlagen
4) Abstellplatz: Tja, das leidige Thema. Den Falt-KAT haben wir leider noch nicht gefunden .... Andererseits: Soooo groß ist er auch nicht. Ein Spur länger als 8m, 2.5m Breite ist auch nicht so selten im Straßenverkehr und ohne Kabine ist er schnittige 3m hoch, mit FMII Kabine ca. 380cm. Ernsthaft betrachtet: Das Unterstellthema ist jedoch für viele ein Thema (mich eingeschlossen)
5) Wie gefällt es dem KAT wenn er mehr steht als fährt? Das machen mit wenigen Ausnahmen wohl alle KAT - egal ob sie noch bei der BW sind oder in privaten Händen. Das Resultat hängt vorwiegend von der Unterstellart ab. Der Reihenfolge nach:
a) Fensterlose trockene Halle
b) Trockene Halle mit Sonnenlicht (UV)
c) Flugdach
d) im Freien auf Asphalt oder ähnlichen Boden
e) im Freien im Gras

Wenn (a) möglich ist, brauchst Du nur einsteigen und fahren, auch wenn er mal 6 Monate oder länger steht. Der Deutzmotor ist in dieser Hinsicht ein Gedicht. Keine 2-3 Sekunden Startknopf drücken und er läuft.
Ist nur (e) möglich, würde ich vermutlich vom Kauf Abstand nehmen. Da sammelt sich viel Wasser, daß abrinnt (zBsp: Batteriekasten) und auch Kondenswasser in der Kabine. Ist der Lack und Unterbodenschutz in Ordnung hält er einige Zeit recht viel aus, aber gut tut es ihm halt nicht wirklich.

LG,
Andy

Benutzeravatar
stucki
Beiträge: 39
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 19:17

Re: Vorstellung leider noch ohne KAT

Beitrag von stucki » Fr 2. Jun 2017, 20:25

Hallo Oli,
herzlich willkommen, wenn du mal in Lörrach bist kannst du dir meinen 6x6 gerne anschauen.
Er ist noch nicht perfekt, aber ich arbeite daran.

Gruß Roman

OliM
Beiträge: 189
Registriert: Fr 2. Jun 2017, 09:41

Re: Vorstellung leider noch ohne KAT

Beitrag von OliM » Sa 3. Jun 2017, 10:14

Hallo Andy und Roman,

vielen Dank für die freundliche Begrüßung. Ja, dass das Forum im Vergleich zu anderen nicht so viele Teilnehmer hat, dachte ich mir schon. Das ist natürlich auch ein Thema, das den ein oder anderen nicht interessiert. Für mich ist das egal, denn so bekommt man doch viel Wissenswertes mit :D . Dir Andy noch vielen Dank für den Link und Roman - ich komme sehr gerne mal darauf zurück. Eventuell klappt es im August mal noch, wenn ich Urlaub habe, ansonsten wird sich bestimmt was finden.

Ich habe meiner Frau am WE das erste mal von meinen "Spinnereien" erzählt. Die große Begeisterung war es nicht gerade (aber sie ist ja sehr tolerant, sonst hätte ich den Mog damals ja nicht gekauft ;) ) Gestern Mittag war ich dann im Obi in Waldshut und was fuhr auf der B34 vorbei ??? Ein Kat 4x4. Ich heim zur Frau mit den Worten "ich glaube es ist Schicksal, rate was ich heute gesehen habe" Sie meinte dann nur - wenn du so ein Ding kaufst, mache ich aber auch den Führerschein :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: . Klingt gut, gell?

Überstürzt wird trotzdem nichts, es bleibt noch die Standortfrage (da muss ich schauen, welche Möglichkeiten ich habe) und die Folgekosten. Also - fleißig im Forum lesen und erstmal weiter träumen ...

Grüßle Oli
Grüßle Oli

(Für was man sowas braucht?? Wer hat behauptet das man sowas braucht?? :mrgreen: )

hussl1
Beiträge: 54
Registriert: So 3. Jul 2016, 21:25

Re: Vorstellung leider noch ohne KAT

Beitrag von hussl1 » Sa 3. Jun 2017, 12:49

Hallo Oli,

willkommen im Forum!
Mein Kleiner steht im 15-Minuten-Umkreis um Freiburg und mit etwas Mühe habe ich ohne Connections einen
überdachten, trockenen, umzäunten, videoüberwachten und nachts Security-betreuten Stellplatz für 40 Euro
im Monat bekommen!
Wenn das selbst in Freiburg geht, sollte das in Waldshut doch kein Problem sein.

Ich finde das super, wenn es mehr Katzen im Südwesten gibt - KAUFEN!

Ich versuche meinen einmal im Monat zu bewegen, freue mich jedesmal und das Grinsen ist festgetackert...

Auch bei mir steht das Angebot - Wenn du mal nach Freiburg kommst, komm vorbei und wir drehen ne Runde.

Wenn das Weib den Führerschein macht - super! Was besseres kann dir gar nicht passieren.

Gruß,

Matthias

fips
Beiträge: 111
Registriert: So 1. Apr 2012, 20:20

Re: Vorstellung leider noch ohne KAT

Beitrag von fips » Sa 3. Jun 2017, 18:22

Grüß Dich Oli,

kann es sein, dass der 4x4 eine Waldshuter Nummer hatte und Flecktarn mit oliver Plane ?

Gruß Sven

OliM
Beiträge: 189
Registriert: Fr 2. Jun 2017, 09:41

Re: Vorstellung leider noch ohne KAT

Beitrag von OliM » So 4. Jun 2017, 00:43

fips hat geschrieben:Grüß Dich Oli,

kann es sein, dass der 4x4 eine Waldshuter Nummer hatte und Flecktarn mit oliver Plane ?

Gruß Sven
sehr gut möglich :mrgreen: warst du das ??

Gruß Oli
Grüßle Oli

(Für was man sowas braucht?? Wer hat behauptet das man sowas braucht?? :mrgreen: )

fips
Beiträge: 111
Registriert: So 1. Apr 2012, 20:20

Re: Vorstellung leider noch ohne KAT

Beitrag von fips » Mo 5. Jun 2017, 20:53

Wir waren in der nahen Schweiz auf dem Treffen in Sisseln. :D

Und wegen der Besichtigung machen wir kurzfristig abends was ab.

Gruß Sven

Benutzeravatar
D-Platoon
Beiträge: 157
Registriert: Di 14. Feb 2017, 13:12

Re: Vorstellung leider noch ohne KAT

Beitrag von D-Platoon » Di 13. Jun 2017, 13:13

AndreasE hat geschrieben: 1) 4 Personen und KAT gibt es einige hier - also steht diesem Vorhaben nicht wirklich etwas strukturelles im Weg.
2) Kabinen: Bei den Zeppelin Kabinen ist derzeit eine Preisverschiebung nach oben zu beobachten. Gestern wurde bei der Vebeg eine FM2 für fast 6400 Euro (7600 inkl Mwst) verkauft. Ein Paket von 9 Kabinen wurde um 3050 Euro / Stk verkauft (Dann müßtest Du halt 8 weiterverkaufen). Abhängig von euren Ansprüchen, könnte eine FMII für 4 Personen etwas eng werden. Größer als der Unimog ist sie allemal. Am 12. Juni kommen nochmals 24 Kabinen FMII unter den VEBEG Hammer (in Ladelund).
3) Wartungsaufwand: Das hängt ganz vom KAT ab den du finden kannst. Manche sind in einem Zustand, wo außer Öl und vor allem Diesel nachfüllen, kaum etwas gemacht werden muß. Der große Vorteil ist, daß alle Wartungsschritte genau dokumentiert sind und du fast alles selber machen kannst, was zur vorbeugenden Wartung zählt. Ein paar Unterlagen
4) Abstellplatz: Tja, das leidige Thema. Den Falt-KAT haben wir leider noch nicht gefunden .... Andererseits: Soooo groß ist er auch nicht. Ein Spur länger als 8m, 2.5m Breite ist auch nicht so selten im Straßenverkehr und ohne Kabine ist er schnittige 3m hoch, mit FMII Kabine ca. 380cm. Ernsthaft betrachtet: Das Unterstellthema ist jedoch für viele ein Thema (mich eingeschlossen)
5) Wie gefällt es dem KAT wenn er mehr steht als fährt? Das machen mit wenigen Ausnahmen wohl alle KAT - egal ob sie noch bei der BW sind oder in privaten Händen. Das Resultat hängt vorwiegend von der Unterstellart ab. Der Reihenfolge nach:
a) Fensterlose trockene Halle
b) Trockene Halle mit Sonnenlicht (UV)
c) Flugdach
d) im Freien auf Asphalt oder ähnlichen Boden
e) im Freien im Gras

Wenn (a) möglich ist, brauchst Du nur einsteigen und fahren, auch wenn er mal 6 Monate oder länger steht. Der Deutzmotor ist in dieser Hinsicht ein Gedicht. Keine 2-3 Sekunden Startknopf drücken und er läuft.
Ist nur (e) möglich, würde ich vermutlich vom Kauf Abstand nehmen. Da sammelt sich viel Wasser, daß abrinnt (zBsp: Batteriekasten) und auch Kondenswasser in der Kabine. Ist der Lack und Unterbodenschutz in Ordnung hält er einige Zeit recht viel aus, aber gut tut es ihm halt nicht wirklich.
@ Andi und Oli:
Ich würde die Fragen und Antworten gerne in das FAQ übernehmen. Darf ich das? ;)
Meine fahrbaren Untersätze:
  • MAN AS 718A, 18PS, Bj. 1954
  • BMW 320d touring, 150PS Bj. 2005
  • BMW R 1200 GS Adventure, 125PS, Bj. 2014
  • MAN KAT1 5t mil gl, 256PS, Bj. 1978

AndreasE
Beiträge: 2001
Registriert: Do 1. Nov 2012, 21:07

Re: Vorstellung leider noch ohne KAT

Beitrag von AndreasE » Di 13. Jun 2017, 13:41

Klar, nur zu. :-)
LG, Andy

OliM
Beiträge: 189
Registriert: Fr 2. Jun 2017, 09:41

Re: Vorstellung leider noch ohne KAT

Beitrag von OliM » Di 13. Jun 2017, 13:56

natürlich, von mir aus auch gerne :D

Gruß Oli
Grüßle Oli

(Für was man sowas braucht?? Wer hat behauptet das man sowas braucht?? :mrgreen: )

Benutzeravatar
D-Platoon
Beiträge: 157
Registriert: Di 14. Feb 2017, 13:12

Re: Vorstellung leider noch ohne KAT

Beitrag von D-Platoon » Di 13. Jun 2017, 14:25

Danke!
Ist mittlerweile eingeflossen ;)

Bei Änderungen und Verbesserungen gerne in dortigem Fred mitquatschen ;)
Meine fahrbaren Untersätze:
  • MAN AS 718A, 18PS, Bj. 1954
  • BMW 320d touring, 150PS Bj. 2005
  • BMW R 1200 GS Adventure, 125PS, Bj. 2014
  • MAN KAT1 5t mil gl, 256PS, Bj. 1978

OliM
Beiträge: 189
Registriert: Fr 2. Jun 2017, 09:41

Re: Vorstellung leider noch ohne KAT

Beitrag von OliM » Di 27. Jun 2017, 09:31

hussl1 hat geschrieben: Mein Kleiner steht im 15-Minuten-Umkreis um Freiburg und mit etwas Mühe habe ich ohne Connections einen
überdachten, trockenen, umzäunten, videoüberwachten und nachts Security-betreuten Stellplatz für 40 Euro
im Monat bekommen!
Wenn das selbst in Freiburg geht, sollte das in Waldshut doch kein Problem sein.
Moin zusammen,

der Kat wird dieses Jahr vermutlich noch nichts (im Moment ist das Angebot ja aber sowieso überschaubar). Nichts desto trotz befasst man(n) sich trotzdem mal so ein bisschen mit Infrastruktur. Das war damals mit dem Wohnwagen schon nicht einfach, für den Kat sieht es gar nicht prickelnd aus. Bei uns entstehen zwar in der Nähe wieder schöne Garagen mit 4x12 m und entsprechender Höhe, aber 4 € / m² im Monat ist mir fürs Hobby dann doch zu viel (TÜV, SP, bisserl Diesel, etc. kommt ja noch dazu). Schlimmstenfalls müsste das gute Stück dann eben im Freien stehen und zumindest von oben mit einer Plane abgedeckt werden. Mal sehen.

Noch erwähnen möchte ich, dass der "Fips" hier im Forum mir und meiner Familie seinen Kat präsentiert hat und das Beste war, dass wir auf dem Feld mal eine Runde drehen durften (auch meine Frau und das macht die ganze Sache zumindest an sich schon mal recht einfach :-))) )

Heute Mittag werde ich mal noch beim TÜV vorsprechen, wie die die Möglichkeit einer H in Kombi mit Womo Zulassung mit Shelter sehen. Der ein oder andere hatte hier ja Erfolg. Ansonsten stellt sich das Problem, das meine Versicherung eine Nutzung für Alltagsfahrten, bzw. Urlaubsfahrten als Oldtimer-LKW nicht akzeptiert, Falls Womo geht, bleibt die Horror Steuer, von daher wäre eine Kombi aus beidem natürlich super. Mal schauen, was die Herren beim TÜV sprechen. Ansonsten lese ich hier mal weiter.

Grüßle Oli
Grüßle Oli

(Für was man sowas braucht?? Wer hat behauptet das man sowas braucht?? :mrgreen: )

Benutzeravatar
D-Platoon
Beiträge: 157
Registriert: Di 14. Feb 2017, 13:12

Re: Vorstellung leider noch ohne KAT

Beitrag von D-Platoon » Di 27. Jun 2017, 13:39

OliM hat geschrieben: Ansonsten stellt sich das Problem, das meine Versicherung eine Nutzung für Alltagsfahrten, bzw. Urlaubsfahrten als Oldtimer-LKW nicht akzeptiert.
Was das betrifft, frag mal bei der Zurich nach. Die waren bei mir am "kulantesten" was solche Dinge angeht. Die Allianz war zwar mit 112,- im Jahr günstiger, aber nur, wenn man als alleiniger Fahrer eingetragen ist. Bei mehreren Fahren ist man schon bei 165,-. Da hab ich mich dann für die Zurich entschieden (180,-) und hab ein ruhiges Gewissen, auch mal abseits eines Oldtimertreffens unterwegs sein zu dürfen ;)
Meine fahrbaren Untersätze:
  • MAN AS 718A, 18PS, Bj. 1954
  • BMW 320d touring, 150PS Bj. 2005
  • BMW R 1200 GS Adventure, 125PS, Bj. 2014
  • MAN KAT1 5t mil gl, 256PS, Bj. 1978

fips
Beiträge: 111
Registriert: So 1. Apr 2012, 20:20

Re: Vorstellung leider noch ohne KAT

Beitrag von fips » So 2. Jul 2017, 12:03

OliM hat geschrieben: Noch erwähnen möchte ich, dass der "Fips" hier im Forum mir und meiner Familie seinen Kat präsentiert hat und das Beste war, dass wir auf dem Feld mal eine Runde drehen durften (auch meine Frau und das macht die ganze Sache zumindest an sich schon mal recht einfach :-))) )

Grüßle Oli
Na da hab ich doch mein Ziel erreicht!

Nichts ist schöner, als wenn die ganze Familie mitzieht und ein gemeinsames Projekt hat.

Gruß Sven

Antworten