Ich bin's, der Mahlekolben

alle Tips und Fragen, die bei der Neuanschaffung eines KAT anfallen

Moderator: D-Platoon

Antworten
Mahlekolben
Beiträge: 82
Registriert: Mo 13. Mär 2017, 13:52

Ich bin's, der Mahlekolben

Beitrag von Mahlekolben » Mo 13. Mär 2017, 19:49

Ah - ich glaube, hier muss ich hin! Wenn's falsch sein sollte, bitte verschieben.

Ich möchte mich gerne vorstellen:

Hallo werte Freunde des kultivierten Fahrens, hallo geschätzte Mitglieder!

Ich freue mich, ein so umfangreiches Forum zu einem der Themen gefunden zu haben, dem ich mich in nächster Zeit stärker widmen möchte.

Mein Name ist Michael, ich bin 43 Jahre alt und wohne inmitten des Münsterlandes, wo ich seit über 10 Jahren auf selbständiger Basis im Bereich der EDV unterwegs bin.

Neben der EDV (die irgenwie zu den Hobbys gehören muss, wenn man sie einigermaßen sinnvoll betreiben will) bin ich vielseitig interessiert. Fotografie gehört eher technisch dazu, dennoch freue ich mich über jedes, meiner Meinung nach, gelungene Bild. Hauptsächlich gilt mein Interesse alten, mechanischen Uhren, an denen ich gerne selbst Hand anlege. Und eben dieses "selbst Hand anlegen" in diesem Bereich ist mein Schwerpunkt in der spärlichen Freizeit.

Mein Nick stammt noch aus Zeiten, als Bildschirme grün oder wahlweise bernsteinfarben waren. Grau kam, glaube ich, erst später hinzu. Ansonsten ging es überwiegend um FTP und Telnet. Als das Internet begann, zum Internet und bunt zu werden, wurde ich quasi aus einem Hinterhalt heraus nach einem Usernamen gefragt. Da ich kreativ eher an der Entwicklungsstufe zur Amöbe kratze, fiel mir nichts besseres ein, als mich an die Kolben von Mahle in meinem Quattro zu erinnern, mit denen ich ihn damals ausgestattet hatte. Unter diesem Nick bin ich auch an anderen Stellen des Internets zu finden.

Ich bin ich - und das bin ich halt überall, wo ich gerade bin. Und wer weiß, vielleicht kennt mich der eine oder andere schon aus einer anderen Ecke des Internets oder sogar aus dem echten Leben (Oh, wei...)

Von meiner Seite her kommt neben EDV, Fotografie und Schrauben an alten Uhren das Schreiben mit Füllern, das Interesse für alte, deutsche Schrift, das Rasieren mit Messern, der gelegentliche Genuss einer Pfütze Single-Malt Whiskys und das händische Aufgießen des morgentlichen Kaffees mit frisch gemahlenen Bohnen hinzu.

Tja, und dann gibt es da noch den KAT. Immer wieder mal. Auch Wochen und Monate mal nichts, doch dann ruft er sich mir schon wieder heftig ins Gedächtnis.

Den KAT kenne ich aus meiner Zeit bei der Bundeswehr. Dort trieb ich 8 Jahre lang mein Unwesen und schied mit doppelter Camping-Erfahrung aus. Als Instandsetzer hatte ich häufig Berührung mit den KATzen und hatte sogar noch einen technischen Laufbahnlehrgang auf dem 8x8 absolviert. Einweisungs- und Überprüfungsfahrten konnte ich vom Golf bis zum SLT nachweisen, den ich auch für einige Zeit unter meiner Fittiche hatte. Bedienerschein für alle drei Modelle inklusive, Mammut kenne ich nur aus dem Internet.

Bei einigen, schüchternen Blicken in Euer Forum wurden bei mir einige, längst geschlossen und vergessen vermutete Schubladen wieder geöffnet. So erinnerte ich mich wieder an die gelbe Lampe im Motorraum und an den besonderen Feststellbremshebel, der ein Haltestellen-Zeichen trug. Wozu auch immer.

Naja, wie soll ich sagen... "Es kribbelt!". Dieses Kribbeln hin und wieder mag ja noch ganz lustig sein (wie auch die ersten Gespräche darüber), doch nehmen die Abstände ab und die Anfälle werden heftiger, nachhaltiger.

Doch wie bei der Anschaffung einer echten Katze bedarf es auch hier, zunächst die Umgebungsparameter zu prüfen. Wobei: Platz wäre ja da, Angst vor der Technik habe ich nicht, gefahren sind wir schon oft und lang genug und die Gedanken kreisen... Ja! Ich hätte sogar schon einen Einsatzzweck, mit dem ich mir den tatsächlichen Nutzen selbst und durchaus auch für mich glaubhaft vorlügen könnte...

Ich hoffe, dass ich mich hier zunächst gut einlesen darf. Vielleicht kann ich dann bald hier und dort schon einen kleinen Kommentar hinterlassen.

Ich freue mich auf eine gute Zeit mit Euch und verbleibe

mit freundlichen Grüßen


Michael
Viele Grüße

Michael

Benutzeravatar
cguenther
Beiträge: 284
Registriert: So 27. Okt 2013, 13:01

Re: Ich bin's, der Mahlekolben

Beitrag von cguenther » Mo 13. Mär 2017, 19:54

Hallo,

vielen Dank für die Vorstellung. Etwas mehr Individualität bei der Texterstellung hätte ich schon angemessen empfunden. Stil ist nicht nur ein Ende des Besens.

https://www.stilmagazin.de/forum/showthread.php?t=28309
Bild

LG
Carsten

Benutzeravatar
manny
Beiträge: 1297
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 21:23

Re: Ich bin's, der Mahlekolben

Beitrag von manny » Mo 13. Mär 2017, 20:19

*watsch* :lol:
Wer später bremst ist länger schnell...

Mein Fuhrpark:
BMW 320D Touring E46 Bj 2003
KTM EXC 500 Six Days 2018
MAN KAT 7t Mil GLw 462
MAN KAT 5t Mil GLw 461
MAN F2000 19.604FLT Bj 99

Benutzeravatar
Hemges
Händler
Beiträge: 469
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 12:40

Re: Ich bin's, der Mahlekolben

Beitrag von Hemges » Mo 13. Mär 2017, 20:58

Bääämmm !!!

@Carsten, bist aber wieder hart heute :D

Hallo Michael,
trotzdem ne nette lange Vorstellung und Willkommen hier....
Wo warst denn beim Bund? Einheit / Dienstgrad?
Interresiert mich immer wenns um Instler geht :!:

Grüße Markus

Grüße Markus

Meine Pünktlichkeit drückt aus, daß mir deine Zeit so wertvoll ist wie meine eigene...

Benutzeravatar
cguenther
Beiträge: 284
Registriert: So 27. Okt 2013, 13:01

Re: Ich bin's, der Mahlekolben

Beitrag von cguenther » Mo 13. Mär 2017, 21:36

Hemges hat geschrieben:@Carsten, bist aber wieder hart heute :D
... iss doch wahr... Serienbrief zur Vorstellung... Facepalm...

http://www.penexchange.de/forum_neu/vie ... 1&p=175267
Bild

LG
Carsten

Mahlekolben
Beiträge: 82
Registriert: Mo 13. Mär 2017, 13:52

Re: Ich bin's, der Mahlekolben

Beitrag von Mahlekolben » Mo 13. Mär 2017, 22:07

Naja, so hart sind Deine Schläge nicht, immerhin hast Du bewiesen, dass Du mit dem Internet umgehen kannst...

Was soll ich denn anderes schreiben, wenn es um mich selbst geht?

Stil ist keine Kettensäge.
Viele Grüße

Michael

Mahlekolben
Beiträge: 82
Registriert: Mo 13. Mär 2017, 13:52

Re: Ich bin's, der Mahlekolben

Beitrag von Mahlekolben » Mo 13. Mär 2017, 22:23

Hemges hat geschrieben: Wo warst denn beim Bund? Einheit / Dienstgrad?
Interresiert mich immer wenns um Instler geht :!:

Grüße Markus
Hallo Markus!

Ich war in Rheine Gellendorf, 3./Inst., die ich als OFw verlassen habe.
Viele Grüße

Michael

Benutzeravatar
snufflebit
Beiträge: 25
Registriert: Sa 14. Feb 2015, 23:52

Re: Ich bin's, der Mahlekolben

Beitrag von snufflebit » Mo 13. Mär 2017, 23:55

Hi Michael,

dann haste ja vllt. mal an meinem 4x4 geschraubt. Der kommt aus Rheine.
Bin im übrigen auch mitten im Münsterland ansässig. 8-)

Gruß Ralf

Mahlekolben
Beiträge: 82
Registriert: Mo 13. Mär 2017, 13:52

Re: Ich bin's, der Mahlekolben

Beitrag von Mahlekolben » Di 14. Mär 2017, 01:30

Hallo Ralf!

Ja, das mit Deinem 4x4 wäre schon möglich - hoffentlich hält noch alles!

Bin zwar KFZ-Meister, aber der Titel sagt nicht unbedingt was über meine Kenntnisse aus...

Eigentlich waren es meist die üblichen Sachen, die wir erledigt haben: Inspektionen, Bremsen neu machen, ausgeschlagene Spurstangenköpfe erneuern, Undichtigkeiten beseitigen, Anlasser und Lichtmaschine tauschen. Sowas halt.

Je länger ich darüber nachdenke, desto mehr fällt mir wieder ein.

Telgte ist knapp 30km von hier - vielleicht geht ja mal was, wenn über meinen Start hier ein wenig Gras gewachsen ist...
Viele Grüße

Michael

Benutzeravatar
Hemges
Händler
Beiträge: 469
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 12:40

Re: Ich bin's, der Mahlekolben

Beitrag von Hemges » Di 14. Mär 2017, 07:31

Morgen Michael,
mach Dir keinen Kopf, andere fallen hier sofort mit ner Verkaufsanzeige ein....als ersten Beitrag ......... :naughty:
Das finde Ich viel schlimmer...
Mit Rheine hatte Ich leider nichts zu tun, nicht zu meiner aktiven Zeit... denke das war immer zu weit weg.
Ich war nur ein wenig über die Wehrdienstzeit in Ellwangen/Jagst beim 1.Transp.Btl 10 . 96/98.
War eine herrliche Zeit !! Dort :idea:
Das mit dem KAT ging mir ähnlich, da mußt du Dir nicht mal viel vormachen um einen zu kaufen.....
Einfach reinsetzen und es kommen all die schönen erinnerungen wieder hoch :dance:
Markus

Grüße Markus

Meine Pünktlichkeit drückt aus, daß mir deine Zeit so wertvoll ist wie meine eigene...

Mahlekolben
Beiträge: 82
Registriert: Mo 13. Mär 2017, 13:52

Re: Ich bin's, der Mahlekolben

Beitrag von Mahlekolben » Di 14. Mär 2017, 13:44

Naja, eigentlich bewege ich mich recht geschickt durchs Internet. Bin selbst Admin in einem Forum und habe schon so einiges erleben dürfen. Bis auf so ein Entgegentreten - das ist neu für mich.

Ich kann mir richtig vorstellen, wie Carsten vor seinem Rechner saß, nur, um noch eine dieser Vorstellungen zu finden. Hätte er richtig hingesehen, wäre aufgefallen, dass etwa 50% gleich sind, sich aber auch gut 50% nur um den KAT drehen.

An meinem Lebenslauf und an meinen Interessen ändert sich halt nicht allzu viel, von daher sind die 50% schon gerechtfertigt.

Den Aufriss, den Carsten hier veranstaltet hat, halte ich hingegen für völlig daneben.

Ausgehakt hat's bei mir mit "Facepalm" - da musste ich selbst erst mal googlen. Das dabei in mir entstandene Bild schildere ich lieber nicht. (Fährt so eine dicke Kiste und sagt "Facepalm"... klingt irgendwie nach rosa Handtasche... "Facepalm..."). Bei Gelegenheit schaue ich mal nach seiner eigenen Vorstellung hier im Forum.

Mitglied ist Carsten selbst in keinem der beiden genannten Foren, jedenfalls nicht unter seinem Namen hier. Vielleicht unter einem anderen Namen. Ansonsten muss er nach meinem Text hier gesucht haben.

Komisches Hobby.

Wer ich bin, habe ich geschrieben - da braucht niemand suchen. Wie ich schon schrieb: "Ich bin ich - und das bin ich halt überall, wo ich gerade bin."

Dummerweise stehe ich nun als Vollpfosten da - und aus der Nummer muss ich erst mal wieder rauskommen.

Schöner Start...

Naja.

Wenn ich Rheine richtig in Erinnerung habe (es ist gut 15 Jahre her!), dann war das grundsätzlich eine Nachschieber-Kaserne. Die beiden Inst.-Kompanien sind kurz vor meinem Eintreffen erst zusammengelegt worden, entsprechend wurden "freundliche Feindschaften" gepflegt. Die Kampfmittelbeseitiger kamen, glaube ich, erst nach meinem Ausscheiden nach Gellendorf.

Sonst gab es noch drei oder vier Trapo-Kompanien, von denen eine mit den SLT ausgestattet war, die wir für sie in Stand setzten. Deren Hauptsitz ist, meine ich, Werlte gewesen, wo wir recht häufig im Rahmen eines Inst-Kommandos waren. Es war wohl günstiger, ein paar Mann mit Werkzeugen zu entsenden, als die ganze Flotte bei uns auf den Hof zu stellen.

Die Kaserne ist mittlerweile im Zuge der Umstellung aufgegeben worden. In unseren alten Liegenschaften tummeln sich Kleinunternehmer, in "meinen" alten Hallen liegen Ersatzteile für Windkrafträder. Auf großen Teilen des Arreals sind Wohnhäuser entstanden. Wo wir früher marschierten, werden nun Kinderwagen geschoben. Es hat sich ein Ehemaligen-Verein gebildet, der sich monatlich trifft.
Viele Grüße

Michael

Benutzeravatar
der_jens
Beiträge: 314
Registriert: Do 18. Jul 2013, 14:24

Re: Ich bin's, der Mahlekolben

Beitrag von der_jens » Di 14. Mär 2017, 13:50

"Dummerweise stehe ich nun als Vollpfosten da"
Das halte ich für ein Gerücht. ;-) Also:

Herzlich willkommen hier!
Hochmut kommt vor dem Trecker... ;)

Benutzeravatar
Zentralgestirn
Beiträge: 1044
Registriert: So 1. Apr 2012, 14:49

Re: Ich bin's, der Mahlekolben

Beitrag von Zentralgestirn » Di 14. Mär 2017, 14:15

Herzlich willkommen hier. Danke für die sehr ausführliche nette Vorstellung. Mir hat sie gefallen.

Und hoffen wir mal, dass es glatter weiter geht wie bisher.

Versuche es positiv zu sehen, solche Beiträge sind wie Filter zu verstehen. Denn Sie offenbaren allen Lesern, mit wem man sich nicht auf einen Kaffee treffen möchte ;)

Grüße Sebastian

AndreasE
Beiträge: 1844
Registriert: Do 1. Nov 2012, 21:07

Re: Ich bin's, der Mahlekolben

Beitrag von AndreasE » Di 14. Mär 2017, 15:27

Willkommen hier Michael.
Mahlekolben hat geschrieben: Dummerweise stehe ich nun als Vollpfosten da - und aus der Nummer muss ich erst mal wieder rauskommen.
Naja, nicht wirklich, aber schmunzeln mußte ich ob des Hoppalas schon. Rauskommen geht recht schnell, normale Plauderei ist meistens die beste Medizin gegen "unintentional introductions" ....
Allerdings hast Du aus meiner Sicht den Ball zum Intro-Eigentor selbst vorgelegt. Das dauert im Internetzeitalter keine 5 Sekunden Aufwand (Carsten war schneller) und in Zeiten der Alternate Facts, Trollen, Filterblasen und Echochambers ist es sogar empfehlenswert, Angaben und Informationen zu korrelieren. Buche es einfach mental aus, oder sieh es positiv: Hier interessiert sich zumindest Einer für dich - das ist im Internetzeitalter eh nicht mehr selbstverständlich :-)
Schöner Start...
Zumindest unüblich :-)

Zum Hobby.
Ja,es gibt hier eine realtiv kleine, aber im Allgemeinen sehr nette Community (zum Thema KATzen), vorzugsweise den alten KAT 1 und den danach folgenden A1 und A1.1 Modellen, sowie den US Geschwistern und dem österreichischen Großonkel S-LKW, der sich ein paar Gene vom KAT 1 Neffen ausgeborgt hat.

Also, wie willst Du es angehen?
1) Info zu den einzelnen Modellen
2) Suchst Du etwas Bestimmtes?
3) Hast du schon ein Fahrzeug im Auge?
4) Benötigst Du Zusatzinfo (Wie erkläre ich es der Frau, Wie überlebt man den Nachbarn, Wo parke ich in der Innenstadt, Wie kommt man wieder aus dem Parkaus heraus, etc ...)
5) Hast Du einen Plan/Vision/Strategie wofür der Kleine herhalten muß ?
6) Willst Du mal wo mitfahren, oder reicht einmal Handauflegen, bzw. probesitzen? Es läßt dir sicher einer den Vortritt beim Reifenwechsel nach der Winterpause - Werkzeug wird gestellt.
7) Willst Du wissen, was Ersatzteile kosten? Auch wenn Du nicht fragst, wir sagen es gerne.
8) Was weißt du über die Fahrzeuge. Was willst Du wissen und was weißt du noch nicht, was du wissen solltest?
9) Willst du eine typische Tankrechnung sehen, oder das dazupassende Gesicht des Tankwarts?
10) Trägst Du dich mit dem Gedanken, wirklich nur ein Fahrzeug zu wollen, oder gibst du gleich auf und suchst eine größere Garage für die kommende Sammlung?

Also, fühlt dich willkommen, mach es dir bequem und plaudere einfach mit.

LG, Andy

Makulatur
Beiträge: 181
Registriert: Sa 18. Jan 2014, 13:05

Re: Ich bin's, der Mahlekolben

Beitrag von Makulatur » Di 14. Mär 2017, 16:48

"Den Aufriss, den Carsten hier veranstaltet hat, halte ich hingegen für völlig daneben. "


Mach Dir nichts daraus - das hat er bei mir auch schon einmal versucht. Er muss halt immer mal zuerst einen Raushauen bevor sein Hirn aktiviert ist....einfach Laufen lassen und abhaken.
Ist schießlich deine persönliche Vorstellung und Entscheidung, die jeder zu respektieren hat - PUNKT!


Also, herzlich WILLKOMMEN auch von mir.
Weniger ist mehr, deshalb MAN KAT...

X Hannibällchen X
Beiträge: 91
Registriert: Mi 18. Mai 2016, 14:11

Re: Ich bin's, der Mahlekolben

Beitrag von X Hannibällchen X » Di 14. Mär 2017, 19:02

Mahlekolben hat geschrieben: Ich hätte sogar schon einen Einsatzzweck, mit dem ich mir den tatsächlichen Nutzen selbst und durchaus auch für mich glaubhaft vorlügen könnte... .
Warum muss man(n) sich das eigentlich immer irgendwie "hinlügen"? Gibt ja auch genug mit Golf tiefer, breiter ohne wirklichen Sinn... :D

Wir haben die Schätze in blau kennengelernt, Ladekran dann Kipper ;) . Als dann mal wieder die Fallschirmjäger ihre jährliche Bodensee-Übung absolviert haben und mit einer ganzen Kolonne hier eingefallen und mir auch noch entgegen genommen sind...

"Schatz, wenn kein blauer geht, in Flecktarn sind sie auch schick..."

Okay, immerhin hat er uns anschließend einiges beim Firmenumzug Geld gespart.

Allerdings wird Nr. 2 sich beim Kies selber holen wohl nicht so amortisieren wie ihr kleiner Bruder :D :D :D

Herzlich willkommen!

Gruß Larissa
Zuletzt geändert von X Hannibällchen X am Di 14. Mär 2017, 20:42, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
snufflebit
Beiträge: 25
Registriert: Sa 14. Feb 2015, 23:52

Re: Ich bin's, der Mahlekolben

Beitrag von snufflebit » Di 14. Mär 2017, 19:11

Mahlekolben hat geschrieben:Telgte ist knapp 30km von hier - vielleicht geht ja mal was, wenn über meinen Start hier ein wenig Gras gewachsen ist...
Ach übrigens braucht über die Sache kein Gras zu wachsen. Wenn Du in der Nähe bist einfach PN.

N Kaffee und kuckn geht immer. Wenns die Zeit erlaubt und die Sonne lacht vllt. auch ne Runde drehen.

Gruß Ralf

Mahlekolben
Beiträge: 82
Registriert: Mo 13. Mär 2017, 13:52

Re: Ich bin's, der Mahlekolben

Beitrag von Mahlekolben » Di 14. Mär 2017, 20:43

Herzlichen Dank für Euer Willkommen!

Ja: Carsten hat mich im Internet gefunden. Bravo. Ein ganz großes Bravo!

DAFÜR STEHT DER BLÖDSINN JA FÜR JEDERMANN LESBAR DORT, WO AUCH IMMER ICH ES HINTERLASSEN HABE!!!

Warum sich das nun gegen mich wenden soll, erklärt sich mir nicht.

Analog zu oben könnte man jedem mit einem Facebook-Account den Vogel zeigen - so ein Quatsch! Nun reicht's aber wirklich.

So langsam fühle ich hier aber wieder Boden unter meinen Füßen... Und wenn ich mir meine Tapete nach da unten betrachte, ist es mal wieder länger geworden, als vorhersehbar war. Aber ich habe mir Mühe gegeben, alle Fragen zu beantworten. Es ist noch vieles im Konjunktiv geschrieben, vielleicht ändert sich das ja bald in den Imperativ:

Seit gut zwei, drei Jahren durchstöbere ich immer wieder Euer Forum, schaue mir Bilder an und lese Eure Beiträge. Hier werden tolle Berichte gezeigt, ob nun von Reisen, Treffen oder Arbeiten an den Fahrzeugen. Gerade Marcels Beiträge sind hochinteressant, er hat ein hohes Fachwissen und verfügt über viel Praxis - teilt beides jedoch offen und ohne Vorbehalte. Das ist großartig!

Wie gesagt, kenne ich die KATs aus vergangenen Tagen und ich vermisse das Motorbrubbeln schon ordentlich. Das vom 50-2 auch, aber hier wären weitere Gedanken schon mit ein wenig Wahnsinn behaftet!

Eine Sammlung wird es sicher nicht werden, ein 4x4 soll reichen (so imposant ein 8x8 auch sein mag) - da bin ich bescheiden genug :-).

Ich müsste noch mit unserem Bauern sprechen, wo ein Platz für die artgerechte Haltung und Pflege eingerichtet werden könnte. Im Zweifel auch gerne auf eines Nachbarn Hof. Nur nicht zu weit weg, ich würde ihn maximal mit dem Fahrrad erreichen wollen. Schön wäre eine kleine Halle, abschließbar, mit Strom, Waschgelegenheit und Platz für KAT, etwas Werkzeug, Öl, Ersatzteile und 'ne Kiste Bier oder zwei.

Vorstellen könnte ich mir ein "So.-KFZ Werbeträger", was es so natürlich nicht gibt. Aber in die Richtung soll es gehen. Auffällig genug ist er ja. Vom Tarnanstrich befreit in weiß oder einem dunklen Blaugrau wirkt er auch nicht mehr so sehr militärisch-erdrückend. Vielleicht mit einem kleinen Alu-Shelter drauf. Habe da schon mal mit Photoshop rumgebastelt, das sah ganz nett aus!

Ich vertreibe Produkte von zwei Notebook-Herstellern, die ganz gut mit dem KAT harmonieren. Da wäre bestimmt was möglich, auch, was Messebesuche betrifft.

Spinnereien für später wären z.B. die neue Vorderachse mit Sperre (wozu auch immer) und ein Doppel-H-Getriebe mit Split. Bei sorgsamem Umgang kann man so vielleicht noch den einen oder anderen Liter Diesel einsparen (nicht, um jemals das Getriebe wieder hineinzufahren, sondern eher, damit man es einfach hat und damit kein anderer mehr damit fahren will...).

2014 wäre "unser" Jahr gewesen! Da gab's hier nämlich ordentliches Hochwasser... Zu gerne hätte ich den überheblichen Prokuristen eines meiner Kunden mit seinem aufdringlichen Mercedes aus dem Wasser gezogen - das hätte ein Spaß werden können!

Nicht, dass ich was gegen Mercedes hätte - ich habe ja selbst einen. Es gibt halt nur Modelle und Ausstattungen, die in Kombination von Zusatz- und Anbauteilen eher wie eine Ludenkarre anmuten. Und eben jene Kiste meinte ich, die ich gerne und mit breitem Grinsen aus den Dreck gezogen hätte.

Tatsächlich denke ich allerdings, dass man, wenn man schon so ein Fahrzeug hat, hier und dort auch Hilfe leisten sollte. Natürlich immer im Rahmen der eigenen Möglichkeiten und ohne wirkliche Gefahren einzugehen, dafür gibt es andere Institutionen. Auch kann man mit einem KAT selbst ordentlichen Schaden anrichten, z.B. einen unter Wasser parkenden PKW übersehen. Dazu glaube ich, dass die Akzeptanz für diese Fahrzeuge erhöht wird, auch, wenn man selbst mal wieder im Sommer an der Eisdiele vorbei fährt. Das ist ähnlich, wie mit den Traktoren, die Frühjahr, Sommer und Herbst auf der Landstraße nerven, im Winter aber brav Schnee schieben dürfen... Nebenher denke ich daran, eventuell und irgendwann, einen Generator und eine Schmutzwasserpumpe mit mir herumschleppen zu wollen. Wer weiß, wann Zeit und Gelegenheit kommen? Oder gar Not?

Sorgen und Bedenken bereitet mir eigentlich nur die Politik. Wie lange werden wir noch mit H-Kennzeichen unbehelligt fahren dürfen? Wie weit gehen die Diesel-Diskussionen noch?

Natürlich ist der Betrieb eines KAT eine kleine Umweltsauerei für sich. Doch wird hier kaum jemand täglich voll beladen 400...600km abreißen, dafür gibt es andere Fahrzeuge, die das tatsächlich schneller, günstiger und sauberer können. Und solange Batterien für "Zero Emissions"-Fahrzeuge in Fernost unter unbekannten Umständen gefertigt werden, ist das für mich eh keine Alternative, sondern Provokation.

Wirklich Sorgen machen mir derzeit nur Fälle, in denen für mich tatsächliche Probleme auftauchen.

Wer hilft, wenn man den KAT ein wenig überschätzt und ihn auf dem Acker bis an die Achsen eingebuddelt hat?

Wer hilft, wenn tatsächlich mal ein schwerer Motor- oder Getriebeschaden auftritt und der ganze Krempel ausgebaut werden muss? Wer kommt (gegen Kostenerstattung, natürlich!) "mal eben" mit einem Tieflader vorbei oder zerrt das Ding mit seinem 8x8 aus einem Graben? Es machte schon Sinn, warum die schweren Kranfahrzeuge immer zum Schluss der Kolonne gefahren sind...

Früher hatten wir Panzer, die wir davor geschnallt hatten. Das war ein Anruf über den obergefreiten Dienstweg - und kurz darauf wurde man von jemandem aus einem Eisenschwein heraus angegrinst. Dann wurde es einmal kurz laut, es grummelte durchaus angenehm im Magen, die Sicht wurde getrübt und *schwupps* stand man wieder auf festem Boden. Es hat noch nicht einmal großartig geruckelt - es ging eigentlich immer nur schön sanft vorwärts, eben da, wo es vorher halt gar nicht mehr ging. Der Kollege musste dann natürlich auch noch eine Runde drehen, damit man dann auch gleich zwei Fahrzeuge zum Reinigen hatte. Sollte ja auch beiden Spaß machen... Oder so ähnlich. Nach der Schweinerei traf man sich gerne beim Bier und am Würstchengrill.

Ansonsten finde ich in meinem Kundenstamm gleich zwei LKW-Werkstätten, die bei einem bekannten Distributor zu guten Kursen einkaufen. Ich bin mir sicher, dass ich da hin und wieder Hilfe bekommen kann. Wenn es allerdings ans Eingemachte geht (z.B. Spiel am Wandler einstellen), stehe ich recht dumm da, da die Jungs vor Ort sich eigentlich um andere Technik kümmern und ich selbst nicht tief genug drin stecke.

Wenn ich dann auf das Forum und seine Mitglieder zurückgreifen könnte... Ja! Das wäre schon klasse!

Ansonsten bin ich für so ziemlich jeden Blödsinn zu haben. Wenn also jemand in meinem Einzugsbereich meine Hilfe wünscht (oder brauchen kann), würde ich mich gerne zur Verfügung stellen. Helfen finde ich gut - ich bin eher altruistisch eingestellt: Lieber geben, als nehmen. Viel davon!

Ohne Quatsch: Wenn jemand hier in der Ecke (ich nenne mal im Uhrzeigersinn: Hörstel, Ibbenbüren, Tecklenburg, Lengerich, Ladbergen, Telgte, Münster, Altenberge, Nordwalde, Laer, Horstmar, Steinfurt, Wettringen, Neuenkirchen, Rheine) oder knapp dahinter Hilfe braucht, wäre ich gerne zur Stelle! Was auch immer dabei herauskommt - und wenn es ein Toaster wird! Solange Werkzeug gestellt wird...

Übrigens wäre morgen ein passender Tag für einen KAT: Ich muss Rechner, Monitore und Drucker zu einem Kunden liefern und muss dazu bestimmt fünf mal fahren. Das wäre so eine Geschichte, wo ich mit dem KAT tatsächlich günstiger und wesentlich schneller unterwegs wäre. Nächste Woche steht eine umfangreiche Verkabelung an - auch da wäre der KAT eine Hilfe, schon alleine für die Brüstungskanäle, die in meinen alten E-Klasse Kombi nur quer rein passen...

Was mich JETZT interessieren würde: Ein kompletter Satz Vorschriften, damit ich mich vorbereitend einlesen kann. Das Fahren an sich ist kein Problem: Das sitzt noch immer und wird auch in 50 Jahren aus dem Schlaf heraus virtuos abrufbar sein: Das sitzt, dafür haben wir beide genug Stunden miteinander verbracht, dafür waren wir ausreichend lange füreinander da! Aber fahren ist nicht alles: Pflege gehört dazu und Wartung ebenso. Und wenn ich ein paar technische Vorschriften bekommen könnte, könnte ich richtige Pflege- Wartungs- und Werkstatt-Arbeiten besser vorbereiten. Wenn ich heute überlege, wie viele von diesen Sätzen damals ohne weiter Beachtung in die Tonne geflogen sind...

Was mich jetzt ebenfalls interessiert, sind Preise, die für verfügbare Fahrzeuge aufgerufen werden. Das ist immerhin ein ordentlicher Schluck aus der Pulle! Gerne Preise für Fahrzeuge, die auch gefahren werden können, ohne gleich nachinvestieren zu müssen. Also mit TÜV und H-Zulassung. Möglichst ohne Unterfahrschutz... Es dürfen sich gerne alle hier anwesenden Händler aufgerufen fühlen, mir das eine oder andere Angebot zu unterbreiten. Bitte keine Fahrzeuge, die als Show-Fahrzeuge in irgendwelchen Steinbrüchen Dienst leisten mussten.

Grundsätzlich halte ich mir für meinen eigenen KAT reichlich Zeit vor. Es muss nicht übermorgen ein 4x4 vor der Tür stehen. Mal schauen, was das Finanzamt noch so von mir will, wie sich der neue Großkunde weiter entwickelt... vielleicht geht da bald was!

Es muss nur "übrig" und sicher verfügbar sein, dann klappt das schon!

Und: Wer weiß? Vielleicht geht ja tatsächlich bald eine PN zu Ralf nach Telgte! Vielen Dank für Dein Angebot! Ist ja hier gleich um die Ecke...
Viele Grüße

Michael

Benutzeravatar
der_jens
Beiträge: 314
Registriert: Do 18. Jul 2013, 14:24

Re: Ich bin's, der Mahlekolben

Beitrag von der_jens » Mi 15. Mär 2017, 10:26

"Wer hilft, wenn man den KAT ein wenig überschätzt und ihn auf dem Acker bis an die Achsen eingebuddelt hat?"

Im Zweifel der 16-jährige Sohn des Bauers mit seinem "Zwergen-Ackerschlepper" samt Rückeschild - Glaub mir, das funktioniert... :roll: :(

Und zu den anderen Berge-Themen gibt's nen tollen Beitrag hier im Forum, da hat auch wer seinen Dicken im Schlamm stecken lassen. ;-)
Hochmut kommt vor dem Trecker... ;)

Benutzeravatar
cguenther
Beiträge: 284
Registriert: So 27. Okt 2013, 13:01

Re: Ich bin's, der Mahlekolben

Beitrag von cguenther » Mi 15. Mär 2017, 11:01

Hi Michael,

nichts für ungut, aber DAS was Du jetzt geschrieben hast, ist doch mal eine Super Vorstellung! Herzlich willkommen, vielleicht trifft man sich ja mal, dann kann man sich sicherlich noch besser austauschen - vielleicht auf "dem" Kat-Treffen. Das wäre sowieso die Empfehlung für jemanden mit Ambitionen, denn kompakter kannst Du Infos, Leute & Gerät gar nicht kennenlernen :-)

LG
Carsten

Mahlekolben
Beiträge: 82
Registriert: Mo 13. Mär 2017, 13:52

Re: Ich bin's, der Mahlekolben

Beitrag von Mahlekolben » Do 16. Mär 2017, 04:57

Naja, ich wollte auch nicht gleich mit der Tür ins Haus fallen...

Alles gut zwischen uns.

(Ihr habt gar keine Smileys, die sich fröhlich zuprosten!)

Dann halt so: Prost!

Ich mache gerade Feierabend, fast 24 Stunden sollten reichen. Bin platt, wie Tausend Russen. Scheiß IT!

Der "Zwergen-Ackerschlepper" macht Hoffnung, allerdings ist des Bauern Lümmel schon über 30 - ob der noch so schön irrational denken kann, wie ich?

Ich freue mich auf eine gute Zeit!

Haut rein!
Viele Grüße

Michael

Benutzeravatar
Saarkat
Beiträge: 1392
Registriert: Di 12. Mär 2013, 14:34
Kontaktdaten:

Re: Ich bin's, der Mahlekolben

Beitrag von Saarkat » Do 16. Mär 2017, 18:19

Moin,

um "saufende Smilies" zu finden, brauchts nicht die Tiefen oder Weiten des www, da reicht im Prinzip ein, sorry für den jetzt kommenden Seitenhieb ;-) :mrgreen: , "Wer lesen kann, ist klar im Vorteil" oder "Augen auf".
Guckst Du unter "Smilies", da steht dann "Mehr Smilies anzeigen" ;)


:obscene-drinkingbuddies: :obscene-drinkingcheers: :orcs-cheers: :obscene-drinkingdrunk: :dance: :whistle:
Gruß

Christoph


Gott erschuf das Turboloch, um den Saugern eine Chance zu lassen

Benutzeravatar
Sam
Beiträge: 70
Registriert: Do 19. Mär 2015, 23:38

Re: Ich bin's, der Mahlekolben

Beitrag von Sam » Do 16. Mär 2017, 21:01

Wat een boeken :lol: :lol: moeilijk om alles om te zetten :doh:

Welkom Michael ,:clap: :clap:

Sam

Mahlekolben
Beiträge: 82
Registriert: Mo 13. Mär 2017, 13:52

Re: Ich bin's, der Mahlekolben

Beitrag von Mahlekolben » Do 16. Mär 2017, 22:10

Hartstikke bedankt!

(Google-Übersetzer)

:obscene-drinkingbuddies:
Viele Grüße

Michael

Antworten